Ressourcen sparen Phyn von Belkin - Intelligent wohnen und Wasser sparen

Ein Projekt namens Phyn soll helfen, im Haushalt Wasser zu sparen. Phyn ist die intelligente Wasserlösung der Firmen Uponor und Belkin, welche noch in diesem Herbst umgesetzt werden soll. Das Pilotprojekt zielt darauf ab, die Menschen zu mehr Sorgfalt im Bezug auf den begehrten Rohstoff zu erziehen. Dabei sollen unter anderem Sensortechnologien eingesetzt werden, die einem unnötigen Wasserverbrauch vorbeugen.

Wasser sparen mit Phyn

Neue Smart Home Technologie spart Geld und Wasser

Die beiden US-Konzerne Uponor und Belkin  sind eine Partnerschaft eingegangen, um das ehrgeizige Smart Home Konzept "Phyn" zu verwirklichen. Es werden zwei Joint-Venture-Unternehmen auf dem Markt etabliert - zunächst in den USA, später auch in Europa. Der Hauptsitz des Konzerns liegt in Seattle, wo sich ein eigens dafür eingerichtetes Forschungs- und Entwicklungslabor befindet. Viele Ingenieure von Belkin werden in das neue Phyn Team wechseln.

Mit Phyn eine globale Herausforderung lösen

Obwohl rund 70 Prozent der Erdoberfläche aus Wasser besteht, ist Trinkwasser dennoch ein begehrter und kostbarer Rohstoff. Industrieländer gehen damit jedoch verschwenderisch um, etwa 14 Prozent des täglichen Wasserbedarfs landet unverbraucht wieder in der Kanalisation. Im Zuge des Smart Home Konzepts Phyn hat sich der Rohrleitungshersteller Uponor den führenden globalen Anbieter im Bereich der Wasser-Sensor-Technologie, Belkin, als Partner ausgewählt. Während Uponor für eine moderne Vernetzung des Wassersystems im Haus sorgt, liefert Belkin modernste Technik, um Wasser zu sparen. Ziel ist es, einen intelligenten Wassermarkt zu entwickeln und die Immobilien mit benutzerfreundlichen digitalen Technologien auszustatten. Wassersparende Konzepte erfreuen nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Mit der Schaffung von Phyn sollen Häuser bzw. Wohnungen im Bezug auf den Wasserverbrauch ökologisch und ökonomisch umgerüstet werden.

Ziel ist es, einen intelligenten Wassermarkt zu entwickeln

Ganzheitliches Konzept für die Immobilie

Wie das Projekt tatsächlich umgesetzt wird, ist individuell verschieden und hängt von den Möglichkeiten der Wohnimmobilie ab. Je größer und moderner die Wohnanlage ist, desto mehr Bestandteile können integriert werden. Phyn ist deshalb ein ganzheitliches Programm und soll sich hundertprozentig am Smart Home Konzept orientieren. Der Wasserverbrauch wird reduziert, indem modernste Sensortechnologien mit automatisierten und programmierten Prozessen verknüpft werden. Somit ist es möglich, Wasserverlust - etwa in Form eines Rohrschadens - schnell zu erkennen. Außerdem kümmert sich Phyn um das intelligente Aufheizen des Wassers sowie um intelligente Wassersparkonzepte. Insgesamt handelt es sich bei Phyn also um eine ganzheitliche Umsetzung des Smart Home Konzepts bezüglich wassersparender Technologien und nicht um ein einzelnes Gerät, das in den Smart Home Kreislauf integriert wird. Die Umsetzungsphase von Phyn soll im Herbst dieses Jahres starten, Anmeldungen sind bereits möglich, aber noch auf den Standort USA begrenzt.

Fazit: Belkin engagiert sich immer mehr im Smart Home Bereiche. Nach der Belkin NetCam und dem Belkin Smart Home System kommt nun die vielversprechende Phyn-Lösung dazu. Gerade in den USA geniesst das Thema "Wasser sparen", auch gesetzlich, einen hohen Stellenwert.

Aktuelle Technik Deals für Smart Home Produkte
Unsere Empfehlung
Aktuelle Smart Home Angebote
Preisalarm

Wir scannen für Sie den Markt dauerhaft nach den besten Angeboten und stellen diese übersichtlich zusammen. Sichern Sie sich jetzt die besten Produkte zu den besten Preisen.

Zu den Angeboten
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.

,