Was können die drei Dreame D10s-Modelle wirklich? Dreame D10s Series: Neue Einsteiger-Saugroboter zum kleinen Preis

Auf der Suche nach einem smarten Helfer in Sachen Wisch- und/oder Saugroboter kommt man bei seinen Recherchen nicht umhin, auf die Marke Dreame zu stoßen. Der chinesische Hersteller, der es sich auf die Fahne geschrieben hat, die Reinigungsprozesse im Haushalt smart zu vereinfachen, hat seit dem 20. Februar drei neue Hybridmodelle für den kleinen Geldbeutel auf dem Markt. Wir haben sie uns genauer angeschaut.

Bei Dreame D10s Pro setzt der Hersteller auf eine zuverlässige Hinderniserkennung

Fazit zu den Dreame D10s-Modellen

Wer sich eine Erleichterung im Haushalt wünscht und nicht eine exorbitante, teils nahezu vierstellige Summe für einen smarten Saugroboter ausgeben möchte, wird bei den drei neuen Modellen Dreame D10s, D10s Pro und D10s Plus definitiv fündig werden: Drei Preisstufen mit drei verschiedenen Ausstattungsvarianten. Dabei ist Dreame für sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt und bleibt diesem Motto ein weiteres Mal treu. Die drei D10s-Modelle gibt es seit dem 20. Februar zu kaufen. Zum Marktstart sind die Preise, die zwischen 299 Euro und 479 Euro liegen, nochmals reduziert.

Aber lasst uns doch in die Details springen…

Für preisbewusste Einsteiger: Der Dreame D10s

Klein aber oho: Mit einer in dieser Preisklasse überragenden Saugleistung von 5.000 Pa und einer maximalen Laufzeit von 280 Minuten saugt und wischt sich Dreame D10s durch euer Zuhause. Sollte dem Saugroboter während seiner Reinigungsaufgabe die Energie ausgehen, fährt er zum Aufladen in seine Ladestation und setzt danach die Reinigung fort. Die Station überzeugt durch einen minimalistischen und unauffälligen Auftritt.

Was der gummierten Hauptwalze nicht zum Opfer fällt, darf sich mit der Wischeinheit anlegen: Bei allen D10s-Modellen ist dies ein vom Roboter feucht gehaltenes Wischpad. Die Wassermenge könnt ihr in der Dreame-App definieren. Dort verwaltet ihr auch die automatisch von Dreame D10s generierte Karte. Apropos: Für die Kartenerstellung, die Navigation und die Hindernisvermeidung kommt die weit verbreitete LDS-Technologie zum Einsatz. Die verbaute Kamera könnt ihr darüber hinaus zur Videoüberwachung nutzen.

Zum Marktstart kostet Dreame D10s lediglich 299 Euro statt 349 Euro. Dieses Angebot gilt bis zum 24. Februar.

Mit Dreame entscheiden sich Nutzer für einen zuverlässigen Hersteller von praktischen Saug- und Wischrobotern

Dreame D10s Pro: Hindernissen geschickt ausgewichen

Der Name lässt vermuten, dass sich die D10s-Modelle untereinander in ihren Funktion beerben - richtig vermutet. So setzt auch Dreame D10s Pro auf dieselbe Saugleistung, dieselbe Akkukapazität und dieselbe Wischfunktion. Die integrierten Wassertanks von Dreame D10s und Dreame D10s Pro fassen bei beiden 235 ml, die Staubbehälter 570 ml.

Dreame D10s Pro wartet dagegen mit einem Upgrade bei der Navigation auf: Die Laserdistanz-Sensoren (LDS) hat Dreame durch eine KI-Unterstützung erweitert. Diese erkennt herumliegende Objekte oder Hindernisse noch genauer und hat zudem eine bessere räumliche Wahrnehmung. Nicht zuletzt führt das zu einer effizienteren Durchführung der Reinigung.

Wie auch Dreame D10s könnt ihr die Pro-Version mit den üblichen Sprachassistenten Alexa, Google Assistant und Siri steuern. Diese müsst ihr lediglich in der Dreame-App aktivieren und gewinnt erheblich an Komfort.

Noch bis zum 05. März ist Dreame D10s Pro zu einem reduzierten Preis von 329 Euro (statt 389 Euro) erhältlich.

Auf der Unterseite befindet sich ein Wischmodul und eine gummierte Hauptwalze

Dreame D10s Plus: Smarte Reinigung mit bis zu 65 Tagen Hands-Off

Die Navigationstechnologie von Dreame D10s Plus stammt aus dem obigen Pro-Modell. Das bedeutet, ihr erhaltet ebenfalls die LDS-Technologie mit ergänzendem AI-Support. Auch ansonsten unterscheiden sich die beiden Varianten in ihren grundsätzlichen Funktionen kaum.

Jedoch hat Dreame die Ladestation deutlich aufgewertet: Sie trumpft diese mit einer automatischen Staubabsaugung auf. Den im 400-ml-großen Staubbehälter des Roboters gesammelten Dreck müsst ihr fortan nicht mehr selbst leeren, was besonders für Haustierbesitzer Entlastung bringt. Da das Modell wie Saugroboter für Tierhaare auch Fell und verlorene Haare von Vierbeinern aufsammelt. Während Dreame D10s Plus an seiner Basis andockt, landet der Schmutz in einem 4-Liter-Staubbeutel. Vor allem für Allergiker ist diese hygienische Absaugen ideal; nicht zuletzt, da die Beutel mit einem Filter gegen Schwebstoffe ausgestattet sind.

Wie die anderen beiden Modelle könnt ihr auch Dreame D10s Plus zur Videoüberwachung nutzen. Diese aktiviert ihr ganz einfach in der Dreame-App. Dort könnt ihr ebenso die vom Roboter erstellten Karten verwalten oder Sperrzonen definieren.

Zum Marktstart ist Dreame D10s Plus ebenfalls reduziert erhältlich. Ihr zahlt lediglich 479 Euro statt 569 Euro.

Die Absaugstation nimmt Nutzern viel Arbeit ab und entleert den Saugroboter-Staubbehälter automatisch

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

homeandsmart Redaktion David Wulf

David ist Smart Home Experte, Redaktionsleiter und Geschäftsführer bei homeandsmart GmbH. Als Speaker auf verschiedenen Events schlägt er außerdem die Brücke zwischen Innovation und Publikum, indem er die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich Smart Home präsentiert und diskutiert. 

Neues zu Saugroboter
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon