Smart Home Trends 2020 auf die wir uns jetzt schon freuen Die 7 großen Smart Home Trends 2020

Für Smart Home Freunde war 2019 das Jahr der Sprachassistenten Alexa und Google Assistant sowie einer Schwemme an neuen Geräten – von der günstigen China-Funksteckdose bis zum Wunschobjekt Saugroboter. Doch was ist das nächste große Ding in der Smart Home Welt? Wir werfen einen Blick in die Kristallkugel und verraten schon jetzt, was uns 2020 im Bereich Smart Home vermutlich alles erwartet.

Die Smart Home Trends 2020 lassen auf viele Innovationen hoffen, die das Leben weiter vereinfachen

Smart Home Trend 1: Google Assistant und Alexa werden unabhängiger von der Cloud

In 2020 werden Hersteller von intelligenten Lautsprechern wie Amazon Echo oder Google Home damit anfangen, ihre Sprachassistenten unabhängiger zu machen. Bisher werden die Sprachbefehle über die Smart Speaker in die Cloud weitergeleitet, wo sie von KI-Systemen analysiert werden und dann entsprechende Aktionen eingeleitet werden. Zukünftig werden Teile der KI in Chips ausgelagert werden. Grundfunktionen stehen den Nutzern auch dann zur Verfügung, wenn die Internetverbindung unterbrochen ist.

Smart Home Trend Indikator: Im Herbst 2019 stellte Google seinen neuen Google Nest Mini Lautsprecher vor, der erstmals über einen eigenen KI-Chip verfügt.

Trend 2: Sprachassistenten entkoppeln sich von Smartphones

Wer einen Sprachassistenten per Mobilgerät nutzen will, ist bislang auf ein Smartphone angewiesen. Damit ein Nutzer beispielsweise über seinen Bluetooth Kopfhörer den Sprachassistenten aktivieren kann, muss sich z. B. die Alexa App auf dem Smartphone befinden und mit dem Kopfhörer verbunden sein. 2020 kommen vermutlich die ersten In-Ear Kopfhörer auf den Markt, welche bereits über einen integrierten KI-Chip verfügen und dann per LTE direkt mit der Cloud kommunizieren. Ausgestattet mit Telefoniefunktionen benötigt der Nutzer dann kein Smartphone mehr, sondern startet mit dem Sprachbefehl „Alexa, ruf bitte Max Mustermann an“ ein Telefonat oder streamt seine Lieblingsplaylist. Die Kommunikation erfolgt einfach per Sprache über den In-Ear Kopfhörer. Der Nutzer muss kein Smartphone mehr aus der Tasche ziehen oder virtuelle Tasten drücken bzw. Apps starten.

Smart Home Trend Indikator: Im September stellte Amazon seine Echo Buds In Ear Bluetooth-Kopfhörer vor. Diese müssen zwar noch immer mit einem Smartphone gekoppelt werden, Alexa muss aber nicht mehr erst via Taste oder Touch-Funktion am Kopfhörer aktiviert werden.

Trend 3: Alexa wird zur Smart Home System-Integratorin

Noch haben homogene Smart Home Systeme einen großen Vorteil: Sie verzahnen sich und verfügen über spezielle abgestimmte Funktionen, die eine intelligente Zusammenarbeit der Komponenten ermöglichen. Stellt der Sensor am Fenster fest, dass dieses geöffnet wird, sendet es eine Nachricht an die Smart Home Zentrale, die wiederum das Heizungsthermostat anweist, die Heizleistung zu drosseln. 2020 werden Smart Home Systeme zunehmend an Bedeutung verlieren. Stattdessen werden Nutzer Geräte von unterschiedlichen Herstellern über die KI-Systeme von Amazon und Google miteinander verbinden und Logiken in Form von Routinen definieren. Smart Home Geräte Hersteller werden beginnen, ihre Geräte immer mehr auf die Funktionen von Alexa und Google Assistant abstimmen.

Smart Home Trend Indikator: Google und Amazon haben in 2019 damit begonnen ihre Routinen zu verfeinern und neue Funktionen hinzugefügt. Nutzer können damit z. B. für Alexa-kompatible Geräte eigene Wenn-Dann-Bedingungen erstellen. Ein Vorteil, der lange Smart Home Systemen vorenthalten war.

Trend 4: Mesh WLAN etabliert sich in Heimnetzwerken zum Standard

Funkstandards und Gerätevernetzung sind für viele Endverbraucher kompliziert und bremsen die Verbreitung von Smart Home Geräten aus. Wer seine WLAN-Reichweite per Repeater erweitert, hat plötzlich zwei Netzwerknamen. Für die Installation eines Alexa kompatiblen Smart Home Gerätes müssen sich Echo, Smartphone und Gerät im gleichen Netzwerk befinden. Besitzer eines WLAN Mesh System sind solche Probleme unbekannt. 2020 werden die meisten Netzwerk-Geräte-Hersteller dazu übergehen, ihre WLAN-Router und Repeater sowie Powerline-Lösungen mit Mesh-Funktionalitäten auszustatten.

Smart Home Trend Indikator: 2019 war der Beginn von Mesh, das als Fundament für die Internet of Things Vernetzung in Privathaushalten gilt. Amazon und Google haben sich mit der Markteinführung von Google Nest Wifi und Amazon eero bereits in Stellung gebracht.

Trend 5: Health Care Funktionen bauen Datenschutzbedenken ab

Bislang werden Alexa & Co. eher als Entertainment-Anwendungen angesehen, denen man aufgrund von Datenschutzgründen skeptisch gegenüberstehen sollte. Mit zunehmenden Gesundheitsbewusstsein und dem Trend zur Selbstoptimierung werden diese Vorbehalte weiter abbauen. Letztendlich überwiegt der gebotene Nutzen die theoretischen Gefahren. Neue Smartphones werden ihren Besitzern 2020 standardmäßig Gesundheits- und Trainings-Tipps geben, basierend auf den gemessenen Aktivitäten. Die Chance rechtzeitig vor einem drohenden Herzinfarkt gewarnt zu werden, wird Datenschutzbedenken in den Hintergrund verdrängen. Das werden Smart Home Geräte Nutzer für sich zu nutzen wissen und ihre Geräte mit entsprechenden Sensoren ausrüsten, um entsprechende Services anbieten zu können.

Smart Home Trend Indikator: Apple machte es 2019 mit seinen neuen iWatch Series 5 Modellen vor: zu den integrierten Gesundheitsfunktionen der smarte Uhr zählen Eisprung-Tracking, Warnung vor Gehörschaden bei Lärm oder Monitoring der Herzfrequenz. Smarte Fitness-Tracker liegen im Trend und Google bietet mit der Google Fit App (Android | iOS) Gesundheits- und Aktivitätstracking an.

Trend 6: Smart Home Szenen statt Smart Home Anwendung

Bislang denken Smart Home Nutzer eher punktuell und nutzen ein Lichtsystem wie Philips Hue und Alexa, um das Licht per Sprache der momentanen Stimmung anzupassen. Da immer mehr Geräte und Möbel Smart Home-fähig werden, beginnt 2020 die szenische Smart Home-Steuerung. Nutzer sagen dann nicht mehr: „Alexa, mach das Licht an“, sondern „Alexa, starte den Morgen“. Dann beginnen mehrere smarte Abläufe gleichzeitig zu starten: Die smarten Rollos gehen automatisch hoch, der Amazon Music Lieblings-Musikstream startet und die Elektroheizung beginnt das Badezimmer aufzuwärmen. Möglich macht es das immer einfacher werdende Erstellen von Smart Home Routinen und die zunehmende „Smartisierung“ von Alltagsgeräten und Möbeln.

Smart Home Trend Indikator: Hersteller wie IKEA arbeiten bereits an Produktpaletten, die zusammenhängende Smart Home Szenarien ermöglichen, wie IKEA Smart Home Manager Björn Block im home&smart-Interview verraten hat.

Trend 7: Personalisierung der digitalen Assistenten

Immer mehr Smart Home Nutzer bauen eine persönliche Beziehung zu ihren Sprachassistenten auf. Damit einher geht der Wunsch, die digitalen Begleiter stärker zu personalisieren und zu individualisieren. KI-Herstellern wie Amazon oder Google eröffnen sich damit neue Möglichkeiten, die Verbreitung ihrer Sprachassistenten voranzutreiben. Ähnlich dem Computer-Modding werden 2020 Nutzer mehr Möglichkeiten erhalten, „ihren Assistenten“ besser nach den eigenen Wünschen gestalten zu können. Auf der anderen Seite ergeben sich für die Hersteller neue Möglichkeiten Geld zu verdienen, ähnlich Add-on-Produkten oder kostenpflichtigen Skins im Gaming-Sektor.

Smart Home Trend Indikator: Google hat im Herbst in Deutschland bereits eine männlich klingende Google Assist Stimme vorgestellt. Alexa Nutzer können seit September 2019 die Alexa-Sprechgeschwindigkeit einstellen.

Mehr Infos zum Thema Smart Home

Was ist ein Smart Home? Geräte, Systeme und Produkte
IKEA verrät Details zur Smart Home Strategie und Entwicklung
Deutscher Humor und Recyclingtrend beeinflussen Alexa-Entwicklung

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion David Wulf

Smart Home Experte und seit der Gründung bei home&smart. Geschäftsführer und Redaktionsleiter mit Blick für die neuesten Marktentwicklungen, außerdem als Referent auf zahlreichen Messen & Events vertreten. Stets up to Date über die aktuellen Trends und Entwicklungen im Bereich Smart Home, E-Mobilität und Sprachassistenten. Die Frage nach dem vernetzten Leben von morgen ist sein Lebenselixir.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten