Mini Beamer: Kaufberatung, Bewertungen und Vergleich Die besten Mini Beamer 2021 im Test-Überblick & Vergleich

Heimkino-Feeling mit eigenem Projektor ist längst für jeden erschwinglich. Wir haben je einen empfehlenswerten Mini Beamer in der Preisklasse unter 100, 200 und 300 Euro ausgewählt. Vom Einsteigergerät bis zum gehobenen Mini Beamer, der sich mit anderen Geräten per WLAN und Bluetooth vernetzen lässt. In unserer Übersicht erklären wir, worin sich die Geräte im Vergleich unterscheiden und verraten in unserer Kaufberatung, worauf es beim Mini-Beamer ankommt.

Mini Beamer wie TOPVISION machen Heimkino-Feeling für jeden erschwinglich

Die besten Mini Beamer im Vergleich – Bewertungen und Empfehlungen

Der Mini Beamer Markt ist in Bewegung: Geräte mit nativer HD-ready Auflösung für unter 100 Euro werden seltener. Full-HD darf als Standard gelten. Premium-Geräte zeichnen sich mit der Möglichkeit zur Vernetzung via Bluetooth und WLAN aus. Das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet in unseren Augen das TOPVISION Modell in unserem Mini Beamer Test Vergleich. Wer nur über ein kleines Budget verfügt, greift zum günstigen Elephas Mini Beamer, erhält dann aber keine native Full HD-Auflösung.

TOPVISION Full HD Mini Beamer – Preis-Leistungsempfehlung der Redaktion

Der Mini Beamer TOPVISION überrascht mit einer exzellenten Ausstattung zum günstigen Preis. Das Gerät bietet Full-HD-Auflösung und unterstützt sogar 4K-Inhalte auf der Eingangsseite. 2 HDMI-Anschlüsse und 2 USB-Schnittstellen sorgen für Anschlussvielfalt. Hier stimmt alles.

TOPVISION Full HD-Beamer
Heimkino Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und 4K-Unterstützung. Inkl. integrierten Dual-Stereo-Lautsprechern. -30%
Heimkino Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und 4K-Unterstützung. Inkl. integrierten Dual-Stereo-Lautsprechern.
UVP 269,99 €
Stand: 16.09.2021

Elephas Mini Beamer  -  Empfehlung für Einsteiger

Wer weniger als hundert Euro ausgeben will, erhält mit dem Mini Beamer Elephas W13 ein Basis-Gerät mit einer nativen 720p Auflösung (HD-Ready) an der Linse. Noch vor gut zwei Jahren wäre das Premium-Ausstattung gewesen.

Elephas Mini Beamer
Günstiger Mini-Beamer mit solider Basisausstattung für schmales Budget. -33%
Günstiger Mini-Beamer mit solider Basisausstattung für schmales Budget.
UVP 119,99 €
Stand: 16.09.2021

Vamvo L6200 – Mini Beamer Empfehlung für anspruchsvolle Nutzer

Wer auf der Suche nach einem Mini Beamer mit Vollausstattung ist, darf mit dem Vamvo L6200 aus dem Vollen schöpfen. Native Full HD-Auflösung, Dolby-Unterstützung und USB-Power-Out Schnittstelle sind hier inklusive.

Vamvo L6200 Full HD
Durchdachter Mini Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und Dolby Sound-Unterstützung.
Durchdachter Mini Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und Dolby Sound-Unterstützung.
Erhältlich bei:
Stand: 16.09.2021

YABER V6 – Mini Beamer Empfehlung für Cineasten mit Komfortanspruch

Mini Beamer YABER V6 ist dank Bluetooth und WLAN ein Gerät der neusten Generation. Der Vorteil von Bluetooth: Nutzer können den Sound via Bluetooth-Kopfhörer oder -Soundbar genießen. Per WLAN lassen sich Inhalte vom Smartphone an die Leinwand streamen.

YABER V6
Leistungsstarker Mini-Beamer mit WLAN und Bluetooth. Ideal für den Betrieb mit Kopfhörer oder Bluetooth-Soundbar.
Leistungsstarker Mini-Beamer mit WLAN und Bluetooth. Ideal für den Betrieb mit Kopfhörer oder Bluetooth-Soundbar.
Erhältlich bei:
Stand: 16.09.2021

Mini Beamer – Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Mini Beamer das Wohnzimmer zum Heimkino-Saal umwandeln: Zahlreiche Billig-Angebote werben mit großen Zahlen um die Gunst der Verkäufer. Viele davon führen in die Irre. Wir klären auf.

