E-Scooter für die Stadt Nachhaltige Fortbewegung – mehr als nur ein Trend

Schon seit längerer Zeit gelten E Scooter als absolut im Kommen. Kaum eine Straßenecke im Zentrum einer deutschen Großstadt, wo nicht irgendwo einer dieser elektrifizierten Roller vorbei huscht. Vielerorts sind sie so zahlreich geworden, dass sie kaum mehr auffallen, sondern sich bereits vollständig ins Straßenbild integriert haben. Das beweist, dass die Elektroscooter weit mehr sind als nur ein Trend. Hinter diesem innovativen Fortbewegungsmittel für die Stadt steckt weitaus mehr

escooter-nachhaltige-mobilitaet

Umweltfreundliche Mobilität

Dass das Vorankommen im Stadtverkehr vor allem Autofahrern keine große Freude bereitet, scheint lange bekannt zu sein. Diesbezüglich hat sich in den letzten Jahren auch nicht allzu viel verbessert. Im Gegenteil: Viele Straßen sind mittlerweile gar nicht mehr für Autos zugänglich, da das Ziel der meisten Kommunen mittlerweile fast überall lautet, den Individualverkehr in den Ballungsräumen möglichst zu reduzieren, um mehr Flaniermeilen zu schaffen und die Feinstaubbelastung in den Innenstädten zu reduzieren. Schließlich wird beim Autofahren selbstverständlich nicht unbedingt etwas Gutes für das Klima getan und der Klimawandel ist in aller Munde.

Auch die Fahrt in die Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lässt vielerorts zu wünschen übrig. Denn nur selten befindet sich die Station direkt vor dem Ort, an den man gelangen möchte. Oft sind noch einige hundert Meter zu Fuß zu nehmen und wer nicht früh genug ankommt, weil der Zug Verspätung hatte, muss sich hetzen und kommt verschwitzt am Zielort an. Fortbewegungsmittel wie E-Scooter füllen diese Lücke perfekt. Denn sie sind auf der einen Seite umweltfreundlicher als das Auto und bringen Menschen genau dorthin, wohin sie möchten.

Viele Gründe sprechen für einen E Scooter

Lange Zeit wurden die Roller als Kinderspielzeug oder reine Touristenattraktion abgetan und viele dachten, sie würden bald wieder aus dem Alltagsbild verschwinden. Doch mitnichten. Rechtliche Änderungen, die zu Straßenzulassungen führten, technische Verbesserungen sowie höhere Akkukapazitäten haben dazu geführt, dass trotz anfänglicher Schwierigkeiten der Kommunen bezüglich der Abstellorte der zahlreichen Mietgeräte diverser Anbieter Elektroscooter heute in fast keiner deutschen Stadt mehr fehlen.

Wer einen E Scooter regelmäßig nutzen möchte, um beispielsweise zum Arbeitsplatz zu gelangen, wird in der Regel dauerhaft nicht gerne abhängig von irgendwelchen Anbietern und gebunden an bestimmte Abstellplätze sein wollen, die gerade in weniger frequentierten Gegenden wie beispielsweise in Industriegebieten kaum vorhanden sind. Hier hilft dann nur die Anschaffung eines eigenen E Scooters. Die Gründe liegen auf der Hand. Beispielsweise stellt ein eigener E Scooter, z.B. ein E Scooter von micro, eine ideale Lösung dar, um sich im Alltag seinen Weg durch den Großstadtdschungel zu bahnen, ohne abhängig von den Verfügbarkeiten bzw. Abstellorten diverser Anbieter zu sein, deren Nutzungsgebühren sich bei regelmäßiger, fast täglicher Nutzung auch auf die Dauer summieren. Darüber hinaus unterstützen sie die individuelle Mobilität, da sie ihre Besitzer genau an den Zielort bringen.

Natürlich ist hier auch die Kombination mit anderen Verkehrsmitteln in alle Richtungen denkbar. Denn die Roller sind zusammenklappbar und können damit einfach in der Hand getragen werden, um damit etwa in die U-Bahn einzusteigen oder sie in einem Kofferraum zu verstauen. Zudem fallen im Gegensatz zur Mitnahme eines Fahrrads in den öffentlichen Verkehrsmitteln keine zusätzlichen Gebühren an und Roller sind allgemein platzsparender als Fahrräder.

Der Spaßfaktor spielt auch eine Rolle

Ein nicht zu unterschätzender Faktor für den großen Zuspruch zu den Scootern ist abgesehen vom Bedarf der Pendler auch der Spaßfaktor an sich. Denn es macht einfach große Freude, mit den Elektrorollern unterwegs zu sein und sich mühelos durch die Stadt zu bewegen, dabei allerdings noch in einer angenehmen Geschwindigkeit, um das Leben rundherum mitzubekommen.

Einfaches Laden an der Steckdose

Selbstverständlich benötigen E Scooter Strom, um betrieben zu werden. Die Batterien sind allerdings mittlerweile so leistungsfähig, dass sie für einen durchschnittlichen Tag in der Stadt locker ausreichen. Bis zu 20 Kilometer und mehr können damit absolviert werden, bevor der Roller wieder an die Steckdose muss. Dabei lässt sich der Akku an jeder normalen Haushaltssteckdose laden, sei es zu Hause oder aber auch im Büro während der Arbeit. Die Flexibilität mit den Zweirädern wird dadurch deutlich erhöht. Natürlich wird auch dieser Strom irgendwo erzeugt, jedoch ist die Umweltbilanz deutlich besser als beispielsweise bei einem herkömmlichen Auto.

Fairerweise sollte man natürlich erwähnen, dass logischerweise Fahrräder bzw. herkömmliche Tretroller natürlich am Besten abschneiden, was die Umweltbilanz angeht, da sie gar keinen Strom benötigen. Allerdings kommt man hier insbesondere als Berufspendler bei Strecken von mehreren hundert Metern oft ins Schwitzen, so dass viele Menschen hierdurch bedingt doch Elektroscooter bevorzugen, um entspannt am Arbeitsplatz anzukommen. Besonders beliebt sind die Roller bei Menschen, die in der Innenstadt arbeiten und sich beim täglichen Pendeln Erleichterung wünschen. Aber auch bei Studenten, die die Roller am Weg zur Uni und auch in der Freizeit nutzen, sind E-Scooter durchaus beliebt.

Ein Roller für alle Fälle

E Scooter erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Dies ist nicht nur dem steigenden Umweltbewusstsein zu verdanken, sondern auch den schlagkräftigen praktischen Vorzügen, die ein solcher Scooter bietet. So lassen sich Staus umfahren, aber auch die letzte Meile von der Bahnstation zum Büro wird spielend leicht bewältigt. Der Spaßfaktor ist selbstverständlich auch nicht zu unterschätzen.

sven-haewel-homeandsmart

Verantwortet Vertrieb, Marketing und Business Development. Leidenschaft für redaktionsstarke Websites, neue Online-Geschäftsmodelle und die Trends der Zukunft im modernen, smarten Zuhause. Testet nebenbei intelligente Sicherheitssysteme in seinem Heim. Dabei fest im Blick: ein Leser, der sich wohl fühlt. Erst fertig, wenn jeder Pixel sitzt. Motivationsspritze für das gesamte Team. Smart Home News zum Frühstück, neue Ideen zum per Sprachbefehl zubereiteten Kaffee. Trotzdem immer Zeit für ein Lächeln zwischendurch. Motto: „Mach es gut oder lass es bleiben!“

Neues zu Elektromobilität
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon