Portabler Mini-Beamer mit integriertem Akku XGIMI Halo+ Mini-Beamer im Test: Full HD Beamer mit Akku

Tragebare Mini-Beamer sind die idealen Begleiter für Reisen, Präsentationen oder Filmabende mit Freunden. Die Technik für das Kinofeeling für unterwegs ist mittlerweile so weit, dass manche Geräte ein ausgesprochen gutes Bild bieten und auch problemlos als Hauptbeamer für zu Hause dienen können. In unserem XGIMI Halo+ Test haben wir den Beamer ausprobiert und verraten, was Cineasten erwarten dürfen.

Mit dem Gewinde an der Unterseite des Beamers lässt sich dieser auf einem Stativ platzieren

Test-Fazit zum XGIMI Halo+ Mini-Beamer

Im Test konnte der XGIMI Halo+ Mini-Beamer vollends überzeugen und eignet sich ideal als Beamer für zu Hause und unterwegs. Obwohl es sich bei diesem Modell um einen portablen Beamer handelt, ist das Gerät ziemlich groß. Nutzer sollten deshalb bedenken, dass für den Transport in jedem Fall ein Rucksack nötig ist. Besonders praktisch ist aber, dass der Mini-Beamer einen integrierten Akku besitzt und somit auch ohne Verbindung zu einer Steckdose genutzt werden kann.

Das Bild ist in Anbetracht der Größe des Mini-Beamers wirklich beeindruckend und die überdurchschnittliche Helligkeit sorgt für satte Farben und lässt den Beamer auch in nicht vollkommen abgedunkelten Räumen funktionieren.

Dazu kommen der sehr gute Sound und die relativ leisen Lüfter, sodass der XGIMI Halo+ Beamer im Test definitiv eine Kaufempfehlung von uns erhält.

XGIMI Halo+
Mit einem 59-W-Akku und minimalistischem Design, bietet er 2 Stunden lang Unterhaltung auf dem Großbildschirm - überall und jederzeit.
Mit einem 59-W-Akku und minimalistischem Design, bietet er 2 Stunden lang Unterhaltung auf dem Großbildschirm - überall und jederzeit.
Erhältlich bei:
Stand: 26.06.2022

XGIMI Halo+ Mini-Beamer Vorteile im Test

XGIMI Halo+ Mini-Beamer Nachteile im Test

  • Sehr hell
  • Gute Farbdarstellung
  • Lüfter nicht zu laut
  • Lautsprecher Sound hervorragend
  • Integrierter Akku
  • Gaming-Modus
  • Auto-Fokus und Auto-Trapez-Einstellung
  • Spärliche Anschlüsse
  • Für portablen Beamer relativ groß
  • Trapez-Zuschnitt immer sichtbar

XGIMI Halo+ Mini-Beamer Design und Ausstattung im Überblick

In puncto Design ist im XGIMI Halo+ Test direkt klar, dass es sich hierbei um ein Modell der Oberklasse handelt. Die metallische Optik wirkt hochwertig und die Außenhülle fühlt sich wie bei Metallgehäusen kühl an, obwohl es sich hierbei eigentlich um Plastik handelt.

Das Gehäuse des Beamers ist perforiert, um so zum einen Luft an die integrierten Lüfter durchzulassen und zum anderen den Sound der Lautsprecher nach außen zu tragen. Auf der Unterseite befindet sich ein ausklappbarer Ständer, mit welchem sich der Mini-Beamer schräger stellen lässt, sodass dieser auch auf dem Boden positioniert werden kann.

Ebenfalls an der Unterseite befindet sich ein Gewinde, mit welchem sich der Beamer auf einem Stativ oder an der Decke montieren lässt.

Die Projektionslinse strahlt diagonal nach oben und befindet sich oben rechts auf der Vorderseite. Am unteren Ende der Vorderseite des Beamers befindet sich die Kamera, die für den automatischen Fokus des XGIMI Halo+ sorgt.

Der XGIMI Halo+ verfügt über alle nötigen Anschlüsse

So lief unser XGIMI Halo+ Mini-Beamer Test ab

In der Verpackung des XGIMI Halo+ befinden sich neben dem Mini-Beamer noch das Strom-/Ladekabel sowie die Fernbedienung und die Bedienungsanleitung. Ein HDMI-Kabel oder Batterien für die Fernbedienung liegen leider nicht bei.

Die Einrichtung des Mini-Beamers ist denkbar einfach und in Kombination mit dem Smartphone möglich. Das genutzte Betriebssystem ist Android TV 10.0 und somit nicht das neuste Android TV 11, aber im Vergleich zu den meisten anderen Mini-Beamern relativ aktuell. Die Steuerung läuft flüssig und es lassen sich die Apps der gängigen Streaming-Dienste von Amazon, Disney oder YouTube nutzen. Netflix funktioniert wie bei den meisten Android-Beamern nicht einfach so.

Um auch Netflix nutzen zu können, mussten wir in unserem XGIMI Halo+ Test einen Fire TV 4K Max Stick an den Beamer anschließen. Alternativ funktioniert auch das Chromecast Feature oder die KODI-App, um Netflix streamen zu können.

Der XGIMI Halo+ Beamer ließ sich im Test äußerst flexibel positionieren und konnte ohne Probleme auch seitlich aufgestellt werden. Dank der automatischen Trapezkalibrierung passt sich der Beamer nämlich den Gegebenheiten an und korrigiert das Bild, um das korrekte Format darzustellen.

Ebenso praktisch ist der Auto-Fokus, sodass der Nutzer wirklich nur den Mini-Beamer auf die Wand richten muss und dieser alles Weitere von allein erledigt, um das bestmögliche Bild zu erschaffen.

Das Bild des XGIMI Halo+ ist für einen Beamer dieser Größe wirklich sehr gut

Die Helligkeit des XGIMI Halo+ Mini-Beamers konnte uns im Test besonders überzeugen und die Leistungskraft des Geräts ist erstaunlich, wenn man die geringe Größe berücksichtigt.

Auch der Sound fiel im XGIMI Halo+ Test positiv auf und füllte den Raum überraschend gut. Die Kooperation mit Harman/Kardon für die Lautsprecher hat sich hier offensichtlich gelohnt.

Der XGIMI Halo+ Beamer liefert ein Full HD Bild und war im Test bei einer Bildgröße von etwa 140 Zoll immer noch ausreichend scharf. Ebenso gut gefielen uns die Farben des Beamers, da diese aufgrund der hohen Helligkeit wirklich lebendig wirkten. Dennoch gilt hier, je dunkler der Raum, desto besser die Farben.

Mit einem Input-Lag von 35 Millisekunden eignet sich der Beamer zwar auch zum Spielen von Story-Games, wer aber schnelle online Shooter oder andere E-Sports Spiele spielt, wird die Latenzen des Beamers bemerken und als störend einstufen.

Die Bildqualität des XGIMI Halo+ hängt stark von der Dunkelheit des Raums ab

Die wichtigsten Funktionen von XGIMI Halo+ Mini-Beamer im Test

Der XGIMI Halo+ löst trotz seiner Portabilität in Full HD also 1.080p auf. Dadurch konnte im Test ein etwa 140 Zoll großes Bild vollkommen scharf an die Wand projiziert werden. Die Bildwiederholrate des Projektors liegt bei 60 fps und eignet sich in Kombination mit der für Beamer sehr guten Input-Reaktionszeit auch für Story-Games.

Über das Betriebssystem Android 10.0 lassen sich aktuelle Apps nutzen. Alternativ verfügt der Mini-Beamer aber auch über einen HDMI-Anschluss, sodass sich beispielsweise ein Amazon Fire TV Stick anschließen lässt.

Der integrierte Akku ermöglicht es, den XGIMI Halo+ auch ohne aktiven Stromanschluss zu nutzen. Die Akkulaufzeit beträgt dabei ungefähr zwei Stunden und die maximale Helligkeit des Beamers ist im Vergleich zur Nutzung mit Stromverbindung etwas heruntergeschraubt.

Die maximale Helligkeit beträgt 900 Lumen und ist somit beachtlich für die geringe Größe des Projektors.

Steuerbar ist der Beamer entweder mit der Fernbedienung oder mit dem implementierten Google Assistant. Die Einrichtung erfolgt via Smartphone.

Die verbauten fünf Watt Lautsprecher kommen mit einem Harman/Kardon Branding und erzeugen einen wirklich überraschend guten Sound, der selbst bei höherer Lautstärke nicht blechern oder verzerrt klingt. Der XGIMI Halo+ Mini-Beamer lässt sich sogar ausschließlich als Bluetooth-Lautsprecher nutzen, wenn gewünscht.

Einrichtung des XGIMI Halo+ Mini-Beamers im Test

Die Einrichtung des XGIMI Halo+ war ausgesprochen einfach und in wenigen Schritten erledigt:

  1. Beamer mit dem Stromnetz verbinden und einschalten.
  2. Die Fernbedienung durch gleichzeitiges gedrücktes Halten der „Zurück“ und der „Einstellung“ Taste mit dem Beamer verbinden.
  3. Mit einem Smartphone den von Google direkt angebotenen Beamer auswählen.
  4.  Über Google die Einrichtung durchführen und den Beamer so mit dem Heim-WLAN-Netz verbinden.
  5. Die automatische Trapezkalibrierung durchführen und schon kann der Kinospaß beginnen.

Muss ich XGIMI Halo+ regelmäßig warten?

Nein, der XGIMI Halo+ Beamer erfordert keinerlei Wartung. Nach längerem Gebrauch könnte Staub im Gehäuse zu einer höheren Lautstärke der Lüfter führen.

In diesem Fall kann es sich lohnen, das metallfarbene Gehäuse zu entfernen und den Lüfter auszusaugen.

Weitere Tests und Erfahrungsberichte zu XGIMI Halo+ im Überblick

  • Im XGIMI Halo+ Mini-Beamer Test von mobilegeeks.de erhielt der Projektor 8,6 von 10 Sternen und wurde als der aktuell beste portable Full HD Beamer bezeichnet. (Stand: 02/2022)
  • Auch bei hifitest.de konnte der Mini-Beamer überzeugen und so erhielt der XGIMI Halo+ im Test 4 von 5 Sternen. (03/2022)
  • Die Experten von trustedreviews.com vergaben im XGIMI Halo+ Mini-Beamer Test 4 von 5 Sterne. Besonders gelobt wurde die sehr hohe Helligkeit des Beamers. (Stand: 10/2021)

Preise und Verfügbarkeit vom XGIMI Halo+

XGIMI Halo+
Mit einem 59-W-Akku und minimalistischem Design, bietet er 2 Stunden lang Unterhaltung auf dem Großbildschirm - überall und jederzeit.
Mit einem 59-W-Akku und minimalistischem Design, bietet er 2 Stunden lang Unterhaltung auf dem Großbildschirm - überall und jederzeit.
Erhältlich bei:
Stand: 26.06.2022

XGIMI Halo+ – technische Daten im Überblick

  • Modell: Portabler Beamer
  • Full HD: ja
  • Integrierter Akku: ja
  • Auto-Fokus: ja
  • Automatische Trapezkalibrierung: ja
  • Betriebssystem: Android 10.0
  • Akkulaufzeit: 2 Stunden
  • Anschlüsse: 1x HDMI, 1x USB 2.0, Stromanschluss
  • Lieferumfang: Beamer, Fernbedienung, Stromkabel, Bedienungsanleitung
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Test
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon