Verbesserte Infrastruktur für E-Mobilität dank Komplettlösungen MO.Point – Mobilitätslösungen für bessere Lebensqualität

Das Unternehmen MO.Point möchte Menschen die Fortbewegung erleichtern und gleichzeitig die Lebensqualität in Städten verbessern. Der Fokus liegt dabei auf emissionsarmen Sharing-Fahrzeugen. Somit wären mehr umweltschonende und weniger umweltschädliche Fahrzeuge im Straßenverkehr zu finden. Neben mehr Platz für den Menschen bedeutet dies auch geringere Fortbewegungskosten und größere Flexibilität dank der freien Auswahl der verschiedensten umweltschonenden Mobilitätslösungen.

Verschiedenste Sharing-Fahrzeuge sind über MO.Point buchbar

Die Vision von MO.Point zur modernen Mobilität in Städten

Städte sind weiterhin der beliebteste Wohnort, mehr und mehr Menschen zieht es in die Metropolen was automatisch zu Platzmangel und Umweltverschmutzung führt. MO.Point fördert ein lokales und nachhaltiges Mobilitätsangebot am Wohn- oder Gewerbestandort. Verschiedeneumweltschonende Sharing-Fahrzeuge sollen Platz und Kosten sparen und gleichzeitig ein hohes Maß an Flexibilität bieten was die Auswahl des Fahrzeugs betrifft. Denn das Unternehmen will die Schnittstelle zwischen BewohnerInnen, Unternehmen, Mobilitätsanbietern, Bauträgern, Projektentwicklern sowie Städten und Kommunen darstellen.

Ihre Etablierung von shared sustainable mobility in Gebäuden und Stadtquartieren bietet die Möglichkeit, E-Bikes, E-Lastenräder, E-Scooter oder Elektroautos direkt vor der Haustür zu mieten. Neben der Entlastung des Verkehrs, einer Senkung der Abgaswerte und der Platzoptimierung wird der Mehrwert von unterstützten Immobilien gesteigert. Auch zusätzlich benötigte Accessoires wie Helme, Kindersitze oder Fahrrad-Reparatur-Stationen sind bei MO.Point erhältlich. Die Buchung der Fahrzeuge geschieht per App oder Website, des Weiteren möchte MO.Point den Nutzern auch als persönlicher Ansprechpartner direkt vor Ort zur Verfügung stehen.

Die Implementierung von MO.Point erklärt

Das Errichten von sogenannten Mobility Points von MO.Point bietet verschiedene Vorteile für Bauträger und Projektentwickler, Unternehmen sowie Städte und Kommunen.Bauträger und Projektentwickler erhalten ein maßgeschneidertes Mobilitätsangebot für die eigenen Kunden und können Kosten für Stellplatzerrichtungen sparen. Der 24/7 Support von MO.Point bietet einen Ansprechpartner für alle Mobilitätsmaßnahmen am Standort und die Nutzung nachhaltiger Mobilität wirkt sich positiv auf das Image der Entwickler und Bauträger aus.Unternehmen sind in der Lage auch ohne eigenen Fuhrpark die Vorteile von MO.Point zu nutzen. Mitarbeiter erhalten ein flexibles Fahrzeugangebot, was, abhängig vom Fahrspaß der Fahrzeuge, zu höherer Motivation führen kann. Bei bereits bestehendem Fuhrpark kann dieser noch diverser gestaltet und ausgelastet werden.Für Städte und Kommunen bietet sich MO.Point als eine Ergänzung des öffentlichen Verkehrs an. Die Förderung von Elektromobilität spielt eine große Rolle im Erreichen von Klima- und Verkehrszielen. Besonders interessant ist das Angebot von MO.Point für Gebiete in denen die öffentlichen Verkehrsmittel nur selten fahren oder prinzipiell schlecht erreichbar sind.

In Städten und Kommunen kann MO.Point als Ergänzung für öffentliche Verkehrsmittel einspringen

In drei Schritten das Angebot von MO.Point nutzen

Für die Nutzer von MO.Points Mobilitätsangebot verhält sich die Fortbewegung so simpel wie auch bei anderen Sharing Services. Zunächst sucht sich der Kunde das passende Fahrzeug und bucht es, daraufhin ist entweder per MO.Point App oder mit der Zutrittskarte die Nutzung möglich. Die Abrechnung erfolgt am Monatsende via SEPA-Lastenschriftenmandat oder Kreditkarte.MO.Point bietet vier unterschiedliche Tarifpakete an. Ein Paket ist zum Ausprobieren in der niedrigsten Preiskategorie angesiedelt, zudem gibt es zwei, die sich auf Fahrräder und PKWs beschränken und eines für Vielfahrer.

Die Nutzung der MO.Point Mobilitätsangebote verläuft per App oder Zutrittskarte

Fazit zu der Mobilitätslösung von MO.Point

Zur Entlastung von Städten macht es Sinn, die Mobilität mehr auf Sharing Angebote auszurichten. Mit MO.Point erhalten Nutzer Zugriff auf eine Vielzahl umweltfreundlicher Fortbewegungsmöglichkeiten zwischen denen flexibel gewählt werden kann. Die Idee unterschiedliche E-Fahrzeuge in einem Angebot zu vereinen erleichtert dem Endnutzer den Gebrauch und lässt ihn dennoch selbstbestimmt entscheiden welche Mobilitätslösung sich gerade am besten eignet.

Preise der MO.Point Angebote

Das MO.Pack Basic ist für drei Euro monatlich erhältlich, die MO.Packs E-Bike und E-Car gibt es für fünf beziehungsweise 19 Euro. Das MO.Pack Large kostet 25 Euro monatlich.

Sie sind selbst ein Start-up oder eine Initiative im Bereich Smart Home, Connected Living, Smart Buildings, E-Mobilität oder Internet of Things? Kontaktieren Sie uns einfach per mail, wenn Sie in dem "Ganz schön smart!" Format vorgestellt werden möchten. Vielleicht hätten Sie gerne mehr Artikel zu einem bestimmten Thema? Vorschläge nehmen wir gerne entgegen: ganz-schoen-smart@homeandsmart.de

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.