Neue Service-Vermittlungsplattform Mila hilft bei der innogy SmartHome Installation

Ein modernes Smart Home könnte so schön sein, wenn nur die Installation der vielen Einzelkomponenten nicht wäre. Ab sofort hilft die Online-Vermittlungsplattform Mila den Kunden von innogy Smart Home bei Fragen rund um die Installation. Auf Knopfdruck stellt sie Kontakt zu technisch versierten Community-Mitgliedern her. Die kommen dann persönlich vorbei und helfen bei der Umsetzung eines sicher vernetzten Zuhauses.

Mila bietet Installationsdienste

Wie funktioniert der Mila-Service?

Nach Buchung eines passenden Servicepakets über die Mila-Website informiert die Vermittlungsplattform passende, im Voraus geprüfte Technikfans (die sogenannten „Friends“) aus der Umgebung. Der erste Friend, der den Auftrag annimmt, erhält von Mila den Zuschlag und vereinbart unabhängig von der Serviceplattform einen Termin und den gewünschten Stundenlohn. Mila empfiehlt für die Ersteinrichtung eines innogy Smart Home 39 Euro pro Stunde. Je nach Anbieter kann der Preis jedoch variieren. Gezahlt wird bargeldlos über die Plattform. Dort kann anschließend auch der Service des Dienstleisters bewertet werden. Bisher ist das Projekt leider nur ein Pilot-Projekt. Daher sind alle Servicepakete nur in den nächsten sechs Monaten in Berlin und dem Ruhrgebiet buchbar.

Mila Website im Überblick

Welche Leistungen werden angeboten?

Innogy möchte durch die Kooperation mit Mila seinen Kunden noch mehr Vernetzungsmöglichkeiten zeigen. Denn viele wissen gar nicht, was sie mit ihren smarten Komponenten alles machen können. Mila soll deshalb nicht nur lokale Technikexperten und Neueinsteiger zusammenbringen, sondern auch fortgeschrittene Technikfans bei der Lösung komplexer Folgefragen helfen. Je nach Bedarf können so zum Beispiel einzelne Rauchmelder installiert oder viele unterschiedliche Komponenten miteinander vernetzt werden.

Vorteile des Mila-Service

  • Schnelle Hilfe durch technisch versierte Community Mitglieder vor Ort
  • Preise und Termine können individuell verhandelt werden
  • private Technikexperten können sogar selbst zum Serviceanbieter werden

Nachteile des Mila-Service

  • Der Dienstleister wählt seinen Auftraggeber - nicht umgekehrt
  • der Installationsservice ist bisher nur in Berlin und dem Ruhrgebiet nutzbar

Lesetipps zum Thema Innogy Smart Home

innogy SmartHome System im Überblick
Innogy SmartHome Fernbedienung: Steuerung des intelligenten Zuhauses auf Knopfdruck.

Noch mehr Smart Home News und Trends im Überblick

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Befristete Aktion - jetzt testen!
Amazon Prime: 3 Monate kostenlos

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr. Mittels Sparkassen-Aktion 3 Monate kostenlos. (gültig bis 31.10.2019)

Zu den Angeboten