BlueFree LED-Technologie Helia By Soraa LED-Birnen sorgen für natürliches Licht

Smart Home und Sicherheit waren Kernthemen der CES in Las Vegas in diesem Jahr, aber auch der Bereich Gesundheit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Um gesunden Schlaf zu fördern hat Leuchtmittel-Hersteller Soraa LED-Birnen entwickelt, die Lichtverhältnisse aus der Natur ins Haus bringen: Die patentierte BlueFree LED-Technologie imitiert natürliches Morgen- und Abendlicht. Schlafstörungen soll damit vorgebeugt werden.

Soraa Helia LED-Leuchte

Blaues Licht sorgt für Unruhe

Einschlafschwierigkeiten, Hin-und-her-Wälzen, Wachliegen – Schlafstörungen sind eine verbreitete Volkskrankheit mit vielen möglichen Ursachen. Eine davon ist der Anteil des blauen Lichts in herkömmlichen Glühbirnen und LEDs. Dieses begleitet uns tagsüber am PC-Bildschirm und auch am Abend. In der freien Natur wird der Biorhythmus des Menschen durch abnehmenden Blauanteil im natürlichen Licht unterstützt – das Schlafhormon Melatonin wird ausgeschüttet. Gerade in den dunklen Wintermonaten sind wir jedoch angewiesen auf die künstliche Lichtbestrahlung, imitiert von LED-Birnen, die meist kontinuierlich blaues Licht zum gleichen Anteil abstrahlen. Es signalisiert dem Körper abends: Der Tag ist noch nicht zu Ende. So entstehen Schlafprobleme. Helia steuert diesem Effekt mit der Imitation der natürlichen Lichtentwicklung über den Tag entgegen.

 

Patentierte BlueFree LED-Technologie

Soraa besitzt ein Patent für die BlueFree LED-Technologie. Am Morgen sorgt intensives Blaulicht-für ein aktivierendes Erwachen. Über den Tag hinweg nimmt der Blaulichtanteil ab – stattdessen strahlt Helia ein angenehmes, diffuses Licht ab - eine Technik, die auch in Museen zu Ausstellungszwecken genutzt wird. Die Umgebung wird dadurch analog zu den natürlichen Verhältnissen ausgeleuchtet. Am Abend werden die Blaulichtanteile vollständig eliminiert. Das Ergebnis: Ein angepasster Beleuchtungsprozess, der für umfängliches Wohlbefinden und ruhigen Schlaf sorgen soll.

Grafik Lichintensität Soraa Helia LED-Leuchte

CES Innovations-Award für Energieeffizienz

Dass Helia den persönlichen Biorhythmus stützt ist eine (positive) Sache: Die innovativ-individualisierte Technologie hat dem Produkt eine Nominierung für den begehrten Innovations-Award 2017 auf der CES eingebracht - die smarte Lampe arbeitet herausragend energieeffizient. Der LED-Markt bietet zwar durchaus Lösungen, die durch Farbwechsel veränderte atmosphärische Lichtverhältnisse bieten, diese strahlen aber paradoxerweise den 20-fachen Wert an Blaulicht aus. Soraa-CEO Jeff Parker ist sehr stolz auf den neuen Lichtblick seines Unternehmens, mit Helia werde ihm zufolge ein gesundes, modernes und effizientes Beleuchtungssystem geschaffen.

Energieeffizienz durch „rise and shine“-Prinzip

Der Einbau der Helia-Lampen in das intelligente Eigenheim könnte einfacher nicht sein. Einschrauben, anschalten – fertig. Dafür ist nicht einmal die App notwendig. Die Lampen verbinden sich automatisch miteinander, sobald sie an das Stromnetz angeschlossen sind. Die App dient später lediglich dazu, die gewünschten Lichtverhältnisse anzupassen und Einstellungen zur automatischen Lichtsteuerung vorzunehmen, wie etwa die Zeiten zum Aufstehen und Zubettgehen.

Das Geheimnis dieser simplen Bedienung liegt in der intelligenten Sensoren-Technologie, mit der Helia arbeitet. Sie erkennt, wann sich jemand in einem Raum befindet und reagiert entsprechend darauf. Genauso schaltet sich das Licht automatisch aus, sobald der Raum verlassen wird – Stichwort: Enegieeffizienz. Der Umgebungslichtsensor passt sich dynamisch an und sorgt für einen gleichmäßigen und angenehmen Helligkeitsgrad. Fast schon fürsorglich erscheint Helia angesichts der Tatsache, dass die Lampe mitten in der Nacht etwa im Bad lediglich gedämpfte Lichtverhältnisse schafft – man will den schlaftrunkenen Nutzer schließlich nicht aufwecken.

LED-Leuchte Helia By Soraa wird über App verwaltet

Überzeugendes Lichtspiel mit HomeKit, IFTTT und Alexa

Apropos fürsorglich: Soraa setzt auch in Punkto Sicherheit einen drauf. Schließlich geht es bei der Smart-Home-Entwicklung auch ständig um die Frage: Wie lässt sich das Eigenheim besser schützen? Dank der Kompatibilität mit HomeKit, Amazon Alexa und IFTTT lässt sich die Lampe problemlos in das smarte Heimnetzwerk einbinden, konfigurieren und steuern. Über die Einspeisung von Helia in die HomeKit-Steuerung (dafür ist eine WLAN-Verbindung notwendig), IFTTT-Applets und etwa Amazons Alexa (Steuerung der Lampen über Sprachbefehle) mithilfe des Cloud-Connect-Zubehörs lassen sich beispielsweise bei Abwesenheit des Nutzers Lichtverhältnisse konfigurieren und imitieren - dank automatischer Zeitschalt-Funktion.

Produkt-Launch: Frühjahr 2017

Laut Hersteller soll die Helia-Leuchte im Frühjahr 2017 auf den nordamerikanischen Markt kommen – der Eintritt auf den europäischen Markt ist noch nicht datiert. Der Preis für die Lichteffekt-Innovation bewegt sich zwischen 30 und 50 Euro (50 US-Dollar, Stand: Januar 2017), das Cloud-Connect-Zubehör muss zusätzlich erworben werden für etwa 50 Euro (50 US-Dollar, Stand: Januar 2017).

Lampen und Lichter mit dem Handy steuern
Zu jeder Stimmung passend
Smarte Lichtsteuerungen

Von intelligenten LED Leuchten bis zu kompletten Lichtsteuerungen: Eine Produktübersicht über die besten Produkte finden Sie bei Amazon - lassen Sie sich inspirieren!

Zu den Angeboten

Lesetipps zum Thema

Siri Spracherkennungssoftware: Smart Home à la Apple
Philips Hue | Das kabellose LED Beleuchtungssystem im Test
Sylvania Smart Multicolor LED mit HomeKit-Unterstützung

Das sind die besten Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?