Neuerungen für das Siri-gesteuerte Smart Home iOS 11 bringt neue Funktionen für Apple HomeKit

Mit der Veröffentlichung von iOS 11 hat Apple zahlreiche Neuerungen für iPhone und iPad vorgestellt. Ganz vorne mit dabei: HomeKit. Das mit Siri gesteuerte Smart Home hat jede Menge neuer Tricks auf Lager. Die Home-App hatte mit Szenen, Zeitschaltungen und GPS-Ortung bereits einige spannende Funktionen zu bieten. Mit dem iOS-Update kommen neue Möglichkeiten rund um das Thema Hausautomation hinzu – darunter die Anwesenheitserkennung und feiner definierbare Bedingungen.

Anwesenheitserkennung, Bedingungen, Timer und Co.: Mit iOS 11 ziehen neue Funktionen in Apples Smart Home ein

Neuerungen für Apples HomeKit mit iOS 11

Das Update des Apple-Betriebssystems bringt Neuerungen für die Smart Home-Steuerung mit HomeKit mit sich: neues Control Center, weitere Automationen und kompatible Geräte, verbesserte Mitteilungen. Die Bluetooth-Verbindung soll schneller geworden sein und das Hinzufügen neuer Geräte wird per NFC-Tag einfacher.

HomeKit im Schnellzugriff: Das überarbeitete Control Center

Eine der augenfälligsten Änderungen nach dem Update auf iOS 11 dürfte das neue Control Center sein. Statt Seiten, die durch Wischen navigiert werden können, erwarten Nutzer jetzt Widgets mit versteckten Funktionen. HomeKit ist nicht länger fester Bestandteil des Control Centers. Vielmehr muss das Widget erst über die Einstellungen in „Kontrollzentrum“, „Steuerelemente anpassen“ hinzugefügt werden. Über Forcetouch oder langes Antippen des kleinen HomeKit-Icons öffnet sich dann die gewohnte Ansicht. Über den Knopf rechts oben kann zwischen der Ansicht für Geräte und Szenen gewechselt werden.

Im Control Center von iOS 11 ist HomeKit weniger präsent vertreten als bisher

Ein Zuhause, das mitdenkt: Neues rund um Automationen

Der Automation-Tab ist bereits aus früheren Versionen der Home-App bekannt. Dahinter verbirgt sich die Magie von HomeKit: Ein Zuhause, das mitdenkt und selbständig agiert. Es reagiert beispielsweise auf Sensordaten und erkennt, ob der Benutzer zuhause ist. Automationsregeln stehen nur in Verbindung mit einem sogenannten HomeKit-Hub zur Verfügung. Das kann ein Apple TV ab der dritten Generation, ein iPad oder der neue Lautsprecher HomePod sein. Mit iOS 11 kamen viele Verbesserungen rund um das Thema Automation hinzu. Wir haben sie unter die Lupe genommen:

GRAVIS - genau mein digital. - Produkte von Apple, Samsung, Smart Tech und co.
Autorisierter Apple Händler
GRAVIS Online Shop

Egal ob iPhone, iPad, MacBook, iMac, Zubehör oder smarte Technik: Bei GRAVIS finden Sie eine große Auswahl an digitalen Lifestyle-Produkten. 

Bei GRAVIS entdecken

Auslöser: Auslöser überwachen andere Geräte, Sensoren, GPS-Informationen und Tageszeiten. Sobald etwa ein Bewegungsmelder ausgelöst wird, kann dieses Ereignis eine Automationsregel auslösen. In unserem Beispiel schaltet HomeKit auf das Triggern des Bewegungsmelders hin eine Lampe ein. Folgende neue Möglichkeiten bietet iOS 11 für Auslöser:

  • Anwesenheitserkennung: Die wohl bedeutendste Neuerung in der Home-App. Regeln können jetzt wahlweise mit dem Ankommen bzw. Verlassen einer bestimmten Person, einer beliebigen Person oder der ersten bzw. der letzten Person ausgelöst werden. Damit kommen jetzt auch mehrköpfige Haushalte auf ihre Kosten: Niemand muss mehr plötzlich im Dunkeln sitzen, wenn eine Person das Haus verlässt. HomeKit schaltet erst dann die Lichter aus, wenn wirklich niemand mehr zuhause ist.
  • Tageszeiten (darunter auch Sonnenaufgang und Sonnenuntergang) und bestimmte Wochentage: Jetzt können Sonnenauf- und -untergangstimer in Abhängigkeit angepasst werden. Beispielsweise schalten sich die Lampen bereits eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang ein, wenn es bereits dämmert.
Philips Hue White and Color E27 Starter Set
Philips Hue White and Color Starterset E27
139,90 € |  30%
statt 199,99 €
07.12.2017
D-Link Omna
D-Link Omna works with Apple HomeKit
178,90 € |  22%
statt 228,90 €
06.12.2017
tink Set Licht & Sicherheit
tink Set Licht und Sicherheit works with Apple HomeKit
0,00 €
06.12.2017
Apple TV 4 (32GB)
Apple TV 4 dient als Apple HomeKit Zentrale
0,00 €
06.12.2017
Apple Watch Series 2
Mit der Apple Watch können HomeKit Geräte gesteuert werden
349,00 € |  22%
statt 449,00 €
06.12.2017
Logitech Pop Starter Set
Logitech POP Home Switch Starterset für Smart Home Steuerung works with Apple HomeKit
128,90 €
06.12.2017

Bedingungen: Nicht zu jedem Zeitpunkt ist es sinnvoll, eine Automationsregel auszuführen. Im oben genannten Beispiel erfüllt das Einschalten der Lampe nur dann seinen Zweck, wenn es bereits dunkel ist. Über Bedingungen lassen sich solche Regeln feiner justieren und an aktuelle Gegebenheiten anpassen. In iOS 11 können jetzt zwei solcher Bedingungen festgelegt werden:

  • Zeitliche Eingrenzung: Die Ausführung der Automation kann zeitlich eingegrenzt werden. Es stehen die Optionen „Tagsüber“, „Nachts“ und „Bestimmte Zeiten“ mit einer Auswahl von Start- und Endzeit zur Verfügung.
  • Anwesenheitserkennung: Die An- oder Abwesenheit von Personen kann berücksichtigt werden. Mit dem Öffnen der Tür soll also nur dann die Lampe eingeschaltet werden, wenn es Nacht und jemand zuhause ist.

Deaktivieren: Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, ein Gerät nach ausgeführter Automationsregel wieder zu deaktivieren. Anschaulich lässt sich das erneut an unserem Beispiel mit Bewegungssensor und Lampe erklären: Nachdem die Lampe durch den Bewegungssensor eingeschaltet wurde, soll sie nach fünf Minuten wieder ausgehen.

Anwesenheitserkennung und feinere Tageszeiteinstellungen ermöglichen maßgeschneiderte Automationsregeln

Stets mit dem Zuhause verbunden: Verfeinerte Mitteilungsoptionen

Bestimmte Sensoren können Benachrichtigungen als Push-Notification versenden. Das war bereits in früheren Versionen möglich - neu ist die Option, diese Funktionen auf Zeiten zu beschränken, wenn die Bewohner außer Haus sind. Eine Mitteilung über einen ausgelösten Bewegungssensor oder eine geöffnete Tür erhält schließlich erst dann Informationswert, wenn man nicht selbst derjenige war, der die Sensoren ausgelöst hat.

Mitteilungen: iOS 11 erlaubt die Beschränkung nach Zeit oder Anwesenheit

Offen für Veränderung: Neue HomeKit-kompatible Geräte

Mit iOS 11 ziehen zwei neue Gerätekategorien in HomeKit ein: Rasensprinkler und Wasserhähne. Damit wird die Gartenarbeit künftig anhand der Wetterlage automatisiert, der smarte Wasserhahn ist schon vor dem Betreten der Dusche auf die Lieblingstemperatur gebracht.

Apropos neue Geräte: Davon dürfte es in der HomeKit-Welt bald jede Menge geben. Apple hat nämlich seine bisherigen Hardware-Anforderungen über den Haufen geworfen. Künftig soll allein hinsichtlich der Software darüber entschieden werden, wer in das Siri-Universum einziehen darf. Damit ist endlich der Weg frei, zahlreiche bereits auf dem Markt erhältliche Geräte nachträglich fit für HomeKit zu machen. In unserer Übersicht finden sich alle Geräte, die jetzt schon mit HomeKit kompatibel sind. Außerdem möchte Apple das System für Open Source-Lösungen öffnen - eine tolle Nachricht für Nutzer von Smart Home-Systemen wie Home Assistant, FHEM oder OpenHAB.

Mit HomeKit schalten sich Geräte genau dann ein, wenn sie gebraucht werden

Sonstige HomeKit-Neuerungen mit iOS 11

Auch hinter den Kulissen hat Apple fleißig an HomeKit geschraubt. So wurde die Reaktionszeit in Verbindung mit Bluetooth-Geräten erheblich verbessert: Statt einiger Sekunden beträgt die Latenzzeit jetzt unter eine Sekunde. Damit werden Sensordaten beispielsweise der beliebten Elgato Eve-Reihe erheblich schneller übertragen.

Eine Auswahl an  Elgato Eve Produkten  ist bei Amazon erhältlich.

 

Und schließlich wurde das Hinzufügen von neuen Geräten noch einmal vereinfacht. Bislang wurden Geräte per Scan eines QR-Codes mit HomeKit verknüpft. Jetzt sollen Geräte mit NFC-Tags ausgestattet werden. Einfach kurz mit dem iPhone berühren - fertig eingerichtet!

Lesetipps zum Thema Apple HomeKit

Apple HomeKit: Das bietet Ihnen Apples Smart Home System
Apple HomeKit: Aktuelle Übersicht von HomeKit-Geräten
Lichtsteuerung mit HomeKit einrichten

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redakteurin Franzsika Pfeiffer

Studium Germanistik und Multimedia in Karlsruhe, Mitarbeiterin der Arbeitsstelle Bertolt Brecht am KIT, freiberufliche Texterin für verschiedene Onlineformate. Auf Du und Du mit dem Raspberry Pi und dem Smart Home Marke Eigenbau. Immer auf der Suche nach spannenden Open Source-Projekten.