News, Updates, Trends HomePod zu teuer | Spotify verschuldet | Bosch und eQ-3

kurz&smart - Ein kompakter Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Smart Home und Smart Living.

Der Studie von Morning Consult zufolge könnte Apples HomePod vielen Smart Home-Interessenten zu teuer sein

Preis ausschlaggebend bei der Auswahl digitaler Assistenten

Das Medien- und Meinungsunternehmen Morning Consult hat eine Umfrage durchgeführt, um herauszufinden, welche Beweggründe entscheidend beim Kauf von Smart Home-Lautsprechern wie Amazon Echo und Google Home sind. Befragt wurden 2.200 Personen – neben einer akkuraten Spracherkennung war das meistgenannte Kaufargument der Preis. Damit dürfte Apples HomePod, der im Dezember für 350 USD erscheinen soll, bei vielen unten durch sein. Alle Ergebnisse der Studie lesen Sie hier.

Spotify macht hohe Verluste

Spotify ist der meistgenutzte Streamingdienst für Musik, dennoch kommt das Unternehmen nicht aus den roten Zahlen

Unter den Musik-Streamingdiensten ist Spotify ist der Marktführer – dennoch macht das schwedische Unternehmen eklatante Verluste. Aus einem gerade veröffentlichten Geschäftsbericht soll hervorgehen, dass die Plattform sich zwar stetig vergrößert und Umsatzzuwächse verzeichnet, diese scheinen allerdings die Ausgaben nicht zu decken.Trotz mittlerweile 126 Millionen Nutzer, davon 48 Millionen zahlende Abonnenten, machte das Unternehmen im vergangenen Jahr 539,2 Millionen Euro Miese. Grund sind wohl kostspielige Deals mit Musikkonzernen wie Universal Music und anderen Rechteinhabern.

Amazon Music Unlimited Musicstreaming 3 Monate für 0,99 €
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming und Bundesliga für 0,99 Euro

Nur für kurze Zeit: Amazon Music Unlimited 3 Monate für 0,99 Euro! Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundeliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. (Stand: 10.12.2017)

3 Monate für 0,99 Euro testen

Bosch kooperiert mit eQ-3

Bosch verwendet als Standardfunkprotokoll zukünftig Homematic IP für Smart Home-Geräte

Das Funkprotokoll Homematic IP wird künftig für Bosch Smart Home als Standardprotokoll in Europa eingesetzt. Die Kooperation zwischen Bosch und eQ-3 bedeutet auch, dass der Funkstandard gemeinsam für neue Anwendungsfälle weiterentwickelt wird. Die Partnerschaft ist offen für weitere Kooperationsinteressenten, eine Integration der Smart Home-Komponenten von eQ-3 ins Bosch-System und vice versa ist allerdings nicht vorgesehen.

Eine Übersicht von  HomeMatic IP Produkten  finden Sie bei Amazon.

 

Alle News aus unserer Rubrik kurz&smart
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Studium der Kultur- & Medienwissenschaft, freiberufliche Tätigkeiten als Übersetzerin, Lektorin und Texterin. Neugierig und gerne auf Entdeckungsreise. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de. Smart-Home-Technik als neues Terrain, das erforscht werden will. Mit positiver Energie und sonnengelbem Schal die Solaranlage der Redaktion.