  • Mini Beamer Auflösung: Viele Hersteller werben mit Begriffen wie Full HD oder 4K-Unterstützung. Dabei handelt es sich um das Eingangssignal. Wichtiger ist aber die native Auflösung. Die gibt an, wie hochauflösend das Bild ist, das vorne aus der Linse kommt.
  • Mini Beamer Helligkeitswerte: Hersteller übertrumpfen sich mit Helligkeitswerten in Tausender-Dimensionen. Dabei handelt es sich um Laborwerte, die in der Praxis so gut wie nie erzielt werden. Angegeben werden meist nur die Lumen, welche die Gesamtleistung der Lampe angeben und nicht die Helligkeit, die auf der Leinwand auftrifft, wie bei der ANSI-Lumen-Messung.
  • Mini Beamer WLAN-Streaming: Hersteller werben mit WLAN-Beamer, mit denen der Nutzer Handy-Inhalte spiegeln kann. In billigen Mini-Beamern werden dazu meist günstige 2,4 GHz WLAN-Chips verbaut. Wir empfehlen die Nutzung eines HDMI-Adapters für flüssiges Streaming.

Die besten Mini Beamer im Vergleich – die technischen Daten im Überblick

LCD-Beamer punkten mit feinen Farbabstufungen. Die von den Herstellern angegebenen Helligkeits- und Kontrastwerte sollten in unseren Augen als Tendenzwerte gesehen werden, da die Angaben oft auf laboreigenen Messmethoden beruhen. Lux, Lumen und ANSI-Lumen führen oft zu Verwirrung. Lumen gibt Auskunft über die Helligkeit der Lampe. Lux und Lumen geben an, wieviel Licht auf einer Fläche ankommt. Vereinfacht erklärt: Lumen wird an der Lampe gemessen und Lux sowie ANSI-Lumen an der Leinwand.

Stand 08/2021

Elephas Mini Beamer

TOPVISION

Vamvo L6200

YABER V6

Lampen-Technik

LCD

LCD

LCD

LCD

Max. Eingangs-Auflösung

Full HD (1.920 x 1.080 Pixel)

4K (4.096 x 2.160 Pixel)

4K (4.096 x 2.160 Pixel)

4K (4.096 x 2.160 Pixel)

Max. Ausgabe-Auflösung, nativ

k. A.

Full HD (1.920 x 1.080 Pixel)

Full HD (1.920 x 1.080 Pixel)

Full HD (1.920 x 1.080 Pixel)

Bildausgabegröße, max.

200 Zoll

300 Zoll

300 Zoll

300 Zoll

Helligkeit, max.

6.500 Lux

7.200 Lumen

6.000 Lumen

8.000 Lumen

Kontrast, max.

2.000:1

8.000 : 1

5.000 : 1

10.000 : 1

Lampen Lebensdauer, max.

90.000 h

80.000 h

50.000 h

100.000 h

USB-Anschluss

ja, 2x

ja, 2x

ja

ja, 2x

VGA

ja

ja

ja

nein

AV

ja

ja

ja

ja

Audio-Ausgang

ja, 3,5 mm Klinke

ja, 3,5 mm Klinke

ja, 3,5 mm Klinke

ja, 3,5 mm Klinke

HDMI-Anschluss

ja, 1x

ja, 2x

ja, 2x

ja, 2x

Micro-SD

ja

nein

ja

nein

WLAN

nein

nein

nein

ja, 5 GHz

Bluetooth

nein

nein

nein

ja, V 5.0

Dolby

nein

nein

ja

nein

Lautsprecher

k. A.

Dual-Stereo 5 W

k. A.

2x 10 Watt

Besonderheit

günstiger Preis

günstiger Preis

Dolby Sound, 1x USB Power Out

Bluetooth & WLAN

Preis (Amazon)

79,99 Euro

189,99 Euro

239,99 Euro

286,88 Euro

So kam unsere Expertenbewertung zu den Mini Beamern zustande

Unsere Mini Beamer Bewertungen kamen nach dem 360-Grad-Prinzip zustande. Das Bedeutet, dass wir nicht nur unsere eigenen Erfahrungen in unsere Wertungen einfließen lassen, sondern auch die Meinung anderer Experten und Test-Ergebnisse von Dritten, wie der Stiftung Warentest, berücksichtigen. Unser Mini Beamer Test-Vergleich soll Kaufinteressenten das nötige Wissen vermitteln, das nötig ist, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Besonders bei Mini Beamern sind unseren Recherchen zufolge bei den Verbrauchern viele Fragen offen.

Anbieter versprechen viel, klären in ihrer Markenkommunikation aber oft nicht über wichtige Zusammenhänge auf: Zum Beispiel bleibt oft der Unterschied zwischen unterstützter Auflösung und nativer Auflösung unklar. Unser Anspruch ist es deshalb, nicht nur Empfehlungen zu geben, sondern diese auch nachvollziehbar zu begründen. Dazu vermitteln wir das nötige Wissen in einfacher und verständlicher Sprache. Für die Erstellung unseres Mini Beamer Test Vergleichs haben wir keine Zuwendung von den im Artikel genannten Herstellern der empfohlenen Produkte erhalten.

Mini Beamer im Test Check 2020 – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Beim Kauf eines Mini Beamers steht man vor dem gleichen Problem, wie beim Fernseherkauf. Was ist eigentlich wichtig, und was sollte ein guter Mini-Beamer können, damit man den Kauf eines Taschenprojektors nicht nachträglich bereut? Wir haben die wichtigsten Mini-Beamer Kaufkriterien verdichtet zusammengefasst:

Auflösung Mini Beamer: Beim Mini-Beamer-Kauf sollte man auf die native Auflösung bei der Bildausgabe achten. Faustregel: Je höher der Wert, desto besser. Bessere Modelle schaffen eine native Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel oder eine HD Ready Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Günstigere Modelle bieten oft nur 800 x 480 Pixel, hier werden HD-Inhalte interpoliert und es kommt zu Detailverlusten. Wichtig ist auch die unterstützte Auflösung beim Signaleingang, je höher die Auflösung, die unterstützt wird, desto mehr Details im Bild.

Kontrast Mini Beamer: Kontrastwerte geben den Helligkeitsunterschied zwischen Weiß und Schwarz an. Je höher der Wert ist, desto schärfer wirkt das Bild auf die Zuschauer. DLP-Modelle haben beim Kontrast die Nase vorn, denn hier lassen sich Lichtpunkte über bewegliche, mikroskopisch kleine Spiegel ein- und ausschalten.

Helligkeitswerte Mini Beamer: Die Herstellerangaben zu den Helligkeitswerten der Mini Beamer im Test-Überblick sollte man nicht wörtlich nehmen. Problem: Lumen fallen je nach Messmethode des Herstellers anders aus. Für alle Mini-Beamer gilt: Raum so gut abdunkeln wie möglich. Optimaler Abstand zur Projektionsfläche sind zirka 3 Meter.

Lumen ist nicht gleich ANSI-Lumen: Achtung bei Lumen-Angaben. Der Lumen-Wert gibt die Komplettleistung der Lampe an, also inklusive Streulicht. Bei ANSI-Lumen handelt es sich um einen genormten Messwert, bei dem die Helligkeit gemessen wird, die auf der Leinwand auftrifft, also ohne Streulicht. Das erklärt die riesigen Unterschiede bei den Angaben von Lumen- und ANSI-Lumen-Werten.

Anzeigetyp Mini-Beamer: LCD oder DLP? Soll der Mini-Beamer hauptsächlich im Heimkino zum Einsatz kommen, reicht ein LCD-Beamer. Die LCD-Technik bietet natürlichere Farben, der DLP-Beamer dafür einen besseren Kontrast. Wer also einen Mini-Beamer auch beruflich für Präsentationen nutzen will, entscheidet sich besser für ein DLP Mini Beamer Modell.

Anschlüsse Mini-Beamer: Damit Filme und Präsentationen auf die Leinwand kommen, sollte ein aktueller Mini-Beamer einen HDMI- und VGA-Anschluss mitbringen. HDMI-Anschlüsse bei Mini-Beamer erlauben in der Regel Quellmaterial mit maximal 1080p an die Taschenprojektoren zu senden, was sie für Netflix & Co. geeignet macht. Teurere Mini Beamer unterstützten auch 4K Auflösung als Eingangssignal. Am Projektor werden die Daten aber in die native Auflösung des Projektors umgewandelt – ist diese niedriger, führt das zu Qualitätsverlusten, da die Daten heruntergerechnet werden. Diesen Vorgang nennt man interpolieren.

WLAN: Wer auf der Suche nach einem Mini Beamer mit WLAN ist, sollte darauf achten, dass das Gerät 5 GHz WLAN unterstützt. Besonders günstige Geräte bieten hier meist nur eine Unterstützung des 2,4 GHZ Frequenzbandes, das für hochauflösendes Streaming weniger geeignet ist.

Bluetooth: Mini Beamer mit integriertem Bluetooth lassen sich mit einem Bluetooth-Kopfhörer oder einer Bluetooth-Soundbar verbinden.

TOPVISION Mini Beamer im Check – Full HD Mini Beamer für Filmfreunde

Der TOPVISION Mini Beamer ist ein vollwertiger Full HD-Beamer, der bis zu 4K-Eingangssignale verarbeiten kann, was zum Beispiel Gamer freut, die moderne Spielekonsolen mit 4K-Auflösung am Mini Beamer betreiben wollen. Das Signal wird dann auf Full HD Auflösung heruntergerechnet und an die Projektionsfläche geworfen. Die maximale Bildausgabegröße beträgt 300 Zoll, was aber in Zimmern in der Regel nicht immer erreicht wird. Hier sollte man beachten, dass für eine scharfe Wiedergabe ein Abstand von zwei bis drei Metern zwischen Beamer und Leinwand bestehen sollte. Eine Regel, die für alle LCD Mini Beamer in unserem Test Vergleich gilt. Eine Ausnahme bietet hier der mobile Anker NEBULA Mars II, der auch auf kürzen Abständen gute Dienste verrichtet.

TOPVISION verspricht native Full HD Auflösung zum günstigen Preis

TOPVISION bietet eine gute Ausstattung in Form vieler Schnittstellen: Käufer dürfen sich über 2 HDMI-Interfaces sowie zwei USB-Anschlüsse freuen. Das ist wichtig, wenn zum Beispiel mehrere Quellgeräte mit dem Mini Beamer verbunden werden sollen. Beispielsweise ein Amazon Fire TV Stick und eine Spielekonsole. Der Vorteil: Das lästige Umstecken entfällt. Die Auswahl zwischen den Quellen erfolgt entspannt per Fernbedienung.

Soundtechnisch bietet TOPVISION Dual-Stereo Klang. Wir raten aber zur Verbindung mit einem externen Lautsprecher, den man via 3,5 mm Audiokabel mit dem Mini Beamer verbinden kann. Der Mini Beamer Sound klingt eher bescheiden und muss gegen das Lüftergeräusch ankämpfen. Eine externe Bluetooth-Box mit Akkubetrieb und 3,5 AUX-Eingang wie Tribit BTS30 schafft hier Abhilfe und sorgt für voluminösen Filmsound. Da eine Dolby-Unterstützung fehlt, müssen Nutzer beim Betrieb mit einem TV Stick die Audio-Einstellungen auf PCM (Stereo-Klang) umstellen.

TOPVISION Mini Beamer – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Stiftung Warentest hat den Full HD Mini Beamer TOPVISION bislang noch keinem Test unterzogen (Stand: 10/2020)
  • Amazon-Kunden bewerteten den Mini Beamer TOPVISION insgesamt mit guten 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 10/2020)

TOPVISION Mini Beamer – Preis und beste Angebote

TOPVISION Full HD-Beamer
Heimkino Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und 4K-Unterstützung. Inkl. integrierten Dual-Stereo-Lautsprechern. -30%
Heimkino Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und 4K-Unterstützung. Inkl. integrierten Dual-Stereo-Lautsprechern.
UVP 269,99 €
Stand: 16.09.2021

Elephas Mini Beamer – Günstiger Mini Beamer für Einsteiger

Mini Beamer versprechen den günstigen Einstieg ins eigene Heimkino. Doch nicht immer will man gleich mehrere hundert Euro investieren. Für den einfachen Einstieg und erste Erfahrungen, oder wer einfach einen soliden Filmprojektor für wenig Geld sucht, eignet sich Elephas W13. Das Gerät kostet knapp 80 Euro und bietet eine solide Ausstattung. Dem fröhlichen Filmabend mit Freunden steht damit nichts im Weg. (Stand: 10/2020)

Der Elephas Mini Beamer bietet als Einsteigergerät viel Spaß für wenig Geld

Der Mini Beamer Elephas spricht von einer Full HD-Unterstützung (Support 1080 Pixels). Unterstützt werden am HDMI-Eingang auch Signale bis Full HD (1080p), womit sich ein Streaming-Stick wie Amazon Fire TV als Zuspielquelle betreiben lässt. Einsteiger profitieren bei dem Gerät vom günstigen Preis von weit unter 100 Euro. Die maximale Bildauflösung beträgt 200 Zoll, die aber in kleineren Zimmern so gut wie nie erreicht werden. Realistisch ist bei 2 Meter Abstand vom Projektor zur Projektionsfläche eine Auflösung von ca. 65 bis 68 Zoll. Helligkeits- und Kontrastwerte des Mini Beamers versprechen ein für den Preis gutes Bild bei vollständig abgedunkelten Räumen, was für Kino-Feeling dazugehört. Einsatzgebiet des Elephas Mini Beamers dürfte der launige Fußballabend mit Kumpels sein oder das WG-Zimmer, in dem wenig Platz ist.

An Anschüssen bringt Elephas Mini Beamer alles mit, was man von einem Mini-Beamer erwarten darf: HDMI, 2x USB, AV, VGA und Audio-Klinkenstecker. Da der Elephas Mini Beamer wie unsere TOPVISION Empfehlung keine Dolby Unterstützung bietet, ist es wichtig, in den Einstellungen des TV-Sticks auf Stereo umzuschalten (PCM-Klang).

Elephas Mini Beamer – wichtige Tests und Bewertungen

  • Bislang liegen zum Elephas Mini Beamer keine validen Tests von Stiftung Warentest vor. (Stand: 08/2021)
  • Amazon-Kunden vergaben dem Elephas Mini Beamer insgesamt gute 4 von 5 Sternen. (Stand: 08/2021)

Elephas Mini Beamer im Test Vergleich – Preis und Verfügbarkeit

Elephas Mini Beamer
Günstiger Mini-Beamer mit solider Basisausstattung für schmales Budget. -33%
Günstiger Mini-Beamer mit solider Basisausstattung für schmales Budget.
UVP 119,99 €
Stand: 16.09.2021

Vamvo L6200 Mini Beamer im Check – der Full HD Premium Mini Beamer

Wer gerne das Feinste vom Feinsten hat, sollte den Vamvo L6200 Mini Beamer in die engere Wahl nehmen. Der Beamer zeichnet sich durch zwei Komponenten aus, die andere Mini Beamer meistens vermissen lassen. Vamvo bietet hier zwei Besonderheiten, die aber bei häufiger Nutzung einen großen Unterschied machen: Die erste ist die Dolby-Unterstützung, was bedeutet, dass sich Nutzer über besseren Sound freuen dürfen. Als zweite Besonderheit wurde im Vamvo L6200 eine USB Power Out Schnittstelle verbaut. Das bedeutet, es kann am Beamer ein USB-Gerät mit Strom versorgt werden, was eine Steckdose spart. Die Zusatzausstattung hat allerdings ihren Preis. Mit knapp 250 Euro ist der Full-HD-Beamer der teuerste stationäre Mini-Beamer in unserem Test-Vergleich.

Der Full HD Mini Beamer Vamvo L6200 bietet zwei HDMI-Schnittstellen sowie eine USB Power Out Schnittstelle

Betrachten wir die technischen Werte: Vamvo L6200 bietet wie unsere TOPVISION Empfehlung eine native Full HD-Auflösung und unterstützt Eingangssignale mit einer Auflösung von bis zu 4K. Die Lebensdauer der Lampe wird mit 50.000 Stunden angegeben. Wäre der Mini Beamer also ununterbrochen in Betrieb, könnten Nutzer über 5 Jahre Filme gucken. Mit anderen Worten: Selbst mit dem drittbesten Wert der stationären Mini Beamer ist die Lampenlebensdauer vermutlich länger, als die erwartbare Einsatzzeit des Beamers. Abseits der Theorie gilt in der Praxis: Auch einen Mini-Beamer sollte man nach drei Stunden Einsatz eine Ruhepause gönnen, damit sich Lampe und Gerät abkühlen können.

Wie profitieren Nutzer nun von den Besonderheiten? Wir empfehlen am 3,5 mm Klinkenanschluss eine Bluetooth-Box anzuschließen, um Filme mit guten Bässen wiedergeben zu können. Denn die in den stationären Mini Beamern verbauten 2 bis 5 Watt Lautsprecher bieten hier nur eher „blechernes“ Soundvergnügen. Der Vamvo Beamer kann hier die Stromversorgung der Box über seinen USB-Power-Out-Anschluss übernehmen.

Vamvo L6200 Mini Beamer – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Stiftung Warentest hatte den Mini Beamer Vamvo L6200 bislang noch nicht zum Test. (Stand: 10/2020)
  • Amazon-Kunden sind mit dem Mini Beamer Vamvo L6200 zufrieden, sie vergaben in ihren Bewertungen insgesamt 4,5 von 5 Sterne. (Stand: 10/2020)

Vamvo L6200 Mini Beamer – Preis und beste Angebote

Vamvo L6200 Full HD
Durchdachter Mini Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und Dolby Sound-Unterstützung.
Durchdachter Mini Beamer mit nativer Full HD-Auflösung und Dolby Sound-Unterstützung.
Erhältlich bei:
Stand: 16.09.2021

YABER V6 im Test Vergleich – der vernetzbare Mini Beamer

Als letzter und teuerster Kandidat in unserem großen Mini Beamer Test Vergleich überzeugte YABER V6. Der Mini Beamer zählt zu einer neuen Generation, die neben Full HD auch verschiedene Funkstandards bedienen. Der Vorteil für den Nutzer: er kann, je nach Einsatzzweck, auf Kabel verzichten. YABER verfügt mit WiFi und Bluetooth gleich über zwei integrierte Funkstandards. Dabei hat der Hersteller keine Billig-Versionen verbaut, sondern auf aktuelle Standards gesetzt, was wir sehr positiv beurteilen. Bluetooth liegt in der modernen Version 5 vor und WiFi-seitig kommt das 5 GHz Netz zum Einsatz. Billiganbieter verbauen hier oft günstige 2,4 GHz-WLAN-Chips, was zur Folge hat, dass das Streamen oft ruckelig ist, da der mögliche Datendurchsatz im Vergleich zum 5-GHz-WLAN nicht ausreicht. Wer hochauflösende Inhalte vom Smartphone zum Projekter streamen will, trifft deshalb mit dem YABER V6 Mini Beamer eine gute Wahl. Ebenfalls integriert im YABER V6 ist Bluetooth. Wer alleine Serien und Filme über den Mini Beamer streamt und sich am Lüfter-Geräusch stört, kann einfach zum Bluetooth-Kopfhörer greifen. Soundtechnisch ist der YABER V6 jedoch mit 2x 10 Watt Lautsprechern nicht schlecht ausgestattet, allerdings fehlt ihm im Vergleich zum Vamvo L6200 Mini Beamer die Dolby-Unterstützung. Nutzer, die einen Amazon Fire TV Stick am Gerät betreiben, müssen in den Einstellungen auf PCM-Audio umschalten.

Der Mini Beamer YABER V6 unterstützt das 5 GHz WLAN sowie Bluetooth 5

Eine weitere Besonderheit von YABER V6 ist die 4P-Trapezkorrektur. Nutzer können damit alle vier Bildecken einzeln einstellen. Hinzu kommt eine Zoom-Funktion, mit der Anwender anhand der Fernbedienung die Bildgröße verkleinern können. Das ist vor allem in kleineren Räumen von Vorteil, wenn der Abstand zwischen Beamer und Projektionswand eher gering ist und das Bild über die Projektionsfläche hinausreicht. Ohne Zoom-Funktion muss hier der Projektor oder die Leinwand bewegt werden.

Auch wenn Mini Beamer aufgrund der geringeren Lichtstärke weniger fürs Büro oder den Konferenzraum geeignet sind, verfügt YABER V6 über einen Mediaviewer, mit dem Nutzer MS Office und PDF-Dokumente direkt von einem angeschlossenem USB-Laufwerk lesen kann. Anwender müssen also nicht erst ein Notebook mit dem Gerät verbinden. Dafür fehlt am Gerät die bei den anderen Mini Beamern im Test Vergleich vorhandene VGA-Schnittstelle.

Insgesamt ist YABER V6 eine sehr gute Wahl für Filmfreunde, die gerne Inhalte vom Smartphone an den Beamer senden wollen, ohne in ein USB-C-auf HDMI-Kabel investieren zu müssen, zumal nicht alle Handys diese Verbindungsart unterstützen.

YABER V6 Mini Beamer – wichtige Tests und Bewertungen

  • Die Stiftung Warentest hatte den Mini Beamer YABER V6 bislang noch nicht zum Test. (Stand: 08/2021)
  • Amazon-Kunden sind mit dem Mini Beamer YABER V6 zufrieden, sie vergaben in ihren Bewertungen durchschnittlich 4,3 von 5 Sterne. (Stand: 08/2021)

YABER V6 Mini Beamer im Test Vergleich – Preis und Verfügbarkeit

YABER V6
Leistungsstarker Mini-Beamer mit WLAN und Bluetooth. Ideal für den Betrieb mit Kopfhörer oder Bluetooth-Soundbar.
Leistungsstarker Mini-Beamer mit WLAN und Bluetooth. Ideal für den Betrieb mit Kopfhörer oder Bluetooth-Soundbar.
Erhältlich bei:
Stand: 16.09.2021

Für wen lohnen sich Mini Beamer?

Mini Beamer machen Spaß: Auch, wenn ihre Bildqualität nicht an die eines Profi Beamers heranreicht, vermitteln sie doch günstiges Heimkino-Feeling und benötigen neben einer weißen Wand oder einer Leinwand nicht viel Platz. Aber auch im Business lassen sich Mini Beamer gut einsetzen. Sie sind leicht und ermöglichen dem Nutzer eine großflächige Präsentation. Sie eignen sich deshalb auch für Leute im Außendienst oder für Vorträge. Hier lassen sich Mini Beamer auch ideal mit einer mobilen Stativ-Leinwand kombinieren.

Welcher Mini Beamer ist der beste?

Folgende Mini-Beamer empfehlen wir in unserem Vergleich:

  • TOPVISION Mini Beamer mit 1080p Full HD-Auflösung
  • VANKYO Leisure 430 Mini Beamer mit 720p HD Ready-Auflösung
  • Vamvo L6200 Mini Beamer mit Dolby-Unterstützung und Full HD-Auflösung
  • Anker NEBULA Mars II Mini Beamer mit 720p HD Ready-Auflösung und Akku für mobilen Einsatz

Wie gut sind Mini Beamer unter 100 Euro?

Dank günstiger LED-Lampen und LCD-Technik, die bei den Mini Beamern zur Anwendung kommen, sind Mini Beamer unter 100 Euro keine Seltenheit. Die Qualität ist für einen launigen Heimkinoabend ausreichend. Zwar erhält man keine Premium-Qualität, Spaß kommt trotzdem auf und mit einer nativen HD Auflösung von 720p oder 1080p. Um klanglich für eine bessere Qualität zu sorgen, empfehlen wir einen Mini Beamer über ein Audiokabel mit einem externen Lautsprecher zu verbinden. Die integrierten Lautsprecher bieten meist keinen guten Sound, da sie gegen die hörbaren Lüftungsgeräusche ankämpfen müssen und qualitativ eher am unteren Audio-Level angesiedelt sind, um die Preise der Mini Beamer niedrig zu halten.

Beamer vs. Mini Beamer: welcher ist besser?

Das Funktionsprinzip von Beamer und Mini Beamer ist gleich. Der Unterschied liegt in der technischen Umsetzung. Beamer arbeiten mit besonders lichtstarken Glas-Glühlampen und bieten eine höhere Auflösung, sowohl beim Eingangs-Signal als auch bei der nativen Widergabe. So schaffen aktuelle Profi Beamer sogar native 4K Darstellung. Teurere Mini Beamer können in der Regel zwar auch 4K Quellmaterial lesen, aber nur in geringerer Auflösung wiedergeben. Zudem unterstützten Mini-Beamer aus Kostengründen meist keine lizenzpflichtigen Dolby Soundformate.

Was ist ein Mini Beamer?

Mini Beamer sind kleine Beamer, die oft auch Pico-Beamer genannt werden. Sie sind leicht und lassen sich dank ihrer kompakten Größe auch in einem Rucksack transportieren. Statt mit „Glühlampen“ arbeiten Mini Beamer mit kostengünstigen und langlebigen LEDs. Ihre native Wiedergabe-Auflösung liegt in der Regel bei oder unter Full HD Auflösung. In Sachen Bildqualität sind sie damit größeren Beamern unterlegen, dafür kosten sie nur den Bruchteil eines Profi Beamers.

Wie viele Lumen sollte ein Mini Beamer haben?

Die ANSI-Lumen Zahlenangabe gibt an, wieviel Licht ein Mini Beamer auf die Leinwand oder eine Wand projizieren kann. Je heller der Raum, desto mehr ANSI-Lumen sollte der Mini Beamer haben. Bei einem voll abgedunkelten, fensterlosen Raum sollte das Gerät 400 bis 1.000 ANSI-Lumen bieten. Bei einem leicht abgedunkelten Raum, wie ein Wohnzimmer mit heruntergelassenen Rollladen, sollte die Lumen-Zahl 1.000 bis 2.000 ANSI-Lumen betragen. In einem beleuchteten Konferenzraum darf die Lumenzahl gerne 5.000 und mehr betragen. Eine Rolle spielt auch der Abstand von Projektor zur Projektionsfläche. Wie bei einer Taschenlampe: Je stärker die Lichtquelle desto heller ist das Licht, wenn es auf einen entfernten Gegenstand trifft. Leider sind die Lumen-Angaben bei Mini-Beamern immer mit etwas Vorsicht zu genießen, da sich die Messmethoden mitunter unterscheiden. Auch bei hoher Lumen-Zahl empfehlen wir bei der Nutzung eines Mini Beamers einen vollständig abgedunkelten Raum für ein maximales Heimkino-Erlebnis.

Welche Beamer Typen gibt es?

Man unterscheidet zwei Arten von Beamer. Zum einen Beamer mit LED-Technik, die in der Regel auch bei Mini Beamer eingesetzt wird und DLP-Technik. Der Vorteil der Mini Beamer, die mit LED-Technik arbeiten: Sie benötigen weniger Strom und erzeugen weniger Wärme, was die Kühlung vereinfacht. DLP-Beamer: Diese arbeiten mit der „Digital Light Processing“ Technik. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem ein digitales Bild über bewegliche Mikrospiel in eine Pixelmatrix zerlegt wird und dann während des Projektionsweges über die Lichtstrahlen wieder zu einem Bild zusammengesetzt wird. Im Vergleich zu einer normalen Projektion wird das Bild also nicht unmittelbar optisch abgebildet.

Wie lange hält eine Mini Beamer-Lampe?

Die in Mini Beamer zum Einsatz kommenden LED Lampen halten sehr lange durch. In Fachkreisen spricht man von bis zu 20.000 Stunden. Hersteller geben mittlerweile Lebensdauern von bis zu 60.000 Stunden und mehr an. Sorgen müssen sich Nutzer keine machen: Die in Mini Beamer verbauten Lampen halten meist länger als die Mini Beamer genutzt werden.

Was sind die Vorteile eines LED Mini Beamers?

  • Lange Lebensdauer der LED-Lampe
  • Niedriger Anschaffungspreis
  • Geringe Folgekosten
  • Sehr gut für mobilen Einsatz geeignet
  • Niedrige Wärmeerzeugung

Was sind die Nachteile eines Mini Beamers?

  • Geringe Helligkeit
  • Kleinere Projektionsflächen
  • So gut wie nicht in tageslichthellen Räumen einsetzbar

Welcher Beamer ist für Tageslicht geeignet?

Beamer sind in der Regel nicht für helles Tageslicht geeignet. Für den Einsatz in der Abenddämmerung oder den Betrieb in einer Garage oder einem Carport, bei dem der Raum während des Tages von drei Seiten abgedunkelt ist, sollte der Beamer oder Mini Beamer für ein gutes Bild 4.000 oder besser 6.000 ANSI-Lumen bieten.

Was bedeutet das Kontrastverhältnis bei einem Mini Beamer?

Hersteller geben bei einem Beamer immer auch das Kontrastverhältnis an. Der Wert gibt den maximalen Unterschied der Helligkeit zwischen Schwarz und Weiß an. Bei einem Kontrastverhältnis von 20.000:1 ist der hellste Bereich auf der Projektionsfläche damit 20.000 Mal heller als der dunkelste Bereich. Je lichtstärker der Mini Beamer ist, desto höher fällt das Kontrastverhältnis aus. In der Realität werden die von Herstellern angegebenen Kontrastverhältnisse allerdings nur schwer eingehalten, da diese unter Laborbedingungen gemessen werden, also in vollständig abgedunkelten Räumen.

Warum Mini Beamer nicht per Bluetooth mit Lautsprecher verbinden?

Das Problem ist die geringe Datenbandbreite von Bluetooth. Dies macht sich dann in sogenannten Latenzen bemerkbar. Die Tonausgabe am Lautsprecher erfolgt dann meist zeitversetzt und ist nicht mehr Lippensynchron mit den Schauspielern, die auf der Leinwand abgebildet werden.

Mini Beamer mit integriertem WLAN?

Immer öfter werden auch günstige Mini Beamer mit WLAN-Funktion angeboten. Hier sollten Nutzer beachten, ob der Beamer Dualband WLAN unterstützt (2,4 GHz und 5 GHz WLAN), da beim Videostreaming große Datenmengen versendet werden. 2,4 GHz WLAN kann hier zu Aussetzern führen, oder Audio- und Videodaten werden nicht synchron wiedergegeben.

Wie groß muss der Abstand vom Mini Beamer zur Leinwand sein?

Ein realistisch gutes Ergebnis beim Abstand von Mini Beamer zur Projektionsfläche erzielt man mit drei Metern. Dann entspricht das Bild zirka einer Größe von 100 Zoll.

Warum erfolgt keine Tonausgabe beim Mini Beamer?

Die meisten Mini Beamer unterstützten kein Dolby Format. Bei moderne TV Streaming Sticks ist aber werksseitig in der Regel die Tonausgabe auf Dolby eingestellt. Das Audiosignal wird dann nicht über die HDMI-Schnittstelle übertragen. Wird kein Ton ausgegeben, hilft es, in den Einstellungen des TV Sticks die Tonausgabe auf Stereo umzustellen.

Welches Mini Beamer Zubehör benötige ich?

Soll der Mini Beamer öfter zum Einsatz kommen, lohnt es sich, über sinnvolles Projektor-Zubehör nachzudenken. Wir empfehlen eine Bluetooth Box für besseren Sound, eine Leinwand und ein 3,5 mm Audiokabel für die Verbindung des externen Lautsprechers mit dem Beamer.

Was ist der Unterschied zwischen Lumen und ANSI-Lumen?

Lumen gibt die Gesamtleistung an, welche eine Lampe abstrahlt, inklusive Streulicht. ANSI-Lumen gibt an, wie viel Licht auf der Leinwand ankommt.

Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

Neues zu Beamer
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon