So viel kostet es Energie selbst zu speichern, um autark zu leben Balkonkraftwerk mit Speicher - lohnt sich das?

Über ein Balkonkraftwerk können auch Privatpersonen und sogar Mieter ihren eigenen Strom erzeugen. Energie, die selbst nicht verbraucht wird, geht dabei jedoch automatisch ohne finanziellen Ausgleich ins öffentliche Netz. Der Gedanke liegt daher nahe den Stromüberschuss zu speichern, statt ihn kostenlos zu verschenken. Doch lohnt sich das wirklich? Wir sind dieser Frage nachgegangen, welche Kosten ein Speicher für Solarenergie mit sich bringt.

Balkonsolarkraftwerke schonen die Umwelt und werden immer beliebter

Das Wichtigste zur Nutzung eines Balkonkraftwerks in Kürze

Wer darüber nachdenkt ein Balkonkraftwerk bzw. eine Balkon Solaranlage zu kaufen, um mehr Unabhängigkeit von seinem Stromerzeuger zu erreichen, sollte vorher Folgendes wissen:

  • Kosten: Die Anschaffungskosten für den Speicher sind ein nicht unerheblicher Preisfaktor, der gut durchdacht sein will.
  • Autarkie: Sie fällt bei einem ans Hausnetz gebundenen Speicher meist geringer aus als angenommen. Denn wirklich autark arbeiten nur Solargeneratoren mit integriertem Speicher, die auch bei Stromausfall als Notstromaggregat eingesetzt werden können. 
  • Installation: Hierfür ist bei klassischen Solaranlagen auf dem Dach ein Fachmann erforderlich (für reine Balkonkraftwerke dagegen nicht).
Weitere Solarpanels bei Amazon finden!
Tragbar, faltbar oder batteriebetrieben Top Balkonkraftwerke im Überblick

Jetzt Komplettset Angebote für Einsteiger online entdecken!

Hier geht's zu Amazon

Speicher oder Einspeisung ins Netz - was ist besser?

Leistungsstarke Photovoltaikanlagen mit mehr als zwei Modulen besitzen oft einen elektrischen Speicher für überschüssigen Strom, der zum Zeitpunkt der Erzeugung gerade nicht benötigt wird. So kann der Speicher beispielsweise nachts Energie liefern, wenn den Solarmodulen kein Sonnenlicht zur Verfügung steht.

Insgesamt lässt sich dadurch eigener Strom optimal nutzen und die unentgeltliche, automatische Einspeisung von Strom-Überschüssen ins öffentliche Netz größtenteils verhindern.

Dieselben Vorteile gelten grundsätzlich auch für ein Balkonkraftwerk, allerdings erzeugt dieses weitaus weniger Energie als eine normale Photovoltaikanlage, weshalb man die nachträgliche Anschaffung eines Speichers gut überlegen sollte.

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher überhaupt?

Wer darüber nachdenkt seine Balkonsolaranlage durch einen Energiespeicher zu ergänzen, wird schnell feststellen, dass die für Privatpersonen verfügbaren Nachrüst-Lösungen keine Schnäppchen sind. So kostet beispielsweise das Speicher-Modell EET Solmate naked im Herstellershop je nach gewähltem Stecker 2.499 Euro oder mehr. Zudem fallen bei der Buchung einer fachgerechten Montage nochmals Gebühren in Höhe von 49 Euro an, das eigentliche Balkonkraftwerk ist in diesem Preis noch gar nicht enthalten (Stand: 09/2022).

Der Anbieter EcoFlow hat für sein Batteriesystem einen eigenes Smart Home Panel entwickelt, welches allerdings nur mit dem eigenen Speichersystem betrieben werden kann. Auch hier werden alleine für das Panel knapp 1.200 Euro fällig, Kosten für den Speicher und die Module liegen bei 1.600 Euro aufwärts.

Doch damit nicht genug: Je nach Nutzungsvorlieben und baulichen Gegebenheiten vor Ort können neben einem Batteriemanagementsystem z. B. auch noch weitere Wechselrichter erforderlich sein.

Ein Preisvergleich von Balkonkraftwerk und Speicher zeigt dabei schnell die enormen Unterschiede. Während beliebte Solarmodule wie Yuma Flat 680 oder priFlat Duo bereits ab etwa 830 Euro erhältlich sind, fallen für einen zusätzlichen Energiespeicher mit Hausnetzanschluss schnell weit mehr als 2.500 Euro an!

Günstiger sind daher Solargeneratoren, in die ein Speicher bereits integriert ist. So kostet der von uns getestete Jackery Explorer 1000 z. B. inklusive zwei 100 Watt Solarpanels und 1002 Wh Speicherkapazität aktuell etwa nur 1.800 Euro. Kleinere Modelle gibt es (ohne Solarpanelen) sogar bereits ab 300 Euro. (Stand: 09/2022)

Jackery Explorer 240
Mobiler Stromspeicher mit 240Wh Leistung, Steckdosen- und USB-Anschluss sowie BMS-Batteriemanagementsystem.
Mobiler Stromspeicher mit 240Wh Leistung, Steckdosen- und USB-Anschluss sowie BMS-Batteriemanagementsystem.
Erhältlich bei:
Stand: 25.09.2022

Ein weiterer Vorteil solcher mobiler Lösungen mit Speicher besteht darin, dass sie gut transportiert und z. B. auch im Urlaub eingesetzt werden kann. Außerdem ist für die Inbetriebnahme eines Solargenerators kein Fachmann erforderlich.

