Netzwerk im Smart Home

Das heimische Netzwerk ist die Basis für ein Smart Home: Ein Router für WLAN oder Powerline über die Stromleitung sorgen für eine stabile Verbindung. Heimische NAS-Speicher oder Cloud-Speicher für die notwendige Datensicherheit.

eero - Router und Repeater. Die Boxen bilden ein eigenes Mesh-Netzwerk.
Router, Internet & Co.
Netzwerktechnik für Zuhause

Für ein einwandfreies WLAN-Erlebnis sind Router, Repeater und Co. erforderlich. Eigene Cloud-Lösungen garantieren absolute Datenhoheit. Aktuelle State-of-the-art Produkte sind bei Amazon zu finden.

Zu den Angeboten
News
Der WLAN-Router FRITZ!Box 7430 sorgt für Internet in der ganzen Wohnung
WLAN-Router für zuhause: Tests, Empfehlungen und Angebote
WLAN-Router Test-Übersicht 2018: Beste Router im Vergleich

Immer mehr Geräte werden internetfähig und vernetzen sich zum Smart Home oder bieten Entertainment-Funktionen wie Musik- oder Video-Streaming. Herzstück…

TP-Link TL-WR841N WLAN-Router mit IP-basierter Datenratensteuerung
TP-Link TL-WR841N N300: Test-Vergleich, Bewertungen, Preis
TP-Link TL-WR841N N300 WLAN-Router im Test-Überblick

Die Netzwerk-Spezialisten von TP-Link haben mit ihrem TL-WR841N N300 WLAN-Router ein echtes Schnäppchen im Portfolio. Für zirka 20 Euro bietet das Gerät…

AVM Fritz!Box 7430 WLAN Router
FRITZ!Box 7430: gute Qualität zum günstigen Preis
AVM FRITZ!Box 7430 – Test-Überblick des WLAN Routers

Die AVM FRITZ!Box 7430 ist ein günstiger WLAN-Router, der vor allem für Einsteiger und Sparfüchse geeignet ist. Eine Besonderheit des Routers besteht in der…

AVM FRITZ!Box 7590 beherrscht Supervectoring
AVM FRITZ!Box 7590: Tests, Bewertungen, Preis
AVM FRITZ!Box 7590 WLAN-VDSL-Router im Test-Überblick

Die FRITZ!Box 7590 von AVM kommt in neuer Optik und schneller DSL-Technik. Nutzer erhalten einen Router der bereits Supervectoring unterstützt und damit…

WLAN Repeater erweitern das WLAN-Netzwerk in der Wohnung
WLAN Verstärker Tests: WLAN Repeater Empfehlungen und Angebote
WLAN-Repeater: Test-Übersicht und Vergleich WLAN-Verstärker 2018

Wer seine Lieblingsserie auf Netflix immer nur im Wohnzimmer ansehen kann, weil die WLAN-Abdeckung nicht bis ins Schlafzimmer reicht, kann seine…

Dank schickem Design kann sich der TP-Link RE200 WLAN-Repeater sichtbar platzieren lassen
TP-Link RE200 WLAN-Repeater: Tests, Bewertungen, Vergleich
TP-Link RE200 AC750-Dualband WLAN-Repeater im Test-Überblick

Mit dem TP-Link RE200 WLAN-Repeater erhalten Nutzer einen guten WLAN-Verstärker zum günstigen Preis. Zwar erzielt das Gerät keinen Spitzen-Datendurchsatz,…

FRITZ!WLAN Repeater 1750e bringt WLAN in so gut wie alle Zimmer
AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E: Tests, Bewertungen, Vergleich
AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E im Test-Überblick

Wer möchte, dass das WLAN vom Wohnzimmer aus noch einen Stock höher im Arbeitszimmer seine volle Kraft entfaltet, sollte den Kauf eines Repeaters überlegen.…

Dootoper N300 ist Router, WLAN-Repeater und Access-Point in einem Gerät
Dootoper WLAN-Repeater N300: Tests, Bewertungen, Funktionen
Dootoper N300 WLAN-Repeater im Test-Überblick

Mit einem WLAN-Repeater wie dem Dootoper N300 lassen sich einfach und bequem die Reichweite eines vorhandenen WLAN-Netzwerkes erweitern und die Geschwindigkeit…

Internetanschluss und WiFi aus der Steckdose über Powerline-Adapter
Powerline WLAN Adapter: Bewertungen, Erfahrungen, Tests
Powerline-Adapter Test-Übersicht 2018: Powerline Vergleich

Wenn das Internet aus der Steckdose kommt, spricht man von einem Powerline- oder dLAN-Netzwerk. Was dafür benötigt wird, ist ein Powerline Adapter Set. In…

LTE-Router wie Vodafone Gigacube versprechen mobiles Internet
Beste LTE Router: Tests, Bewertungen und Kaufberatung
LTE Router Test-Übersicht 2018: Top Modelle im Vergleich

Die „Digitale Autobahn“ lässt vielerorts noch immer auf sich warten. Eine Alternative, die zumindest schnelles Internet fürs Surfen bietet sind LTE…

Das devolo dLAN 1200+ Powerline Starter Kit bringt Highspeed-Internet ins entfernte Wohnzimmer
devolo dLAN 1200+ Starter Kit: Vergleich, Funktionen und Angebote
devolo dLAN 1200+ Powerline Starter Kit im Test-Überblick

Netzwerkkabel in Haus oder Mietwohnung zu verlegen macht keinen Spaß. Zum Glück lässt sich auch das vorhandene Stromnetz als Internet-Netzwerk nutzen. Wer…

TP-Link AV600 Powerline-Adapter KIT: Macht das Stromnetz zum Internet-Netzwerk
TP-Link TL-PA4020P KIT: Vergleich, Funktionen und Angebote
TP-Link AV600-Powerline-Adapter KIT im Test-Überblick

Die Netzwerk- und Smart Home-Experten von TP-Link geben Nutzern ihres TP-Link TL-PA4020P KIT die Möglichkeit, das Internet auch in entlegene Winkel des Hauses…

Wenn das Internet aus der Steckdose kommt: AVM FRITZ!Powerline 546E
FRITZ!Powerline: Tests, Vergleich und Angebote
FRITZ!Powerline 546E Test-Übersicht: Internet aus der Steckdose

Der FRITZ!Powerline 546E kombiniert die schnelle Vernetzung via Stromleitung mit den flexiblen Eigenschaften des WLAN. Nutzer können so das Internet in…

Mit einem LTE Tarif wird langsamer Datentransfer zum Highspeed Internet
LTE Anbieter für Zuhause im Vergleich
LTE Tarife für Zuhause 2018: Die besten LTE-Tarife im Vergleich

In vielen ländlichen Gebieten ist Highspeed Internet für Zuhause noch immer mehr Wunsch als Wirklichkeit. Doch mit LTE kommt das schnelle Internet per Funk…

We.Stream bietet sicheres WiFi für Reisende in über 100 Ländern
Mobiler We.Stream WiFi-Router
We.Stream bietet sicheres WiFi für Reisende in über 100 Ländern

Ständig und überall mobil online unterwegs – solange das Smartphone oder das Tablet über einen Steckplatz für eine SIM-Karte verfügt, ist der…

FRITZ!Box 7490 - Router mit WLAN-ac Geschwindigkeit
Beliebtester AVM Router im Test-Vergleich
FRITZ!Box 7490 Router: Test-Überblick, Funktionen und Preise

Die FRITZ!Box 7490 ist eines der Top-Modelle von AVM und mehrfacher Testsieger. Auch andere WLAN-Geräte können über diesen AC-Router mit dem Funknetz…

Das FRITZ!Fon C5 ist im Gegensatz zu seinen Vorgängern schwarz
Tests zum FRITZ!Fon C5 DECT-Komforttelefon
AVM FRITZ!Fon C5 Test: Funktionen und Preise im Vergleich

Das AVM Top-Modell FRITZ!Fon C5 bietet nicht nur HD-Telefonie, sondern zudem die Steuerung von ins Smart Home integrierten Geräten. Mit dem Telefon lassen…

Dank schickem Design integriert sich der Samsungs Connect Home WLAN-Mesh-Router dezent in die Wohnlandschaft
WLAN-Router mit Smart Home-Funktionen
Samsung startet Verkauf seiner Connect Home WLAN-Mesh-Router

Die flächendeckende Verbindung von Smart Home-Geräten im ganzen Haus ist oft durch die Reichweite des Internet-Routers begrenzt. Elektronikhersteller Samsung…

openHAB Software für Smart-Home-Steuerung
Hausautomation
openHAB 2.1 - Neues Level für die Smart-Home-Steuerung

Die Softwarelösung openHAB hilft dabei, eine der wichtigsten Herausforderungen in einem zeitgemäßen Smart Home zu meistern: Sie versucht, Brücken zwischen…

Auf der IFA 2017 präsentiert devolo auch die Powerline dLAN 1200 Triple-Steckdose
Smarte Vernetzung mit WLAN und Powerline
IFA 2017: devolo zeigt Smart WiFi und neue dLAN 1000/1200 Adapter

Zur diesjährigen IFA 2017 zeigt devolo einige Neuheiten. Im Powerline-Bereich wird die komplett neue dLAN 1000-Serie und das neue Topmodell dLAN 1200 triple+…

Das Topmodell 6890 LTE von FRITZ!Box glänzt mit Datenraten von bis zu 1.733 MBit/s
WLAN-Mesh mit FritzOS 6.90
AVM FRITZ!Box 6890 LTE - Details zum neuen Router

Pünktlich zur IFA 2017 lüftet AVM das Geheimnis ihres neuen Topmodells FRITZ!Box 6890 LTE und präsentiert es auf der Messe. Auf eine Hybrid-Router-Funktion…

Wird Bluetooth zum Standard im Smart Home?
Wichtige Erweiterung für Bluetooth LE 4
Wird Bluetooth ein neuer Smart Home-Standard?

Bluetooth konnte im Smart Home bisher nicht viel bewirken. Die Hersteller von Smart Home-Komponenten setzten aus guten Gründen in den letzten Jahren vor allem…

DATALIGHT beinhaltet neben einzelnen Komponenten Komplettpakete wie das Fibre Kit
Optisches Netzwerksystem mit Web-Konfigurator
DATALIGHT: Energieversorgung und Datenleitung in einem Rohr

Der Siegeszug des Smart Homes bedeutet eine große Herausforderung für heimische Netzwerke. Alle Familienmitglieder nutzen zugleich das Netz und möchten…

Streamen, Spielen und Surfen ohne Verbindungsabbruch mit Deco M5
Mesh-Heimnetz-Komplettlösung
TP-Link Deco M5: Übergangsloses und sicheres WLAN in allen Ecken

Der vom Hersteller TP-Link als Whole-Home-WLAN-System bezeichnete Router Deco M5 erreicht AC1300-Geschwindigkeiten und deckt Wohnflächen bis zu 400…

Netgear ReadyNAS 2304 gestaltate büroübergreifende Zusammenarbeit in kleinen Unternehmen effizienter und sicherer
Maximale Datensicherheit für kleine Unternehmen
Netgear ReadyNAS 2304: Dateien sicher und schnell verwalten

Netgear, einer der führenden Hersteller von Netzwerkausstattung für Smart Homes sowie den Business-Bereich, erweitert sein Sortiment um den ReadyNAS 2304…

    

Willkommen im Internet der Dinge

Netzwerke kennen wir in erster Linie von Büros und Arbeitsplätzen, die über PCs verbunden sind und auf einen gemeinsamen Server zurückgreifen - Firmennetzwerke. Der Grund für den Aufbau solcher Netze liegt darin, dass durch eine Zusammenarbeit auch der Bedarf eines Datenaustauschs entsteht. Der Austausch von Informationen ist der Grundgedanke eines Netzwerks. Um das zu ermöglichen werden definierte Kommunikationsrichtlinien entwickelt, die definieren, wie dieser Austausch aussehen muss: Die sogenannten Netzwerk-Protokolle. Bekanntestes Beispiel für ein Netzwerk ist das Internet – Die Vernetzung des privaten PC mit der ganzen Welt. Schon vor der Verbreitung des Internet gab es Ansätze, dem Haus ein Datennetz zu verpassen. Smarte Netzwerktechnik in Verbindung mit WLAN macht es jetzt jedem möglich.

Eine Frage der Verbindung

Die Idee das Haus mit einem Datennetzwerk auszustatten, durch das Befehle an Geräte geschickt werden können, gab es schon in 70er Jahren. Zunächst nutzte man die vorhandenen Stromleitungen z.B. mit x10 Powerline, dann stattete man das Haus mit einem Bussystem wie den EIB Bus (heute: KNX Bussystem) aus. Wie ein Computer wird das Haus bei Neubau oder Sanierung mit den Bus-Datenleitungen ausgestattet, die flexibel im Haus verlegt werden können. In den 90er Jahren traten dann Funkprotokolle auf den Plan. Über verschiedene Funkwellen wie die 433 MHz Frequenz konnte man Befehle drahtlos an Haushaltsgeräte senden, sodass das Nachrüsten auf smarte Technik wesentlich leichter war. Das Problem: Man bekam keine Bestätigung über die Ausführung der Befehle. Außerdem waren Steuerungscomputer, über die man die Hausautomation steuern musste, unhandlich und teuer. So richtig setzte sich das Smart Home deshalb erst mit zwei Erfindungen durch: Das Smartphone als Steuerelement und bidirektionale Funkprotokolle, darunter WLAN, Bluetooth und Z-Wave, die nun auch ein Feedback zurücksenden können.

Smart Home: Die Tochter vom Internet der Dinge

Heutzutage ist durch das Internet nicht nur der heimische Computer vernetzbar, sondern nahezu jedes Gerät. Das Stichwort heißt: „Internet der Dinge“ bzw. „Internet of Things“ (IoT). Smart Home ist ein Teilbereich vom IoT. Das Internet der Dinge zeichnet sich durch ein Netzwerk von Geräten aus, die untereinander Informationen austauschen. Das Netzwerk bildet also die Infrastruktur für die Daten – so wie die Autobahn für Autos. Ein Hauptmerkmal smarter Geräte ist die Fähigkeit Daten bzw. Informationen mit anderen Geräten austauschen zu können; darunter Messdaten, Steuerdaten und Anwendungsdaten. Das IoT findet auch in der Industrie, z.B. bei der Steuerung von Fabrikabläufen, Anwendung. Im Smart Home sind die häufigsten Einsatzfelder die Sicherheit, Energieeffizienz und Unterhaltung. Die Vernetzung kann als das Rückgrat des Smart Home angesehen werden – erst durch Netzwerktechnik sind die einzelnen Geräte richtig „smart“ geworden. Auch wenn das Funkprotokoll WLAN in fast jedem Haushalt vorhanden ist, kommt das Smart Home aber so gut wie nie ohne weitere Funkstandards aus, die speziell an die Bedürfnisse des Smart Home angepasst sind. Z-Wave und ZigBee, Loxone Air oder EnOcean arbeiten beispielsweise wesentlich energieeffizienter als WLAN.

Wie ist das Smart Home aufgebaut?

Das Smart Home Netzwerk besteht aus drei wesentlichen Elementen: 1. Die IoT-Endgeräte, die Informationen senden und empfangen. 2. Die Basisstation des Smart Home Systems (auch: Hub, Gateway oder Bridge), die die unterschiedlichen Funksignale der IoT-Endgeräte in WLAN übersetzt und sie mit dem Eingabegerät, zum Beispiel Smartphone oder Tablet, verbindet. 3. die beschriebenen Medien der Datenübertragung, also Kabel- oder Funknetze. Die Struktur des Smart Home Netzwerks kann unterschiedlich aufgebaut sein, meist ist es sternförmig oder dezentral aufgebaut. Funkprotolle wie WLAN und Bluetooth sind bisher nur darauf ausgelegt, sternförmig zu funken, also immer von der Basisstation (Router) zu den einzelnen verbundenen Geräten und wieder zurück. ZigBee und Z-Wave können auch dezentral funken und ein sogenanntes Meshnetzwerk bilden. Hier werden die IoT-Geräte mit Stromanschluss selbst zur Bridge und können das Funksignal ohne den Umweg über die Basisstation an andere Netzwerkgeräte senden. Durch ihre Effizienz gelten Mesh-Systeme als die optimale Grundlage für das vernetzte Haus der Zukunft.