News, Updates, Trends Philips Hue Milliskin | Siri Speaker | Assistentin Nina

kurz&smart - Ein kompakter Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Smart Home und Smart Living.

Wir verraten die aktuellsten Smart Home News und Trends

Philips Hue launcht neuen Deckenspot Milliskin

Ab sofort gibt es von Philips Hue einen neuen, smarten Einbauspot namens Milliskin, der sich auch in Einbauten oder abgehängte Decken integrieren lässt. Er ist in den Farben Weiß beziehungsweise Silber, in runder oder eckiger Form erhältlich. Der smarte Einbaustrahler wird von Philips Hue einzeln oder in Kombination mit einem Philips Hue Dimmschalter angeboten und kostet 39,99 Euro (UVP/ einzeln) und 59,99 Euro (UVP, mit Dimmschalter). Weitere Informationen dazu liefert die Philips Hue Milliskin-Produktseite.

So sieht der neue Philips Hue White Ambiance Milliskin Deckeneinbauspot aus

Wer gerne mehr zu den bunten Birnen von Philips Hue erfahren möchte, findet einen Überblick über das Produktsortiment, sowie einige inspirierende Bildergalerien in unserem Philips Hue System Testbericht.

Philips Hue Starter-Set White mit 2xE27 günstig bei Amazon kaufen
Licht mit Smartphone steuern
Philips Hue Starter-Set White

Jetzt das Hue Starter-Set von Philips mit zwei LED-Lampen und Bridge kaufen. Warmweißes Licht für viel Komfort. Dimmbar, kompatibel mit Alexa, HomeKit-zertifiziert und mit Primeversand verfügbar.

Jetzt bei Amazon kaufen

Siri Lautsprecher soll Amazon und Google Konkurrenz machen

Ursprünglich ließ Apple verlauten, Siri sei dazu gedacht vor allem über mobile Apple Geräte – wie zum Beispiel das iPhone oder die AppleWatch – genutzt zu werden. Nun scheint der Konzern seine Meinung geändert zu haben, denn Experten erwarten die baldige Veröffentlichung eines „Siri Speakers“: Laut Bloomberg will Apple sich in Bezug auf seinen smarten Lautsprecher durch guten räumlichem Sound und die Kompatibilität mit dem HomeKit gegen die Konkurrenz behaupten.

Es ist zu erwarten, dass der smarte Lautsprecher mit Siri-Integration bei der WWDC-Entwicklerkonferenz am kommenden Montag vorgestellt wird. Übrigens übernahm Apple schon vor fünf Jahren die First-Mover Rolle in Bezug auf Sprachassistenten, als bei der WWDC 2012 Siri vorgestellt wurde.

Dank Siri Speaker muss man bald nicht mehr nach dem Smartphone suchen

Nina, die persönliche virtuelle Assistentin

Wenn im Alltag oder im Büro mal wieder alles drunter und drüber geht, träumen viele von einem persönlichen Assistenten. Diesen Wunsch möchte der Hersteller Nuance mit seiner virtuellen Assistentin Nina erfüllen. Sie verfügt über eine sehr angenehme, natürliche Stimme und ermöglicht einen verbalen Kundenservice, der sowohl Unternehmen als auch Verbrauchern den Alltag erleichtern soll. So können über Nina zum Beispiel Bankrechnungen mündlich überwiesen werden, indem das System den Kontenbesitzer anhand seiner Stimme identifiziert.

Zwar wurde die Basisversion von Nina bereits 2012 entwickelt, aber seit kurzem verfügt sie über eine ganz besondere Zusatzfunktion: Ab sofort ist Nina die erste und einzige intelligente, virtuelle Assistentin mit Alexa Integration. Unternehmen müssen demnach nicht mehr für einzelne Kanäle verschiedene Lösungen implementieren, sondern können diverse Funktionen auf unterschiedlichen Kanälen über Nina anbieten. Die Verbraucher benötigen nicht mehr unzählige Passwörter für zig verschiedene Portale, sondern identifizieren sich über ihre Stimme. Es handelt sich demnach um eine win-win Situation für beide Seiten. 

Das (englischsprachige) Video dazu gibt es hier:

 

Alle News aus unserer Rubrik kurz&smart

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.