Konkurrenz aus dem Niedrigpreis-Segment Eufy - die neue Smart Home-Marke von Anker

Die Firma Anker hat sich in den letzten Jahren zu einem großen Namen im Segment Smartphone-Zubehör entwickelt. Bislang war der Hersteller für günstige Akkus, Powerbanks und Kopfhörer bekannt. Konsequent entwickelt der Konzern aus Hongkong seine Marke jetzt weiter und dringt in den spannenden Markt des Smart Homes vor. Unter der neu lancierten Marke Eufy sind bereits einige Produkte auch auf dem deutschen Markt erhältlich. Bislang beschränkt sich das smarte Angebot leider auf zwei Roboterstaubsauger (Eufy RoboVac 11 und Eufy RoboVac 20) und u.a. eine Solarleuchte – echte Smart Home-Komponenten wie Funksteckdosen, Sensoren oder Thermostate lässt das Sortiment bislang missen.

Eufy Staubsaugerroboter im Einsatz im Smart Home

Weder smart noch innovativ

Staubsauger, Luftbefeuchter, Schreibtischlampen und Lichtschläuche – so recht überzeugt die Produktpalette aus dem Hause Anker, lanciert unter dem neuen Markennamen Eufy, noch nicht. Zugute halten kann man Anker trotzdem, dass die angebotene Elektronik recht durchdacht daher kommt, beispielsweise glänzt die taghelle Schreibtischlampe Lumos E1 (bislang nicht in Deutschland erhältlich) mit einem USB-Anschluss, über den sich Tablet, E-Reader oder Smartphone besonders schnell laden lassen. Vernetzen, automatisieren oder zentral steuern lassen sich die Produkte nicht. Sie verfügen weder über eine WLAN- oder Bluetooth-Verbindung, noch kommunizieren sie über einen der bekannten Funkstandards. Im Grunde präsentiert die Firma Anker unter der Marke Eufy bisher nur eine überschaubare Palette moderner Haushaltsprodukte. Tatsächlich auffällig ist allerdings der für Anker typische günstige Kaufpreis. Von Heimautomatisierung oder der Integration in bestehende Systeme wie Apples HomeKit, der Sprachsteuerung mit Siri oder Amazons Alexa, kann dabei keine Rede sein.

Saugroboter Eufy RoboVac 11

Erfolgreiche Produktkonzepte kopieren und für einen günstigeren Preis anbieten – mit dieser Strategie hat sich Anker bereits im hartumkämpften Markt für Smartphone-Accessoires behaupten können. Mit der gleichen Vorgehensweise drängt sich jetzt die Tochtermarke Eufy auf den Markt für smarte Haushaltsgeräte. Schon auf den ersten Blick fällt die erstaunliche Ähnlichkeit des Saugroboters Eufy RoboVac 11 mit den bekannten Staubsaugermodellen des namhaften Herstellers iRobot auf: Das gleiche diskusförmige Design, komplett mit Seitenbürste und Auffangbehälter samt HEPA-Filter. Auch das Produktversprechen scheint 1:1 von der Konkurrenz übernommen: Der RoboVac 11 soll die Wohnung selbständig reinigen, findet bei leerem Akku von selbst zurück in die Ladestation, erschließt sich selbst den günstigsten Reinigungsweg durch den Raum, fährt über Unebenheiten wie Teppichränder und vermeidet Treppenstufen.

Tatsächlich schneidet der günstige Saugroboter von Eufy in Tests gut ab und kann sich durchaus mit der Konkurrenz messen lassen. Zugunsten des guten Preis-/Leistungsverhältnisses müssen Kunden allerdings auf einige Extras verzichten, mit denen höher preisige Modelle von iRobot oder Neato aufwarten. Darunter zählen beispielsweise so genannte virtuelle Wände, mit deren Hilfe sich der Aktionsradius der selbständig fahrenden Staubsauger eingrenzen lässt.

eufy Logo von Anker

Technische Details

  • Li-ion-Akku für eineinhalb Stunden ununterbrochene Reinigung
  • Drei-Punkt-Reinigungssystem mit zwei Seitenbürsten, einer Rollbürste und hoher Saugkraft
  • Kratzfeste Oberfläche aus gehärtetem Glas
  • Infrarotsensor und Fallsensor, um Hindernisse zu erkennen
  • Vier Reinigungsmodi: Auto-, Flecken-, Ecken- und Einzelzimmermodus
  • Lieferumfang: Eufy RoboVac 11, Fernbedienung, Ladestation, Netzteil, Reinigungserkzeug, HEPA-Style-Filter, vier Seitenbürsten, Bedienungsanleitung

Solarleuchte Eufy Solarlux 440

Mithilfe von Sensoren und einem eigenen Solarpanel kann die Solarleuchte Eufy Solarlux 440 für den Außenbereich zumindest clever genannt werden. Ähnliche Produkte gibt es viele, aber auch im Lampensegment kann die Firma Anker mit ihrem gewohnt günstigen Preisangebot punkten. Mit 22 LEDs, die eine Helligkeit von 440 Lumen erzielen, erhellt die Lampe dunkle Ecken wie Garageneinfahrten und Gehwege. Während der Sonnenstunden am Tage lädt das integrierte Solarpanel den Akku auf. Am Abend erkennt die Leuchte selbständig anhand von Tageslichtsensoren, ob es dunkel ist und schaltet sich bei Bewegung selbständig ein. Mit ihrem Bewegungssensor macht die Wandleuchte Personen in einem Radius von 120° und einer Entfernung von bis zu acht Metern aus. Da sie mit nach IP65 als wetterfest zertifiziert ist, kann sie auch an ungeschützten Stellen angebracht werden.

Eufi-Solarlampe @ eufylife.com

Technische Details

  • 22 LEDs
  • 440 Lumen
  • Sensorbereich von knapp acht Metern im 120°-Winkel
  • 2200 mAh-Li-Ion-Batterie
  • Wasserfest nach IP65
  • Lieferumfang: SolarLux 440, zwei Wandhaken, zwei Schrauben, Bedienungsanleitung

Preise und Verfügbarkeit

Sämtliche Produkte, die unter dem neuen Markennamen Eufy lancieren, sind ausschließlich über Amazon erhältlich. Dies ist ein Konzept, das sich bereits für den Mutterkonzern Anker als äußerst erfolgreich erwiesen hat. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Online-Shopping-Giganten profitieren die Kunden von besonders kurzen Lieferzeiten. Aktuell werden für den deutschen Markt nur zwei Produkte angeboten: Die solarbetriebene Wandleuchte für den Außenbereich Eufy Solarlux 440 ist für ca. 20 € erhältlich. Die günstige Alternative zu iRobots Roomba, der Eufy RoboVac 11 Saugroboter, gibt es auf Amazon für ca. 185€.

Weitere Informationen zum Produktsortiment der Marke Eufy sind auf der Webseite des Herstellers zu finden.

homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

Neues zu Haushaltsgeräte