Smarte Rauchmelder für jedes Zimmer Die besten Rauchmelder im Vergleich

Eigentlich möchte niemand einen Brand riskieren, aber in der Praxis verzichten trotzdem viele aus Bequemlichkeit auf die Installation von Rauchmeldern. Dabei müssen gute Rauchmelder nicht teuer sein und die Anschaffungskosten ersparen im Brandfall nicht nur hohe Kosten, sondern retten sogar Leben. Wir erklären, worauf es bei der Auswahl ankommt und stellen die besten Rauchmelder-Modelle vor – von basic über appgesteuert bis umfassend vernetzt.

Rauchmelderpflicht erfüllen mit unserer hilfreichen Übersicht zu den besten (smarten) Rauchmeldern

Wer muss überhaupt Rauchmelder installieren?

Seit 2016 gilt die Rauchwarnmelderpflicht in ganz Deutschland. In der Praxis wird diese in den Bundesländern jedoch ganz unterschiedlich umgesetzt. In Baden-Württemberg zum Beispiel legt die Rauchwarnmeldepflicht fest, dass Wohnungsbesitzer oder Vermieter in Schlaf- und Aufenthaltsräumen wie Wohn-, Gäste oder Kinderzimmer Rauchmelder anbringen müssen. In Bayern und einigen anderen Bundesländern besteht zusätzlich die Pflicht, auch Flure, die zu solchen Aufenthaltsräumen führen, damit auszustatten. Wer sich nicht an die Bestimmungen der jeweiligen Rauchwarnmeldepflicht hält und der Bauaufsicht gemeldet wird, kann mit einem Bußgeld belegt werden - in Niedersachsen etwa werden für nicht vorhandene Rauchmelder bis zu 50.000 Euro Strafe fällig.

Mieter sind nicht verpflichtet, Rauchmelder in ihren eigenen vier Wänden anzubringen. Dennoch können sie vom Vermieter für die Installation und Wartung von Rauch- oder Feuermeldern zur Kasse gebeten werden.

Bild des Devolo Home Control Rauchmelder
Sicherheit und Brandschutz
Rauchmelder

Vernetzte Rauchmelder sorgen für mehr Sicherheit: Wenn ein Rauchmelder einen Brand meldet, werden automatisch alle anderen Rauchmelder ausgelöst und die Bewohner zuverlässig geweckt.

Jetzt bei Amazon kaufen

Welche Arten von Rauchmeldern gibt es?

Das Basismodell: Foto-optische Rauchmelder
Foto-optische (auch foto-elektronisch genannte) Rauchmelder geben einen Infrarotstrahl ab, der normalerweise ungebrochen das Gehäuse des Rauchmelders durchquert. Sind jedoch zu viele Schmutz- oder Rauchpartikel in der Luft, wird der Strahl gebrochen und trifft so auch einen innenliegenden Sensor, der einen Alarm auslöst. Damit Lichtquellen im Raum den Sensor nicht versehentlich auslösen, werden foto-optische Rauchmelder meist durch ein spezielles Gehäuse geschützt.

Die Hybridvariante: Thermo-optische Rauchmelder
Wie der Name bereits andeutet, können Thermo optische Rauchmelder ebenfalls Rauchpartikel durch einen Infrarotstrahl erfassen. Zusätzlich sind sie allerdings auch in der Lage als Wärmemelder zu fungieren und stark ansteigende Temperaturen zu registrieren. Durch die Kombination der beiden Funktionen arbeiten sie besonders effizient und schnell. Ein Wärmemelder allein würde dagegen in der Regel zu lange brauchen, um einen Brand zu erkennen. 

Der Spezialist für Sonderfälle: Ionisationsrauchmelder
Die Bezeichnung Ionisationsrauchmelder ist hierzulande aus gutem Grund eher unbekannt. Zwar kann diese Rauchmeldervariante selbst die kleinsten Rauchmengen schnell und zuverlässig erkennen, dafür gibt es aber auch eine heikle Besonderheit. Ionisationsrauchmelder haben ein radioaktives Innenleben, das zwischen zwei Metalplatten implementiert ist. Was sich gefährlich anhört, ist im Alltag unbedenklich solange das Gehäuse nicht geöffnet wird. Sollte allerdings ein Haus mit mehreren solcher Rauchmelder völlig abbrennen, müsste der gesamte Schutt als Sondermüll entsorgt werden. 

Beim Rauchmelder RM149 von Smartwares handelt es sich zum Beispiel um ein photo-optisches Modell

Wo sind Rauchmelder besonders wichtig und wo stören sie?

Einfach einen Rauchmelder irgendwo an die Wand zu kleben oder zu schrauben, ist keine gute Idee. Grundsätzlich sollten Rauchmelder immer an der Decke befestigt werden, weil Rauch in der Regel nach oben steigt. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, einen Rauchmelder im Flur oder Treppenhaus anzubringen, um Rauchentwicklung zum Beispiel im Keller möglichst schnell festzustellen. In besonders feuchten, dampfigen Räumen wie Badezimmer oder Küche ist die Gefahr eines Fehlalarms dagegen besonders hoch, die Installation eines Rauchwarnmelders also eher unpraktisch.

In diesen Räumen sind Rauchmelder besonders wichtig:

  • Schlafzimmer
  • Kinderzimmer/ Gästezimmer
  • Wohnzimmer
  • Flur/ Treppenhaus

Hier sind Rauchmelder auf jeden Fall sinnvoll:

  • Garage
  • Keller
  • Campingbus/ Wohnwagen (spezielle Rauchmelder nötig)
  • Gartenhütte (wenn in Hörweite)

An diesen Stellen sollten besser keine Rauchmelder installiert werden:

  • Badezimmer
  • Küche
Mit Rauchmelder lassen sich auch kleine Brände schnell erkennen

Checkliste: Das macht einen guten Rauchmelder aus

Nahezu jeder Hersteller wirbt mit "besonders lautem " Alarmton, "hochwertiger" Verarbeitung und diversen Prüfsiegeln. Doch egal ob billig oder teuer, Rauchmelder sind nur empfehlenswert, wenn sie mindestens folgende Standards erfüllen:

  • Lautstärke von mindestens 85dB
  • Kennzeichnung gemäß der Norm DIN EN 14604 mit entsprechendem CE-Zeichen
  • Zusätzliche Sicherheitszertifizierungen, zum Beispiel das Qualitätslabel „Q“, TÜV KRIWAN oder die VdS-Anerkennung
  • Batteriewechsel möglich oder Lebensdauer der Batterie/n von mindestens 5 Jahren
  • Langjährige Garantie (meist 10 Jahre)

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Funk-Rauchmelder Ei65

Wer die Kontroll-Leuchte herkömmlicher Rauchmelder als störend empfindet, kann dieses Modell guten Gewissens kaufen, denn es stört den Schlaf nicht mit blinkenden Lichtsignalen und reduziert das Risiko eines nächtlichen Fehlalarms durch ausgeklügelte Technik. Die Sicherheit im Smart Home wird durch die Vernetzung mit weiteren Warnmeldern und Sensoren noch verstärkt. Nicht zuletzt eignet sich der Rauchwarnmelder Ei650 für den Einbau in Wohnwägen und Campingbussen, er ist nämlich kabellos und auf die mobile Nutzung ausgerichtet. Wir finden: Dieser Rauchmelder ist wegen seines guten Preis-Leistungsverhältnisses absolut empfehlenswert.

Rauchmelder EI650 im Überblick:

  • Optionale Vernetzung per Draht oder Funk je nach Modell
  • VdS-geprüft nach DIN EN 14604, zur Verwendung gem. DIN 14676
  • Erweiterte Prüfung nach VdS 3131 (entspricht vfdb 14-01)
  • Für den Einbau in bewohnbaren Freizeitfahrzeugen geeignet
  • 85dB(A) starker Piezo-Alarm
  • Easy-Press-Knopf
  • Stummschaltfunktion für Fehlalarm
  • Verschmutzungskompensation
  • Reduzierte Testlautstärke
  • Automatische Selbstüberwachung
  • 5 Jahre Garantie
Die Rauchmelder der Ei650-Serie sind wartungsarm und vernetzbar

Preise und Verfügbarkeit Rauchmelder Ei650:

In Bezug auf den Preis liegt der Rauchmelder Ei650 als Einzelprodukt mit rund 21 Euro im Mittelfeld. Zusätzlich ist er mit weiteren Komponenten der Ei650-Serie von Ei Electronics auch in verschiedenen Bundles erhältlich.

 

Der bewährte Testsieger von Stiftung Warentest: Genius Plus X Funk-Rauchmelder

Die Firma Hekatron macht schon seit Jahren mit prämierten Rauchmeldern von sich reden. Das vernetzte Premium-Modell Genius Plus X wurde sogar bereits zweimal zum Testsieger der Stiftung Warentest gekürt. Doch auch das herkömmliche Basismodell Genius Plus kann mit guten Testergebnissen punkten. Beide sind per App bedienbar, haben eine Batterielebenszeit von 10 Jahren und eine ebenso lange Garantie.

Rauchwarnmelder Genius Plus (Basismodell) im Überblick:

  • automatische Selbstkontrolle
  • schaltet nachts die LED-Beleuchtung aus
  • per App steuerbar
  • 10 Jahre Garantie
Genius Rauchmelder gibt es als klassisches Modell oder als smarte Version

Rauchwarnmelder Genius Plus X (Premiummodell) im Überblick:

  • automatische Selbstkontrolle
  • schaltet nachts die LED-Beleuchtung aus
  • mit weiteren Rauchmeldern vernetzbar
  • für größere Gebäude geeignet
  • per App steuerbar
  • 10 Jahre Garantie

Preise und Verfügbarkeit der Genius Plus Rauchmelder:

Etwas teurer als unser Preis-Leisungssieger sind die beiden Genius Plus Rauchmelder. Dafür gehören sie zu den besonders häufig ausgezeichneten Modellen. Beide sind über die Genius Plus-Produktseite des Herstellers, bei dessen regionalen Partnern oder alternativ bei diversen Onlineanbietern bestellbar.

Der  Hekatron Rauchmelder Genius PLUS  ist bei Amazon für 22,53 Euro erhältlich. (Stand: 18.09.2017)

Der  Hekatron Rauchmelder Genius PLUS X  ist bei Amazon für 29,05 Euro erhältlich. (Stand: 18.09.2017)

 

Die billige Rauchmelder-Alternative: Der klassische Rauchmelder RM149

Wer Qualität besonders günstig haben möchte, ist mit dem Rauchmelder RM149 von Smartwares gut beraten. Er gehört zu den günstigsten Modellen in unserem Vergleich und garantiert durch seine TÜV-Zertifizierung trotzdem die Erfüllung aller wichtigen Sicherheitsstandards. Allerdings handelt es sich dabei tatsächlich nur um ein Rauchmelder-Basismodell ohne smarte Zusatzeigenschaften. 

Der Rauchmelder RM149 ist vergleichsweise günstig

Rauchmelder TUEV RM149 im Überblick:

  • Prüfzeichen: TUV-KRIWAN
  • Photoelektrischer Alarmsensor
  • Lautstärke: 85dB
  • Kapazität: 40qm
  • Lebensdauer Batterie: 5 Jahre
  • Garantie: 3 Jahre
  • Batteriestandanzeige
  • LED-Anzeige

Preise und Verfügbarkeit Rauchmelder TUEV RM149:

Der Rauchmelder RM149 ist im (holländischen) Smartwares-Shop ab 9,99 Euro erhältlich. Einige Onlinehändler bieten ihn sogar noch günstiger an.

 

Der Hochwertige: Der Popp Rauchmelder aktiviert im Notfall eine Rauchmelder-Kette

Besonders gut vernetzbar ist der Z-Wave Popp Rauchmelder aufgrund des gleichnamigen Z-Wave Funkstandards. So kann er zum Beispiel dafür sorgen, dass bei einem Brand alle Jalousien hochgefahren und die Lampen im Flur eingeschaltet werden. Einmal installiert testet der smarte Rauchmelder automatisch in regelmäßigen Abständen seine Sicherheitsfunktionen – natürlich ohne einen lautstarken Alarm auszulösen.

Z-Wave Popp Rauchmelder im Überblick:

  • Keine Smart Home-Zentrale nötig
  • Lichtsignale
  • akustische Sirene
  • Automatischer Selbsttest
  • Aktivierung einer Rauchmelder-Kette im Notfall
  • Push-Nachrichten an Tablet, Smartphones oder andere Geräte
  • Batteriestatus über Z-Wave-Zentrale auslesbar

Preise und Verfügbarkeit Z-Wave Popp Rauchmelder:

Der Rauchwarnmelder Z-Wave Popp ist beim Hersteller für rund 83 Euro erhältlich.

Den  Z-Wave Popp Rauchmelder  finden Sie bei Amazon für ca. 58 € zu kaufen. (Stand: 14.03.2017)

 

Der Z-Wave Popp Rauchmelder kann mit einer Alarmanlage synchronisiert werden

Idee für Bastler: Die CleverLoop Smokey App macht Rauchmelder smart

Die App von CleverLoop ist dazu gedacht, herkömmliche Rauchmelder zu vernetzen. Dazu wird die App auf ein altes Tablet oder Smartphone installiert und dort abgelegt, wo das Alarmsignal eines klassischen Rauchmelders gut zu hören ist. Wird dieser ausgelöst, sendet sie eine Nachricht an das Hauptgerät des Besitzers. Weitere Informationen dazu liefert unser Artikel zur Clever Loop Smokey App.

Preise und Verfügbarkeit CleverLoop Smokey App:

Die CleverLoop Smokey App ist kostenlos bei Google Play oder im iTunes App Store downloadbar.

Mit dieser CleverLoop Smokey App ist kostenlos verfügbar

Intelligente Rauchmelder von beliebten Smart Home-Anbietern

Einige Hersteller bieten umfassende Smart Home-Systeme, deren Komponenten ideal aufeinander abgestimmt sind. Wer sich so einen Rauchmelder zulegt, sollte vor dem Kauf dementsprechend überlegen, ob er auch eine Zentrale oder ein Gateway des Herstellers benötigt.

Der große Vorteil der hier vorgestellten smarten Rauchmelder liegt in ihrer hohen Kompatibilität. So können sie zum Beispiel Nachrichten an ein Smartphone senden und gleichzeitig den Fluchtweg durch die Aktivierung aller Lampen ausleuchten.

Der Multifunktionale: birdi Smart Air Monitor für Rauch, CO2 und Raumklima

Genau genommen handelt es sich beim birdi Rauchmelder um einen Smart Air Monitor, der weitaus mehr kann als nur Rauch zu erkennen. Er ist zum Beispiel zusätzlich in der Lage, geruch- und geschmackloses Kohlenmonoxid zu registrieren. Außerdem misst birdi Temperatur und Luftfeuchtigkeit, um rechtzeitig vor schlechter Luftqualität zu warnen.

birdi im Überblick:

  • Meldet niedrigen Akkustand nur tagsüber
  • Erkennt Kohlenmonoxid
  • Misst Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Pollensensor
  • Offene API

Preise und Verfügbarkeit birdi:

Beim birdi Rauchmelder handelt es sich um ein Crowdfunding-Projekt, dessen Markteinführung leider noch aussteht.

Der Kohlenstoffmonoxid-Sensor  Fibaro CO ist bei Amazon verfügbar.

 

Der Erleuchtete: Homematic Funk-Rauchmelder (HM-Sec-SD-2) mit Notbeleuchtung

Mit vielen Systemen, unter anderem mit Magenta Smart Home, kompatibel ist dieser vernetzbare Rauchmelder von Homematic. Darüber hinaus hat uns der Homematic Funk-Rauchmelder durch seine Kombinierbarkeit mit anderen Sensoren, die zehnjährige Batterielaufzeit und die Möglichkeit, ein Rauchmelder-Netzwerk zu bilden, überzeugt. Nicht zuletzt schaltet er im Ernstfall automatisch eine LED-Notbeleuchtung ein, um das schnelle Verlassen des Hauses zu erleichtern.