Ecoflow Delta Max
Tragbarer Premium-Speicher mit 2016 Wh Kapazität, inkl. Solarpanel - versorgt  bis zu 13 Geräte gleichzeitig
Tragbarer Premium-Speicher mit 2016 Wh Kapazität, inkl. Solarpanel - versorgt bis zu 13 Geräte gleichzeitig
Erhältlich bei:
Stand: 25.09.2022

Klarer Nachteil: Solargeneratoren geben ihren Strom nicht ans Hausnetz ab, sondern speichern ihn ähnlich einer Powerbank.

Für Elektrogeräte im Haus, die dauerhaft an einer Wandsteckdose angeschlossen sind, eignen sie sich also nicht. Stattdessen müssen alle Geräte vor dem Betrieb direkt mit dem Solargenerator verbunden werden. 

Im Test haben wir u.a. einen Ventilator mit Schuko-Stecker an den Solargenerator angeschlossen

 

Interessenten sollten sich daher vor dem Kauf eines Balkonkraftwerk Speichers mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Will ich den meisten Strom direkt im Haushalt verbrauchen oder meine Solarenergie flexibel auf dem Balkon, in einer Garage ohne Stromanschluss oder beim Camping einsetzen?
  • Wie viel Strom kann ich speichern und wie lange ist er bei Nichtgebrauch lagerbar?
  • Welche Anschaffungskosten fallen für den Speicher an? Sind mir die daraus resultierende Energieersparnis und bessere Umweltbilanz diesen Preis wert?
  • Wie viele Jahre kann ich den Speicher ohne Leistungseinbußen nutzen?
  • Welche Garantien gibt mir der Hersteller?

Wie viel Strom kann man bei einem Balkonkraftwerk mit Speicher sparen?

Damit auch Privatpersonen ohne umfassende Vorkenntnisse gut abschätzen können, wie viel Autarkie ein Balkonsolarkraftwerk in ihrem persönlichen Fall bietet, hat die Forschungsgruppe ‚Solarspeichersysteme‘ der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin einen Unabhängigkeitsrechner entwickelt.

Über dieses kostenlose Online-Tool kann jeder Nutzer errechnen, wie hoch sein Autarkiegrad und sein Eigenverbrauchsanteil voraussichtlich ausfallen wird. Dazu müssen nur der Jahresstromverbrauch in kWh, die Photovoltaikleistung in kWp und die nutzbare Speicherkapazität in kWh angegeben werden.

Wie dies konkret aussehen kann, zeigen folgende Beispielrechnungen:

Beispielrechnung: Single Haushalt

Verbrauch: 2.200 kWh
2 Solarmodule: zusammen 0,6 kWp
Ohne Speicher: 0 kWh____________
Autarkiegrad 17 %
Eigenverbrauchsanteil
63 %

Verbrauch: 2.200 kWh
2 Solarmodule: zusammen 0,6 kWp
Mit Speicher: 1 kWh______________
Autarkiegrad 25 %
Eigenverbrauchsanteil 95 %

Beispielrechnung 4-Personen Haushalt

Verbrauch: 5.200 kWh
2 Solarmodule: zusammen 0,6 kWp
Ohne Speicher: 0 kWh____________
Autarkiegrad 10 %
Eigenverbrauchsanteil 85 %

Verbrauch: 5.200 kWh
2 Solarmodule: zusammen 0,6 kWp
Mit Speicher: 1 kWh______________
Autarkiegrad 11 %
Eigenverbrauchsanteil 99 %

Unsere Rechnungen zeigen, dass sich durch einen Speicher bei Balkonsolaranlagen der Eigenverbrauchsanteil zwar deutlich steigern lässt, der Autarkiegrad aber dennoch enttäuschend gering ausfällt.

Der aktuell steigende Strompreis wird die Strompreisersparnis zwar vermutlich weiter in die Höhe treiben, trotzdem genügt diese in der Regel nicht, um die hohen Kosten für die Anschaffung eines Solar-Energiespeichers für den Betrieb einer Mini-PV zu rechtfertigen.

Balkonsolarmodule lassen sich auch auf kleinen Flächen flexibel anbringen

Wann amortisieren sich Speichersysteme?

Die in unserer Beispielrechnung angenommenen Anschaffungskosten von mindestens 2.500 Euro für einen Solarspeicher mit Heimnetzanschluss können als Richtwert dienen, um auszurechnen nach wie vielen Jahren sich die Investition in einen Energiespeicher relativiert hat.

Dazu rechnet man folgendermaßen:
Amortisierungsdauer (in Jahren) = Anschaffungskosten (in €) /Jahresersparnis (in € pro Jahr)
2500 Euro: 53 Euro = 47 Jahre

Selbst für den Fall, dass die Stromersparnis den durchschnittlichen Wert von 53 Euro übersteigt, braucht es also Jahrzehnte allein den Kauf des Energiespeichers zu amortisieren. Der Preis für die Balkonsolaranlage selbst ist dabei noch gar nicht mit eingerechnet!

Wenn man nun auch noch bedenkt, dass ein Batteriespeicher selbst unter optimalen Lager- und Nutzungsbedingungen meist nur maximal 20 Jahre ordnungsgemäß funktioniert, ist der Kauf eines Speichersystems für Balkonsolaranlagen Besitzer nicht empfehlenswert.

Eine Balkonsolaranlage ohne Speicher amortisiert sich hingegen bereits nach etwa 5 Jahren. Mehr Informationen dazu liefert unser Balkonkraftwerk Kosten Vergleich.

Tipp: Einsteigern empfehlen wir das bewährte priFlat Duo Starter-Set.

priFlat Duo Solarmodul
priwatt priFlat Duo

Balkonkraftwerk mit 600 W Einspeiseleistung und kostenlosem Anmeldeservice beim Marktstammdatenregister und Netzbetreiber. Ab 949 Euro bei priwatt sichern!

Zu priwatt

Was sind die Vor- und Nachteile eines Balkonkraftwerks mit Speicher?

Balkonkraftwerke zur Eigenversorgung liegen im Trend und gemäß der hohen Nachfrage wächst das Angebot schnell, so dass vor allem Neueinsteiger leicht überfordert sein können. Denn allein die Auswahl der Module, deren Ausrichtung und Anschluss erfordert bereits etwas Zeit und Vorbereitung. Dazu kommen die Kosten, die beim Kauf eines Energiespeichers gut durchdacht sein sollten.

Wer sich unsicher ist, sollte deshalb unbedingt erst die grundlegenden Vor- und Nachteile einer Mini-Solaranlage kennen lernen, bevor er sich mit der Wahl eines bestimmten Modells befasst oder einen Energiespeicher kauft.  

Vorteiles eines Balkonkraftwerks mit Speicher

Außer dem unbezahlbar guten Gefühl der Umwelt Gutes zu tun hat der Kauf einer Mini-Solaranlage für Balkon- oder Garagendach auch noch weitere Vorteile. Z. B. diese:

  • Kompakte Lösungen sind sogar für Mieter geeignet.
  • Solarmodule setzen ein sichtbares Statement für den Umweltschutz und regen andere Menschen zum Nachdenken an.
  • Nutzer erhalten mehr Unabhängigkeit gegenüber klassischen Energieversorgern.
  • Energieüberschüsse werden nicht mehr ohne finanzielle Entschädigung ins öffentliche Netz eingespeist, sondern können selbst verbraucht werden.
  • Ein Energiespeicher spart zusätzliches CO2 ein.

Nachteile eines Balkonkraftwerks mit Speicher

Vor der Anschaffung einer Balkonsolaranlage mit Energiespeicher sollte man jedoch auch zwei entscheidende Schwächen dieser Lösung kennen.

  • Die Kosten einer Balkonsolaranlage amortisieren sich je nach Modell nach 4 bis 10 Jahren. Beim zusätzlichen Kauf eines Speichers dauert es jedoch noch sehr, sehr viel länger die Anschaffungskosten auszugleichen.
  • Ein Balkonkraftwerk ohne Speicher ist  trotzdem eine gute Geldanlage, die etwa 10% Rendite pro Jahr erwirtschaftet.
  • Montage bzw. Anschluss ans Heimnetzwerk nicht für Laien geeignet. 

Wo finde ich Tests zu Balkonkraftwerken mit Speicher?

Je nach Anbieter und Leistungsumfang unterscheiden sich Balkonkraftwerke sehr stark bezüglich ihrer technischen Anforderungen, Energieleistung und Preisklasse. Da es zudem meist viele Möglichkeiten für individuelle Konfigurationen gibt, ist ein objektiver Vergleich der Angebote kaum möglich.

Aus diesem Grund gibt sind derzeit noch kaum Tests oder Balkonkraftwerk Erfahrungen von Fachredaktionen im Netz zu finden. (Stand: 09/2022)

Praktisch: Solargeneratoren, wie dieser in unserem Test, bieten oft viele verschiedene Anschlüsse

Balkonkraftwerk Ratgeber-Serie

In 10 Schritten zum Balkonkraftwerk

  1. Balkonkraftwerk Kosten ermitteln
  2. Freigabe vom Vermieter/WEG erwirken
  3. Stromzähler prüfen und ggf. Wechsel beantragen
  4. Haus-Stromnetz technisch prüfen lassen
  5. Optimalen Balkonkraftwerk Standort ermitteln
  6. Stecker ermitteln: Wieland- oder Schukostecker?
  7. Das richtige Balkonkraftwerk kaufen: Pakete im Vergleich
  8. Anmeldung beim Netzbetreiber
  9. Balkonkraftwerk bei Bundesnetzagentur anmelden
  10. Balkonkraftwerk Einspeisung messen

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem intelligente Haushalts-Gadgets und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

Neues zu Balkonkraftwerk
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon