Alexa for Apps: Smartphone Funktionen freihändig aufrufen Amazon Alexa macht Handy App Funktionen freihändig aufrufbar

Das Smartphone ist zum ständigen Begleiter geworden. Nutzer können jetzt per Sprachbefehl freihändig App-Funktionen von Drittanbietern aufrufen, wie z. B. die Aufnahmefunktion in der beliebten Chat-App TikTok. Wir zeigen, wie es funktioniert.

Alexa übernimmt jetzt auch das sprachgesteuerte Auslösen von Funktionen in Smartphone Drittanbieter-Apps

Smartphone App Funktionen per Alexa Sprachbefehl aufrufen

Die meisten Smart Home Nutzer haben sich längst daran gewöhnt: Funktionen intelligenter Geräte lassen sich ganz einfach per Sprachbefehl aufrufen. Was im intelligenten Zuhause längst State of the Art ist, soll nun auch bald für Handy Nutzer zum Alltag gehören.

Möglich macht das „Alexa for Apps“, eine Lösung, die Amazon in einer Preview seiner Entwickler-Gemeinde vorgestellt hat. Damit können App-Programmierer Alexa-Skills mit ihren Handy-Anwendungen verknüpfen. Für die Nutzung muss die App allerdings gestartet werden.

Als eine der ersten Anwendungen nutzt der Social Media-Service TikTok die neuen Möglichkeiten. Hier können Videodarsteller Alexa per Sprachbefehl anweisen, die Aufnahme zu starten.

Derzeit sind die Alexa-Skills für Smartphone Apps noch auf die USA begrenzt. Betrachtet man den Siegeszug der Alexa Skills im Smart Home Bereich, dürfte es jedoch nicht lange dauern, bis erste Alexa Sprachbefehle in Handy Apps auch für deutsche Nutzer verfügbar sind.

Alexas neue Smartphone App Funktionen für Drittanbieter im Überblick

Auf folgende Alexa Funktionen in Smartphone Apps dürfen sich Anwender zukünftig freuen:

  • In-App Suche: Smartphone Nutzer können Alexa z. B. zukünftig per Sprachbefehl  in Twitter nach Trends oder Erwähnungen fragen. Dies könnte dann so aussehen: „Alexa, bitte Twitter nach #Alexa suchen“. Aber auch die Frage nach einem Klempner in einer Branchenverzeichnis-App wäre möglich.
  • Zugriffsfunktionen: Mit Alexa for Apps können Nutzer zukünftig direkt Funktionen aufrufen, die der App-Anbieter in seiner Anwendung anbietet. Ein Beispiel ist der Aufruf der Kamerafunktion in TikTok. Nutzer erhalten so einen sprachgesteuerten Fernauslöser und müssen sich nicht mehr erst zum Smartphone hinbewegen.
  • Anzeige von Informationen: Hier können sich Nutzer zum Beispiel in einer Verkehrs-App per Sprachaufruf ihren Standort auf einer Karte anzeigen lassen oder nach dem nächstgelegenen Restaurant fragen.

Alexa in Drittanbieter Smartphone App – die Trend-Analyse

Die Rivalität zwischen Google und Amazon geht in die nächste Runde. Googles Heimat, die Suchmaschine im Internetbrowser hat bereits etwas an Bedeutung verloren, denn auf dem Smartphone wandern Online-Anwendungen in die Apps. Mit dem Angebot der Sprachsuche in Apps von Drittherstellern und der Verzahnung von Informationen verschiedener Apps, positioniert Amazon seine Künstliche Intelligenz Alexa als sprachgesteuerte Suchassistentin auf Smartphones.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
uptodate-smart-deal-der-woche
uptodate Deals
Smarte Deals der Woche

- Nuki Türschloss 2.0 (-25%) mit Rabattcode BIRTHDAY1
- Nuki Türöffner (-22%)
- LUPUSNET Außenkamera (-40%)
- Bosch Twinguard (-36%) 

Zu den Angeboten