Neue LG OLED- und SUPER UHD-Fernseher CES 2018: LG implementiert Künstliche Intelligenz ThinQ in TV

Der Elektronikkonzern LG stellt auf der CES 2018 in Las Vegas seine neue Fernsehergeräte-Generation vor. In den OLED- und SUPER UHD-TV-Geräten der 2018er Serie kommt der neue Alpha 9 Bildprozessor sowie LGs Künstliche Intelligenz (KI) ThinQ zum Einsatz. Die KI nimmt über die TV-Fernbedienung Sprachbefehle entgegen. Die offene Smart-Plattform steht auch anderen Anbietern von AI-Diensten wie Google mit seinem Google Assistant zur Verfügung.

LGs neue OLED- und SUPER UHD-Fernseher 2018 heißen Google Assistant willkommen

LG ThinQ TVs funktionieren auch als Smart Home Hubs

Wer sich für einen LG Fernseher der neusten OLED- und SUPER UHD-TV-Geräten der 2018er Serie entscheidet, erhält ein Gerät mit der Künstlichen Intelligenz ThinQ und dem Alpha 9 Bildprozessor. ThinQ ist LGs Gegenstück zu Googles Assistant oder Amazon Alexa. Die neuen LG ThinQ TV-Geräte dienen dabei gleichzeitig als Smart Home Hub, was bedeutet, dass darüber auch auf andere Smart Home-Produkte wie intelligente Saugroboter, Leuchtmittel oder Lautsprecher zugegriffen werden kann. Voraussetzung: Die zu koppelnden Geräte verfügen über WLAN oder Bluetooth. Laut Hersteller können Kunden bereits in einigen Ländern  auch den Google Assistant nutzen, um Dienste von Drittanbietern zu aktivieren.

Der smarte Lautsprecher  Google Home  ist bei tink für 129,95 Euro erhältlich. (Stand: 02.02.2018)

 

LGs neuer Alpha 9 Bildprozessor sorgt für tieferes Schwarz und verbesserte Farben

So arbeitet LGs Deep ThinQ-Technologie

Für das hauseigene Ökosystem nutzt LG seine DeepThinQ-Technologie, um eine intelligente sprachaktivierte Steuerung und Verbindung mit anderen Geräten zu realisieren. Nutzer dürfen sich hier auf vereinfachte Installationsprozesse freuen, zum Beispiel wenn es darum geht, eine Spielekonsole oder eine Soundbar mit den neusten LG OLED- oder SUPER UHD-Fernseher zu verbinden. Einmal vernetzt, können die Nutzer über die Fernbedienung mündlich Sprachbefehle erteilen. Die ThinQ KI nutzt dafür Informationen auf Basis des Electronic Program Guides (EPG), um beispielsweise das Fernsehprogramm umzuschalten oder den Fernseher nach Ablauf einer Sendung abzuschalten, sofern der Nutzer diese Wünsche per Sprachbefehl mitgeteilt hat.

 

LGs neuer Alpha 9 Bildprozessor sorgt für tieferes Schwarz und verbesserte Farben

LGs Alpha 9 Chip verbessert die Bildqualität in LG Fernseher

Ebenfalls neu im Einsatz ist der LG Bildprozessor Alpha 9, der eine Bildrate mit 120 Bildern pro Sekunde unterstützt und so eine bessere Bilddarstellung bei schnellen Filmszenen liefert. Daneben verbessert der LG Prozessor Alpha 9 auch die Farbwiedergabe in den LG OLED-TV-Geräten der 2018er Serie. Die neuen Fernsehgeräte haben zudem feiner abgestufte Hintergrundbeleuchtungszonen erhalten, die das gesamte Display erfassen, im Gegensatz zu Geräten, die nur mit einer Randbeleuchtung arbeiten, bei der die Leuchtdioden an den Katen hinter dem TV-Panel angebracht sind. Die LED-Lichtzonen werden unabhängig voneinander angesteuert, was zu besseren Kontrasten führt, da so Lichtverluste vermieden werden können.

Google Wetter-Abfrage auf einem LG OLED- und SUPER UHD-TV der Geräteserie 2018

Kurzanalyse zu LGs neuen OLED- und SUPER UHD-Fernseher 2018

Der TV-Markt ist wieder in Bewegung. Die Implementierung von intelligenten Sprachassistenten zur Bedienung setzt sich dabei immer mehr durch und dürfte schon bald ein Standard-Feature bei neuen Geräten sein. LG geht hier den richtigen Weg, indem das Unternehmen seine Geräte auch für die KI-Technologie von Drittanbietern wie Google Assistant öffnet. Ein Umstand, weshalb letzterer in den neuen LG TV-Geräten vorerst nur in bestimmten Ländern verfügbar ist, ist vermutlich der Lokalisierung geschuldet. Die Verbreitung der digitalen Sprachassistenten Goole Assistant und Amazon Alexa nimmt rasant an Fahrt auf und ein Ende des Booms ist noch lange nicht in Sicht. TV-Gerätehersteller stehen damit unter Druck, ihre Geräte für diese Sprachassistenten zu öffnen, denn für den Endverbraucher wird die Zusammenarbeit mit Google Home oder Amazon Echo immer mehr zu einem weiteren Auswahlkriterium, wenn es um die Kaufentscheidung von neuen smarten Elektronikgeräten geht.

 

Lesetipps zum Thema CES und Smart-TV

CES 2018: Die Technik-Trends der Consumer Electronics Show
Sonys Android-Fernseher hören mit Google Assistant aufs Wort
Was ist ein Smart TV ? - Informationen, Erklärung und Anbieter

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.

verwandte Themen
Smart Home Preisvergleich
Über 700 Produkte zum besten Preis
home&smart-Preisvergleich

Mit dem home&smart-Preisvergleich über 700 Smart Home Produkte für das vernetzte Zuhause finden.
Wir haben die besten Angebote und Preise von über 30 Online Shops im Vergleich.

Zum Preisvergleich
Herbstangebote bei Amazon in der Aktionswoche
19. bis 26. November
Cyber-Monday-Woche bei Amazon.de

Nicht verpassen: Aus zehntausenden Angeboten mit bis zu 50 Prozent Rabatt wählen • 
Produkte bekannter Marken aus nahezu allen Bereichen als Angebot des Tages oder Blitzangebot verfügbar

Angebote anzeigen