Homematic Funk-Rauchmelder (HM-Sec-SD-2) im Überblick:

  • Automatische Entriegelung von Notausgängen
  • Schutz vor Insekten durch Metallnetz
  • Montage durch Kleber oder Schraube
  • Sirene mit 85dB integriert
  • Batterielebensdauer: über 10 Jahre
  • Lautstärke: über 85dB
  • Prüfzeichen: CE, VdS, Q-Label
  • Durchmesser: 115mm
  • Höhe: 45mm

Preise und Verfügbarkeit Homematic Funk-Rauchmelder:

Der Funkrauchmelder HM-Sec-SD-2 ist im Onlinehandel für 49,90 Euro erhältlich.

Den   HomeMatic Rauchmelder  können Sie einzeln (ca. 50 €) oder als 3er Set (ca. 140 €) bei Amazon kaufen (Stand: 09.03.2017).

 

HomeMatic Funk-Rauchmelder mit integrierter Energiequelle

Der Kommunikative: als Feuermelder Netzwerk nutzbarer innogy Rauchmelder

Die intelligenten Rauchmelder von innogy warnen sich gegenseitig, wenn Gefahr droht. Bricht zum Beispiel im Keller ein Brand aus, erkennt ein dort installierter innogy Rauchmelder die Gefahr und aktiviert automatisch alle anderen Rauchmelder im ganzen Haus.

Technische Details innogy Rauchmelder:

  • Batterie-Lebensdauer: 10 Jahre
  • Schutzklasse: IP 20
  • Warnungslautstärke: über 85dB
  • Sensoren durch Fliegengitter geschützt
  • Auch ohne Innogy SmartHome-Zentrale einsetzbar
  • Zertifiziert durch CE und VdS
  • Optionale Benachrichtigung via SMS oder E-Mail
  • Das Alarmsignal ist mit einem Notlicht gekoppelt

Preise und Verfügbarkeit innogy Rauchwarnmelder:

Die innogy Rauchmelder sind beim Hersteller für rund 50 Euro verfügbar.

Den   innogy Rauchmelder  können Sie für (ca. 40 €) bei Amazon kaufen (Stand: 14.03.2017).

 

Dieses Modell ist mit bis zu 40 weiteren Rauchmeldern vernetzbar

Die Lösung für Anspruchsvolle: iHaus Funk-Rauchmelder 

Der iHaus Rauch- und Wärmemelder erhält seine Multifunktionalität vor allem durch die iHaus-App, die zusätzlich als Smart Home-Fernbedienung genutzt werden kann. Über die App lässt sich der Batteriestatus aller mit dem iHaus Gateway vernetzten Rauchmelder auslesen. Bei Bedarf können so auch einzelne Geräte spontan deaktiviert werden, um Fehlalarme zu verringern. Sollte bei einem der smarten Rauchmelder eine Störung vorliegen oder ein Alarm ausgelöst werden, meldet er den genauen Standort automatisch über die App. Auch wenn eine Reinigung der Sensoren anfällt, ist dies über die App erkennbar.

iHaus Rauch- und Wärmemelder im Überblick:

  • Alarmlautstärke: 85dB
  • Detektionsbereich: 50qm
  • Durchmesser: 116mm
  • Höhe: 49mm
  • 10-Jahres-Batterie
  • Über Funk vernetzbar
  • WLAN-Gateway zur Internetanbindung
  • DUAL-Version mit Temperatursensor und Raucherkennung
  • Magnet zur Befestigung

Preise und Verfügbarkeit iHaus Rauchmelder:

Der Hager Rauchmelder von iHaus gehört zu den Premiummodellen und kostet im Set mit einem passenden Gateway beim Hersteller 188 Euro. Weitere Informationen dazu liefert die iHaus Rauchmelder Produktseite.

Den  iHaus Rauchmelder  können Sie für 103,99 Euro bei Amazon kaufen (Stand: 29.06.2017).

 

Der iHaus Rauchmelder zeigt den Batteriestatus per App an

Der IFTTT-fähige: devolo Home Control Rauchmelder auf Z-Wave-Basis

Wie der Name bereits andeutet, gehört dieser Rauchmelder zum modular aufgebauten devolo Smart Home-System. Deshalb kann er ganz einfach mit anderen smarten Komponenten verschaltet werden, auf Wunsch mit IFTTT beziehungsweise Wenn-Dann Szenarien. Einziges Manko: Die einzelnen devolo Rauchmelder können nur im Rahmen des devolo Smart Home-Systems miteinander kommunizeren.

devolo Home Control Rauchmelder im Überblick:

  • Funkreichweite: Bis 100m im Freifeld
  • Lautstärke: 85dB
  • Versorgungsspannung: Batterie
  • Abmessungen: 23,4 x 19 x 8,2 cm
  • Maximal-Temperatur: 0 - 49°C
  • 5-fach Alarmierung: akustisch, optisch, SMS, Email und App
  • Kommuniziert mit weiteren Home Control Bausteinen

Preise und Verfügbarkeit devolo Home Control Rauchmelder:

Die Rauchmelder von devolo gibt es für etwa 60 Euro beim Hersteller.

Den  devolo Home Control Rauchmelder  gibt es bei Amazon für 51,90 Euro. (Stand: 13.09.2017)

 

Der Sprachhfähige: Nest Protect Rauchmelder

Zu den absoluten Premiumprodukten mit außergewöhnlich vielen Kompatibilitäten und Funktionen gehört der Nest Protect Rauchmelder. Er kann zum Beispiel mit der smarten Türklingel SkyBell interagieren und so das Schloss automatisch öffnen, wenn es brennt. Zusätzlich ist es möglich, Nest Protect mit bestimmten Nest Heizthermostaten zu verbinden. Bei einem Brand schalten diese sich automatisch ab. Zur besseren Übersicht tragen die hier vorgestellten und alle weiteren mit dem smarten Nest Protect vernetzbaren Komponenten die Bezeichnung „works with nest“.

Der Nest Rauchmelder kann auch per Sprachnachricht Alarm schlagen

Nest Protect Rauchmelder im Überblick:

  • Warnmeldung über Sprachnachricht auf ein Smartphone
  • Nachts automatische Abschaltung der LED-Beleuchtung
  • Automatische Betriebskontrolle
  • Rauchmelder und CO-Melder
  • Per App deaktivierbar
  • Durchmesser: 135mm
  • Höhe: 38,5mm

Preise und Verfügbarkeit Nest Protect:

Der Nest Protect Rauchmelder ist auf der Herstellerwebsite für 129 Euro Dollar bestellbar. Ein Dreier-Set kostet direkt beim Hersteller 349 Euro.

Hier können Sie den  Nest Protect Rauchmelder Gen. 2  für aktuell 119 € bei Amazon kaufen (Stand 14.3.2017).

 

Der Exklusive: Loxone Rauchmelder Air als Ergänzung zum Loxone-System

Dieser Rauchmelder wurde speziell für das proprietäre Loxone-System entwickelt. Wer bereits einen Loxone Miniserver als Smart Home-Zentrale besitzt oder diesen erwerben möchte, ist mit dem dazugehörigen intelligenten Rauchmelder gut beraten. Der Loxone Rauchmelder Air löst in Gefahrensituationen gleich mehrere Sicherheitsmaßnahmen aus: Einerseits warnt er die Bewohner per Push-Nachricht, andererseits fährt er alle Jalousien nach oben, um den Fluchtweg frei zu machen und schaltet sämtliche Lampen an.

Der Loxone Air Rauchmelder hat ein optisches Detektionsprinzip

Loxone Air Funk-Rauchmelder im Überblick:

  • optisches Detektionsprinzip
  • akustischer Alarm

Preise und Verfügbarkeit Loxone Air Funk-Rauchwarnmelder:

Der Loxone Air Rauchmelder ist für rund 90 Euro beim Hersteller und über Fachhändler erhältlich.

Coming Soon: Netatmo Rauchmelder mit HomeKit-Anbindung

Bald wird das bewährte Sicherheitskonzept von Netatmo um ein weiteres praktisches Produkt erweitert: den Netatmo Rauchmelder. Dieser soll sogar mit HomeKit steuerbar sein und dementsprechend auf Sprachbefehle von Siri hören.

Netatmo Rauchmelder im Überblick:

  • HomeKit-Anbindung per IFTTT
  • Bluetooth Low Energy für Stummschaltung und HomeKit-Kompatibilität
  • App-Benachrichtigung bei Rauchalarm
  • Vernetzung mit zusätzlichen Alarmsirenen möglich
  • Lebensdauer der Batterie: 10 Jahre
  • Integrierte LED für Statusmeldungen
  • Automatischer Selbsttest

Preise und Verfügbarkeit Netatmo Rauchmelder:

Noch diesen Herbst soll der Netatmo Rauchmelder für etwa 100 Euro auf den Markt kommen. Wann genau er bestellbar sein wird, steht noch nicht fest.

Der Netatmo Rauchmelder ist HomeKit-kompatibel

Lesetipps zum Thema Rauchmelder

Rauchwarnmelder-Serie Ei650: Blinkfrei in Haus und Wohnmobil
Genius Plus Rauchmelder von Hekatron lassen nichts anbrennen
Smartwares Rauchmelder RM149: Basis-Schutz zum Niedrigpreis

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.

Mehr zu Rauchmeldern
Rauchmelder RM149 passt sich dezent der Umgebung an und schlägt nur im Notfall Alarm
Grundsicherung für Mietobjekte
Smartwares Rauchmelder RM149: Basis-Schutz zum Niedrigpreis

Seit 2016 ist die Ausstattung von Mietwohnungen mit Rauchwarnmeldern durch den Vermieter gesetzlich festgelegt. Wer die Sicherheit seiner Immobilien und deren…

Rauchmelder retten Leben und sind gar nicht mal so teuer
Von Stiftung Warentest geprüft
Genius Plus Rauchmelder von Hekatron lassen nichts anbrennen

Viele glauben, sie könnten sich im Ernstfall problemlos auch spontan retten. Dabei handelt es sich jedoch um ein lebensgefährliches Klischee -  in gerade…

Die Rauchwarnmelder der Ei650-Serie blinken nicht, sind wartungsarm und lassen sich vernetzen
Anwendungsfreundliche Rauchmelder
Rauchwarnmelder-Serie Ei650: Blinkfrei in Haus und Wohnmobil

Mit der Ei650-Reihe hakt Ei Electronics sämtliche Ansprüche an einen guten Rauchwarnmelder ab: Keine Fehlalarme, unaufdringlicher aber zuverlässiger…

Netatmo Alarmsirene kompatibel mit HomeKit
Netatmo erweitert Sicherheitsportfolio zu Beginn des neuen Jahres
HomeKit-kompatible Alarmsirene und Rauchmelder von Netatmo

Sicher ist sicher - das zeigen auch die Trends für die CES-Elektronikmesse in Las Vegas. Der französische Hersteller Netatmo präsentiert bei dieser…

Nest Thermostat - Steuerung des Thermostats. Design
Nest Partnerprogramm
"Works with Nest" mit 15 Neuzugängen

Der Hersteller Nest wurde durch seinen integrierbaren Rauchmelder und dem Nest Thermostat bekannt. Derweil ist Nest kein eigenständiges Unternehmen mehr,…

Neuer IP-fähiger Rauch- und Wärmemelder von iHaus
Brandschutz im iHaus
iHaus | Intelligenter und IP-fähiger Rauch- und Wärmemelder

Mit WLAN-Funktion und eigener App ausgerüstet stellt iHaus den Rauch- und Wärmemelder für das Smart Home vor. Er schlägt nicht nur im Notfall…

CleverLoop Smokey App
CleverLoop Smokey App
CleverLoop Smokey App | So wird das Smartphone zum Rauchmelder

Mit der Smokey App hat das Unternehmen CleverLoop eine mobile Anwendung vorgestellt, mit der mobile Geräte wie Smartphone oder Applet als Rauchmelder…

Roost Smart Smoke Alarm und Smartphone App Abbildung
Vorbeugender Brandschutz
Roost Smart Smoke Alarm Rauchmelder RSA-400 und RSA-200

Der Roost Smoke Alarm vereint die Sicherheit und Zuverlässigkeit der besten Rauchmelder-Technologie seiner Klasse mit dem bewährten Komfort der Roost Smart…

Abbildung des HomeMatic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2 mit 10-jahres Batterie
Vernetzte Rauchmelder
HomeMatic Funk-Rauchmelder (HM-Sec-SD-2)

Mit dem HomeMatic Funk-Rauchmelder HM-Sec-SD-2 kann von einem zuverlässigen Stück Technik profitiert werden. Der persönliche Lebensretter kann mit anderen…

Abbildung des Z-Wave Popp Rauchmelder
Smarter Rauchmelder
Z-Wave Popp Rauchmelder | Die Arbeiten auch untereinander

Der Popp Rauchmelder überzeugt und begeistert. Kein Wunder: Nur wenige Rauchmelder sind derart vernetzt wie der Popp Rauchmelder. Spätestens bei der…

Der innogy SmartHome Rauchmelder warnt per Piepen und SMS
Mehr Sicherheit zu Hause
innogy SmartHome Rauchmelder | Neue Version – neue Features

Die Innogy SmartHome Rauchmelder stellen die neuste Innovation im Bereich der Smart Home Technologien dar. Die intelligenten und miteinander vernetzten…

Bild des Devolo Home Control Rauchmelder
Rauchmelder für Devolo HomeControl
Devolo Home Control Rauchmelder auf Z-Wave Basis

Mit der Rauchmelderpflicht hat der deutsche Staat eine Gelddruckmaschine für die Elektrobranche konstruiert, die 2016 höchstwahrscheinlich auch noch das…

Der Nest Protect Rauchmelder in der 2. Generation
Schlauer Schutz vor Feuer
Nest Protect Rauchmelder von Google

Der Nest Rauchmelder von Google ist ein nützliches Gerät aus dem Bereich Hausautomation im Smart-Home. Als Rauchmelder ist der Nest Protect von Google mit…

Abbildung des Loxone Rauchmelder Air - Smoke Detector
Mehr als Rauchmelder
Loxone Air Rauchmelder | Intelligenter Schutz mit Extras

Die Rauchmelderpflicht ist in allen Bundesländern bis auf Sachsen, Berlin und Brandenburg bereits gesetzlich vorgeschrieben. Alle neuen Objekte müssen direkt…

Roost Smart Battery für den Rauchmelder
Schutz vor Überhitzung
Mehr Sicherheit für kleines Geld: Die Roost Smart Battery

Viele Funktionalitäten des Smart Home lassen sich nur teuer erweitern. Wer jedoch das eigene Budget nicht über die Gebühr belasten möchte und dennoch…

Leeo Smart Alert Nightlight - Rauchmelder und Nachtsicht
Rauchmelder verbessert auch Raumklima
Leeo - Rauchmelder und Nachtsicht vereint

Leeo ist ein kleiner Alleskönner, der einfach zu installieren ist und verschiedene Funktionen in sich vereint. Sie bekommen eine dezente Beleuchtung für eine…

Birdi Smart Home Rauchmelder
Crowdfunding Rauchmelder
birdi Smart Home Rauchmelder: Mehr als nur ein Rauchmelder

Hausbesitzer möchten ihre vier Wände zunehmend mit intelligenter Technik vernetzen, um die Sicherheit der Bewohner zu erhöhen. Ein Bestandteil im…