Smartes Sicherheitssystem zum Einstiegspreis CES 2018: Clevere Überwachungskamera Canary View für Einsteiger

Die Sicherheitsexperten von canary haben auf der CES in Las Vegas ihre neue intelligente Indoor Sicherheitskamera Canary View vorgestellt. Das All-in-One-Sicherheitssystem richtet sich an Einsteiger und will mit einem günstigen Einstiegspreis überzeugen. Das Sicherheitssystem bietet eine 1080p HD-Auflösung und einen integrierten Alarm, sowie eine Notruffunktion, die sich durch Knopfdruck aktivieren lässt.

Das Sicherheitssystem Canary View soll mit seinem günstigen Einstiegspreis für jeden erschwinglich sein

Canary View mit integrierter Künstlicher Intelligenz

Die Überwachungskamera Canary View nutzt eine integrierte Künstliche Intelligenz, um Alarm-Nachrichten an das Smartphone seines Besitzers zu senden, wenn es unbefugte Personen in Räumen entdeckt. Der Nutzer kann sich dann via Smartphone mit der Canary View-Kamera verbinden und sieht, was im Zuhause vor sich geht.

Das Sicherheitssystem Canary View streamt das Videobild in HD-Qualität aufs Smartphone

Canary View verhindert Falschalarm

Die Kamera von Canary View bietet HD-Auflösung und wartet mit einer Nachtsichtfunktion auf, desweiteren arbeitet ein intelligenter Bewegungssensor im Inneren des Geräts, der zwischen „falschem Alarm“ und „Ernstfall“ unterscheiden kann und nur dann Alarm schlägt, wenn es tatsächlich nötig ist und nicht nur zufällig der Hauskater durch das Überwachungsbild streift. Mit einem Druck auf den Knopf, der sich auf der Oberseite des Gerätegehäuses befindet, kann der Besitzer – so er zuhause ist – einen Notruf an die Polizei oder Feuerwehr absetzen – zumindest in den USA. Mit welcher Funktion der Druckknopf für den deutschen Markt belegt wird, bleibt spannend.

So funktioniert die Installation von Canary View

Die Installation von Canary View ist in nur drei Schritten möglich:

  • Canary View auf einem Regal, Tisch oder anderen Platz im Raum aufstellen
  • Dann das Canary View Sicherheitssystem mit einer Steckdose verbinden
  • Ist Canary View mit einer Stromquelle verbunden, muss es nur noch im WLAN-System eingebunden werden.
Das Alarmknopf auf der Gehäuseoberseite des Canary View soll im Notfall die Polizei informieren

Canary View: Das wachsende Sicherheitssystem

Der Hersteller canary verspricht, sein Überwachungssystem via Software-Updates zu erweitern. Ziel sei es, dem Nutzer mit dem Kauf der Hardware ein komplettes Sicherheitssystem zur Verfügung zu stellen, das keine nachträglichen Hardwarekäufe benötige. Extras, wie eine 30-Tage-Archivierung von Videos, das Abrufen von Überwachungsvideos, eine Videokonferenzfunktion, sowie das Streamen von Überwachungsvideos über die canary Web-App erfordern jedoch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Wer dafür kein Geld ausgeben will, kann die kostenlose Mitgliedschaft in Anspruch nehmen, die allerdings nur eingeschränkte Funktionalitäten zur Verfügung stellt.

Canary View arbeitet bald mit Amazon Alexa

Was die Kompatibilität mit anderen Produkten anbelangt, verspricht canary dass es in den kommenden Wochen einen Skill für Amazon Alexa geben soll. Dieser soll dann verfügbar sein für Echo Spot, Echo Show und kompatible Fire TVs. Nutzer sollen darüber Live-Videostreams von ihren Canary-Geräten streamen können, indem sie zum Beispiel sagen: „Alexa, zeige mir das Wohnzimmer“. Die Zusammenarbeit mit Google Assistant und Wink soll laut canary bereits funktionieren.

Amazon Echo Show, Schwarz ist für 119,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 18.11.2018)

 

Vorteile des Canary View Sicherheitssystems

  • Günster Preis für ein komplettes Sicherheitssystem
  • Schickes Design
  • Spielend einfache Installation
  • Durchdachter Funktionsumfang

Nachteile des Canary View Sicherheitssystems

  • Sinnvolle Premiumfunktionen nur mit kostenpflichtigem Abo nutzbar
  • Kostenlose Registrierung für bewegungsaktivierte Aufzeichnungen nötig
Das Indoor-Überwachungssystem Canary View versprüht zylinderförmigen Charme

Fazit zum Canary View Sicherheitssystem

Das canary Alarmsystem macht es einem schwer. Das Gerät ist durchdacht konzipiert und bietet Singles, die den größten Teil des Tages in der Arbeit verbringen ein rudimentäres Gefühl der Sicherheit bezüglich Hab und Gut. Oder zumindest die Chance, im Falle eines Einbruches noch rechtzeitig die Polizei informieren zu können. Der günstige Preis macht das Sicherheitssystem fast schon zum Impulskauf.

Leider fallen für viele sinnvolle Funktionen ein kostenpflichtiges Service-Abonemment an. Wer mit der Basis-Sicherheitsversorgung gut leben kann und sich die Option eines späteren Upgrades offen halten will, macht aber nichts falsch. Denn selbst mit Basisfunktionen ist eine Überwachungskamera zum Schutz des Eigentums immer noch besser als keine.

Canary View: Technische Details

  • Kamera: HD mit 1080p Sensor und Bewegungserkennung
  • Sichtfeld: 147 Grad Weitwinkel
  • Nachtmodus: Automatische Umschaltung in den Nachtsichtmodus
  • Audio: Mikrofon und integrierter Lautsprecher, 2-Wege Canary Talk (Mitgliedschaft erforderlich)
  • Sensoren: Umgebungslicht und kapazitiver Berührungssensor
  • Maße: 152,4x76,2 mm (Höhe und Durchmesser)
  • Gewicht: 372 Gramm
  • Sicherheit: Verschlüsselte Cloud-Speicherung, SSL/TLS-Webtransfer, AES 256-bit Verschlüsselung
  • Stromversorgung: 100-240 Volt

Preise und Verfügbarkeit der Canary View Sicherheitslösung

Canary View wird derzeit nur auf der US-amerikanischen Webseite des Unternehmens zum Kauf angeboten. Der Preis liegt bei günstigen 99 US-Dollar. Laut canary soll der internationale Verkaufsstart noch in diesem Frühling stattfinden, der Preis für Deutschland steht noch nicht fest.

 

Weitere Neuheiten der CES 2018

CES 2018: Ring stellt Lichtstrahlerserie Beams und Überwachungskameras vor
CES 2018: LG implementiert Künstliche Intelligenz ThinQ in TV
CES 2018: Die Technik-Trends der Consumer Electronics Show

Alle Neuigkeiten zur CES 2018 im Überblick

Überwachungskamera Test-Überblick 2018: WLAN-Kamera Vergleich
Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.

verwandte Themen
Smart Home Preisvergleich
Über 700 Produkte zum besten Preis
home&smart-Preisvergleich

Mit dem home&smart-Preisvergleich über 700 Smart Home Produkte für das vernetzte Zuhause finden.
Wir haben die besten Angebote und Preise von über 30 Online Shops im Vergleich.

Zum Preisvergleich
Herbstangebote bei Amazon in der Aktionswoche
19. bis 26. November
Cyber-Monday-Woche bei Amazon.de

Nicht verpassen: Aus zehntausenden Angeboten mit bis zu 50 Prozent Rabatt wählen • 
Produkte bekannter Marken aus nahezu allen Bereichen als Angebot des Tages oder Blitzangebot verfügbar

Angebote anzeigen