Dirt Devil Saugroboter Test-Übersicht im November 2018Vergleich und Erfahrung

Wer einen kleinen Saugroboter für die Zeit zwischendurch sowie ein Gerät sucht, das gut in alle Ecken und Kanten sowie unter die Möbel fährt, könnte mit dem Dirt Devil Staubsauger Roboter richtig liegen. Dieser Sauger bietet eine gute Lösung für den Schmutz, der jeden Tag anfällt. Dabei wird der Dirt Devil Robo kostengünstig am Markt angeboten.

Unsere Empfehlung
Preis-/Leistung
Modell Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter Dirt Devil Spider M607 Saugroboter Dirt Devil Fusion Staubsauger-Roboter Dirt Devil M606 Libero Saugroboter
Preis

94,00€

89,99€

128,11€

-,--€

Zum Angebot* Zum Angebot* » Zum Angebot* » Zum Angebot » Nicht verfügbarn/a
Eignung Harte Böden Harte Böden, kurzflorige Teppiche Harte Böden Harte Böden
Filter k.A. k.A. Abluftfilter Abluftfilter
Features Absturzsensor, LED Anzeige Absturzsensor, Hindernissensor, Kontrollleuchten Absturzsensor, Hindernissensor, Batteriestandanzeige Absturzsensor, Hindernissensor, Batteriestandanzeige
Türschwellenhöhe 1,2 cm 0,9 cm k.A. k.A.
Navigation zufällig zufällig zufällig k.A.
Reinigungsprogramme 3 3 4 3
Zusatzfunktionen k.A. k.A. automatische Aufladung austauschbarer Dauerfilter
Reinigung automatisch, zufällig, kreisend, Kartenmodus ZigZag, Spirale Spirale, ZigZag automatisch
Reinigungsintervall k.A. Täglich k.A. k.A.
App k.A. - k.A. -
Lautstärke 50 dB 50 dB k.A. 68 dB
Volumen Behälter 0,27 Liter 0,27 Liter 0,24 Liter 0,27 Liter
Gewicht 1,5 kg 1,5 kg 1,8 kg 2,26 kg
max. Fläche k.A. 32 m² k.A. k.A.
Bürstem Seitenbürsten Seitenbürste Seitenbürsten Seitenbürsten
Spannung Akku 14,4 V 14,4 V 14,4 V 14,4 V
Laufzeit 80 min. 60 min 60 min. 45 min
Ladezeit 240 min 240 min 300 min 240 min
Lieferumfang Anleitung, Reinigungsbürste, Netzteil Anleitung, Reinigungsbürste, Netzteil Anleitung Anleitung
Preis

94,00€

89,99€

128,11€

-,--€

Zum Angebot* Zum Angebot* » Zum Angebot* » Zum Angebot* » Nicht verfügbarn/a

Unsere Empfehlung: Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter

Unsere Empfehlung ist das Produkt Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter. Denn der M612 hat zwar einige Grundfunktion seines Vorgängers übernommen. Doch in den wesentlichen Eigenschaften wurde er verbessert. Der Hersteller des Dirt Devil hat einige wesentliche Dinge neu verbaut wie einen leistungsstärkeren Akku. Das Gerät wartet nunmehr mit einer ordentlichen Laufzeit von 90 Minuten auf. Dabei kann sich ebenfalls die Saugleistung dieses immer noch recht preiswerten Modells sehen lassen. Verwender, die über einen klassischen Staubsauger verfügen, und nun auf der Suche nach einer guten Ergänzung sind, könnten mit dem Dirt Devil M612 Spider genau richtig liegen.

Der Dirt Devil überzeugt nicht mit aufwendigen Zusatzfunktionen oder einer starken Saugleistung. Doch seine Reinigungsleistung auf Hartböden kann sich sehen lassen. Teppichböden reinigt das Gerät ebenfalls, jedoch dürfen diese lediglich einen niedrigen Floor haben. Alles, was darüber hinausgeht, scheitert an der lediglich elf Watt starken Reinigungsleistung.

Der Sauger sieht mit seiner schwarz-weißen Oberfläche recht edel aus und ist daher ein ansehnliches Accessoire unter den Haushaltsgeräten. Dabei setzt die rote Gummiumrandung einen farblich stylishen Akzent. Doch die Umrandung dient nicht nur als sylishes Merkmal, sondern verhindert als Stoßschutz ebenfalls eine Beschädigung des Roboters durch Kratzer oder Stöße von Möbeln oder Kanten. Beim Fahren passiert es leicht, dass das Gerät gegen ein Möbelstück fährt. Ein Schaden wird damit abgewendet. Dabei verfügt der Saugroboter über drei Fallsensoren, die dafür sorgen, dass er keine Treppenstufen hinabstürzt. Die Empfindlichkeit ist manuell regulierbar. Das sorgt für eine einfache Handhabung des Gerätes durch den Verbraucher.

Unsere Empfehlung Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter*

94,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Preise aktualisiert am: 21.11.2018 00:03
Zum Angebot* »
Bild des Autors

Der Dirt Devil M612 Spider 2.0 Saugroboter bietet noch mehr Leistung.

Name des Autors
homeandsmart.de Redaktion

Preis-/Leistung: Dirt Devil Spider M607 Saugroboter

Der Dirt Devil Spider M607 Saugroboter ist mit einer Motorleistung von 17 Watt gut für glatte Fußböden sowie für kurz-florige Teppiche geeignet. Bei der Herstellung wurde auf eine Walzbürste verzichtet. Auf der Unterseite des M607 befinden sich zwei Rundbesen, die den Staub sowie den Schmutz in die Richtung der Saugöffnung schieben. Im Lieferumfang ist überdies ein weiteres Paar Rundbesen enthalten, sodass ein Austausch der Rundbesen bei Bedarf möglich ist. Der Staubbehälter bietet ein Fassungsvermögen von etwa 0,27 Litern. Er funktioniert damit ohne zusätzlichen Beutel. Dabei ist der eingebaute Dauerfilter auswaschbar und verspricht somit eine lange Haltbarkeit. Der Aufwand für die Reinigung des Dirt Devil Spiders wird somit auf ein Mindestmaß reduziert. Der Hersteller zeigte sich bei der Beilage von Zubehör großzügig, da außerdem ein Ersatzfilter beiliegt, der ansonsten im Handel erworben werden muss. Der Dirt Devil M607 Spider wird ohne eine Ladestation geliefert. Den benötigten Strom bezieht er einfach mittels eines Kabels aus der Steckdose. Das hat den Nachteil, dass er bei verbrauchtem Akku mitten in der Arbeit aufhört und einfach dort stehen bleibt, wo er steht. Er muss dann händisch zur nächsten Steckdose gebracht werden, wo er dann eingesteckt sowie aufgeladen wird. Auch anderes Zubehör wie eine Fernbedienung fehlen. Die Programmierbarkeit des Gerätes kann nicht durchgeführt werden.

Beim Dirt Devil kommt bei der Wegfindung ein Drei-Stufen Programm zum Einsatz. Der Sauger wechselt dabei automatisch zwischen den einzelnen Stufen. Dieses Modell soll dafür sorgen, dass die Räume komplett an allen Stellen gereinigt werden. Viele Verbraucher werden sich jedoch bei der ersten der drei Stufen, an den Chaosmodus erinnern, den viele Saugroboter zu Beginn der Roboterära durchliefen. Denn bei Stufe eins fährt der Dirt Devil M607 Spider scheinbar willkürlich durch den Raum. Bei der zweiten Stufe ändert sich lediglich die nicht nachvollziehbare Art und Weise des Fahrens. Denn diese geht nun in eine Art Spiralfahrt über, die nun durchlaufen wird. Sobald der Devil gegen ein Hindernis fährt, wird automatisch die dritte Stufe eingeleitet. Danach folgt der Roboter dem Hindernis, und falls es sich dabei um eine Kante des Raumes handelt, geht er dazu über, die Kanten sowie Ecken des Raumes abzufahren. Das intelligente Haushaltsgerät verfügt über drei anpassbare Sensoren, die dafür sorgen, dass der Robo Treppenstufen sowie Absätze erkennt und Abstürze vermeidet.

Der Dirt Devil Spider bietet seinen Verwendern viele Vorzüge. Er gehört zu den günstigsten Saugrobotern, die es derzeit auf dem Markt gibt. Außerdem ist er gut verarbeitet und mit seinem rot-schwarzen Design angenehm gestylt. Der Akku hat eine Betriebsdauer von etwa einer Stunde. Vor dem Gebrauch sollte er ungefähr vier Stunden aufgeladen werden. Verbraucher erfreuen sich an der kompakten Bauweise. Denn der Dirt Devil ist gerade einmal sieben Zentimeter hoch, sodass er ohne Probleme unter das Mobiliar wie Sofas, Betten oder Schränke kommt. Dazu ist der Sauger während des Betriebes angenehm leise. Selbst Nutzer, die gerade auf dem Sofa sitzen und Zeitung lesen, stören sich nicht an dem Betrieb des Dirt Devil.

Preis-/Leistung Dirt Devil Spider M607 Saugroboter*

89,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Preise aktualisiert am: 20.11.2018 23:58
Zum Angebot* »
Bild des Autors

Der Dirt Devil Spider M607 Saugroboter bietet viel Leistung und ist preisgünstig in der Anschaffung.

Name des Autors
homeandsmart.de Redaktion

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in einem Dirt Devil Saugroboter-Test bzw. -Vergleich

Der Saugroboter von Dirt Devil wird bereits für einen günstigen Preis auf dem Markt angeboten. Der kleine Sauger funktioniert einwandfrei und bietet insbesondere auf glatten Oberflächen eine Arbeit, die sich sehen lassen kann. Dabei ist der Staubsauger so klein bemessen, dass er auch schon einmal selbstständig unter das Mobiliar wie die Kommode, das Bett oder den Schrank fahren kann, um gründlich sauber zu machen. Nach getaner Arbeit kann der kleine Robo aufgeladen werden und steht danach bereit für die nächste Tour durch die Wohnräume. Wen es nicht stört, dass dieses Gerät einige Zubehörteile nicht mitbringt, der wird mit dem Saugroboter der Marke Dirt Devil zufrieden sein. Denn es gibt keine Ladestation, das Gerät ist nicht programmierfähig, es gibt keine Leuchttürme oder Lichtschranken, eine Fernbedienung fehlt und hoch-florige Teppiche können nicht damit gesaugt werden. Doch die einfache Handhabung sowie die gute Leistung zum kleinen Preis bestechen, obwohl für den groben Schmutz wohl doch wieder der große Bruder des Staubsaugers heran geholt werden muss.

Vor und Nachteile eines Staubsaugers von Dirt Devil

Der kleine Staubsauger der Marke Dirt Devil besticht durch einige Vorteile. Denn er säubert glatte Böden aller Art und läuft selbst auf kurz-florigen Teppichen recht gut. Zudem ist der intelligente Sauger recht handlich und lässt sich für die Reinigung zwischendurch gut einsetzen.

Vorteile von Dirt-Devil Robotersaugern


  • Reinigung von glatten Böden sowie niedrig-florigen Teppichen

  • klein - mit einer Abmessung von 17 Zentimetern passt er selbst unter flache Kommoden

  • wendig mit drei Stufen ausgestattet

  • hohe Leistung von über 60 Minuten

  • leicht - das Gerät wiegt lediglich 1,5 Kilogramm

  • preisgünstig

Nachteile


  • hoch-florige Teppichen

  • grober Schmutz wird nicht optimal weggesaugt

  • einiges Zubehör fehlt wie Fernbedienung, Lichtschranke oder Programmierbarkeit

Wie ist der Dirt Devil ausgestattet?

Der Dirt Devil eignet sich gut für die rasche, selbstständige Bodenreinigung, die zwischendurch erfolgen kann. Der Devil ist gut dafür geeignet, alle Arten von Hartböden zu reinigen. Zudem kommt er auf kurz-florigen Teppichböden gut zurecht. Der Saugroboter verfügt über ein dreistufiges Reinigungsprogramm, das Benutzern den Komfort bietet, das Gerät selbsttätig arbeiten zu lassen. Denn die Stufen stellen sich, je nach Raumbeschaffenheit selber ein. Außerdem gibt es mehrere Modi wie den Zufallskreis- sowie den Kantenmodus. Drei Antisturz-Sensoren, die manuell einstellbar sind, sorgen dafür, dass der Roboter auch an Absätzen von Treppen nicht scheitert. Das Modell M612 bringt gegenüber dem M607 eine verlängerte Laufzeit um etwa 33 Prozent mit. Der Devil wird außerdem mit Austauschbürsten sowie einem Ersatzfilter ausgeliefert. Daher bietet das Produkt dem Käufer nicht nur Komfort, sondern auch einige Zubehörteile.

Wie lässt sich das Gerät handhaben und wie ist das Saugergebnis?

Im Dirt Devil Saugroboter Test konnte das Gerät zufriedenstellende Ergebnisse liefern. Bei der Saugzeit schaffte der Roboter es, 75 Minuten mit einer Akkuladung durchzuhalten. Doch bei der Arbeit hat er Probleme mit kleineren Steinchen oder Split. Doch Staub und feiner Schmutz konnte der Robo gut wegsaugen. Auch bei den Tierhaaren punktet der Staubsaugerroboter. Verbraucher, die ein Tier zu Hause halten, können das Gerät daher ohne Bedenken für die Säuberung zwischendurch einsetzen. Der grobe Dreck muss dann mit dem großen Bodenstaubsauger beseitigt werden. Es macht Spaß, dem Roboter bei der Arbeit zuzusehen, insbesondere im Winter, wenn der meiste Schmutz von der Straße mit ins Haus gebracht wird. Denn routinemäßig schafft der Saugroboter Dirt Devil es, eine gute Grundreinigung in Wohn- oder Arbeitsräumen herzustellen.

Das Unternehmen Dirt Devil

Bei Dirt Devil handelt es sich um einen amerikanischen Hersteller. Dieses wurde bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts, genauer gesagt, im Jahr 1905 in Cleveland im Staat Ohio gegründet. Der Gründer war Philip Geier. Das Unternehmen baut und verkauft seit über 50 Jahren Staubsauger. In dem umfangreichen Angebot gibt es Geräte aller Bauformen sowie die unterschiedlichsten Preisklassen. Die Firma vertreibt sowohl klassische Bodenstaubsauger mit Beutel als auch die beutellosen Modelle. Zudem finden sich einige Hand-, Stiel- sowie Akkusauger in dem Portfolio des Betriebes. Genauso wie alle anderen größeren Hersteller, hat auch die Marke Dirt Devil einige Saugroboter im Angebot. Um es genauer zu benennen, sind es zwei Stück, welche die Angebotspalette des Staubsaugerherstellers bereichern. In Deutschland ist der Konzern erst seit dem Jahr 1992 bekannt. Seitdem werden die knallroten Staubsauger der Firma Dirt Devil hierzulande ebenso angeboten wie in vielen weiteren europäischen Staaten. Der Sitz der Firma in Deutschland liegt in Neuss. Die Reinigungsgeräte der Marke Dirt Devil gehören mittlerweile zu den beliebtesten Haushaltsgeräten, die es gibt. Die meisten Kunden sind wegen der guten Qualität von der Marke überzeugt. Überdies sind es die günstigen Anschaffungskosten sowie die eingesetzte fortschrittliche Technologie, die Dirt Devil Sauger zu häufig gekauften Staubsaugerartikeln werden ließ.

Auf was sollten Verbraucher beim Kauf achten?

Der Akku des Dirt Devil

Der Akku des Dirt Devil M612 Spider 2.0 hat eine Leistungsfähigkeit von 1.200 mA. Das bedeutet eine relativ lange Laufzeit von etwa 60 bis 90 Minuten. Diese Zeit ist ausreichend, um eine Wohnung zu reinigen, die etwa 60 bis 80 Quadratmeter groß ist. Dabei hat der Akkumulator eine Ladezeit von etwa vier Stunden. Hingegen leistet der Akku des M607 rund 200 mA weniger, mit entsprechend kürzer Lauf- sowie Ladezeit. Eigentlich wäre es recht praktisch, wenn der Spider selbstständig an die Saugstation fahren würde. Denn in diesem Fall könnte der Saugroboter auch an den Tagen weiterhin sauber machen, an denen keiner zu Hause ist. Doch dieser Service bleibt Käufern des M607 oder M612 verwehrt. Der Dirt Devil Spider muss daher manuell zur nächsten Steckdose getragen werden. Bei einem leeren Akkustand bleibt er einfach an Ort und Stelle stehen und rührt sich nicht mehr von der Stelle. Wer mehr Akkuladezeit benötigt, muss das Gerät händisch mit dem Ladekabel verbinden. Auch der Neustart muss eigenhändig in Gang gesetzt werden. Der Nutzer des Akkusaugers muss auf die Kontrollleuchte achten. Sobald diese leuchtet, ist der Akku aufgeladen. Die Reinigung kann weiter fortgeführt werden

Der Staubbehälter des Dirt Devil Spider

Der Staubbehälter hat ein Fassungsvermögen von etwa 0,3 Litern. Für ein paar Reinigungsgänge in der Woche ist das ausreichend. Dabei kommt es jedoch auf den Verschmutzungsgrad der Wohnung an. Der Staubbehälter kann einfach entnommen werden. Dafür wird die Abdeckung entfernt sowie der Filter entnommen, darunter befindet sich der Behälter. Das Behältnis kann leicht entnommen sowie in den Müll gegeben werden. Das ist eine praktische Variante zu den Staubsaugern mit Beutel. Denn der Einkauf teurer Staubsaugerbeutel entfällt. Dabei kann der Behälter so oft wie gewünscht entleert werden. Das Gerät kann auch nach jeder Nutzung entleert werden. Somit ist die Verwendung des Saugroboters eine saubere Angelegenheit. Bei häufiger Entleerung können sich keine Milben oder Bakterien im Behälter ansammeln. Außerdem ist der Staubbehälter wasserfest und kann daher mit Wasser gereinigt sowie getrocknet werden, bevor er wieder eingesetzt wird.
Der Wechsel des Filters ist noch einfacher. Dieser wird einfach, wie oben bereits beschrieben, entnommen und danach gereinigt. Der Filter kann nach der Entstaubung mit Wasser gewaschen werden. Das gibt zumindest der Hersteller so an. Nach ausgiebiger Trocknung kann der Filter wieder eingesetzt werden. Sollte noch eine Restfeuchte im Filter vorhanden sein, kann der Sauger noch nicht in Betrieb genommen werden.

Mehr zum Thema Dirt Devil Saugroboter

Kärcher Saugroboter
Saugroboter Irobot
Ilife Saugroboter
Klarstein Saugroboter
Makita Saugroboter

Wer wir sind

home&smart ist ein führendes Verbraucherportal für das Thema „Smart Living“. Wir bieten unseren Besuchern kostenlos Informationen, Kaufberatungen und Tests zu diesen Themen. Entscheiden Sie sich für einen Kauf, so erhalten wir eine Provision für die Vermittlung des Kaufes vom Partner (z.B. Amazon). Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr erfahren...

Unsere Empfehlungen
Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter
Dirt Devil M612 Spider 2,0 Saugroboter
94,00€
21.11.2018
Dirt Devil Spider M607 Saugroboter
Dirt Devil Spider M607 Saugroboter
89,99€
20.11.2018