Große Powerstation mit Rollen: Jackery 3000 im Test Jackery Explorer 3000 Pro Test: Lohnt sich die Powerstation?

Die Powerstationen von Jackery sind beliebte Begleiter beim Campen oder für den Garten, die neue Jackery Explorer 3000 Pro richtet sich hingegen eher an Handwerker und Wohnwagenbesitzer. Denn ihre große Kapazität und hohe Ausgabeleitung erlauben es auch energiehungrige Elektrowerkzeuge zu verwenden, wodurch sich das Pro im Namen erklärt. Wir haben die Jackery Explorer 3000 Pro getestet und verraten, ob sich die tragbare Powerstation lohnt.

Die Jackery Explorer 3000 Pro Powerstation verfügt über einen ausziehbaren Griff

Fazit zur Jackery Explorer 3000 Pro

Die Jackery Explorer 3000 ist keine Powerstation für normale Verbraucher, sondern richtet sich hauptsächlich an Handwerker und Wohnwagenbesitzer. Ihre enorm hohe Kapazität von 3.024 Wattstunden und die Ausgabeleistung von bis zu 3000 Watt machen es möglich, schweres Elektrowerkzeug mit der Anlage zu betreiben oder aber die Powerstation als Hauptenergiequelle für einen Wohnwagen zu nutzen.

Die Powerstation wiegt 28,5 Kilogramm, eignet sich somit also eher weniger zum Campen. Der ausziehbare Griff hilft jedoch beim Transport und erleichtert Handwerkern, die häufig den Standort wechseln müssen, den Alltag.

In unserem Test konnte die Jackery Explorer 3000 Pro Powerstation alle getesteten Geräte problemlos betreiben und die Anschlussvielfalt, das Display und die App-Steuerung konnten besonders gefallen. Allerdings funktionierte die Verbindung mit der App bei uns nicht.

Wir sprechen deshalb nur für Handwerker und Wohnwagenbesitzer, die keinen Wert auf App-Steuerung legen, eine Empfehlung für die Jackery Explorer 3000 Pro aus.

Jackery Explorer 3000 Pro
Tragbare Powerstation mit bis zu 3000W, Schnellladung in 1,8 Stunden, 2x PD100W, 3x AC Ausgängen und 2x USB-C Ladeanschlüssen.
Tragbare Powerstation mit bis zu 3000W, Schnellladung in 1,8 Stunden, 2x PD100W, 3x AC Ausgängen und 2x USB-C Ladeanschlüssen.
Stand: 20.05.2024

Vorteile Jackery Explorer 3000 Pro

Nachteile Jackery Explorer 3000 Pro

  • Sehr hohe Kapazität
  • Starke Ausgabeleistung
  • Kann via Solarpanel aufgeladen werden
  • Schnelle Ladezeit
  • Anschlussvielfalt
  • App-Steuerung
  • Großes Betriebstemperatur-Spektrum
  • Sehr schwer
  • Hohe Anschaffungskosten
  • App funktionierte nicht
  • Kann im Betrieb laut werden
Die Jackery Explorer 3000 ist mit zahlreichen Anschlüssen ausgestattet

Design und Ausstattung der Jackery Explorer 3000 Pro im Test

Die Jackery Explorer 3000 Pro Powerstation misst 47,3 x 35,94 x 37,36 Zentimeter und wiegt 28,5 Kilogramm. Damit ist die Powerstation weder kompakt noch sonderlich leicht. Da sich das Modell jedoch auch eher für den professionellen Einsatz von Handwerkern oder für Wohnwägen eignet, sollte dies kein allzu großes Problem darstellen.

Die Powerstation kommt in dem Jackery üblichen schwarzgrauen Design mit orangenen Akzenten. An der Vorderseite finden sich 3 AC-Steckdosenanschlüsse sowie zwei USB-C-Anschlüsse mit jeweils 100 Watt und zwei USB-A-Anschlüsse mit 18 Watt. Die weiteren Anschlüsse sind ein AC Input sowie 2 DC Inputs und ein Autoanschluss. An der Vorderseite befindet sich außerdem das Display. Hier lassen sich Akkustand, Eingangsleistung, Ausgangsleistung und WLAN/Bluetooth-Verbindung ablesen.

