FRITZ!Box 7583, FRITZ!Box 6591 Cable, FRITZ!Box 5491 und 5490 AVM: Neue FRITZ!Box Modelle für Gigabit-Geschwindigkeit und LTE

Netzwerk- und Router-Experte AVM hat auf dem Mobile World Congress seine neusten FRITZ!Box-Modelle für Breitbandanschlüsse mit Gigabit-Geschwindigkeit vorgestellt. Dabei setzt der Kommunikationsspezialist weiter auf eine DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen. Die neuen Modelle von AVM FRITZ!Box 7583, FRITZ!Box 6591 Cable, FRITZ!Box 5491 und 5490 und FRITZ!Box 5890 LTE sind damit bereit für die nächste Breitband-Generation und WLAN Mesh-Netzwerken für zuhause.

AVM hat auf dem Mobile World Congress 2018 seine neuen FRITZ!Box-Modelle vorgesetellt

Die neue FRITZ!Box 7583 für G.fast- und VDSL-Anschluss

Die neue FRITZ!Box 7583 unterstützt G.fast mit 212 MHz und VDSL inklusive Supervectoring 35b. Das Datenübertragungsverfahren G.fast gilt als Nachfolgestandard zu VDSL2 gilt. Für noch mehr Geschwindigkeit kann die FRITZ!Box die Geschwindigkeit durch Bonding verdoppeln. Im Single-Line-Betrieb erreicht sie damit Downloadraten von bis zu 1,5 GBit/s bei G.fast und 300 MBit/s bei Supervectoring 35b. Gebündelt sind Datenraten von bis zu 3 GBit/s bzw. 600 MBit/s möglich.

FRITZ!Box 6591 Cable für den Gigabitausbau in Kabelnetzen

Für Gigabit-Kabelnetze hält AVM die FRITZ!Box 6591 Cable bereit. Die FIRTZ!Box erreicht Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream. Provider können den Upstream flexibel einstellen. Erreicht werden die Geschwindigkeiten dank einer 2x2-DOCSIS-3.1-Kanalbündelung. Bei DOCSIS 3.1 handelt es sich um eine technische Plattform, die Datendienste über Rundfunkkabelanschlüsse. Die DOCSIS 3.1-Spezifikation unterstützt Datenraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und 1 GBit/s im Upstream.

FRITZ!Box 5490 leistet Übertragungsraten von bis zu 1GBit/s - unter idealen Bedingungen

FRITZ!Box 5491 und 5490 für den direkten Einsatz an der Glasfaserdose

Gleich zwei neue Endgeräte präsentierte AVM für Glasfasernetze. Die FRITZ!Box 5491 unterstützt GPON (Gigabit Passive Optical Network), eine Technologie die Datenraten von bis zu 2,5 Gigabit/s im Downstream und 1,25 Gigabit/s im Upstream ermöglicht. Die FRITZ!Box 5490 arbeitet mit aktiver Punkt-zu-Punkt-Technologie (AON).

FRITZ!Box 5890 LTE für schnelles Internet per Mobilfunk oder DSL

AVM FRITZ!Powerline 1240E WLAN Set
Neuester Powerline-Standard mit bis zu 1.200 MBit/s -16%
Neuester Powerline-Standard mit bis zu 1.200 MBit/s
UVP 79,00 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 18.09.2018

Wer in Bezug auf schnelles Internet auf Internet per Mobilfunk angewiesen ist, darf sich auf die FRITZ!Box 5890 LTE freuen. Das Gerät bietet Internet per Mobilfunk oder DSL und schafft Datenraten von bis zu 300 MBit/s. Eine zukünftige FRITZ!OS-Version, die AVM auf der MWC zeigte, soll mit der FRITZ!Box 6890 LTE gleichzeitig über Mobilfunkt und DSL-Anschluss einsetzbar sein. Mit entsprechenden Mobilfunk- und DSL-Tarifen sollen so im Downstream „unter optimalen Bedingungen“ gebündelte Datenraten von bis zu 600 MBit/s möglich sein.

FRITZ!Boxen im Heimnetzwerk: DECT-Basis für Smart Home und Telefonie

Alle genannten FRITZ!Boxen von AVM verfügen über die Möglichkeit der Heimvernetzung. Dualband-WLAN, Gigabit-WAN und LAN-Anschlüsse sorgen für den internen Datendurchsatz im Heimnetzwerk und zwischen Geräten im Smart Home. In den Modellen ist eine Telefonanlage integriert, wobei der DECT-Funkstandard die Basis für Telefonie und FRITZ Smart-Home-Anwendungen stellt.

Amazon Echo 2, Hellgrau Stoff ist für 99,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 18.09.2018)

 

Weitere Infos zum Smart Home mit FRITZ!Boxen

FRITZ!Box von AVM als Smart Home Zentrale nutzen
FRITZ!Box 7590 Router mit schnellem WLAN AC weicht Störungen aus
FRITZ!Box 6591 Cable mit Turbo-Modus fürs Kabelnetz

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.