Wichtige Verbesserungen im Alexa Smart Home Die neue Alexa: Alexa Calling, Videotelefonie, Routinen und mehr

Eine Welle von Neuigkeiten zur Sprachsteuerung Amazon Alexa und der Lautsprecher-Serie Echo erreichte uns diese Woche. Bei einem Presse-Event in Seattle verriet Amazon, welche Echo-Modelle in den Startlöchern stehen und über welche neuen Fähigkeiten Sprachassistentin Alexa schon bald verfügt. Alle Neuheiten zur Alexa-Steuerung haben wir im Überblick zusammengefasst.

Alexa ganz natürlich um mehr Licht bitten

Alexa verbessert sich im Smart Home-Bereich

Die Kommunikation mit Alexa verlief bisher etwas mechanisch: „Alexa, schalte Esstisch im Wohnzimmer an“. Das wird sich mit dem nächsten Alexa-Update ändern. Alexa weiß bald, wo wir Licht brauchen und löst auf nur einen einzigen Sprachbefehl eine Kette von Aktionen aus. Zum Telefon greifen brauchen wir durch die Alexa Calling-Funktion auch nicht mehr. Damit ist Alexa endlich fit fürs Smart Home. Tom Taylor, Senior Vice President für den Bereich Amazon Alexa, erklärt die verbesserten Smart Home-Funktionen von Alexa so:

„Wir hatten das erste Echo mit Alexa-Sprachsteuerung mit dem Ziel auf den Markt gebracht, die Art und Weise, wie Kunden mit ihren technischen Geräten umgehen, fundamental zu vereinfachen und zu verbessern. Heute kann Alexa telefonieren, in jedem Raum Musik abspielen, das Licht einschalten oder sogar eine Pizza bestellen. Dennoch stehen wir erst am Anfang und machen Echo und Alexa heute noch besser.“

IKEA TRADFRI - Die günstige Philips Hue Alternative
Smarte Lampen aus Schweden
IKEA TRÅDFRI

Mit TRÅDFRI steigt IKEA in die smarte Lampensteuerung ein. Neben Einsteigersets mit benötigtem Gateway, sind viele einzelne Komponenten erhältlich und können direkt im Onlinestore bestellt werden. Dank Update jetzt auch kompatibel mit Amazon Alexa und Google Home.

Bei IKEA entdecken

Amazon Alexas neue Features im Überblick

Alexa-Routinen

Was wäre das Smart Home ohne Automation? Das hat nun auch Alexa verstanden und setzt Licht, Mediaplayer, Schlösser und Kameras mit nur einem einzigen Sprachbefehl in den richtigen Zustand. Morgens geht auf ein „Alexa, hallo Wach“ zum Beispiel die Feel Good Morning-Playlist auf Spotify los und das Lichtsystem dimmt gelb-orange hoch. Auf ein „Alexa, gute Nacht“ schalten sich sämtliche Entertainment-Geräte aus und die Tür schließt sich.

Wer gar nicht erst mit Alexa sprechen möchte, kann die Smart Home-Routine auch einfach auf eine bestimmte Zeit setzen. Die Routine „Hallo Wach“ kann zum Beispiel unter der Woche immer um 6 Uhr starten, am Wochenende erst um 9 Uhr.

Damit sind die Amazon Echo-Devices endlich kleine Smart Home-Hubs, die unterschiedliche Smart Home-Geräte herstellerunabhängig zusammenführen. Noch mehr Smart Home geht nur mit dem neuen Amazon Echo Plus, der neben WLAN- und Bluetooth-Geräten auch ZigBee-Komponenten in das Smart Home einbezieht. Das Update steht ab Oktober 2017 für alle alten Amazon Echos zur Verfügung und wird in den neuen Geräten bereits enthalten sein.

Alexa versteht natürliche Sprachbefehle

Wir wollen Alexa als freundliche Sprachassistentin ansprechen und nicht wie ein Roboter klingen, um das Licht einzuschalten. Genau das wird mit dem neuen App-Update möglich. Statt „Alexa, dimme Küchenlampe in der Küche um 10%“, heißt es einfach: „Alexa, dimme das Licht um 10 %“. Das ist eine besonders angenehme Verbesserung, durch die Alexas Intelligenzquotient um mehr als 10% steigt. Der Nutzer muss sich so weder die Benamung des Smart Home-Geräts noch des Zimmers merken. Das Update steht ab Oktober 2017 für alle alten und neuen Amazon Echos zur Verfügung.

Amazon Echo Show mit Videotelefonie und Drop In

Alexa Calling, Messaging und Videocalling

Telefonieren und Nachrichten aufs Smartphone schicken - Alexa Calling und Messaging sind die wohl spannendsten neuen Features für Alexa. Um Anrufe per Sprachbefehl zu tätigen, muss der Empfänger lediglich ein Echo-Gerät zuhause haben oder die Alexa-App auf dem Smartphone installieren. Wer sich einen Echo Show leistet, bekommt die Videochat-Option noch dazu.

Drop In-Funktion für Echo Show

Besonders interessant ist die Drop In-Funktion für Echo Show. Hat der Videochat-Empfänger den Zugriff erteilt, kann der Anrufer ohne Anrufannahme auf dem Echo Show des Empfängers erscheinen und bei Freund oder Familie nach dem Rechten sehen. Um die Privatsphäre zu wahren, ist diese Funktion standardmäßig ausgeschaltet. Möchte ich also spontan auf dem Show des Freundes erscheinen, muss er mir den Zugriff individuell erlaubt haben. Ist das der Fall, kann ich ihn jederzeit in der Küche überraschen - zumindest solange er den Drop-In nicht ausschaltet.

Das Update für Alexa Calling, Messaging und Videocalling steht bereits in den nächsten Tagen für alle alten Amazon Echos zur Verfügung und wird in den neuen Geräten bereits integriert sein.

Amazon Echo Lautsprecher mit Sprachsteuerung direkt bei Amazon bestellen
Amazon Echo
Der Bestseller in Sachen Sprachsteuerung

Sichere dir den beliebten Sprachassistenten der ersten Generation für aktuell 179,99 Euro. (Stand: 24.10.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

Was ist kompatibel mit Amazon Alexa?

Die Kompatibilitätsliste von Amazon Alexa ist lang und erweitert sich fortlaufend. Wir haben in einem Artikel Alexa-kompatible Geräte und Systeme zusammengetragen, die sich mit Amazon Echo verbinden können. Einen Überblick zu den Streaming-Diensten für das Echo-Universum haben wir nachgelegt. Zu den mit Alexa-kompatiblen Smart Home-Systemen gehören unter anderem:

IKEA TRADFRI
OSRAM Lightify
Fire TV Stick
Homematic IP
Magenta SmartHome
Philips Hue
Neato Botvac Connected

Der  Saugroboter Neato Botvac-Connected  ist für 679,00 bei Amazon erhältlich. (Stand: 10.08.2017)

 

Amazon Fire TV - Set Top Box
Filme und Serien aus dem Internet
Streaming Lösung für den Fernseher

Amazon Fire TV ermöglicht jederzeit den Zugriff auf Filme und Serien in der Online Mediathek. Entdecken Sie jetzt unzählige Filme und Serien. Alles was Sie benötigen, ist ein freier HDMI-Steckplatz an ihrem Fernseher.

Zu den Angeboten

Die brandneuen Echo-Geräte kommen

Amazon Echo 2 ist ab 31. Oktober 2017 in Deutschland verfügbar
Der Amazon Echo Plus ist ebenfalls ab 31. Oktober in Deutschland erhältlich
Amazon Echo Show ist ab November 2017 in Deutschland verfügbar
Amazon Echo Spot ist ab Anfang 2018 in Deutschland verfügbar

Lesetipps zum Thema Amazon Alexa

Neue Multiroom-Funktion für Alexa-fähige Lautsprecher
Amazon Alexa: Alle wichtigen Sprachbefehle im Überblick
Die besten Alexa Radio-Skills

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?