Smartes Fernsehen Was ist ein Smart TV ? - Informationen, Erklärung und Anbieter

Ein Smart TV ist die perfekte Ergänzung für ein modernes Smart Home Setup. Während Smart Home Anwendungen vorrangig durch vorprogrammierte Automatismen unterstützen, bietet ein Smart TV viele interaktive Funktionen an, die für ein rundes Multimedia-Erlebnis im Wohnzimmer sorgen sollen. Also was ist Smart TV? Welcher Smart TV ist 2017 der Beste? Worauf muss man achten beim Kauf? Hier finden Sie Smart TVs 2017 im Vergleich und die passenden im Vergleich.

Smart TV Möglichkeiten und Steuerung

Was zeichnet einen Smart TV aus?

Ein "smarter" TV zeichnet sich in erster Linie durch seine Konnektivität aus. Häufig auch als "Hybrid TV" bezeichnet, können diese Modelle über eine Schnittstelle zahlreiche weitere Funktionen abrufen, die bis dato üblicherweise am Computer genutzt werden. Um das zu bewerkstelligen, besitzt der TV eine Schnittstelle, die es ihm erlaubt, sich in das Internet (Breitbandinternet) einzuwählen. Zugleich besitzen Smart TVs noch weitere sinnvolle Schnittstellen abseits vom Netzwerk, beispielsweise für WLAN, zusätzliche Speicherkarten oder verschiedene USB 2.0 beziehungsweise USB 3.0 Slots. Ein elementarer Unterschied zu herkömmlichen TV-Geräten ist zudem die Verfügbarkeit von "HbbTV".

Apple TV
Unsere Empfehlung
Aktuelle Angebote
Smart TVs bei Amazon

Eine aktuelle Auswahl von TV Produkten finden Sie bei Amazon. Lassen Sie sich inspirieren!

Zu den Angeboten

Der neue Teletext

HbbTV steht kurz für "Hybrid Broadcast Broadband TV". Diese Funktion ist vergleichbar mit dem klassischen Videotext, jedoch stehen dank der Verbindung zum Internet wesentlich mehr Informationen zur Verfügung, die in Echtzeit aktualisiert werden und personalisiert werden können. Die Informationen für HbbTV werden wahlweise über das Internet oder über das klassische Fernsehsignal abgerufen, eine Kombination von beiden Varianten ist ebenfalls möglich. Dank der HbbTV Unterstützung können Anwender nicht nur ihre Navigation mit dem Smart TV erleichtern, sondern sich zugleich auch unzählige weitere Informationen zum Programm und spezifischen Filmen oder Serien verschaffen. Ebenso erlaubt HbbTV, wie auch der Videotext, die Anzeige von aktuellen Nachrichten und dem Fernsehprogramm. In den meisten Fällen kann das HbbTV über die rote Auswahltaste der Fernbedienung angesteuert werden. Deshalb sind wird die HbbTV-Funktion umgangssprachlich auch Red Button-Funktion genannt.

Systemvoraussetzungen für einen Smart TV

Damit der Smart TV im Smart Home einwandfrei funktioniert ist zwingend ein Breitbandanschluss notwendig. Nahezu alle zusätzlichen Funktionen der Smart TV Geräte werden erst dann verfügbar, wenn der Internetanschluss dauerhaft mit dem TV verbunden ist - wahlweise über Kabel oder kabellos via WLAN. Mit der Verbindung zum Internet können Anwender auf diese Weise beispielsweise am Fernsehgerät im Internet surfen, sich online aus Videotheken Filme ausleihen und Filme in Echtzeit streamen. Durch die Verbindung zum Internet wird der TV also erst zum modernen Multifunktionsgerät, das den PC zwar nicht vollständig ersetzt, aber viele Vorteile eines Computers auf den TV transportiert. Um eine störfreie Übertragung von Videos zu gewährleisten, sollte die Bandbreite mindestens 6000 Kbit/s haben. Bei 4K-Formaten, also Ultra-HD, am besten 16 Mbits/s. Ob der TV drahtlos oder mit Kabel an den Router angeschlossen werden soll, hängt von der WLAN-Stärke am Standort des Smart TVs ab. Dicke Wände beispielsweise können die Empfangsrate so weit mindern, dass ein Kabel für störfreien Empfang unumgänglich ist.

Der Mehrwert eines Smart TV: Interaktive Funktionen

Amazon FireTV Stick bei Amazon bestellen
Unsere Empfehlung
Neuer Stick zukünftig mit Alexa-Funktion
Am Erscheinungstag erhalten

Amazon hat den Fire TV Stick in neuer Version angekündigt. Zukünftig beinhaltet der Stick die Sprachassistentin Alexa. Jetzt für 39,99 € vorbestellen und garantiert am 20. April 2017 in den Händen halten.
(Stand: 09.03.2017)

