E-Roller mit Google Android OS Etergo – Erster smarter E-Roller mit App Funktionen

Mit der Einführung von Smartphones stieg die Unfallrate im Verkehr erstmals wieder an. Seit 2005 erhöhte sich die Rate um 8 Prozent. Für PKWs sind Freisprechanlagen und Navigationssysteme deswegen schon seit langem Standard. Nun bringt das holländische Start-up Unternehmen Etergo einen E-Roller mit denselben Funktionen auf den Markt.

Dieser E-Roller verfügt über ein  Display-Kontrollcenter

Etergo ist ein vernetzter Elektroroller mit Appfähigem Display

Beim ersten Blick auf den E-Roller fällt direkt das große Display in der Mitte des Lenkers auf. Auf dem 7 Zoll großen Display können Benachrichtigungen angezeigt, Navigations-Apps aufgerufen, Fahrstatistiken abgerufen und Musik abgespielt werden. Das System läuft auf dem Google Android Betriebssystem, ist mit 4G Internet, Wifi, Bluetooth und Touchscreen ausgestattet. Somit kann der Roller mit dem Smartphone verbunden und die essentiellsten Funktionen bedient werden. Das Ziel ist, dadurch die smartphonebedingte Unfallrate zu senken.

Weitere Besonderheiten des Etergo Elektrorollers

Neben dem Display bietet der E-Roller noch weit mehr um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Der Roller kann mit bis zu drei Lithium Batterien bestückt werden und damit bis zu 240 Kilometer weit fahren . Zum Vergleich: Die durchschnittliche Reichweite eines Benziners liegt bei 200 Kilometern. Die Akkus sind einfach zu transportieren und unproblematisch austauschbar. In nur 3,9 Sekunden beschleunigt der Elektroroller von 0 auf 45km/h dank des elektrischen Antriebs. Im Helm-Fach ist Platz für drei Lade-Akkus sowie 55 Liter Stauraum. Der verbaute Lautsprecher dient gleichzeitig als Freisprechanlage und als Geräuschsimulator um Passanten, vor dem ansonsten geräuschlosen Roller, zu warnen.

Durch ihre handliche Form sind die Batteriemodule einfach zu transportieren

Etergos Lithium Batterie Module erzielen eine erstaunlich hohe Reichweite

Etergos Elektroroller kommt ausgestattet mit einer, zwei oder drei Lithium Batterien. Mit drei Batterien kommt der Roller ganze 240 Kilometer weit. Ein einzelnes Modul bietet 80 Kilometer Reichweite. Mit ihrem außergewöhnlichen Design und einem Gewicht von 7,5 Kilogramm, lassen sich die Batterien ohne Probleme transportieren. Die Ladezeit beträgt 2,3 Stunden, in 1,5 Stunden können die Batterien zu 80 Prozent geladen werden.

Schlüssel waren Gestern: Moderne Fahrzeuge werden per App entriegelt

Statt mit einem Schlüssel kann der Roller einfach durch die App-Connection per Smartphone entsperrt werden. Durch diese Funktion lässt sich der Roller auch ganz einfach verleihen, vermieten und für Reparaturen durch Etergo bereitstellen. Es ist keine lästige Schlüsselübergabe notwendig, die andere Person benötigt lediglich die App und die Freigabe durch den Besitzer.

Mehr Sicherheit im Verkehr dank eingebautem Display im Etergo E-Roller

Fazit zum E-Roller von Etergo

Mit seiner enormen Maximalreichweite von 240 Kilometern, geräumigen Helm-Fach und dem großen Display-Kontrollcenter macht der E-Roller von Etergo einen guten Eindruck. Die Batterien sind dank ihrer geschwungenen Form und dem Tragegurt gut zu transportieren. Mit dem innovativen Display lässt sich die Verwendung des Smartphones am Telefon vermeiden und sorgt so für ein sicheres und umweltfreundliches Umfeld.

Preise und Verfügbarkeit des Etergo

Der Elektroroller von Etergo soll in der zweiten Hälfte von 2019 erscheinen. Mit einem Batteriemodul, also einer Reichweite von 80 Kilometern kostet der Roller 3.300 Euro, jede weiter Batterie kostet 699 Euro.

​​​​​​​Mehr zum Thema E-Mobilität

Metz moover Test-Überblick: Legaler E-Roller made in Germany
Kumpan electric: E-Mobilität im Klassik-Look
Das gilt es beim E-Roller zu beachten

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Nichts mehr verpassen: home&smart-Newsletter abonnieren

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Befristete Aktion - jetzt testen!
Amazon Prime: 3 Monate kostenlos

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr. Mittels Sparkassen-Aktion 3 Monate kostenlos. (gültig bis 31.10.2019)

Zu den Angeboten