Samsungs modularer MicroLED Riesenfernseher "The Wall" CES 2018: Samsung TVs mit 8K, Riesen-Display, KI und MicroLED

Samsung Electronics hat auf der CES 2018 seinen neuen Riesenfernseher „The Wall“ vorgestellt. Das smarte TV-Gerät verfügt über ein selbstleuchtendes 146 Zoll MicroLED-Display. Neben Kinoerlebnis fürs Wohnzimmer will „The Wall“ auch zentraler Hub für das Smart Home werden. Im Gegensatz zu traditionellen Fernsehgeräten kommt der Fernseher ohne Farbfilter und Hintergrundbeleuchtung aus. Ein weiteres Samsung-Highlight ist der erste 8K QLED-Fernseher mit Künstlicher Intelligenz.

Samsungs modularer Riesenfernseher kommt dank selbstleuchtender MicroLEDs ohne Hintergrundbeleuchtung aus

Samsungs erster modularer Fernseher mit MicroLED Technologie

Das Ende der TV-Entwicklung ist noch lange nicht in Sicht und die Innovationszyklen werden immer kürzer. Auf der CES hat Samsung nun sein neues TV-Flaggschiff, den Riesenfernseher „The Wall“ vorgestellt. Der XXXL-Fernseher verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 371 cm (146 Zoll) und ist mit selbstleuchtenden MicroLEDs ausgestattet. Dabei handelt es sich um selbstleuchtende LEDs im Mikrometerbereich, die kleiner als aktuelle LEDs sind und eine Hintergrundbeleuchtung überflüssig machen. Die MicroLEDs erlauben eine gezielte Ausleuchtung und sollen laut Samsung den Grundstein für zukünftige Display-Technologien setzen.

Der Bildschirm ist zudem rahmenlos und modular, das bedeutet, es können mehrere Displays kombiniert werden, um ein noch größeres Bild zu erhalten – vorausgesetzt der Besitzer verfügt über ein Wohnzimmer oder einen Medienraum, der groß genug ist – benötigten Sitzabstand mit eingerechnet.

Künstliche Intelligenz für Samsungs ersten QLED TV mit 8K

Auch die High End-TV-Geräte der Samsung QLED-Serie erhält einen neuen Primus. So zeigte Samsung seinen ersten QLED TV mit einer Auflösung von 8K und Künstlicher Intelligenz (KI). Die KI-Technologie rechnet Filme mit niedrigerer Auflösung auf 8K hoch. Dabei berücksichtigt die Samsung KI die Bildcharakteristik jeder einzelnen Szene. Laut Samsung sollen sich so Inhalte von jeder möglichen Quelle in eine hochauflösende 8K-Wiedergabe umwandeln lassen. Neben einem verbesserten Seherlebnis soll die KI Bildrauschen reduzieren und mit einer Kantenglättungs- und Kantenwiederherstellungsfunktion ausgestattet sein. Zudem soll sie auch den Klang verbessern können und automatisch an den Content anpassen, zum Beispiel bei Sport oder Musikkonzerten.

Mehr Informationen zu Smart TVs von Samsung erhalten Sie bei  Amazon.

 

Sprachassistent Bixby und SmartThings für Samung Smart TVs der Serie 2018

Samsung setzt weiter auf seinen Sprachassistenten Bixby, der in den Samsung Smart-TVs der Serie 2018 zum Einsatz kommen soll. Neben einer einfachen Bedienung der Samsung Smart TVs per Sprachbefehle an Bixby sollen die TV-Geräte auch als Smart Home-Hub fungieren, über den sich auch andere Geräte verbinden – und dann mit Bixby gesteuert werden können.

 

Dafür arbeitet Bixby mit Samsungs zentraler IoT-Plattform SmartThings zusammen. Erst kürzlich gab Samsung sein Bixby 2.0-Projekt bekannt, bei dem der Elektronikkonzern seine KI auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen will. Ähnlich wie Amazons Alexa oder Googles Assistant soll die hinter Bixby stehende KI dann als zentraler Steuerungsknotenpunkt für Samsungs Geräte-Ökosystem dienen. Derzeit kann Bixby in Deutschland jedoch nur in englischer Sprache genutzt werden. Der intelligente Sprachassistent von Samsung verrichtet seinen Dienst hierzulande bislang in Samsungs Galaxy Smartphone.

Das  Samsung Galaxy S8+  ist für 679,99 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 06.12.2017)

 

Samsung ist Partner der Open Connectivity Foundation (OFC), deren Ziel es ist, allgemeingültige Industriestandards zu setzen. Noch im Frühjahr 2018 will Samsung seine verschiedenen IoT-Applikationen in der SmartThings App vereinen, dazu zählen Samsung Connect, Smart Home, Smart View. Nutzer sollen dann über eine einzige App alle ihre Samsung-Geräte steuern können. Außerdem plant Samsung HARMAN Ignite in die SmartThings Cloud zu integrieren, um so nicht nur im Smart Home, sondern zukünftig auch im Smart Car präsent zu sein. Nutzer können dann ihre smarten Samsung-Haushaltsgeräte auch vom Auto aus steuern.

Amazon Echo 2, Nuss Optik
Amazon Echo 2, Nuss Optik
Das neue Amazon Echo - günstiger und leistungsstärker als der Vorgänger.
Erhältlich bei:
Stand: 26.05.2018

 

Weitere Neuheiten der CES 2018:

CES 2018: LG implementiert Künstliche Intelligenz ThinQ in TV
CES 2018: Amazon Alexa kommt auf Windows 10 PCs im ersten Quartal
CES 2018: Die Technik-Trends der Consumer Electronics Show

Mehr Infos und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.