Ab sofort sind individuelle Handlungsmuster möglich Blink Überwachungskamera jetzt auch mit IFTTT-Funktionen

Das bisherige Wireless Smart HD Camera-System von Blink musste manuell ein- und ausgeschaltet werden und selbst die Timerfunktion konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass keine Handlungsmuster möglich waren. Eine Einbindung in ein Smart Home System war offiziell nicht vorgesehen und nur für erfahrene Tüftler über Umwege machbar. Doch jetzt soll der neue IFTTT-Channel von Blink allen Kamerabesitzern deutlich mehr Flexibilität ermöglichen.

Die Blink Überwachungskamera hat immer ein Auge auf Ihr Zuhause

Nutzungsmöglichkeiten des neuen IFTTT Channel

Im Moment gibt es zwar noch nicht viele Auswahlmöglichkeiten im Blink IFTTT-Channel, aber aus den bereits vorhandenen lässt sich schon jetzt einiges machen. Zum Beispiel ist die direkte Koppelung eines August smart Lock Türschlosses mit der Überwachungskamera kein Problem mehr. Dadurch aktiviert sich die Kamera ganz bequem beim Abschließen der Haustür selbst.

Die zweite Generation des August Smart Lock ist HomeKit-kompatibel

Alternativ kann sie sich durch Nutzung der Geofencingtechnologie einschalten, wenn das letzte Familienmitglied das Haus verlassen hat. Besitzer einer Blink Überwachungskamera haben sogar die Option über ihren Facebook- oder Twitteraccount durch einen bestimmten Post oder Tweed ihr System von unterwegs scharf zu stellen oder auszuschalten. Last, but not least lassen sich bestimmte Zeiten festlegen, an denen die Überwachung stattfinden soll - Zum Beispiel während einer mehrtägigen Geschäftsreise oder nachts ab einer bestimmten Uhrzeit. 

Ist die Kamera erst einmal aktiviert sind weitere Handlungsmuster denkbar: Unter anderem kann sie smarte (Hue) Lampen einschalten oder eine Alarmsirene auslösen, falls sich ungebetene Besucher dem Haus nähern.

Unterwegs das Zuhause im Blick

Die Blink Überwachungskamera registriert nicht nur Bewegungen und löst daraufhin Abschreckungsmaßnahmen aus, sondern sie informiert auch zeitgleich ihren Besitzer. Wahlweise schickt das System eine e-Mail, sendet einen Bewegungsalarm über den Team-Messenger Slack oder ruft beim Wohnungsbesitzer an. Der kann sich dann per Videostreaming die Aufnahmen mit nur ein bis zwei Sekunden Übertragungszeit ansehen und weitere Maßnahmen ergreifen.

blink IFTTT-Channel Startseite

Weitere Informationen über die neuen IFTTT-Funktionen und viele Anregungen sind direkt auf dem Blink-Channel zu finden.

Lesetipps zum Thema blink

blink XT rüstet wetterfestes Gehäuse und Nachtsicht nach
blink - kabellose Kamera mit kostenloser Cloudspeicherung
Überwachungskamera Test-Überblick 2018: WLAN-Kamera Vergleich

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Befristete Aktion - jetzt testen!
Amazon Prime: 1 Monat kostenlos

Mit Amazon Prime heute und morgen auf Millionen von Prime Day Angeboten bei Amazon Zugriff haben. Die stärksten Rabatte des Jahres nicht verpassen.

Jetzt 1 Monat kostenlos testen! 

Jetzt testen