Der Power-Button befindet sich ebenfalls an der Vorderseite. Über die DC-Inputs lassen sich bei Bedarf Solarpaneele anschließen, um die Station mithilfe von Sonnenenergie aufzuladen.

Eine Induktionsherdplatte und ein Wasserkocher konnten zeitgleich betrieben werden

An der hinteren Unterseite sind die zwei Rollen verbaut, die beim Transport der schweren Powerstation helfen. An der vorderen Unterseite sind zwei gummierte Stopperfüße für einen stabilen Stand. An der Oberseite lässt sich bei Bedarf der Haltegriff ausziehen. Dieser ist dreistufig und lässt sich durch das Betätigen des Knopfes am Griff herausziehen. Bei unserem Testmodell konnten jedoch nur die ersten zwei Stufen flüssig herausgezogen werden. Für die dritte Stufe muss der Knopf gedrückt werden und der Haltegriff leicht in eine der vier Richtungen gebogen werden, während man zieht. Das bewerten wir als nicht wirklich intuitiv.

Im Test konnten wir die maximale Leistung der Powerstation ausreizen

Der Lithium-Ionen-Akku der Jackery Explorer 3000 Pro Powerstation fasst insgesamt 3.024 Wh und bietet eine maximale Leistung von 3 kW, kann somit also auch mehrere energiehungrige Geräte gleichzeitig betreiben. Über den klassischen Hausstecker lässt sich die Anlage in beachtlichen 1,8 Stunden vollständig aufladen. Das konnten wir in unserem Test ebenfalls bestätigen. Alternativ kann die Aufladung über Solarpaneele oder über ein Fahrzeug erfolgen. Mit 6 200 Watt Jackery SolarSaga Paneelen dauert die Aufladung hier 3 bis 4 Stunden und mit zwei Paneelen 10 Stunden. Über das Fahrzeug fallen für eine vollständige Aufladung 35 Stunden an.

Um die hohe Leistung und schnelle Ladezeit zu ermöglichen, befindet sich im Inneren der Jackery Explorer 3000 Pro Powerstation eine starke Kühleinheit, die von der rechten Seite kalte Luft anzieht und warme Luft an der linken Seite ausstößt.

Besonderheiten und Funktionen der Jackery Explorer 3000 Pro

Die Jackery Explorer 3000 Pro Powerstation ist in nur einer Minute eingerichtet und ermöglicht das Laden oder Betreiben von elektrischen Geräten überall und zu jeder Zeit. Die Verbindung mit den Solarpaneelen ist dabei spielend leicht und es reicht, die Solarpaneele miteinander zu verbinden und dann mit zwei Kabeln an die Powerstation anzuschließen.

Die Jackery Solarpaneele sind kompakt faltbar und arbeiten Effizient

Besonders an der Jackery Explorer 3000 Pro ist die Durchgangsladefunktion. Dadurch ist die Powerstation in der Lage, gleichzeitig durch die Solarpaneele Strom zu speichern und auszugeben. Es muss somit nicht gewartet werden, bis die Powerstation voll ist, um elektrische Geräte anzuschließen. Je nach Verbrauch der angeschlossenen Geräte kann der Akkustand der Powerstation sich auch im Betrieb weiterhin steigen.

Ein weiterer Vorteil der Jackery Explorer 3000 Pro ist, dass die Powerstation bei Temperaturen von bis zu minus 20 Grad problemlos funktioniert. Das ist besonders für Handwerker interessant, die auch mal in einer Kühlabteilung oder im Winter draußen arbeiten. Praktischerweise stellt sich die Powerstation dafür automatisch auf die Temperatur ein und passt entsprechend den Akku-Ladezustand sowie die Ausgangsleistung an. Da Akkus bei Kälte weniger effizient sind, kann man sich normalerweise nicht auf die Angaben verlassen. Da dieses Jackery Modell die Werte jedoch direkt automatisch anpasst, stimmen die Angaben auf dem Display und in der App weiterhin.

Wir konnten eine Einspeisung von 365 Watt mithilfe der Solarpaneele erreichen

Die App selbst konnten wir in unserem Test jedoch nicht überprüfen. Wir konnten zwar die Jackery Explorer 3000 Pro in der App finden, aber beim Antippen kam die Nachricht, dass die Powerstation nicht gefunden werden konnte. Sowohl mit einem Android Smartphone als auch einem iPhone scheiterte die Verbindung somit.

Im Test mit zwei 200 Watt Solarpaneelen konnten wir eine Einspeiseleistung von 360 Watt erreichen. Aufgrund der kompakten Größe und der Tatsache, dass sich die Paneele falten lassen, bewerten wir dies als sehr guten Wert und finden die Powerstation kann bei sonnigem Wetter wirklich effektiv mit den Paneelen geladen werden.

Interessant: Nach Rücksprache mit Jackery haben wir erfahren, dass die Jackery Explorer 3000 Pro theoretisch in der Lage ist, ein E-Auto zu laden und als eine Art „Notfall Benzin-Kanister“ zu fungieren, der Hersteller empfiehlt dies jedoch nicht, da die Powerstation nicht geerdet ist.

Jackery Explorer 3000 Pro wichtige Tests und Bewertungen 

  • Der Jackery Explorer 3000 Pro Test von imtest.de ergab die Note „gut“ (2,5) für die Powerstation. (Stand: 04/2023)
  • Im Jackery Explorer 3000 Pro Test von stadt-bremerhaven.de kam die Powerstation ebenfalls sehr gut an und wurde als „fast perfekt“ bezeichnet. (Stand: 04/2023)
  • Bei Amazon sind bislang noch keine Bewertungen für die Jackery Explorer 3000 Pro vorhanden. (Stand: 04/2023)

Preise und Verfügbarkeit von Jackery Explorer 3000 Pro 

Jackery Explorer 3000 Pro
Tragbare Powerstation mit bis zu 3000W, Schnellladung in 1,8 Stunden, 2x PD100W, 3x AC Ausgängen und 2x USB-C Ladeanschlüssen.
Tragbare Powerstation mit bis zu 3000W, Schnellladung in 1,8 Stunden, 2x PD100W, 3x AC Ausgängen und 2x USB-C Ladeanschlüssen.
Stand: 20.05.2024

Alternative zur Jackery Explorer 3000 Pro

Wer auch mit weniger Leistung zufrieden ist, kann alternativ zur EcoFlow Delta 2 Powerstation greifen. Dieses Modell kann ebenfalls mit Solarpaneelen verbunden werden und lässt sich im EcoFlow Ökosystem auch problemlos im Nachhinein erweitern, um ebenfalls bis zu 3 kWh Kapazität zu bieten. 

EcoFlow DELTA 2 Powerstation
Powerstation, Ladung per Steckdose oder mit Solarpanel Balkonkraftwerk, 1 kWh, erweiterbar auf bis zu 3 kWh.
Powerstation, Ladung per Steckdose oder mit Solarpanel Balkonkraftwerk, 1 kWh, erweiterbar auf bis zu 3 kWh.
Erhältlich bei:
Stand: 20.05.2024

Jackery Explorer 3000 Pro – Technische Details 

  • Kapazität: 3.024 Wh
  • Leistung: 3 kW
  • Zellchemie: Lithium-Ionen-Akku
  • Lebensdauer: 2.000 Zyklen bis 70% Kapazität
  • Anschlüsse: 3x AC (230 V), 2x USB-A (18W), 2x USB-C (100W), DC-Eingang, Fahrzeug-Anschluss, AC Eingang
  • Aufladezeit: 1,8 – 35 Stunden
  • Gewicht: 28,5 Kilogramm
  • Maße: 47.3 x 35.94 x 37.36 cm
  • Ladetemperatur: 0 bis 40 Grad Celsius
  • Betriebstemperatur: bis – 20 Grad Celsius
  • Garantie: 3+2 Jahre

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu Powerstation
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon