Smart Home mit der Stimme steuern Amazon Echo Dot in der 2. Generation

Intuitiv und komfortabel soll das Leben im Smart Home sein. Amazon macht es mit Sprachassistentin Alexa möglich: Angeschlossen an den heimischen Router verwandelt Echo Dot (nun in der 2. Generation) die Stimme in eine universale Fernbedienung. Kurz gesagt: Amazons Echo Dot ist ein 360-Grad-Lautsprecher, der über Fernfeld-Spracherkennung verfügt und den Amazon Alexa Service (Sprachassistent) nutzt.

Amazon Echo Dot 2. Generation

Amazon Echo Dot: Sprachsteuerung in allen Räumen

Das Smartphone finden und entsperren, Apps suchen und öffnen – mehrere Untermenüs und Taps später ist der smarte Thermostat endlich auf die Wunschtemperatur eingestellt. Jetzt noch die Lieblingsmusik einschalten und den Abend wohlig im Lieblingssessel verbringen – doch wo ist bloß die Fernbedienung abgeblieben? Das Leben im Smart Home kann mitunter überraschend kompliziert sein. Genau hier setzt der Echo Dot von Amazon an. Das kompakte, diskusförmige Gerät macht die Stimme mithilfe von Amazons Sprachassistentin Alexa zur universalen Fernbedienung: „Alexa, dimme das Wohnzimmerlicht“ – und schon ist die richtige Atmosphäre für den Heimkinoabend geschaffen. Ganz ohne Apps, ohne Fernbedienung, nur über einen einfachen Sprachbefehl.

Die Amazon Echo Dot Lautsprecherbox mit Alexa Funktionalität
Bestseller
Der kleine Bruder des Amazon Echo
Amazon Echo Dot

Der kleine Echo Dot ist jederzeit ansprechbar, beantwortet zuverlässig Fragen und steuert kompatible Systeme via Sprachbefehl. Aktuell ist Echo Dot bereits für 59,99 Euro zu haben (Stand: 16.11.2017)

Jetzt bei Amazon kaufen

Amazon hat den Echo Dot mit vielen Talenten ausgestattet. Er ist ein vollständiger Sprachassistent, der in jedem Raum der Wohnung eine Aufgabe findet. Zum Beispiel im Wohnzimmer an die Stereoanlage angeschlossen, gibt er Musik aus den Online-Bibliotheken von Amazon Prime Music, Spotify oder TuneIn wieder.

Alle vernetzten Anlagen und Lautsprecher lassen sich bequem per Sprache steuern. Aber auch Smart Home-Geräte wie Philips Hue, WeMo, Innogy, tado und viele mehr hören dank Amazon Echo Dot und Alexa künftig aufs Wort. Im Flur beantwortet der kompakte Helfer Fragen mit Hilfe von Informationen aus dem Internet: „Wird es heute noch regnen?“, „Wann fährt der Zug nach München ab?“. Sogar ein Taxi bestellt die Sprachassistentin Alexa über den Dienst mytaxi. Im Schlafzimmer dient der Amazon Echo Dot als smarter Wecker, der sich per Sprachbefehl einschalten lässt und sogar das Licht dimmt. Auch in der Küche ist das Multitalent ein treuer Begleiter, um Timer zu setzen und die Einkaufsliste auf dem neuesten Stand zu halten.

Amazon Echo Dot für jeden Raum im smarten Zuhause

Viele Dienste, eine Stimme - der Echo Dot

Die Sprachassistentin Alexa lernt stets dazu und rüstet den Amazon Echo Dot mit immer neuen Funktionen aus. Sämtliche Aktualisierungen passieren ganz automatisch im Hintergrund über die Cloud, ohne dass der Nutzer aktiv werden muss. So genannte Skills bereichern den Echo Dot darüber hinaus mit Angeboten von Drittanbietern. Beispielsweise lassen sich mit Alexa Bundesligaergebnisse abfragen, neue Rezepte entdecken, Bahnverbindungen prüfen oder Taxis bestellen. Für Amazon Prime-Mitglieder hält Sprachassistentin Alexa übrigens spezielle Angebote bereit. Sie können den Echo Dot außerdem dazu nutzen, ihre Lieblingsprodukte per Sprachbefehl nachzubestellen.

Welche Skills Sie unbedingt ausprobieren sollten, erfahren Sie in unserem Artikel 65 Top Alexa-Skills

Amazon Echo Dot registriert Sprachbefehle

Kontrolle über sein Gerät erhält der Besitzer über die kostenlose App für Fire OS, Android, iOS und Desktop-Browser. Sie erleichtert das Einrichten und Verwalten, indem sie den Echo Dot mit externen Diensten wie Spotify, Google Calendar, etc. verbindet. Darüber hinaus lassen sich in der App kompatible Smart Home-Geräte einrichten, To Do- und Einkaufslisten verwalten, Timer und Wecker einstellen sowie persönliche Wecktöne festlegen.

Technische Daten des Echo Dot (2. Generation)

Technische Details des Echo Dot

  • Größe: 83,5 x 83,5 x 32 mm
  • Gewicht: 163 Gramm
  • WLAN-Verbindung: Dualband-WLAN unterstützt 802.11 a/b/g/n (2,4 und 5 GHz) Netzwerke. Unterstützt nicht die Verbindung zu ad-hoc oder Peer-to-Peer-WLAN-Netzwerken.
  • Bluetooth: Unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für Audiostreaming von Mobilgeräten auf Echo Dot oder von Echo Dot auf Ihren Bluetooth-Lautsprecher. Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP) zur Sprachsteuerung von verbundenen Mobilgeräten. Sprachsteuerung wird nicht auf Mac OS X-Geräten unterstützt. Bluetooth-Lautsprecher mit PIN-Eingabe werden ebenfalls nicht unterstützt
  • Audio: Integrierte Lautsprecher für Sprachfeedback, wenn nicht mit externen Lautsprechern verbunden. 3,5 mm-Stereoaudioausgang für externe Lautsprecher. (Das Audiokabel ist im Lieferumfang nicht inbegriffen)
  • Lieferumfang: Amazon Echo Dot, Netzteil (9 W), USB-Ladekabel und Kurzanleitung

Dank der SmaCup Batteriestation mit eingebauter Power Bank kann der Echo Dot (der 2. Generation) überall mit hingenommen werden. Die  SmaCup Batteriestation ist für 39,99 Euro  auf Amazon verfügbar (Stand: 10.07.2017).

 

Amazon Echo Dot: Technik auf kleinstem Raum

Die komfortable Sprachsteuerung wird ermöglicht durch das äußerst sensible Mikrofon, das sich im Innern des Amazon Echo Dot verbirgt. Genau genommen sind es sogar sieben einzelne Mikrofone, die über Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung in der Lage sind, sogar in lauter Umgebung, beispielsweise bei laufender Musik, aus jeder Richtung Spracheingaben zu erkennen und genau zu verstehen.

Auch von der anderen Seite des Raums reagiert der Echo Dot also sofort auf sein Aktivierungswort „Alexa“ und signalisiert dies mit dem Aufleuchten seiner Leuchtdioden. Wenn sich mehr als ein Amazon Echo oder Echo Dot in der Wohnung befinden, reagiert die Sprachassistentin Alexa intelligent nur von dem Gerät aus, das dem Sprecher am nächsten ist. Dank des integrierten Lautsprechers kann der Echo Dot als smarter Wecker und Küchenassistent eingesetzt werden. Im Gegensatz zum großen Bruder Amazon Echo aber liefert der Dot Stereosound nur über externe Lautsprecher, die sich per Bluetooth oder Klinkenkabel anschließen lassen.

Konversation mit Amazon Alexa

Käufer des Echo Dot sollten sich natürlich im Klaren darüber sein, dass sämtliche Funktionalität des Geräts auf der Cloud beruht. Alle Sprachbefehle und Informationen, die an die Sprachassistentin Alexa übermittelt werden, werden also zunächst über das Internet an Amazon-Server gesandt und dort ausgewertet. Um stets einsatzbereit zu sein, hört der Echo Dot immer zu, übermittelt Daten aber erst dann, wenn das Aktivierungswort „Alexa“ gefallen ist. Über einen Knopf lässt sich das Mikrofon temporär auch komplett ausschalten.

Der   Amazon Echo Dot in der 2. Generation kostet bei Amazon  gerade 60 Euro (Stand:10.03.17).

 

Lesetipps zum Thema Echo Dot

Amazon Alexa | So will Amazon Ihr SmartHome revolutionieren
55 witzige Alexa Easter Eggs
Diese Produkte sind mit Alexa steuerbar
65 Top Alexa-Skills in der Übersicht
Amazon Echo: Unterhaltung mit Alexa statt Technik im Smart Home
Echo Dot und Amazon Tap - die neuen Amazon-Alexa Geräte
Die eigene Musik mit dem Amazon Echo hören? Das geht!​​​​​​​

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.