Genetisches Potential von Schafen evaluieren SmartShepherd – vereinfacht das selektive Züchten von Schafen

Das Unternehmen SmartShepherd bietet Farmern besser Zuchtmöglichkeiten indem es die Mutter-Kind-Beziehungen von Schafen, Ziegen und Rindern in Freilandhaltung analysiert. Diese Information erhalten die Farmer durch ein Bluetooth-Halsband, welches die Daten speichert. Mütter und Nachwuchs werden durch die Android basierte Software der sogenannten Smart Pods kategorisiert und über eine Dauer von 48 Stunden überwacht. Die Halsbänder können ohne Internet- oder GPS Zugang funktionieren um auch auf abgelegenen Farmen ihren Dienst zu erfüllen.

Es fehlt weltweit an der richtigen Sorte von Schafen, dies will SmartShepherd ändern

SmartShepherds Verbesserungen am herkömmlichen Zuchtsystem

Für SmartShepherd steht die Gesundheit und das Wohlergehen sowie die Mutterfähigkeit und Fortpflanzung von Weidentieren im Fokus. Um diese Aspekte zu verbessern legt das Unternehmen großen Wert darauf die Mütter und die Beziehung zu ihrem Nachwuchs besser zu verstehen. Zurzeit besteht die einzige Möglichkeit, herauszufinden welcher Nachwuchs zu welcher Mutter gehört, darin genomische Tests an den Tieren durchzuführen. Diese Tests sind extrem kostenaufwendig, weshalb SmartShepherd mit ihren Bluetooth Smart Pods eine Alternative anbieten möchte. Da der Nachwuchs am meisten Zeit mit der eigenen Mutter verbringt, können die Smart Pods dies erkennen und so den Nachwuchs mit einer 96 prozentigen Wahrscheinlichkeit der richtigen Mutter zuordnen.

Diese Zuordnung geschieht innerhalb von 48 Stunden und funktioniert auch in Regionen ohne Internet oder Mobilfunk. Angebracht werden die Smart Pods entweder an einem Nylon Halsband oder als Ohr Etikett. Dank der deutlich günstigeren Technologie von SmartShepherds Smart Pods sind auch kleinere Farmen in der Lage die genetischen Informationen kosteneffizient zu erhalten. 

Die Pods haben eine Erfolgsrate von etwa 96 Prozent

Der Ablauf der Etablierung von Smart Pods auf Farmen

Zunächst werden alle Mütter und der Nachwuchs mit den Smart Pods ausgestattet, diese tracken dann andere Smart Pods in der näheren Umgebung. Die Daten über welche Smart Pods beziehungsweise welche Schafe sich über eine Dauer von 48 Stunden am Nächsten waren wird auf den Geräten gespeichert. Nach Ablauf der 48 Stunden werden die Geräte eingesammelt und sind dann im Büro einlesbar.

Die Smart Pods von SmartShepherd im Detail

Die Pods sind wasserfest und robust um den Alltag der Weidentiere zu überstehen und sie sind für unterschiedliche Tiergruppen nutzbar. Das heißt, dass die Farmer nur genügend Smart Pods erstehen müssen um die größte Tiergruppe ihrer Farm zu evaluieren. Nach dem Abschluss einer Evaluierung können Farmer die Pods einfach für eine andere Tiergruppe weiterverwenden. Die Batterielaufzeit der Pods hält für etwa eine Saison, Ersatz ist jedoch jederzeit bei SmartShepherd nachbestellbar.

Die Pods sind mehrfach und für verschiedene Tiergruppen verwendbar

Fazit zu den Smart Pods von SmartShepherd

Bessere selektive Züchtung spart Farmern weltweit große Mengen an Geld, denn genomische Tests die dafür bisher notwendig waren, verschlechterten aufgrund hoher Gebühren die Kosteneffizienz. Die günstigere Alternative in Form von Bluetooth Smart Pods von SmartShepherd nimmt sich dieser Problemstellung an und bietet erschwingliche selektive Züchtung für alle Farmer, egal ob große Ketten, Familienunternehmen oder Kleinunternehmern.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten