Offene Plattform-Technologie KIMOCON: Die smarte Küche vereint viele Smart Home Funktionen

Mit dem offenen System von KIMOCON erhalten Nutzer die Küche der Zukunft. KIMOCON Küchen sind mit Smart-Home-Technik ausgestattet und dienen als zentrales Bedienelement zur Küchengeräte- und Haussteuerung. Sämtliche Smart Home-Funktionen lassen sich per Tablet, Smartphone oder auch Sprachassistent regeln. Damit bietet KIMOCON die smarte Küche der Zukunft an, welche durch eine Kombination aus Ästhetik und Technologie die Lebensqualität erhöhen soll.

KIMOCON verbindet alle Smart-Home-Systeme auf einer Benutzeroberfläche

Die smarten KIMOCON Küchen vernetzen alle Geräte auf einer Plattform

Mit KIMOCON werden alle Geräte unterschiedlichster Hersteller auf einer Plattform vernetzt und so garantiert, dass diese reibungslos zusammenarbeiten. Eingaben durch Benutzer oder Automatismen werden intern im System verarbeitet, übersetzt und an das gewünschte Gerät oder System weitergeleitet. Das System von KIMOCON funktioniert dabei modular, kann also jederzeit erweitert werden oder mit bereites bestehenden Smart-Home-Systemen verbunden werden.

Dadurch können Sprachassistenten wie Google Home, Amazons Alexa oder der smarte Kaffeeautomat ganz einfach ins System eingebunden werden. Über die KIMOCON-App lässt sich dann das gesamte System von zuhause aber auch von unterwegs fernsteuern. KIMOCON hebt sich durch das Anbieten eines professionellen Onboardings von der Konkurrenz ab. Das Unternehmen verfügt über ein in der DACH Region flächendeckend verfügbares Techniker Team, welches bei den Endkunden das KIMOCON Smart Home installiert.Das KIMOCON Smart Home ist alternativ jedoch auch unabhängig von einer Küche erwerbbar, außerdem kann das System problemlos an eine komplette Haus- oder Quartierautomation angedockt werden.

KIMOCON schützt vor Einbruch, Sturz, Feuer und Wasser

Die vier größten Gefahren im Haushalt sind Einbruch, Sturz, Feuer und Wasserschäden. So registriert das KIMOCON System, wenn der Bewohner die Wohnung verlässt und schaltet daraufhin alle Lampen oder Geräte die über einen KIMOCON-Zwischenstecker geschaltet werden (z.B. Bügeleisen oder Fernseher) aus. Im Falle eines Wasseraustritts oder eines Leitungsschadens gibt der Wassermelder die Info über das Leck an das KIMOCON System weiter. Daraufhin schaltet das System automatisch das Wasser aus und benachrichtigt den Bewohner. Bei einem Feueralarm meldet der Feuermelder dies dem System, das automatisch alle Fluchtwege beleuchtet. Über die Audio-Anlage werden Sicherheitsanweisungen abgespielt und die Familie, Nachbarn oder die Feuerwehr alarmiert.Der Paniktaster soll vor potentiellen Stürzen schützen und automatisch einen Hilferuf an eine für Notfälle hinterlegte Nummer senden.

KIMOCON kann bei Leitungsschaden das Wasser abschalten

Integrierbare Funktionen von KIMOCON im Überblick

Das Smart-Home-System von KIMOCON bietet eine Vielzahl an potentiell integrierbaren Funktionen. Diese beinhalten unter anderem:

  • Smarter Backofen: Kann von unterwegs kontrolliert werden um z.B. sicher zu gehen, dass er ausgeschaltet ist oder ihn aber auf dem Heimweg bereits vorheizen.
  • Kühlschrank-Kontrolle: Beim Einkaufen nochmal in den Kühlschrank schauen um zu sehen was fehlt, dank eingebauter Kamera. Mit dem Smartphone oder Tablet können die Temperatureinstellungen verändert werden und der Nutzer erhält eine Benachrichtigung, wenn die Tür nicht richtig geschlossen wurde.
  • Hubmodul: Mit KIMOCON lassen sich einzeln, nebeneinander platzierte, mit Hubmodul ausgestattete Unterschränke zeitgleich unterschiedlich höhenverstellen und zwar per Taster, Tablet oder Smartphone.
  • Sensorboden: Die Sensoren können unter allen Bodenbelägen installiert werden. Sie bieten einen integrierten Sturz- und Aktivitätsalarm, können Licht und Klima über Anwesenheit steuern und Eindringlinge lokalisieren.
  • Absenkbares Innenleben: Dank iMove Technik lassen sich die Inhalte von Hängeschränken praktisch und leicht herunterziehen. So sind die oberen Regalebenen bequem erreichbar.
Die Sensorböden können Stürze erkennen und Alarm schlagen

​​​​​​​Fazit zur smarten Küche von KIMOCON

Die smarte Küche von KIMOCON dient zur Erleichterung des Alltags und sorgt mit praktischen und ästhetischen Innovationen für einen Einblick in die Zukunft. Mit absenkbaren Hängeschränken und höhenverstellbaren Unterschränken lässt sich die Küche jederzeit ideal für die eigenen Bedürfnisse umgestalten. Durch die offene Plattform-Technologie können jegliche Smart Home-Systeme mit dem System verbunden werden und über eine einzelne App kontrolliert werden.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

 

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten