Supplychain und Consumer Experience optimieren EVRYTHNG als Geburtshelfer für neue IoT-Produkte

Im 21. Jahrhundert, findet EVRYTHNG, sollte sich jedes Unternehmen Gedanken über smarte Erweiterungen für die Produktpalette, aber auch für das Supply Chain Management machen. Einerseits erweitern vernetzte Sensoren das Leistungsspektrum, andererseits sorgen Tracking-Codes und Konsumenten-Apps dafür, dass Produkte sogar über den Entstehungsprozess hinaus verfolgt werden können. Das ist nicht nur interessant, um Prozesse und Marketing zu optimieren, sondern auch um Produktherkunft und nachhaltige Produktion nachzuweisen. EVRYTHNG bietet Knowhow, Hardware und Software, um Unternehmern den Einstieg ins IoT zu erleichtern. Damit kann der Markteintritt deutlich beschleunigt werden. Mithilfe von EVRYTHNG konnte iHome beispielsweise das fünfte HomeKit-kompatible Gerät weltweit auf den Markt bringen.

Ein schneller Weg zum IoT-Produkt könnte zu EVRYTHNG führen

Mehr Intelligenz ist mehr Nutzerfreundlichkeit

Die Vision von EVRYTHNG ist kein vollständig digitalisiertes Leben, sondern ein leichteres Leben durch kluge Geräte. Der Mehrwert für den Verbraucher soll der Antrieb für jegliche IoT-Entwicklungen sein. Durch Sensoren und entsprechende Apps kann beispielsweise ein Fahrrad nicht nur fahren, sondern für Sicherheit und Orientierung sorgen. EVRYTHNG hilft bei der Entwicklung von Hardware und Software, um neue IoT-Produkte schnell und professionell umzusetzen. Im Bereich der Smart Home-Devices ist die Kompatibilität mit anderen (Smart Home-)Plattformen besonders wichtig. EVRYTHNGs Cloud-Lösung sorgt deshalb für die Verbindung unter anderem mit HomeKit, Nest und Facebook. Damit jedes Unternehmen mit den speziellen Anwendungen arbeiten kann, integriert die EVRYTHNG Software Supply Chain-Systeme und CMS-Systeme wie SAP.

Ob QR-Code auf der Packung oder Sensor mit Cloudanbindung - Evrythng nutzt alle Kanäle des IoT

Das Angebot eines Produktes bietet nicht nur die Möglichkeit, einmalig Umsatz zu machen, vielmehr soll eine persönliche Interaktion mit dem Kunden hergestellt werden, die ihm bei der Kaufentscheidung hilft, zusätzliche Informationen liefert (etwa zum Herkunftsort) oder ihm einen Bonus bietet (Gewinnspiele, Sammelaktionen, Rezepte). Individuelle QR-Codes und Apps sorgen dafür, dass der Inhalt der Kommunikation an den Kontext, beispielsweise die Tageszeit oder die Aktionshistorie des Nutzers, angepasst werden kann. Die Nutzererfahrung kann mit einfachen Mitteln mittlerweile um ein Vielfaches gesteigert werden. Und damit auch der Umsatz.

Ein Beispiel hierfür ist ein Pilotprojekt der Firma Diageo, die es Kunden in Brasilien per individuellem QR-Code ermöglicht, ein Foto-Label zum Vatertag zu gestalten.

EVRYTHNG - Intelligente Produkte zur Marktanalyse

Natürlich zeichnen sich vernetzte Produkte vor allem durch ihre Nachverfolgbarkeit aus. Entlang der Supply Chain können Produkte oder Produktkomponenten Informationen zu ihrem Standort oder ihrem Zustand über die EVRYTHNG Cloud mitteilen. Auch nach dem Verkauf stehen dem Unternehmen marketingrelevante Informationen zur Verfügung. Nutzen Kunden die QR-Codes auf der Verpackung wird ersichtlich, in welchem Gebiet die Produkte genutzt werden. Dazu können sie anhand des QR-Codes selbst checken, ob es sich um ein Originalprodukt oder ein Plagiat handelt.

Apple HomeKit Licht & Sicherheit Starter ermöglicht den einfachen Einstieg ins smarte Zuhause
Perfekt für iPhone und Co.
Works with Apple HomeKit

Smart sein und sparen: Die Apple HomeKit Startersets von tink.de ermöglichen iOS-Nutzern mit wenigen Klicks den Einstieg ins smarte Zuhause. Die Geräte lassen sich anschließend direkt im Control Center steuern.

Bei tink entdecken

Schneller und ausgereifter Markteinstieg

Es gibt viele gute Ideen für den sinnvollen Einsatz von IoT-Kompontenten und Sensoren. Da aber Unternehmen oft gleichzeitig auf dieselbe Idee kommen, verleiht ein schneller Produktlaunch den Marktvorteil. Der hält natürlich nur vor, solange sich das Produkt bewährt und die aktuellen Möglichkeiten der Interaktion und Verbindung ausschöpft. iHome bringt in einem Testimonial für EVRYTHNG auf den Punkt, wieso sich die Zusammenarbeit für sie gelohnt hat:

„EVRYTHNGs Echtzeit IoT Daten und Identitäsmanagement Plattform kombiniert unsere Tast-, Kontroll- und Energiemanagement-Systeme mit ihrer Skalierbarkeit, Ökosystem-Kompatibilität, offene Web-Standards und IoT-Expertise um die beste und robusteste Betriebsplattform zu kreieren.“

Kurz gesagt: EVRYTHNG ergänzt das Fachwissen des eigenen Unternehmens mit seinem IoT-Angebot. Durch die vielen Projekte sind sie dabei in der Lage, auch potenzielle Flops zu vermeiden...

Nicht alles ist besser mit Internet-Anschluss

Im neuesten Blog-Post verweist EVRYTHNG darauf, dass es nicht immer sinnvoll ist, Geräte smart zu machen. Als Paradebeispiel hierfür wird der Juicero innerhalb der IoT-Branche gerade zerrissen. Der Juicero ist ein smarter Mixer für 400 Euro, der die Kunden per In-App-Kauf an speziell konzipierte gefrorene Säfte binden soll. Nicht nur, dass die Preisgestaltung exorbitant daneben ist. Es stellte sich heraus, dass sich die Fruit-Packs auch ganz ohne Mixer in einen Smoothie verwandeln lassen – durch Auftauen. Damit war das smarte Gadget schlichtweg nutzlos. EVRYTHNG besitzt die Branchenexpertise, solche peinlichen und kostspieligen Fehlgriffe zu vermeiden. Dafür bietet sich das Unternehmen auf Wunsch auch als reiner Consulting-Partner an.

Foto vom Beam Projektor inkl. eingebaute Lautsprecher
Tragbarer Beamer
Beamer Labs Projektor

Der Beam Labs Projektor projiziert Filme und Botschaften an die Familie.

Zum Angebot

Nachhaltigkeit als IoT-Schlagwort

Vor allem das Prädikat „nachhaltig produziert“ entwickelt sich zum entscheidenden Marktvorteil bei vielen Konsumgütern. Konsumenten wollen wissen, woher die Produkte stammen und unter welchen Bedingungen sie produziert werden. Damit Unternehmen zuverlässige Daten über die Nachhaltigkeit ihrer Produktion über QR-Codes herausgeben können, arbeitet EVRYTHNG mit der Sustainable Apparel Coalition (SAC) und Avery Dennison zusammen. Die SAC bietet mit ihrem Higg-Index ein anerkanntes standardisiertes Prüfwerkzeug, mit dem Hersteller ihren Einfluss auf die Umwelt, soziale Strukturen und Arbeitsplätze messen können. In Kombination mit den nachhaltigen Identitätslabeln von Avery Dennison können Unternehmen ihre Prozesse auf Nachhaltigkeit hin überprüfen und die gewonnenen Informationen an die Endkunden ausspielen.

Investoren lieben EVRYTHNG

Im März 2017 konnte EVRYTHNG das Serie B-Funding mit 24,8 Millionen Dollar für erfolgreich erklären. Zu den neuen Investoren zählen Cisco Investments, Samsung, BHLP, Atomico, Dawn Capital und Advance Vixeid Partners. Die Partnerschaften sollen die kontinuierliche Weiterentwicklung der Plattform sicherstellen, neue Stellen im EVRYTHNG-Team finanzieren und weitere Partner anlocken. Wie die bereits bestehenden Kooperationen mit SAC, Avery Dennison, Sigfox und Things Connected zeigen, ist EVRYTHNG offen für strategische Partnerschaften, die synergetisch auf ein besseres Internet der Dinge abzielen. Nach eigenen Angaben verhilft das Tech-Unternehmen derzeit bereits 300 Millarden Produkten jährlich zur digitalen Geburt (#BornDigital).

Lesetipps zum Thema IoT

Ein eigenes Netz für das Internet der Dinge
Gemeinsamer IoT-Standard: Bündnis zwischen Thread-Group und OCF
Was ist Google Brain?

Alle News aus unserer Rubrik Smart in den Tag
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?