Saeco Kaffeevollautomaten Test-Übersicht im Oktober 2019Vergleich und Erfahrung

La Dolce Vita: Italienisches Lebensgefühl und der tägliche Genuss einer Kaffeespezialität gehören zwischen Coffee to go oder einem Becher Filterkaffee einfach dazu. Kaffeevollautomaten zählen inzwischen in Deutschland zu den beliebtesten Haushaltsmaschinen in der Küche. Unterschiede gibt es nicht nur im Preis, sondern auch in Funktion, Ausstattung, Kapazität, Programmen und letztendlich dem trinkfertigen Ergebnis. Der Saeco Kaffeevollautomat passt in jede Küche, ins Budget und zum gewünschten Bedarf.

Modell Saeco HD8917/01 Incanto Kaffeevollautomat
Preis

-,--€

Zum Angebot* Nicht verfügbarn/a
Getränketyp Latte Macchiato, Espresso, Cappuccino, Kaffee, Milchkaffee, Café Crème
Tassen pro Brühvorgang 2
Eigenschaften | Einstellmöglichkeiten | Ausstattung Wassertank abnehmbar, herausnehmbarer Milchbehälter, Kaffee gemahlen verwendbar, verstellbarer Kaffeeauslauf, One Touch Funktion, Heißwasserfunktion, Standbyzeit programmierbar, Brühdauer einstellbar, Milchschaummenge einstellbar, Brühtemperatur einstellbar, Kaffeespezialitäten einstellbar, Kaffeemenge einstellbar, Wassermenge einstellbar, Drucktasten, AquaClean Filter
Bohnenbehälter 250 g
Leistung 1.850 Watt
Füllmenge 1,8 Liter
Automatische Reinigung ja
Automatische Entkalkung -
Druck 15 bar
Preis

-,--€

Zum Angebot* Nicht verfügbarn/a

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in einem Saeco Kaffeevollautomat-Test bzw. -Vergleich

Saeco Kaffeevollautomaten smart machen? So geht's!

Der erste Kaffee des Tages via Bluetooth aus dem Saeco Kaffeevollautomat



Als einer der führenden Hersteller von Kaffeevollautomaten geht Saeco grundsätzlich mit der Zeit und ist Vorreiter moderner Technologien. Die Saeco GranBaristo Avanti ist eine der ersten Kaffeevollautomaten, die sich über Bluetooth per App steuern lässt - am Tablet oder Smartphone. Die App umfasst eine übersichtliche Anleitung zu Bedienung und Handhabung. Auch die gewünschte Kaffeemenge pro Tasse, Temperaturen, Milchschaum und Mahlstärke lassen sich über die App steuern und speichern. Es werden iPads, iPhones und die neueren Android-Modelle unterstützt. Die smarte Spielerei macht Spaß, solange nicht mehr als eine untergestellte Tasse befüllt werden muss. Für den ersten Morgenkaffee jedoch ein kleiner zusätzlicher Luxus. Smartphone Junkies können mit auf dem App-Markt befindlichen, einfachen Anwendungen viel Wissenswertes über Kaffee erfahren. Kostenfrei herunterladen kann man sich beispielsweise die "Great Coffee App" - und einiges dazulernen. Sollte die Anleitung zur Bedienung des Saeco Kaffeevollautomaten einmal verloren gegangen sein, kann diese ebenfalls kostenfrei per Download auf jedem Smartphone landen.

Die Auswahl der Kaffeevollautomaten vereint neueste Technik mit moderner Formgebung und perfekter Genussvielfalt. Ein Saeco Kaffeevollautomat repräsentiert solide Geräte. Für den Privathaushalt ist der Saeco Kaffeevollautomat SM5460/10 PicoBaristo eine sehr gute Wahl. Er passt in jede Küche und Erfahrungsberichte beinhalten viel Lob. Im Preisvergleich ist der Saeco Picobaristo HD 8925/01 zu empfehlen. Dieser Saeco Kaffeevollautomat überzeugt durch ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Stiftung Warentest hat den Saeco Xelsis SM 7683/00 genauer unter die Lupe genommen. Der Saeco Xelsis zeigt keinerlei Fehler in Funktion, Design und Handhabung. Die große Auswahl köstlicher Kaffeesorten lässt die Herzen der Genießer höher schlagen. Und das aktuelle Edelstahldesign in Verbindung mit dem Touchscreen ist ein wahrer Hingucker. Einen Saeco Kaffeevollautomat kaufen ist mit Sicherheit kein Fehler. Alle Geräte lassen sich mit nur einem Klick auf die Buttons über Amazon online kaufen.

Test und Vergleich mit dem Saeco Kaffeevollautomat

Die Auswahl ist vielfältig und das Lesen von einem Testbericht lohnt sich, um den passenden Kauf zu tätigen. Einen Saeco Kaffeevollautomat kaufen Liebhaber von Latte Macchiato, Cappuccino und Co. besonders gerne aufgrund des integrierten Milchbehälters und dem doppelt aufgeschäumten Milchschaum. Das auf Knopfdruck cremige Ergebnis der gewünschten Kaffeespezialität bereitet höchsten Genuss.
Die meisten im Handel erhältlichen Kaffeevollautomaten der namhaften Hersteller sind mit einem Edelstahlmahlwerk in Kugel- oder Scheibenform ausgestattet. Ein Miele Kaffeeautomat besitzt beispielsweise innovative Kegelmahlwerke aus abriebfestem Stahl. Der Saeco Kaffeevollautomat hat ein Scheibenmahlwerk aus 100 % Keramik.
Der Mahlgrad lässt sich individuell auf die gewünschte Kaffeestärke einstellen, Keramik ist geschmacksneutral und bietet die volle Entfaltung des Aromas der Kaffeebohnen. Außerdem verspricht Keramik eine gleichbleibende Qualität des Kaffees durch Langlebigkeit des Materials.
Eine Wertung für gute Kaffeevollautomaten vorzunehmen ist nicht ganz einfach. Ausführliche Testberichte können als Kaufberatung hilfreich sein. Auch in einem Forum im Internet können viele Fragen zu technischen Details, Funktionen und Ausführungen gestellt und beantwortet werden. Neben dem Preis spielen viele weitere Faktoren eine Rolle. Handhabung oder einfache Bedienbarkeit, vorhandener Platz in der Küche, leichte Reinigung und der individuell benötigte Komfort mit gewünschten Extras gilt es zu beachten.

Was den Saeco Kaffeevollautomat ausmacht

Ein unnachahmliches Aroma und der exquisite Kaffeegeschmack aller Spezialitäten stehen zweifellos im Vordergrund. Hierfür ist nicht nur die optimale Auswahl eines qualitativ hochwertigen Saeco Produktes verantwortlich, sondern auch die Wahl einer schmackhaften Kaffeebohne. Schonendes Mahlen in gleichbleibender Qualität sorgt für grenzenlosen Genuss.
Ein guter Kaffeevollautomat sollte einfach zu bedienen sein. Jeder Saeco Kaffeevollautomat lässt sich sehr schnell und leicht aufbauen und kann problemlos sofort in Betrieb genommen werden. Das übersichtliche LCD-Display oder der Touchscreen bei der Saeco Xelsis lässt eine intuitive Handhabung zu. Die Bedienungsanleitung muss daher nicht zu oft zur Hand genommen werden. Die angegebene niedrige Effizienzklasse ist bei modernen Technologien selbstverständlich, um Strom zu sparen. No-Name-Modelle günstig kaufen lohnt sich nicht, wenn anschließend die Stromkosten zu hoch sind. Und wenn das kleine Kaffeewunder nach ein paar Jahren doch einmal einen Defekt zeigt? Nach Erfahrungen zu urteilen, sollten bekannte Hersteller gewählt werden, um entsprechendes Zubehör leicht nachkaufen zu können. Markenhersteller wissen Rat und helfen unverzüglich weiter. Ein winziger Nachteil: Die Füllmenge des Wassertanks lässt sich leider nur ablesen, wenn der Tank entnommen wird. Der Wasserbehälter hat jedoch eine Füllmenge von 1,8 Litern - was durchaus ausreichend ist.

Preisvergleich und Bewertung vom Saeco Kaffeevollautomat

Eine Bewertung für gute Kaffeevollautomaten vorzunehmen ist nicht ganz einfach. Ausführliche Testberichte können als Kaufberatung hilfreich sein. Auch in einem Forum im Internet können viele Fragen zu technischen Details, Funktionen und Ausführungen gestellt und beantwortet werden. Neben dem Preis spielen viele weitere Faktoren eine Rolle: Handhabung oder einfache Bedienbarkeit, vorhandener Platz in der Küche, leichte Reinigung und der individuell benötigte Komfort mit gewünschten Extras gilt es zu beachten.
Kleiner Wegweiser durch die Welt der Kaffeespezialitäten:
Espresso: Konzentrierter Kaffee mit dichter Schaumschicht (Crema), serviert in kleinen, dickwandigen, möglichst vorgewärmten Tassen, aus Mailand stammende Kaffeezubereitungsart mit zirka 25 Millilitern.

Latte Macchiato: Heißgetränk aus aufgeschäumter Milch und Espresso, aus Italien, serviert in einem hohen, schmalen Glas.

Milchkaffee: Filterkaffee mit einem großen Anteil heißer Milch und Milchschaum, wird in vielen Ländern zum Frühstück serviert.

Ristretto. Espresso mit sehr wenig Wasser (zirka 15 Milliliter), aus Italien

Espresso lungo: Espresso mit doppelter Wassermenge, wird in Italien nur vormittags getrunken

Mokka: Starker, süßer und schwarzer Kaffee, serviert im Kännchen mit Kaffeesatz

Cappuccino: Espresso, aufgefüllt mit etwas heißer Milch und viel Milchschaum, mit Kakaopulver bestreut

Flat White: Doppelter Espresso mit aufgeschäumter Milch, aus Australien/Neuseeland

Wer sich für den Kauf eines Saeco Kaffeevollautomat entscheidet, taucht ein in die interessante Welt der Kaffeekultur!

Garantie beim Saeco Kaffeevollautomat

Der Hersteller Saeco lässt hinsichtlich der Garantie auf seine Kaffeevollautomaten ebenfalls keine Wünsche übrig. Für private Haushalte beträgt die Garantiezeit 24 Monate. Im Testbericht ist zu lesen, dass eine Rücknahme oder ein Umtausch unkompliziert erfolgen. Für eine gewerbliche Nutzung sind 12 Monate Garantiezeit vorgesehen. Bei richtiger Handhabung ist der Saeco Kaffeevollautomat ohnehin wesentlich langlebiger und steht dem deutschen Miele Kaffeevollautomat in nichts nach. Auch der italienische Kollege Delonghi Kaffeevollautomat gehört vergleichsweise in eine ähnliche Güteklasse.

Der Hersteller vom Saeco Kaffeevollautomat

Saeco: Italienischer Hersteller von Haushaltsgeräten

Schwerpunkt: Geräte zur Kaffee- und Espressoherstellung

Sitz des Unternehmens: Gaggio Montano (bei Bologna), Italien

Gründungsjahr: 1981

1985: Entwicklung des ersten Saeco Kaffeevollautomat und Patent auf herausnehmbare Brühgruppen

1987: Gründung der Saeco GmbH in Deutschland

1999: Saeco kauft Gaggia - ein italienisches Unternehmen mit Fokus auf Espressomaschinen

2009: Übernahme durch den heutigen Mutterkonzern Philips
Die Symbiose von den Markenfirmen Philips und Saeco bringt viele Vorteile

Mehr zum Thema Saeco Kaffeevollautomaten

Nivona Kaffeevollautomat
Einbau Kaffeevollautomat
Tchibo Kaffeevollautomat
Philips Kaffeevollautomat
De'Longhi Kaffeevollautomaten

Wer wir sind

home&smart ist ein führendes Verbraucherportal für das Thema „Smart Living“. Wir bieten unseren Besuchern kostenlos Informationen, Kaufberatungen und Tests zu diesen Themen. Entscheiden Sie sich für einen Kauf, so erhalten wir eine Provision für die Vermittlung des Kaufes vom Partner (z.B. Amazon). Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr erfahren...

Unsere Empfehlungen