Anzeige: Mehr Komfort und Sicherheit dank Bosch Smart Home Winterzeit im Smart Home: So wird’s Zuhause richtig gemütlich

Nach einem ausgiebigen Spaziergang bei klirrender Kälte bereitet das Heimkommen besonders viel Freude. Vor allem, wenn es sich dabei um ein Zuhause mit smarter Einrichtung handelt. Deshalb hat Bosch bei seinem Smart Home System optimales Raumklima und Sicherheit in den Vordergrund gestellt. So muss niemand mehr abwarten, bis die eben erst hochgedrehte Heizung ausreichend wärmt, denn sie heizt automatisch auf die gewünschte Temperatur. Wir verraten die besten Tricks, mit welchen Komponenten das eigene Zuhause im Winter zur echten Wohlfühloase wird.

Schon für wenig Geld lässt sich die Heizung smart nachrüsten und sprachsteuern

Smarte Thermostate sorgen für perfektes Wohlfühlklima

Einmal auf der Couch gemütlich gemacht, möchte keiner gern nochmal aufstehen. Ist die Temperatur im Raum allerdings zu kalt oder zu warm, muss man doch nochmal hoch, um den manuell Drehregler anzupassen. Smarte Thermostate vermeiden unnötige Laufwege und sorgen dafür, dass mehr Zeit für Entspannung bleibt.

Heizkörperthermostate hören dank Sprachsteuerung aufs Wort

Gut, dass es Heizkörper-Thermostate gibt, die sich per Timer, App oder Sprache steuern lassen oder die Temperatur den eigenen Wünschen entsprechend regulieren. Das Alexa und Google-kompatible Bosch Smart Home Heizkörper-Thermostat erkennt automatisch, wenn ein Fenster geöffnet ist und dadurch die Raum-Temperatur sinkt. Ohne weiteres Zutun reagiert es selbstständig auf Veränderung und passt die Heizleistung an. So wird nicht nur ein dauerhaft optimales Raumklima garantiert, sondern auch energieeffizient geheizt. Eine spontane Anpassung per App oder Sprachbefehl ist natürlich weiterhin möglich.

Die Bosch Thermostate passen sich dank ihres klassischen Designs (fast) jedem Wohnstil an

Darüber hinaus können die Heizkörper-Thermostate mit Hilfe des Smart Home Controllers von Bosch auch in praktische Wenn-Dann-Szenarien eingebunden werden. Über diese können die Bewohner selbst festlegen, wie bestimmte Geräte auf einen persönlichen Befehl reagieren sollen. Mit dem Befehl „Haus verlassen“ lässt sich dem Smart Home beispielsweise signalisieren, dass alle Bewohner ab sofort unterwegs sind und die Raumtemperatur heruntergeregelt sowie Elektrogeräte und Lichter ausgeschaltet werden.

Die smarte Steuerung von Bosch für die Fußbodenheizung analysiert sogar die Luftfeuchtigkeit automatisch

Auch Besitzer einer Fußbodenheizung müssen nicht auf den Komfort einer intelligenten Heizungssteuerung verzichten. Besonderer Komfort entsteht durch die im Bosch Raumthermostat Fußbodenheizung verbauten Sensoren, die relative Feuchtigkeit und Temperatur erkennen. Mit diesen Daten lassen sich anschließend passgenaue Heizpläne erstellen, bei denen seltener genutzte Räume weniger beheizt werden. Sind weitere Geräte von Bosch Smart Home im System des Herstellers eingebunden, kommunizieren diese auch untereinander. Dadurch kann sich das Smart Home größtenteils selbst regulieren und benötigt kaum noch manuelle Eingriffe oder Konfigurationsmaßnahmen. Zusätzlich lässt sich das Bosch Raumthermostat Fußbodenheizung auch über Google Assistant und Amazon Alexa bedienen.

Mehr Sicherheit durch intelligente Rauchmelder und smarte Anwesenheitssimulation

Die Gefahr einer Rauchgasvergiftung gehört zu den meist unterschätzen Risiken im Alltag. Nur wenigen Menschen ist bewusst, dass im Schlaf nicht nur die optische Wahrnehmung entfällt, sondern auch der Geruchssinn eingeschränkt reagiert. Zudem gibt es selbst im wachen Zustand viele Situationen, in denen ein Brand zu spät bemerkt wird oder aufgrund der eigenen Abwesenheit erst gar nicht auffällt.

Mit dem Bosch Twinguard Rauchwarnmelder sind Anwender gleich doppelt geschützt. Denn er warnt nicht nur rechtzeitig im Brandfall, sondern überwacht die Raumluft auch kontinuierlich. Der smarte Rauchwarnmelder misst im Alltag Luftqualität, Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit. Sollten diese von den Optimalwerten abweichen, sendet er seinen Besitzern eine Benachrichtigung. Außerdem kann der Twinguard Rauchwarnmelder als Teil des Bosch Smart Home Systems bei einem Einbruch über seine integrierte Sirene Alarm schlagen.

Der Bosch Twinguard Rauchmelder erkennt optimales Raumklima

Das Smart Home schreckt Einbrecher selbstständig ab

Wer nur mal kurz einkaufen möchte, vergisst manchmal die Haustür abzuschließen und zieht sie leichtfertig hinter sich zu. Auf solch eine Gelegenheit warten Einbrecher, die während der dunklen Jahreszeit verstärkt auf Beutezug gehen. Laut Experten verschaffen sie sich dabei bevorzugt in den späten Nachmittagsstunden Zutritt, sobald das Tageslicht nachlässt und eine fehlende Beleuchtung die Abwesenheit der Bewohner offenbart.

Um Einbrecher schon von Vornherein abzuschrecken, bietet Bosch deshalb eine clevere Anwesenheitssimulation. Ein Zufallsalgorithmus verändert die Einschaltzeiten von smarter Beleuchtung und Elektrogeräten (über Zwischenstecker) so, als wäre man zu Hause. Gleichzeitig lässt die automatisierte Rollladensteuerung das Haus bewohnt erscheinen. Sollte es dennoch zu einem Einbruchsversuch kommen, bietet die Bosch Smart Home Lösung ein effektives Alarmsystem, das den Nutzer im Ernstfall auch unterwegs per App alarmiert.

Sobald Tür-/Fensterkontakte oder Bewegungsmelder des Systems einen Eindringling registrieren, lösen diese einen Alarm aus und bieten gemeinsam mit den vernetzten Rauchwarnmeldern sowie vernetzten Lichtlösungen eine akustische und visuelle Abschreckung für ungewollte Gäste. Somit können weitere Sachschäden oder sogar der Verlust von Wertsachen verhindert werden. Sofern Bosch Smart Home Kameras im Systemkreislauf integriert sind, ist es sogar möglich umgehend Live-Bilder des Geschehens auf dem Smartphone abzurufen und diese zu verifizieren

Jetzt die Sicherheit zu Hause noch mehr erhöhen und ein Bosch Sicherheit Starter-Set gewinnen

Für alle, denen die Sicherheit ihres Zuhauses am Herzen liegt, verlost Bosch Smart Home ein Sicherheit Starter-Paket, in dem ein Smart Home Controller, ein Bewegungsmelder, ein Rauchwarnmelder sowie ein Tür-/Fensterkontakt enthalten sind.

Über dieses praktische Starter-Set darf sich der glückliche Gewinner freuen

Teilnahmebedingungen:
Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Bosch Smart Home Sicherheit Starter-Set“ an info@homeandsmart.de
Ausgelost wird am 31.12.2019 um 12:00 Uhr.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen.

Mit unseren Ratgebern wird es Zuhause noch gemütlicher

Das sind die besten Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung
WLAN-Thermostate Test-Vergleich 2019: Die besten Funk-Thermostate
Die besten Lösungen zur Heizungssteuerung in der Übersicht 2019

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Samira Kammerer

Teil des Gründerteams, von Anfang an mit viel Herzblut dabei. Verantwortliche für das Ressort E-Mobilität bei homeandsmart. Zu ihren Lieblingsthemen zählen außerdem smarte Gadgets, Fitness-Tracker und intelligente Haushaltsgeräte. Als Digital Native vor allem auf Pinterest und Instagram unterwegs.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten