Modulare Infotainment-Plattform Harman für Connected Cars der Spitzenklasse

Ein Blick auf Harmans B2B-Kundenliste lässt erkennen, mit welcher Größe wir es hier zu tun haben: Jaguar, Lamborghini, Rolls-Royce, Mini. Das sind nur einige der bekannten Automarken, für die Harman Infotainment-Systeme entwickelt. In gebührendem Umfeld - dem Hard Rock Hotel & Casino Las Vegas - wurde am Beispiel des Schweizer Elektroautos Rinspeed Oasis gezeigt, was Connected Car heute bedeutet.

Harman Modulares Infotainment-System Connected Car

Who’s Harman?

Als Marktführer im Bereich Infotainment-Technologie stellt Harman Automobilherstellern modulare Hardware und vernetzbare Betriebssysteme zur Verfügung, die per Download immer auf dem Stand der Dinge bleiben. Bekannt ist Harman für die Sound-Tochter JBL, macht die größeren Gewinne aber längst mit Infotainment-Plattformen. Auf der CES 2017 in Las Vegas ließ es sich das Unternehmen nicht nehmen, groß aufzufahren und demonstrierte seine Stärke beispielhaft am Underdog Rinspeed Oasis und Chrysler Pacifica. Schwerpunkte der End-to-End System-Compute-Plattformen sind Augmented Reality, personalisierte Sprachassistenz, Gaze-Tracking (Blickerkennung), Smart-Home-Funktionen und IT-Sicherheit.

LIVS - Life-enhancing Intelligent Vehicle Solutions

Bereits vor einem Jahr stellte Harman seine Life-enhancing Intelligent Vehicle Solutions (LIVS) auf der Consumer Electronics Show vor. Seither entwickelt der Audio-Spezialist die Connected-Car-Plattform ständig weiter. Wirft man heute einen Blick in das Designer-Auto Rinspeed Oasis, zeigt sich ein futuristisch schwebendes Armaturenbrett mit zwei 5K-Displays, die leicht gewölbt sind. Das Infotainment-System wird über Sprachbefehle gesteuert oder liefert einfach von selbst personalisierte Daten. Mittels Zugriff auf Twitter beispielsweise schlägt das System eine Alternativroute vor, sobald es aufgrund von Großveranstaltungen zu Stauungen kommen könnte.

Durch die zusätzlich integrierte Gestensteuerung kann man sich durch die Anwendungen auch „wischen“ und so Telefonate annehmen. Natürlich darf im Connected Car die Einbindung von Smart-Home-Funktionen nicht fehlen: Heizung vorwärmen, die Waschmaschine anwerfen - das geht durch Anbindung an die Harman Cloud-Plattform auch während der Fahrt.

Rinspeed Oasis auf der CES

Life-Kamera-Bilder plus Augmented Reality

In der Augmented Reality Navigation werden sinnvolle Hinweise, Straßennamen und Grafiken mit den Echtzeit-Bildern verknüpft. Zum Einparken besonders beliebt und auch hier gebräuchlich: Umfeldkameras, die 360°-Perspektiven zulassen und auf die Displays übertragen. V2X-Kommunikation zur Kollisionsvermeidung und intelligente Rückspiegel helfen ebenfalls, den Durchblick zu behalten. Sollten sich die Medienberichte bestätigen, dass Samsung Harman demnächst aufkauft, gibt es im Bereich Kameratechnik und Display sicherlich positive Synergieeffekte.

Gaze-Tracking plus weitere technische Spezifikationen

Harman nimmt es mit der Sicherheit sehr genau. Möchte man von Automatik zum manuellen Fahrmodus wechseln, wird per Gaze-Tracking zunächst überprüft, ob der Fahrer sich darauf eingestellt hat. Neben Blickrichtung und Pupillenzustand wird auch eine haptische Rückkopplung ausgewertet. Das Gesamt-Angebot von LIVS ist so beeindruckend groß, dass der Hersteller statt einer schnöden Tech-Specs-Tabelle direkt eine interaktive Homepage gebaut hat. Hier findet man alle Funktionalitäten des Infotainment-Angebots von Harman. Wer sich beim Thema Connected Car gleich sorgen um Datensicherheit macht - HARMANs 5+1 Sicherheitsrahmen brüstet sich mit bestmöglicher Cyber-Sicherheit bei maximaler Vernetzung. Wer so wichtige B2B-Kunden an Bord hat, sollte sich gegen Hackerangriffe auch besonders gut rüsten.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?