Alexa-Verzeichnis für schöne Worte Wortgeschätzt Alexa Skill im Test: Würze für den Wortschatz

Der Deutsche beschränkt sich in verbalen Interaktionen auf einen Grundstock von durchschnittlich 10.000 Worten. Die Anzahl an Begriffen, die wir zwar kennen, aber nicht verwenden, ist etwa zehnmal größer. Möchte man seinen aktiven Wortschatz erweitern und in Gesprächen mit Eloquenz glänzen, kann man sich nun an Alexa wenden. Der Wortgeschätzt-Skill schlägt uns „schöne“ Worte vor, die ihr Dasein – zu Unrecht – im passiven Wortschatz fristen.

Bessere Karten beim Date dank Wortgeschätzt-Skill?

Wortgeschätzt Alexa Skill inspiriert den Alltags-Wortschatz

Deutsche sind besonders direkt – auch in der Sprache. Statt schöner Worte und kreativer Redewendungen stehen im Alltag trockene, leicht verständliche Begriffe im Vordergrund. Dabei lässt schon ein wenig Eloquenz oder „Wortreichtum“ das Gegenüber um einiges klüger erscheinen – und das kann in so mancher Situation (Date, Vorstellungsgespräch) ja nicht schaden. Damit die schönen Worte der deutschen Sprache wieder in unseren aktiven Wortschatz finden, gibt es nun den Wortgeschätzt Alexa Skill. Wir haben das Verzeichnis für Echo und Co. getestet.

Download:  title="Zum Alexa Skill Store: Wortgeschätzt" Alexa Wortgeschätzt Skill

 

Wie funktioniert der Wortgeschätzt-Skill?

  1. „Wortgeschätzt“ im Alexa Skill-Verzeichnis suchen und aktivieren
  2. Sprachbefehl „Starte Wortgeschätzt“ öffnet den Skill
  3. Alexa gibt den ersten schönen Begriff samt Bedeutung aus und liest einen Beispielsatz vor
  4. Alexa bietet uns an, das genannte Wort zu buchstabieren oder ein neues Wort vorzulesen
  5. Über den Sprachbefehl „Was bedeutet das Wort nochmal“ oder „Bedeutung“ wiederholt Alexa die Erklärung
Amazon Echo Dot, Schwarz
Amazon Echo Dot, Schwarz -17%
Der kleine Sprachassistent beantwortet zuverlässig Fragen und steuert kompatible Geräte.
UVP 59,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 11.10.2018

Wortgeschätzt Alexa Skill im Test

Der Wortgeschätzt-Skill von Germanistin Corinna ist intuitiv aufgebaut und bietet zahlreiche gute Vorschläge für den aktiven Wortschatz: ambivalent, betulich, bärbeißig… Nicht alle Worte sind unbedingt „schön“, dafür bringen sie Abwechslung in den Wortschatz und haben das Potenzial, den Gesprächspartner zu überraschen oder zu amüsieren. Auch Autoren finden im Wortgeschätzt-Skill Inspiration – gerade Blogger und Journalisten werden schnell betriebsblind und bewegen sich unbewusst in einem festgefahrenen Wortschatz.

Da die Worte nach dem Zufallsprinzip aus dem Verzeichnis ausgewählt werden, wiederholen sich einige Begriffe nach etwa 5-10 Worten. Das menschliche Gehirn lernt bekanntlich besonders gut durch Wiederholungen, darum ist das kein Minuspunkt für den Alexa Skill. Kleine Schwachstelle: Alexa erklärt die Bedienung des Wortgeschätzt-Skill bei jedem Öffnen erneut. Wir würden gern direkt zum Punkt bzw. schönen Wort kommen.

Wortgeschätzt-Skill: Ein großer Wortschatz kann im Vorstellungsgespräch beeindrucken

Fazit: Klare Empfehlung für den Wortgeschätzt Alexa Skill

Durch den Wortgeschätzt-Skill werden tote Worte wieder zum Leben erweckt und Unterhaltungen niveauvoller gestaltet. So gelingt dann auch jedem ein Aperçu („geistreiche Bemerkung“), wenn es gebraucht wird. Manche mögen die geübte Eloquenz für Tartüfferie („Heuchelei“) halten, wir finden sie eklatant – so lange man es nicht übertreibt!

Download:  title="Zum Alexa Skill Store: Wortgeschätzt" Alexa Wortgeschätzt Skill

 

Mehr zum Thema Lernen mit Alexa

Quiz des Tages Alexa Skill: Heute schon gequizzt?
Limostand Alexa Skill trainiert den Unternehmersinn
MyAcker Alexa-Skill: Online-Pflanzenpflege mit echter Ernte

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?