Jetzt vorbestellen
  • Video-Streaming/Video-On-Demand: Streaming ist eine beliebte Quelle für neueste Filme und Serien. Dienste wie Amazon Prime Video und Netflix können mit einem Smart TV direkt angewählt werden.
  • youtube leanback: Musikvideos, Kinotrailer und Vlogs können per youtube leanback endlich auf Großformat begutachtet werden
  • Mediatheken: Alle großen Fernsehsender bieten Mediatheken, die es kostenlos ermöglichen bereits ausgestrahlte Sendungen nachträglich zu schauen
  • Soziale Netzwerke: Kommentare, Videos und Fotos auf Facebook, Instagram und Twitter von der Couch aus teilen
  • Skype: Smart TVs haben entweder eine Kamera verbaut oder können mit einer Kamera verbunden werden. Die Videokonferenz mit der Familie kann so ins Wohnzimmer verlegt werden
  • Smartphone/Tablet-Inhalte: Smartphones und Tablets besitzen Schnittstellen für Smart TVs. Per Wifi-Direct (bei Samsung zB. Smart View, bei Apple Airplay) kann die Nutzeroberfläche von Smartphone und Tablet auf den Fernseher übertragen werden. Beispielsweise um die Urlaubsfotos zu präsentieren. Umgekehrt kann das Fernsehprogramm auch auf die mobilen Geräte übertragen werden. Das wird mit der Funktion Second Screen möglich. 
  • Externe Festplatte/USB-Sticks: Durch USB-Schnittstellen können Festplatten oder USB-Sticks angeschlossen werden und Mediadaten übertragen werden.
  • NAS-Server: Noch komfortabler als einzelne USB-Sticks und Festplatten, sind NAS-Server, die eine Art Cloud für das eigene Zuhause bilden. Daten, die auf dem NAS-Server liegen, können vom jedem Computer im Heimnetzwerk genutzt werden, so auch vom Smart TV.  
  • Filme aufnehmen/Time-Shift: Natürlich kann man mit einem Smart TV auch aufnehmen. Dafür sind sie mit einer Festplatte ausgestattet, auf der Filme und Serien gespeichert werden. Die Time-Shift-Funktion erlaubt es auch, fernzusehen und gleichzeitig aufzunehmen

Für Smart TV sollte ein Breitbandanschluss vorhanden sein

Worauf achten beim Kauf eines Smart TV?

Größe

Je größer desto besser? Nicht immer. In einem kleinen Raum wirkt ein riesen Bildschirm fehl am Platz. Außerdem: Je größer der Fernseher, desto mehr Abstand muss der Zuschauer haben, um das Vollbild genießen zu können.

Wie groß sollte der Abstand zum Fernseher sein?

Die Faustformel für einen HD-Fernseher ist: 3 x Höhe (cm). Bei einem 4K Fernseher darf es auch etwas näher sein. Hier gilt 1,5 x Höhe (cm) . Ein "kleiner" 32 Zoll HD-Fernseher kann also durchaus eine sinnvolle Entscheidung sein, wenn nicht mehr als 1,50 m Platz ist.

Natürlich spielt auch die Nutzungsart eine Rolle. In Räumen, in denen der Fernseher nicht im Mittelpunkt des Geschehens steht, wie in der Küche, reicht ein 32 Zoll Fernseher vollkommen aus. Im Wohnzimmer hingegen, wo sich viele Familienmitglieder gleichzeitig zum Film schauen versammeln, sind 40 bis 55 Zoll sinnvoll. Alles darüber hinaus grenzt dann schon an Kino-Format und erschlägt den Raum schnell.

Tipp: Wenn man sich die Fernseher in einem Fachmarkt ansieht, muss man aufpassen. Hier werden 40 Zoll Fernseher gern neben 55 Zoll Fernseher platziert,  so dass die 40 Zoll im Vergleich klein wirken. An der heimischen Wand kann das aber ganz anders sein. Deshalb am besten die Abmessungen an der vorgesehenen Wand markieren, evtl. mit einem Pappausschnitt simulieren. Sonst ärgert man sich später, über das rausgeschmissene Geld bzw. die ungewollte Dominanz des Smart TV im Raum.

Der ideale Abstand zu einem Full HD Fernseher

Auflösung

Neben der Größe steht beim Thema Smart TV vor allem die Auflösung im Vordergrund. Hier hat sich der 4K Standard in den letzten Jahren einen Namen gemacht und wird von immer mehr Geräten unterstützt. Allerdings werden längst nicht alle Inhalte (Video, DVD, Fernsehprogramm) in 4K Qualität angeboten. Wer sich aber einen neuen Fernseher mit mehr als 50 Zoll anschafft, für den lohnt es sich schon jetzt auf die neue Technologie zu setzen. Das ist zwar mit einem Aufpreis verbunden, bei einer so großen Bilddiagonalen zahlt sich die bessere Bildqualität von 4K aber aus.

Was ist aber überhaupt der Unterschied zwischen 4K und dem aktuell verbreiteten Full HD?

Full HD (auch als 1080 p bekannt) steht für eine Auflösung von 1920x1080. Die vertikalen Pixel betragen also 1080 Pixel, was in etwa 2 Millionen Bildpunkten entspricht. Im Gegensatz dazu arbeitet 4K (auch als Ultra High Definition bekannt), mit 8 Millionen Bildpunkten auf der Vertikalen – also 4 mal so viel. UHD/4K steht also für eine Auflösung von 3840x2160 Pixeln. Ein deutlich detailliertes Bild ist die Folge.

Bildwiederholrate

Kennen Sie Bildflimmern? Der Fernseher kommt einfach nicht hinterher mit der Übertragung, z.B. beim Fußballspiel. Das liegt an der niedrigen Bildwiederholrate bzw. Bildwiederholfrequenz, die in Hertz (Hz) angegeben wird. Je höher die Frequenz, desto mehr Bilder zeigt der TV pro Sekunde an. Ab einer Frequenz von 120 Hertz ist eine nahtlose Übertragung sicher. Außerdem wirken die Bilder wesentlich natürlicher und Bewegungen fließender. Auf die Bildwiederholrate sollte man beim Fernsehkauf daher auf jedenfall einen Blick werfen. Sie ist eine wichtige Eigenschaft eines Fernsehers und Smart TV und sollte mindestens über 100 Hz liegen.

Tipp: Bei 3D-Fernsehern sollte die Bildwiederholrate mindestens bei 200 Hz liegen, denn die Bilder werden hier für das linke und rechte Auge abwechselnd angezeigt.

Sound

Die Soundqualität gerät beim Fernseherkauf schnell in den Hintergrund. Dabei ist sie natürlich ebenso entscheidend für eine natürliche Wiedergabe, wie das Bild. Leider legen die Smart TV Hersteller selbst nicht so viel Herzblut in die Soundqualität, wie es angebracht wäre. Wenn man seinen WLAN-Fernseher also mit einer gebührenden klanglichen Unterlage ausstatten möchte, kommt man um die Investition in Extra-Hardware fast nicht herum. Am gängigsten ist die Anschaffung einer Soundbar, die horizontal direkt unter den Fernseher gelegt wird. Sie sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des Klangs im Raum. Wer Heimkino-Feeling anstrebt, der kann noch etwas mehr nachrüsten. Dazu eignen sich Multiroom-Systeme bzw. Heimkinosysteme, die Lautsprecher über Bluetooth oder WLAN miteinander vernetzen und sich zu Surround-Sound ergänzen.

Tipp: Wer den Fernseher auch als Musikanlage nutzt, sollte auf einen Subwoofer wie beispielsweise den Yamaha YST-FSW050 nicht verzichten.

 

Amazon Music Unlimited kostenlos testen - Music-Streaming-Dienst mit 40 Millionen Songs
Unsere Empfehlung
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming kostenlos

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos Amazon Music Unlimited. Riesige Songauswahl in Top-Qualität (320 kbp/s). Jederzeit mit nur einem Klick kündbar.

Kostenlos testen

HDR

Die HDR (High Dynamic Range) sorgt für mehr Kontrast und satte Farben. HDR erweitert die Farbpallette des Fernsehers und bildet Naturfarben originalgetreu ab. Auch wenn den meisten bisher kaum aufgefallen sein sollte, dass das Gelb der Sonnenblume oder das blau der Aubergine nicht wirklich “das Wahre“ ist, wird man den Unterschied merken, wenn man einen HDR Fernseher zu Gesicht bekommt. Dabei gilt: Das Bild eines Full HD Fernsehers mit HDR wirkt besser, als ein 4K Fernseher ohne HDR. Aufgrund eines fehlenden HDR-Standards machen derzeit leider noch relativ wenige Inhalte von HDR Gebrauch. HDR ist deshalb noch lange kein Must-Have, aber ein Better-to-Have für die Zukunft.

3D-Funktion

Das 3D Fernsehen ist absolute Geschmackssache. Vor allem Haushalte in denen Kinder leben, ist die Anschaffung eines 3D Smart TV aber sicherlich eine geschätzte Investition. Zum neuen Standard hat sich 3D nicht etabliert. Selbst im Kino verzichten viele gern auf den Spezial-Effekt.

Curved TV

Ein Curved TV hat rein optisch futuristischen Charme. Das kurvige Bild soll den Betrachter besser in das Fernsehgeschehen involvieren. Manche Betrachter sprechen sogar von einem 3-D-Effekt, weil die Tiefenwahrnehmenung verstärkt wird. Trotzdem bleibt der Curved TV eher ein Luxusprodukt. Er macht nur in sehr großen Diagonalformaten wirklich Sinn und verbraucht mehr Platz als ein „normaler“ Smart TV.

USB-Recording

Klingt erst mal verlockend, Filme direkt auf einen USB-Stick aufzunehmen und damit Recording-Hardware einzusparen. Haken an der Sache ist derzeit nur, dass die verbesserte Filmqualität in HD sehr viel Speicherplatz benötigt. Der angeschlossene USB-Stick sollte getrost einen Terrabyte Platz haben. Alternativ könnte man auch eine USB-Festplatte anschließen. Diese wird aber vor der Aufnahme umformatiert, so dass sie möglichst frei von anderweitigen Daten sein sollte. In den meisten Fällen lässt sich das Aufgenommene nur auf dem gleichen TV wiedergeben. USB-Recording ist also eine nette Ergänzung, ob die Funktion im Alltag so praktikabel ist, ist fraglich.

Betriebssysteme im Vergleich

Die Betriebssysteme der Smart TVs unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller. So setzen die Unternehmen entweder auf ihr eigenes Betriebssystem oder nutzen ein offenes Betriebssystem. Das Betriebssystem (auch User Interface oder Nutzeroberfläche genannt) entscheidet darüber, welche Anwendungen bzw. Apps genutzt werden können. Beim Kauf eines Smart TVs ist das User Interface also durchaus wichtig. Wir stellen Ihnen die meist-genutzten Betriebssysteme in einer Bildergalerie vor:

 

 

Welcher Smart TV Hersteller unterstützt welches Film-Streaming?

Vergleich: Smart TV Anbieter und Streaming-Apps
Amazon FireTV Stick bei Amazon bestellen
Unsere Empfehlung
Neuer Stick zukünftig mit Alexa-Funktion
Am Erscheinungstag erhalten

Amazon hat den Fire TV Stick in neuer Version angekündigt. Zukünftig beinhaltet der Stick die Sprachassistentin Alexa. Jetzt für 39,99 € vorbestellen und garantiert am 20. April 2017 in den Händen halten.
(Stand: 09.03.2017)

Jetzt vorbestellen

 

Die aktuellen Smart TVs 2017 im Vergleich

Wie die gesamte Smart Home Branche, durfte auch die Sparte 'Smart TV' in den letzten Jahren einen Boom erleben. Mittlerweile bieten einige namhafte und spezialisierte Hersteller ihre eigene Auswahl an Smart TV-Modellen an, die sich mitunter in Schnittstellen, Funktionen und natürlich im Preis unterschieden. Unter den deutschen Herstellern finden sich beispielsweise Philips und Loewe. Beide Hersteller befinden sich außerdem in einer Kooperation mit LG und Sharp, weshalb die Modelle der Marken die identischen Programmierschnittstellen nutzen. Dadurch sind Apps von Hersteller A auch mit einem Smart TV Gerät vom Hersteller B kompatibel.

Die besten Modelle 2017 mit fairen Preisen haben wir hier zusammengestellt:

Modelle bis 32 Zoll im Vergleich

32 Zoll Fernseher eignen sich für kleine Räume, die Küche oder das Gästezimmer. Auch wenn es reizt auf die aktuelle Full-HD-Technik zu setzen, reicht bei den Maßen von 73,2 x 43,1 x 5,0 cm die HD-Qualität locker aus. Besonders weil die Hersteller durch zusätzliche Technik dafür sorgen, dass Kontraste und satte Farben gut rauskommen. Am Ende entscheidet das Gesamt-Bildergebnis und natürlich das Vertrauen, das man in bestimmte Marken setzt. Der empfohlene Abstand zum 32 Zoll-TV beträgt 1,30 cm. 

1. Samsung UE32K5579

Full-HD zum Schnäppchen-Preis: Der Samsung 32'' Flat LED TV K5579

Welcher ist der beste Smart TV 2017 in der Kategorie 32 Zoll? Für uns ein Gerät, bei dem Preis und Leistung im richtigen Verhältnis stehen: Samsung UE32K5579. Für etwa 320 Euro bietet er mit Full-HD den aktuellen Stand der Technik und ergänzt die hohe Auflösung mit Contrast Enhancer, der für realistischeres Bild sorgt. Samsung glänzt generell mit einer großen App-Auswahl und intuitivem Interface.

Note 3,6 von 5 für den Samsung UE32K5579 bei Amazon (213 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

2. Samsung UE32J4580

Geld sparen und trotzdem Freude haben: Der Samsung 32'' HD Flat 4580

Wer auf Full-HD-Auflösung verzichten kann, für den kommt der Samsung UE32J4580 in Frage. Mit etwa 250 Euro ist er ein angenehmes Schnäppchen. Bis auf die Abstriche in der Auflösung (max.1.366 x 768 Pixel) ist er aber ein vollwertiger Smart TV mit WLAN-Fähigkeit. Ein Wide Color Enhancer unterstützt zusätzlich naturgetreue Farben. Kein USB-Recording.

4,0 von 5 Sternen für den Samsung UE32J4580 bei Amazon (23 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

3. Panasonic TX-32DSW504

Auch mit HD-Ready kontrastreiches Bild: Der Panasonic LED VIERA TX 32DSW504

Der Panasonic TX-32DSW504 ist ebenfalls „nur“ mit HD ready ausgestattet und kostet dabei mit 335 Euro sogar mehr als der Preis-Leistungsheld von Samsung mit Full HD. Trotzdem ist der Panasonic eine echte Konkurrenz, wenn es um gestochen-scharfes Bild geht. Der Bildkontrast wird durch Adaptive Backlight Dimming fortlaufend optimiert, wodurch er sich auf Augenhöhe mit den Full-HD Kollegen begibt.

4,1 von 5 Sternen für den Panasonic TX-32DSW504 bei Amazon (88 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

4. Sony KDL-32WD757

Viele Anschlüsse für alle Boxen: Der WD75 LED Full HD Smart TV

Ein Premium-Modell ist der Sony KDL-32WD757. Das spiegelt sich glücklicherweise nicht nur im Preis wieder (ca. 420 Euro), sondern auch in seinem Funktionsangebot. Das klare Bild wird einerseits durch Full HD, andererseits durch X-Reality-PRO-Technologie realisiert. Letztere sorgt dafür, dass Bilder in geringer Auflösung automatisch ein Upgrade erhalten. Gut zu wissen ist aber, dass der Sony KDL-32WD757 keinen LAN Anschluss besitzt. Kabelloses Internet ist also Voraussetzung für die smarten Funktionen.

3,8 von 5 Sternen für den Sony KDL-32WD757  bei Amazon (99 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

Smart TVs bis 32 Zoll im Direktvergleich 2017

Modelle bis 40 Zoll im Vergleich

40 Zoll Fernseher sind ein guter Standard für das heimische Wohnzimmer, wenn der Fernseher nicht viel weiter als 2 m weg stehen kann. Zum Fernsehen, Spielen, Filme schauen, Musikstreaming sind sie gut geeignet und wirken auch in einem kleinen Wohnzimmer nicht übertrieben.

1. Samsung UE40J6289

Hier findet jede Box ihren Platz: Der Samsung Flat LED Smart TV J6289

Mit Samsung TVs kann man nicht viel falsch machen - daher auch in der Kategorie „Bester Smart TV 40 Zoll“ wieder mit dabei. Preislich liegt der Samsung UE40J6289 mit 380 Euro im Mittelfeld. Dafür bekommt man einen Full-HD-Fernseher bestückt mit vier HDMI-Anschlüssen und drei USB-Anschlüssen. Micro Dimming Pro sorgt für gute Kontraste und realistisches Bild. 

4,2 von 5 Sternen für den  Samsung-J6289  bei Amazon (99 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

2. Grundig 43 GFB 6621

Passabler Klang, auch ohne Soundbar: Der Grundig LED Backlight 43 GFB 6621

Der Grundig 43 GFB 6621 fällt aus der Reihe, da er - wie der Name schon sagt - auf 43 Zoll ausstrahlt.  Ein wenig größer also als der SamsungUE40J6289 also, hat er den selben Preis - 380 Euro. Grundig überzeugt vor allem mit vollem Klang und Umweltfreundlichkeit: wenn beispielsweise Musik gehört wird, schaltet sich das Panel automatisch ab. Wehrmutstropfen: Amazon Prime Music kann nur mit Hilfe eines Fire TV Sticks genutzt werden. Der Grundig Store bietet dafür keine direkte App. Wer wert auf USB-Aufnahmefunktion legt, sollte sich das Nachfolgemodell ansehen, den Grundig 43 GFB 6622, der nicht viel teurer ist.

3,9 von 5 Sternen für den  Grundig 43 GFB 6621  bei Amazon (186 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

3. TCL F40S5906

335 Euro-Paket vollgepackt mit Technik: Der Smart TV TCL F40S5906

Das Preis-Leistungs-Wunder in der Kategorie 40 Zoll stammt diesmal von TCL. Trotz Schnäppchen-Preis von 335 Euro, bleiben kaum Wünsche offen. Full-HD Auflösung, vier HDMI Anschlüsse und zwei USB Anschlüsse, sorgen dafür dass alle Medienträger Platz finden und in ordentlicher Qualität abgespielt werden. Das TCL Interface ist nicht ganz so intuitiv zu bedienen, wie z.B. Bei Samsung. Auf Amazon Prime Video muss man leider auch verzichten. (Fire TV Stick nötig)

4,1 von 5 Sternen für den TCL F40S5906  bei Amazon (11 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

4. Sony KDL-40WD655

USB-Recording on-board: Der Sony LED Full HD 65 WD60

Der Sony KDL 40WD655 liegt derzeit bei ca. 400 Euro. Ausgezeichnetes Full-HD-Bild ist bei diesem Preis selbstverständlich. Außerdem kommt eine USB-Recording-Funktion dazu, die es erlaubt eine USB-Festplatte anzuschließen. Leider fehlt der LAN-Anschluss. WLAN-TV-Funktionen müssen also Wireless versorgt werden.

3,3 von 5 Sternen für den Sony-KDL40WD655 bei Amazon (58 Bewertungen/Stand: 20.03.17).

43 Zoll Smart TVs 2017 im Direktvergleich

Modelle bis 55 Zoll im Vergleich

Smart TVs zwischen 48 Zoll und 55 Zoll sind prädestiniert für Heimkino-Feeling. Ein 50 Zoll Fernseher ist mit Maßen von 112,7 x 65,3 x 5,0 cm für große Wohnzimmer geeignet, in denen ein Abstand von mehr als 2 m gegeben ist. Gerade für Familien oder leidenschaftliche Film-Fans eine größere Investition, die sich langfristig auszahlen sollte.

1. Thomson 55UB6406

Brillantes Bild bei schmalem Preis: Der Thomson LED TV Serie B6 55UB6406

Sucht man in der Kategorie bis 55 Zoll nach dem „Besten Smart TV 2017“ findet man kaum noch HD-Fernseher. Wer sich einen neuen Fernseher in dieser Größe anschafft, investiert eine größere Summe und möchte dafür auch ein brillantes Bildergebnis erzielen. Das leistet der Thomson 55UB6406. In der B6 Serie nutzt Thomson einen neuen Quad-Core-Prozessor, der für flüssigeres und natürliches Bild sorgt. Dabei ist der Thomson mit 550 Euro außerdem ein günstiger Vertreter in unserer Auswahl der besten Smart TVs 2017 mit 55 Zoll. 

3,9 von 5 Sternen für den  Thomson-55UB6406 bei Amazon (53 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

2. Philips 49PUS6101/12

Details und Tiefe in 4K: Der Philips Smart TV 49 PUS6101 12

Der Philips 49PUS6101/12 fällt erst mal optisch positiv auf. Er steht auf zwei separaten schmalen Füßen und erinnert damit an skandinavisches Design. Als nächstes fällt auch der Preis positiv auf. Für etwa 515 Euro stellt Philips dem Käufer das 49 Zoll Bild in 4K-Qualität zur Verfügung. Die Pixel Plus Ultra HD-Engine optimiert dabei zusätzlich die Darstellung von Details und Tiefe.

4,1 von 5 Sternen für den Philips 49PUS6101/12 bei Amazon (13 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

3. Samsung UE49KU6509

Es kommt 3D-Feeling auf: Der Samsung Curved UHD TV UE49KU6509

Wer es mal mit einem Curved TV probieren will und dabei wert auf neueste Technik legt (4K und HDR), kann mit dem  Samsung UE49KU6509 kaum falsch liegen. HDR sorgt für hohe Kontraste und mehr Details sowohl in hellen als auch in dunklen Bildbereichen. Das UHD-Upscaling konvertiert minderwertige Inhalte in die UHD-Bildqualität. UHD Dimming verstärkt den Eindruck glasklarer Bilder. Die ca.710 Euro sind daher fair und vertretbar.

4,1 von 5 Sternen für den  Samsung UE49KU6509 bei Amazon (115 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

 

4. Panasonic TX-49DXW654

Innen wie außen "Hui": Der Panasonic LED Fernseher Viera 49DXW 654

Vorab sei gesagt, dieser Luxus-Fernseher kostet über 1000 Euro. Dafür bekommt man aber auch einen Smart TV, bei dem Außen und Innen stimmen. Der Fernseher ist durch sein hochwertiges Design auch offline ein Hingucker. 4K und Backlight-Dimming gehören zur Selbstverständlichkeit in dieser Preisklasse. Mit separaten Einstellungsmöglichkeiten z.B. speziell für Amazon Prime (Farbe, Kontrast, etc.), legt Panasonic aber noch was drauf. Die Nutzung des Betriebssystems Firefox OS stellt ein freundliches Userinterface mit den wichtigsten Apps und einen Webbrowser zum Surfen zur Verfügung.

4,6 von 5 Sternen für den Panasonic TX-49DXW654  bei Amazon (11 Bewertungen/Stand: 20.03.17)

Smart TVs bis 50 Zoll im Direktvergleich

Die besten Smart TV Apps in der Übersicht

Filme und Serien streamen (kostenpflichtig)

•     Amazon Video: Streaming-Dienst für Serien und Filme. Achtung: Nicht alle Smart TVs haben die Amazon App im Programm, daher besser vorher informieren. Wer Prime-Kunde ist, kann auf die Inhalte teilweise kostenlos zugreifen. Ansonsten monatliches Abo.

•     Maxdome: Streaming-Dienst für Filme und Serien (monatliches Abo). Ist auf den meisten Smart TVs nutzbar.

•     Netflix: Streaming-Dienst für Filme und Serien (monatliches Abo). Wird häufiger unterstützt als Amazon, aber auch nicht immer.

•     Sky Go: Streaming-Dienst für Filme und Serien von Sky (nur für Sky-Kunden)

•     Videoload: Online-Videothek der Deutschen Telekom, bei der man Filme und Serien ausleihen oder kaufen kann.

Tipp: Eine Übersicht, welche Hersteller, welchen Streaming-Dienst direkt unterstützen, finden Sie unter "Betriebssysteme im Vergleich"

Filme und Serien streamen (kostenfrei)

•     YouTube: Das meist-geklickte Video-Portal bietet Unterhaltung und Wissen aller Art. Die umständliche Steuerung mit der Fernbedienung kann man mit einem Trick umgehen: Wenn sich Smartphone und Smart TV im selben WLAN befinden, kann die App mit dem Handy gesteuert werden. 

•     Clipfish: Filme, Serien, Animes und RTL-Sendungen

•     Dailymotion: Profi-Vlogger und Laien stellen Videos ins Netz

•     MySpass: Witzige Videos und ganze Serien von der ProSiebenSat1-Gruppe

•     Vimeo: Profi-Vlogger und Laien stellen Videos ins Netz

Internet-Fernsehen

•     Zattoo: Das normale Fernsehprogramm über das Internet. Kostenlos ist aber nur der eingeschränkte Zugriff. Für 10 Euro im Monat sind alle Inhalte abrufbar.

•     Magine TV: Verschiedene Pakete können gebucht werden, um auf das Fernsehprogramm in unterschiedlichem Umfang zugreifen zu können. Die Kosten liegen zwischen 3 bis 12 Euro monatlich.

Musik-Streaming

•     Spotify: Der beliebte Streamingdienst ist mit Werbung kostenfrei, für ca.10 Euro im Monat kann auch ohne Pausen und auch unterwegs auf über 35 Millionen Songs zugegriffen werden.

•     Napster: Fast genauso viele Songs wie Spotify bietet Napster. Es gibt keine kostenlose Version, dafür kostet der Dienst im Monat nur etwa 8 Euro.

•     Ampya: Wer MTV und VIVA vermisst, der findet in Ampya die passende App. Aktuelle und ältere Musikvideos aus den 90er Jahren sind hier verfügbar. 

•     Deezer: Unter ca. 40 Millionen Songs finden sich sowohl Aktuelles als auch Oldies. Kostenfrei mit Werbung, ansonsten etwa 10 Euro im Monat.

Soziale Netzwerke

•     Facebook: Teilen, Chatten, Videos schauen geht auch mit dem Smart TV und der Facebook App

•     Skype: Mit den Eltern am anderen Ende der Welt telefonieren oder eine Videokonferenz abhalten - Dazu ist lediglich ein Smart TV mit Kamera nötig. Ist keine eingebaut, lässt sich extern eine anschließen (den meisten ohnehin lieber).

•     Twitter: In der Werbepause kann man schnell die neuesten Tweeds abrufen.

Smart TV Steuerung

Smartphone und Tablet

Die gängigen Smart TVs können statt mit der Fernbedienung auch mit dem Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Sie verbinden sich einfach über WLAN und Bluetooth mit dem Fernseher. Eine App simuliert eine Touch-Fernbedienung und kann damit sogar zum Zappen verwendet werden.

Gestensteuerung

Ob wir in Zukunft überhaupt noch auf Fernbedienungen oder Smartphones zum Bedienen des Fernsehers angewiesen sind, ist eine gute Frage. Immer mehr spannende Alternativen wollen den Markt der Smart-Home- und Smart-TV-Steuerung erobern. Darunter Geräte, die das Schalten per Geste erlauben. Bei einigen Modellen ist die Gestensteuerung schon direkt im TV integriert (darunter Ausführungen von Samsung, LG und Philips. Aber auch Zusatzgeräte können den Smart TV mit einer Gestensteuerung ausstatten. Schauen Sie sich dazu SingleCue und Hayo an.

Markierung von Steuerungspunkten durch Hayo

Sprachsteuerung

Sprachsteuerung ist eine weitere Alternative zur traditionellen Fernbedienung. Derzeit noch gewöhnungsbedürftig, wird es in wenigen Jahren normal sein mit Geräten "zu sprechen". Derzeit ist die Sprachsteuerung erst in einigen wenigen Modellen integriert. Wer sich trotzdem schon jetzt mit Sprachsteuerung ausstatten will, für den bieten sich Butlersysteme wie der Amazon Echo oder Google Home an. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die Streamingboxen und Spielekonsolen um den Fernseher scharen, kann eine Mittlerbox wie Caavo Ordnung ins Kabelchaos bringen und alle Elemente per Stimme ansteuern.

Tastatur

Eine Verbindung zu einer Bluetooth- oder USB-Tastatur ist ebenfalls möglich, um die Internetfunktionen des TV-Gerätes einfacher abrufen und steuern zu können. Das Anschließen einer Tastatur empfiehlt sich besonders dann, wenn der TV auch genutzt wird, um E-Mails abzurufen oder auf soziale Netzwerke zuzugreifen. All diese Möglichkeiten, die "klassisch" am PC ausgeführt werden, lassen sich auf diese Weise auch in der Werbepause realisieren.

homeandsmart.de Redaktion

Selbständiger Service-Designer und Webseiten-Betreiber. Liebt sein Smart Home. Interessiert sich für Internet-Technologie, Wirtschaft, Technik, Internet of Things – einfach alles Digitale. Passionierter Macher. Entwickelt, baut und berät Internet-Portale. Der erste Tweet am Morgen: sicherlich von Kai. Das Thema: sicherlich das Neueste aus der Smart Home Welt.

Neues zu Smart TV
Für den multimedialen Spieleabend projiziert Sonys Xperia Touch Spiele auf die Tischplatte
Interaktiver WLAN-Beamer mit Touchscreen

Die Welt der multimodalen Touch-Funktion wird neu abgebildet. Und zwar messerscharf in HD an der Wand, auf dem Tisch oder der Küchenarbeitsplatte. Sonys…

Amazon Echo kommuniziert mit (fast) allen smarten Haushaltsgeräten
Kompatibel mit Amazon Echo

Die Möglichkeiten der Sprachsteuerung sind inzwischen fast unbegrenzt. Jeden Tag verkünden neue Hersteller ihre Kooperation mit Amazon. Vom Lautsprecher…

neuer-fire-tv-stick-von-amazon-mit-alexa
Fire TV-Stick mit Alexa

Amazon hat seinen Fire TV Stick überarbeitet und verspricht durch sein neues Modell eine noch bessere Bildqualität, einen zügig arbeitenden…

Caavo beseitigt das Fernbedienungs-Chaos auf dem Couchtisch
Fernsehen wird wieder einfach

Im smarten Haushalt wird alles einfacher – nur eins nicht: Das Fernsehen. Streamingdienste wie Netflix, Sky, iTunes und das normale Fernsehprogramm sollen…

Yoswit Universalfernbedienung
Komfortgewinn nicht nur für zuhause

Universalfernbedienungen sind im Smart Home fast schon ein Muss. Klimaanlage, Fernseher und Musikanlage lassen sich damit ganz einfach zentral steuern. Mit…

MEMOBOX UFO Produktbild
Set-Top-Box mit 4K-Qualität

HDR-Bild, 4K-Auflösung, eine attraktive Bedienoberfläche und die Integration von Online-Diensten: Die kompakte MEMOBOX UFO der Firma MEMOHI bringt den…

KlickR Remote Control - Smartphone als Fernbedienung nutzen
Zu viele Fernbedienungen? Kein Problem!

Zu viele Fernbedingungen im Haus? Mit Klikr und dem eigenen Smartphone könnte die klassische Fernbedienung bald gänzlich überflüssig werden.

AnyMote Home - Die Universalfernbedienung für Ihr Smartphone, Tablet oder Amazon Echo
Mehrere Geräte steuern

Wer kennt das Problem nicht? Es sind zu viele Fernbedingungen auf dem Tisch und man verliert schnell den Überblick, welche Fernbedienung zu welchem Gerät…

BenQ i500 Projektor für das Heimkino
Mit App-Unterstützung

Smart TVs gibt es ja nun schon zuhauf, wenn Sie aber einen Projektor vorziehen, so hatten Sie bisher nur eine Möglichkeit: Stick oder Set Top Box…

Smart Homecontrol
Eine einzige App für das Smart Home

Vor dem Hintergrund der in wenigen Wochen startenden 56. Internationalen Funkausstellung (IFA) informierte der Entertainment-Hersteller TechniSat Journalisten…

Sky Now TV Smart Box
Einfacher Zugriff auf Sky

Die Sky Now TV Smart Box ermöglicht den Briten zahlreiche Features, ohne dafür einen Vertrag abschließen zu müssen. Das für Sky revolutionäre Modell…

Smart TV Möglichkeiten und Steuerung
Datenschutz bei Smart TVs

Smart-TVs erfreuen sich einer stetig zunehmenden Beliebtheit und begeistern mit vielfältigen Funktionen. Bei aller Freude über die technischen Features…

VION - Die smarte Fernbedienung
Universalfernbedienung für das Smart TV

Mit ein und derselben Fernbedienung zum aktuellen TV-Programm schalten, anschließend zur Stereoanlage wechseln, zwischendurch Musik und Filme aus dem Internet…

Zenbo Roboter von Asus
Hausautomation per Sprachbefehl

Ende Mai hat das Taiwanesische Unternehmen Asus auf der Computex 2016 einen Haushaltsroboter vorgestellt, welcher mit ca. 600$ den Verbraucher nicht mehr…

Smartes Wohnen - [4 Girls 1 Boy] stock.adobe.com
Intelligentes Wohnen

Jalousien, Licht, Heizung - alles computerprogrammiert und vernetzt. "Wohnen Sie in Zukunft intelligent" lautet hierzu das Motto, welches auf Fachmessen wie…

Cirrent Image - Iot und Smart Home Geräte
Cloud Connection

Cirrent, ein Unternehmen ansässig in San Mateo, möchte den Markt der Smart Homes und des Internet of Things revolutionieren - durch eine längst…

Mi Box - 4K Android TV Set Top Box von Xiaomi
Leider vorerst nur in USA erhältlich

Digitale Dienste wie Streaming auf dem Fernseher zu nutzen, wird immer beliebter. Neben dem Neukauf eines Smart-TVs lassen sich vorhandene Geräte durch…

Abbildung der MindMeld Sprachsteuerung auf einem Smartphone
Das Smart Home mit der Stimme steuern

MindMeld for TV ist eine Softwarelösung, die über Spracherkennung die Navigation am TV erleichtern soll. Dabei funktioniert das UI ähnlich wie…

Life Space UX 4K Ultra Short Throw Projector
Entertainmentsprodukte von Sony

Unter dem großen Markennamen Life Space UX möchte Sony das Leben in einem Smart Home gleich noch ein wenig smarter machen. Gelingen soll dies zu Beginn durch…

Smarte Technologie soll viele Projekte verbinden
„Smartphones sind out, Smart Home ist in"

Mozilla, das ist vor allem der Firefox Browser, der sich wie ein Phoenix aus der Netscape Asche erhoben hat. Firefox OS sollte das ändern. Als Mozilla das…

Samsung KS8000 4K SUHD TV
Erweiterte Bedienmöglichkeiten am TV

Für die neuen Samsung SUHD TVs verspricht der südkoreanische Technologiegigant nicht nur Auflösungen bis hin zu Ultra 4k, sondern auch ein aufgeräumtes…

SmartAll - der AI Butler für das Smart Home mit Bluetooth, ZigBee und Z-Wave Unterstützung
Vielseitige Schaltzentrale

Das intelligente Wohnen bekommt vielversprechenden Zuwachs: Dank des Kickstarter-Projekts SmartAll werden Ihnen bald viele Bereiche des Alltags erleichtert.…

Lightberry - Philips Ambilight Effekt für Ihr TV
So steigern Sie Ihr Heimkino-Erlebnis

Ist Lightberry eine gute Alternative zu Philips Ambilight? Besitzer von Ambient Lights schwärmen nicht nur von der himmlischen Atmosphäre, sondern auch der…

Smart Home - Trends und Zukunftsvisionen
Marktanalyse Smart Home

Das Konzept hinter dem Smart Home Markt ist eindeutig. Die Geräte sollen zentral bedient werden können, zugleich aber auch intelligent genug sein, um…

Abbildung der ZTE Smart Home MWC 2016 - Messebild
Entertainment und Sicherheit vereint

Das Unternehmen ZTE entert den Smart Home Markt mit einer umfassenden Lösung, die sich aus mehreren separaten Bestandteilen zusammensetzt. Das System des…