Durchgängige Unterhaltungen mit Google Assistant – so geht‘s Google Assistant Update: Sprachbefehle ohne „Hey Google“

Ein Update für Google Assistant soll das Erteilen von Sprachbefehlen an Googles Sprachassistenten Google Assistant ab sofort vereinfachen. Wie der Suchmaschinen-Riese Google in seinem Unternehmensblog mitgeteilt muss Google Assistant nur beim ersten Sprachbefehl mit „Hey Google“ aktiviert werden. Innerhalb einer gewissen Zeitspanne können dann Folgebefehle ohne die Aktivierungs-Wörter „Hey Google“ an den Sprachassistenten gerichtet werden.

Google Assistant Unterhaltungen laufen jetzt natürlicher ab - auch ohne "Hey Google"

Unterhaltungen mit Google Assistant werden natürlicher

Wer zukünftig nicht bei jedem Sprachbefehl an den Google Assistant mit „Hey Google“ beginnen will, muss die Funktion erst in der Google Home-App aktivieren. Dazu geht sind folgende drei Schritt nötig:

Die Google-Einstellungen für "Durchgängige Unterhaltung" befinden sich in der Google Home App
  1. Oben links in der Google Home App das Hauptmenü öffnen
  2. Auf Weitere Einstellungen tippen
  3. In den Menüpunkt Einstellungen tippen
  4. Ganz unten auf „Durchgängige Unterhaltung“ tippen
  5. Den Schalter aktivieren

Durchgängige Unterhaltung mit Google Assistant: Die neuen Möglichkeiten

Ist die Funktion „Durchgängige Unterhaltung“ aktiviert, können Nutzer von Google Assistant und Besitzer eines intelligenten Google Home Lautsprechers nachdem sie Googles Sprachassistenten eine Frage gestellt haben, nachfragen, eine Erinnerung einrichten oder etwas zu Ihrer Einkaufsliste hinzufügen, ohne jedes Mal "Hey Google" sagen zu müssen.

Am Ende eines Sprachkommandos kann eine Unterhaltung mit "Danke" oder "Stopp" beendet werden. Für den ersten Aufruf von Google Assistant müssen Assistant-Geräte weiterhin mit "Ok Google", "Hey Google" oder mit einem physischen Auslöser aktiviert werden. Google Assistant wartet bei aktivierter Funktion nur einen gewissen Zeitraum auf weitere Fragen oder Anweisungen.

Weitere Infos zu Googles Sprachassistenten Google Assistant und Alexa

Google Assistant – Sprachsteuerung für das Smart Home
Diese Geräte sind mit Google Home kompatibel
Google Home-Lautsprecher im Test: Infos, Funktionen und Preise

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Befristete Aktion - jetzt testen!
Amazon Prime: 3 Monate kostenlos

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Sparkassen-Aktion: Jetzt 3 statt nur einem Monat kostenlos! 
(gültig bis 31.10.2019)

Jetzt testen