Ganz schön smart!

Neue, visionäre und innovative Smart Home Ideen von Start-ups und Crowdfunding Initiativen stellen wir Ihnen hier vor. Lassen Sie sich von den Smart Home Produkten von morgen inspirieren. Wir werfen einen Blick in die Smart Home Zukunft.

Start-up der Woche
Mit Smartduvet macht sich das Bett von selbst - wirklich!
Gut zusammen einschlafen
Smartduvet: Bettdecke beendet Ehekrisen
Das Schlafzimmer kommt in Sachen IoT viel zu kurz. Das zumindest meint Start-up Smartduvet und bietet eine smarte Lösung für das Bett. Ihre Deckenauflage…

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home oder Internet of Things? Kontaktieren Sie unsere Redaktion, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten, auch Themen-Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: redaktion@homeandsmart.de

Neue Start-ups
Mit Smartduvet macht sich das Bett von selbst - wirklich!
Gut zusammen einschlafen
Smartduvet: Bettdecke beendet Ehekrisen

Das Schlafzimmer kommt in Sachen IoT viel zu kurz. Das zumindest meint Start-up Smartduvet und bietet eine smarte Lösung für das Bett. Ihre Deckenauflage…

Der portable E-Scooter ZAR ist besonders leicht und wendig
Faltbares Leichtgewicht
E-Scooter ZAR: Smarter Roller für den Rucksack

Millionen Pendler ärgern sich täglich auf dem Weg zur Arbeit über Stau und andere Verzögerungen. Der kompakte E-Scooter ZAR soll dieses Problem vor allem…

Mit dem smarten Ring ORII wird der Finger zum Smartphone
So werden Finger zum Smartphone
Mit dem ORII Ring per Knochenschall-Technologie telefonieren

Smart Watches, die eingehende E-Mails oder Anrufe anzeigen, kennt inzwischen jeder. Das Start-up Origami Labs geht nun einen Schritt weiter und macht ein…

EASYCHARGE.me bringt die Ladestation ins Eigenheim und auf die Straße
Stromtankstellen für private und kommerzielle Nutzung
EASYCHARGE.me entwickelt Lösungen für E-Mobility

EASYCHARGE.me existiert erst seit drei Jahren, trotzdem steht alles auf Erfolgskurs. Das Start-up ist eine Tochter der E.ON-Ausgründung Uniper und…

Mit dem Lumos Fahrradhelm bleibt man definitiv nicht ungesehen
Fahrradhelm mit Blinker
Lumos Fahrradhelm punktet mit Sicherheitskonzept

Fahrradfahren ist angesagt, Helmtragen eher nicht. Dabei sind gerade Fahrradfahrer im Straßenverkehr gefährdet. Start-up Lumos hat einen Helm entwickelt, der…

Insect ist die Alarmanlage fürs Fahrrad – Community inklusive
Smarte Ergänzung zum Fahrradschloss
Insect: Fahrrad-Alarmanlage mit Community-Power

Die Zahl der Menschen, die sich hauptsächlich mit dem Fahrrad durch die Stadt bewegen, wächst  genauso wie die Zahl derer, die sich ständig Gedanken um ihr…

Authentifizierungssystem Avian bietet Identitäts- und Zugriffmanagement fürs IoT
Authentifizierung für IoT-Geräte und Apps
Software as a Service: Avian sichert die Datenübertragung im IoT

Der Markt für smarte Geräte und Anwendungen wächst rapide. Nutzer und häufig auch Hersteller sind sich der enormen Sicherheitsrisiken jedoch noch nicht…

endiio sorgt für zuverlässige Klimaüberwachung überall wo es wichtig ist
Low Power in Echtzeit
IoT-Funknetzwerk endiio lässt Bluetooth und ZigBee alt aussehen

Im Internet of Things fehlt es an Funkstandards, die gleichzeitig energiesparend, zuverlässig und weitreichend sind. Diese Lücke möchte Start-up endiio…

Die Caps von RUBDE sind mit einem individualisierbaren Lederpatch und einem smarten NFC-Tag versehen
Caps und Beanies mit NFC-Tags
RUBDE macht smart auf dem Kopf

Tap the Cap – bezahl mit deiner Kappe! Das ist nur eine der Anwendungen, die mit den Kleidungsstücken von RUBDE möglich ist. Das Kölner Lifestyle-Start-up…

Coboc macht e-Mobility noch leichter
Jürgen Vogel wirbt für e-Bike Start-up
Coboc - Das wahrscheinlich einfachste e-Bike der Welt

Einen Fernsehstar auf seiner Seite zu haben, dürfte dem Start-up aus Heidelberg Antrieb geben. Aber das Coboc Pedelec spricht auch für sich – und zwar vor…

Roller oder Auto? Elektrisch oder Diesel? Alles über eine App buchbar.
Viele Social Sharing-Dienste, eine App
Die myScotty-App findet Roller und Auto in der Nähe

Social Sharing-Anbieter schießen wie Pilze aus dem Boden. Fahrräder, Roller, Autos, alles wird brüderlich und schwesterlich geteilt – gegen eine geringe…

GreenPocket sorgt für ein intuitives Energiemanagement
Bessere Kundenanbindung durch erweitertes Energie-Monitoring
GreenPocket generiert Mehrwerte aus Smart Meter-Daten

Smart Metering ist mittlerweile für Unternehmen weitestgehend gesetzlich vorgeschrieben, immer mehr Hausbesitzer und Unternehmen setzen aber auch aus eigenen…

CleverShuttle macht Taxis Konkurrenz
On-Demand-RideSharing
CleverShuttle als Alternative zu Taxi und Uber

Nachdem der alternative Taxi-Service Uber in Deutschland nur mäßig Fuß fassen konnte, übernimmt CleverShuttle das Chauffeur-Prinzip und macht es grüner…

Robelf unterstützt Familien in allen Lebenslagen
Alltagsaufgaben per Roboter erledigen
Robelf ist smarter Butler, Bodyguard und Kindermädchen in einem

Auf den ersten Blick erinnert der smarte Assistent Robelf ein bisschen an Kinderfilme wie „Robots“ oder „WALL·E - Der Letzte räumt die Erde auf“. Er…

Tags mit QR-Codes und NFC-Technologie leiten mithilfe von Bluetooth-Sensoren den Weg
Komplettlösung für Indoor-Ortung
Interaktives Wegweisersystem contagt: Google Maps für Gebäude

Für die Navigation von Start zu Ziel nutzen Digital Natives keine analogen Karten mehr, sie bemühen Navigationssysteme und Anwendungen wie Google Maps. Eine…

Der Tapper von Superwear könnte eine neue Steuerungskategorie im Gaming begründen
Dritte Hand für Gamer
Superwear Tapper: Game-Controller am Fuß

Sieht man den Tapper am Schuh, vermutet man zunächst ein harmloses Wearable zum Aufzeichnen von Schritten und Geschwindigkeit. Der Bewegungssensor ist aber…

Die Suche nach freien Parkplätzen frisst Zeit, Geld und Nerven - S O NAH hat die Lösung
Datenbasierte Stadtplanung
S O NAH ermittelt, wie nah der nächste freie Parkplatz ist

Die Parkplatzsuche kostet Zeit, Geld und Nerven – Ressourcen, die mit smarter Technologie einzusparen sind. Persönlich betrifft uns das zum Feierabend, auf…

Senic-Gründer Felix Christmann, Tobias Eichenwald und Philip Michaelides beim entdigitalisierten Brainstormen
Alexa-kompatibler Open Source-Hub
COVI: Designerlampe mit Sprachsteuerung und integriertem Hub

Entschleunigungsfans werden bei dieser smarten Lampe hellhörig: Das Berliner Start-up Senic hat COVI entwickelt, um Digital Natives eine Auszeit zu…

Das grüne Start-up arbeitet seit 2014 am Konzept der CityTrees
CityTrees von Green City Solutions
Mit Mooskulturen und IoT gegen urbane Luftverschmutzung

Ohne Moos nix los in der Stadt der Zukunft: Freistehende Paneele mit smart kontrollierten Mooskulturen filtern überaus effizient Schmutzpartikel aus der…

Mit Smart Gardener werden Zimmer- und Balkonpflanzen zuverlässig und bedarfsgerecht bewässert
Appgesteuertes Indoor-Pflanzenbewässerungssystem
Smart Gardener kümmert sich um Zimmer- und Balkonpflanzen

Last Minute in den Urlaub – aber wer gießt die Pflanzen? Empfindliches Grün braucht zuverlässige Bewässerung, nicht zu viel und nicht zu wenig. Smart…

Hinter Eisbär Hyko steht das Social Start-up CareToSave
Eisbär hilft beim Stromsparen und Aufwachen
Hyko: Das Philips Hue-Äquivalent fürs Kinderzimmer

Hyko ist ein Eisbär und hilft der ganzen Familie: Er zeigt an, wenn zu viel Strom verbraucht wird, die Nacht noch nicht um ist und lieber nochmal…

Kumpan electric hat nicht nur die E-Roller 1953 und 1954L im Angebot, sondern auch den elektrisch angetriebenen Tretroller 1950
Elektroroller mit Sharing-Option
Kumpan electric: E-Mobilität im Klassik-Look

Die drei Tykesson-Brüder verbinden in der Marke Kumpan electrics alles, was sie an E-Rollern vermissten: Reichweite und handliches Laden bei klassischem…

ecoligo ermöglicht weltweit den Bau von Solaranlagen
Crowdinvesting-Plattform
ecoligo versorgt Entwicklungsländer mit grüner Energie

Das Start-up ecoligo hat es sich zum Ziel gesetzt Finanzierungslücken in Entwicklungsländern durch Crowdinvesting zu schließen. Privatpersonen können sich…

Grovio bewässert Zimmerpflanzen zuverlässig und vollautomatisch
Indoor-Bewässerungssystem
Grovio - der smarte Pflanzenversteher

Der Sommer ist da und die Natur hat Hochsaison. Mit Zimmerpflanzen kann man sich die Natur sogar das ganze Jahr über in die eigenen vier Wände holen. Sofern…

SirPlus will die Überproduktion von Lebensmitteln langfristig verhindern
Food-Outlet im Internet für alle
SirPlus: Zalando für Lebensmittel?

Ein Fakt, den wir im Alltag der Konsumgesellschaft gern verdrängen: Etwa 50% aller  Lebensmittel in Deutschland werden verschwendet. Das als ‚Containern‘…

    

Start-up-Spirit und Mitmach-Mentalität

Das Thema Smart Home steckt voller Möglichkeiten unsere Lebensqualität in allen Bereichen zu erhöhen - Gesundheit, Komfort, Energieversorgung und Schutz. Der Markt ist deshalb gehörig in Bewegung. Gerade Jungunternehmer und Neugründer nutzen die Gunst der Stunde und feilen an kreativen Ideen, die unseren Alltag oder unsere Gesundheit verbessern wollen. Der Smart Home Markt ist getrieben von einer regelrechten Start-Up-Euphorie, der nicht nur die Entwickler selbst verfallen sind. Viele Menschen sehen das große Potenzial in den neuen Erfindungen und unterstützen Crowdfunding-Projekte von Kickstarter und Indiegogo mit beachtlichen Summen. Innerhalb mehrerer Wochen oder weniger Tage werden zukunftsträchtige Startup-Produktionen finanziert. Dafür halten Unterstützer Produktinnovationen als erster in der Hand. Auch große Unternehmen investieren in Smart Home Start-ups oder kaufen sie kurzer Hand, um ihr Knowhow in eigene Smart Home Entwicklungen zu integrieren. Im Ressort „Ganz schön smart“ geht es um all diese jungen und kreativen Bewegungen in der Smart Home Welt.

Neue Trends im Smart Home

Das Smart Home lädt Entwickler ein, zukunftsfähige Produkte zu kreieren, die einen neuen Standard setzen. Für viele Alltagsprobleme gibt es daher neue Lösungen von ambitionierten Start-ups. Beispielsweise intelligente Schließsysteme. Startups überzeugen die User von Kickstarter und Indiegogo mit guten Ideen, die alle das Ziel verfolgen den Schlüssel überflüssig zu machen. Der Kickstarter-Erfolg von Unternehmen wie dem Münchener Mon Key oder Nuki Smart Lock zeigen, dass der Wunsch nach einem einfachen Türschloss ohne Schlüsselsuche groß ist. Die meisten smarten Crowdfunding-Schlösser setzen dabei auf eine Bluetooth-Verbindung über das Smartphone, andere arbeiten zusätzlich mit Kameras, Zahlenschlössern und biometrischem Fingerabdruck. Nicht nur die Familie kann so schlüssellos ins Haus, das smarte Schloss kann - ferngesteuert oder innerhalb eines definierten Zeitraums - auch Freunden oder der Putzhilfe Eintritt gewähren. Neben dem Sicherheitsbereich ist auch der Gesundheitsmarkt ein beliebtes Feld auf dem sich Start-ups austoben. Pebble war eine der ersten Smart Watches, die nicht nur die Zeit anzeigte, sondern auch Pulsmessen und Schlafzyklen auswerten konnte. Das Kickstarter-Projekt wurde innerhalb eines Monats mit 20 Millionen US-Dollar Unterstützung bedacht und brach damit alle Rekorde der Crowdfunding-Plattform. Eine noch „gesündere“ Smartwatch-Variante ist die SOWATCH. Sie kann sogar den Blutdruck und die kardiovaskuläre Gesundheit messen. Damit wir nach Fitness und Schlaf morgens gut aus dem Bett kommen, sind auch neue Wecker-Innovationen auf Crowdfunding-Plattformen beliebt. BEDDI ist ein Spotify-Wecker mit Smart Home Funktion. Er weckt durch sanftes Hochdimmen, der einen Sonnenaufgang simuliert und kann außerdem als Smart Home Basisstation die WeMo-, Nest- und Philips Hue-Produkte steuern. Innerhalb von zwei Tagen kam der Wecker 2.0 auf die doppelte der ursprünglich geplanten Finanzierungssumme. Andere Kickstarter-Wecker integrieren auch die Tagesplanung in das All-In-One-Erlebnis und erinnern, wann es Zeit wird, sich auf den Weg zum Gitarrenunterricht zu machen – natürlich unter Einbezug der aktuellen Staulage. Das Thema Smart Home ist ein Feld mit fast unbegrenzten Möglichkeiten. Damit auch Kinder schon auf den Geschmack von Programmiersprachen und Robotik kommen, sind Lernspiele, die Spaß machen und die Gehirnzellen fordern ein weiterer Trend auf Crowdfunding-Plattformen.

Mitmach-Mentalität

Das Thema Smart Home stellt vor allem etablierte Unternehmen vor Herausforderungen, da sie sich teilweise mit gänzlich neuer Technik beschäftigen müssen. Facebook beispielsweise entwickelte eine leistungsstarke 360-Grad-Kamera, mit der Filmemacher in Zukunft für noch mehr Gänsehaut-Erlebnisse sorgen können. Damit sich die 3D-Technik aber noch verbessert und vor allem auch für mehr Menschen erschwinglich wird, stellte Facebook die Baupläne und Software-Codes zur Kamera auf Github öffentlich zur Verfügung. Nun können sich engagierte Tüftler mit den Plänen auseinandersetzen und sie weiterentwickeln. Dieses Beispiel zeigt, wie groß das Potenzial von Smart Home für junge Entwickler und Start-ups ist. Das entgeht auch vielen „Business-Angels“ bzw. Großinvestoren nicht, die die Crowdfunding-Projekte auch mit größeren Summen unterstützen. Nicht selten werden Start-ups mit innovativen Ideen von erfolgreichen Marken kurzerhand aufgekauft. Apple kaufte beispielsweise das Artificial-Intelligence-Startup Emotient, um sich das nötige Knowhow im Bereich Gesichtserkennungstechnik verschaffen, die vor allem im Bereich der Sicherheitsgadgets eine wichtige Rolle spielen wird.