Wallbox mit mehreren Personen teilen: Tests, Kosten & Funktionen Die besten Wallboxen für mehrere Nutzer im Test Vergleich 2022

Wer eine Wallbox mit mehreren Nutzern teilt oder die Ladelösung für wechselnde Anwender bereitstellt, sollte verschiedene Faktoren berücksichtigen. Dazu zählt beispielsweise, ob eine Zugangskontrolle oder genaue Stromabrechnung nötig sind. In unserem Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich zeigen wir lohnende Modelle und welche Funktionen dabei in unterschiedlichen Anwendungsbereichen relevant sind.

Die Heidelberg Wallbox Energy Control zählt zu den beliebtesten Modellen

Wallboxen für mehrere Nutzer im Test Vergleich – das Wichtigste in Kürze

Wer eine Wallbox für mehrere Nutzern bereitstellt, sollte folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Zugangskontrolle: Diese Funktion ist sinnvoll, wenn keine Fremden Zugriff auf die Wallbox haben sollen. Beliebt ist die Nutzeridentifizierung per RFID-Karte. Nur wer diese besitzt, kann auch mit der Wallbox laden.
  • Stromzähler: Wallboxen mit Stromzähler sind sinnvoll, wenn z. B. der Firmenwagen zuhause geladen wird. In diesem Fall und wenn die Ladestation kommerziell genutzt wird, muss die Verbrauchsmessung geeicht sein. Wollen Familien lediglich eine Tendenz der Verbräuche nachvollziehen, genügen auch Varianten mit ungeeichtem oder MID-Stromzähler.
  • Lastmanagement: Eine Ladestation mit integrierten Lastmanagement lohnt sich, wenn sich mehrere Nutzer nicht nur eine Wallbox teilen sollen, sondern Anwendern viele Ladepunkte zur Verfügung gestellt werden. Dank Lastmanagement lassen sich mehrere Wallboxen untereinander vernetzen. Das kann auch bei Ladestation im Mehrfamilienhaus praktisch sein.

Die besten Wallboxen für mehrere Nutzer im Test Check und Vergleich

Wir haben insgesamt vier Wallboxen für mehrere Nutzer ausgesucht. Darunter befinden sich Modelle von Go-e, Heidelberg, Wallbox und KEBA. Dabei haben wir verschiedene Einsatzmöglichkeiten berücksichtigt.

Go-eCharger HOMEfix 11kW – Empfehlung für Sparfüchse

Die Go-eCharger Homefix 11kW Wallbox empfehlen wir, wenn Anwender sie privat mit mehreren Nutzern teilen möchten. Der integrierte Energiezähler ist ungeeicht und das Modell daher für die kommerzielle Ladung nicht ausgelegt. Im kleinen Kreis lassen sich Verbräuche allerdings per App gut nachvollziehen, auch eine Zugriffskontrolle ist via Smartphone oder via RFID-Chip möglich.

go-eCharger HOMEfix 11kW
Mithilfe einer dazugehörigen App können detaillierte Einstellungen zu Ladevorgängen vorgenommen und die Wallbox überwacht werden. -4%
Mithilfe einer dazugehörigen App können detaillierte Einstellungen zu Ladevorgängen vorgenommen und die Wallbox überwacht werden.
UVP 675,00 €
Stand: 01.10.2022

Heidelberg Wallbox Energy Control – beliebtes Modell mit Lastmanagement

Die Heidelberg Wallbox Energy Control eignet sich beispielsweise für ein Mehrfamilienhaus. Sie ist die richtige Entscheidung, wenn eine Wallbox für mehrere Parkplätze gesucht wird. Denn das Modell punktet mit einem integrierten Lastmanagement und lässt mit bis zu 15 weiteren Ladestationen des Herstellers verbinden. Eine integrierte Verbrauchsmessung und App sind allerdings nicht vorhanden.

Heidelberg Wallbox Energy Control
Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen. -4%
Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen.
UVP 599,00 €
Stand: 01.10.2022

Wallbox Commander 2 – Empfehlung mit Display und Zugangskontrolle

Wer sich bei mehreren Anwendern eine besonders leichte Bedienung wünscht, dem empfehlen wir die Wallbox Commander 2 mit Display. Zudem punktet das Modell mit einer App-Steuerung. Die Zugriffskontrolle lässt sich per RFID-Karten managen. Der integrierte Stromzähler ist ungeeicht, aber mit einem MID-Zähler kompatibel.

Wallbox Commander 2
Über myWallbox-App oder Touchscreen können die Ladungen gesteuert und geplant, Echtzeitstatistiken abgerufen und viele weitere Funktionen genutzt werden. -27%
Über myWallbox-App oder Touchscreen können die Ladungen gesteuert und geplant, Echtzeitstatistiken abgerufen und viele weitere Funktionen genutzt werden.
UVP 1.319,00 €
Stand: 01.10.2022

KEBA KeContact P30 x-series GREEN – Premium-Empfehlung mit geeichtem Stromzähler

In unserem Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich handelt es sich bei KEBA KeContact P30 x-series GREEN um die Premium-Empfehlung. Das Modell wartet mit einem verbauten geeichten Stromzähler auf und ist damit auch kommerziell nutzbar. Das heißt, dass Besitzer sie auch als bezahlpflichtigen Ladepunkt registrieren dürfen. Auch ein Lastmanagement ist integriert.

KEBA KeContact P30 x-series Green Ladestation
Einfach & Effizient KEBA KeContact P30 x-series Green Ladestation

Fuhrpark, Parkplatz, Tiefgarage, Hotel u.v.m. für Elektroautos ausrüsten, als einzelner Nutzer Ladevorgänge aller Elektroautos verwalten & den Strom ganz einfach abrechnen. Jetzt für 1.779€ sichern!

Weiter zu The Mobility House

Die besten Wallboxen für mehrere Nutzer im Vergleich – die technischen Daten

In der Tabelle haben wir die wichtigsten technischen Daten zu unseren Empfehlungen zusammengefasst. Die Wallboxen für mehrere Nutzer unterscheiden sich beispielsweise in ihrer Ladeleistung, ob eine App-Steuerung möglich und eine Stromzähler-Funktion enthalten ist.

Gemeinsamkeiten sind hingegen jeweils integrierte Lastmanagement-Systeme und die Möglichkeit der Zugangskontrolle per RFID.

 

go-eCharger Homefix 11 kW

Wallbox Energy Control

Wallbox Commander 2

KEBA KeContact P30 x-series GREEN

Ladeleistung

11 kW

11 kW

bis zu 22 kW

Bis zu 22 kW

Autorisierung und Zugangsberechtigung

App oder RFID-Karte

optional per Schaltelement z. B. per RFID, Schlüsselschalter usw.

App, PIN-Code oder RFID-Karte

RFID oder je nach Backend per Smartphone

integriertes Lastmanagement

statisches Lastmanagement

dynamisches Lastmanagement, bis zu 16 Wallboxen, auch optional externe Lastmanagementsteuerung möglich

dynamisches Lastmanagement

dynamisches Lastmanagement, steuert bis zu 15 Client-Ladepunkte

Integrierte Verbrauchsmessung

ungeeichter Stromzähler

nein

ungeeicht, kompatibel mit MID-Energiezähler

Eichrechtkonform, optional mit ungeeichtem oder MID-konformen Zähler verfügbar

App

go-eCharger App (Android | iOS)

nein

myWallbox App (Android | iOS)

nein, aber Webinterface

Stecker

kein Teil des Lieferumfangs, Wallbox ist für Typ 2 ausgelegt

Typ 2

Typ 2

Typ 2

Länge Ladekabel

nicht enthalten, aber 2 Meter Anschlusskabel

5 oder 7,5 Meter

5 Meter

kein Teil des Lieferumfangs, separat erhältlich (5,6,7 Meter)

Kaufberatung zu Wallboxen für mehrere Nutzer – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Bei einer Wallbox für mehrere Nutzer sollten Interessierte beim Kauf folgende Faktoren berücksichtigen:

Installation: Für die Montage einer Wallbox muss eine Fachkraft beauftragt werden. Laien riskieren einen Stromschlag, da der Umgang mit Starkstrom nötig ist. Die Wallbox Installation durch Heimwerker ist daher nicht erlaubt.

Ladeleistung: Für den privaten Gebrauch sind 11 kW vollkommen ausreichend. Wer sich mehr Power wünscht, kann sich alternativ aber auch für eine Wallbox mit einer Ladeleistung von 22 kW entscheiden. Dabei sollten Nutzer berücksichtigen, dass eine Wallbox generell beim Netzbetreiber angemeldet werden muss. Modelle über 11 kW sind dabei zusätzlich sogar genehmigungspflichtig.

Ladekabel: Damit möglichst viele Nutzer mit der Wallbox laden können, sollten Anwender beim Kauf auch das Wallbox Ladekabel und den Steckertyp berücksichtigen. Als etabliert gilt in Europa der Typ 2 Ladestecker. Mit dieser Variante können die meisten E-Autos problemlos laden.

Neben dem Kabeltyp ist außerdem die Kabellänge wichtig. Denn je nach Modell des E-Autos kann der Anschluss am Fahrzeug an einer anderen Stelle sitzen. Wählen Interessierte ein langes Kabel, gehen sie dabei auf Nummer sicher, dass jeder entspannt den Anschluss zum Laden gut erreicht.

Zugangskontrolle: Eine Wallbox mit mehreren Nutzern sollte über eine Zugangskontrolle verfügen. Das heißt, dass sie nur von Personen genutzt werden kann, die registriert sind. Das ist nicht nur bei unterschiedlichen Anwendern wichtig, sondern schützt auch vor dem Zugriff durch Unbefugte. Das kann beispielsweise bei Wallboxen im Außenbereich relevant sein.

Abrechnung: Wenn die Wallbox von mehreren Familienmitgliedern genutzt wird, ist bei einem Einfamilienhaus eine genaue Verbrauchsmessung von unterschiedlicher Nutzern nicht all zu relevant. Hier reicht auch ein Basismodell, dass die Werte z. B. per App aufzeigt. Ein integrierter geeichter Stromzähler ist dabei unnötig. Es reicht, wenn die Ladestation mit dem Hausstromanschluss verbunden ist und darüber abgerechnet wird.

Handelt es sich allerdings um ein Mehrfamilienhaus, kann es sinnvoll sein auf einen separaten Stromzähler oder einen sogenannten Zwischenzähler zu setzen. Als besonders praktisch bewerten wir Wallboxen mit integrierten Stromzählern, bei dem sich auch Verbräuche von unterschiedlichen Nutzern auslesen lassen.

In unserem Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich bietet das Modell von KEBA sogar auf Wunsch einen geeichten Stromzähler. Jener darf dann z. B. auch kommerziell genutzt werden. Damit ist das Modell beispielsweise auch für Betreiber eines Ferienhauses die richtige Wahl.

Wallbox-Förderung: Wer beim Kauf einer Wallbox und bei der Installation Geld sparen möchte, kann sich nach Wallbox Zuschüssen umsehen. Beispielsweise finanzieren einige Energiebetreiber oder Kommunen einen Teil der Ladestation und die Kosten für die Installation. Nutzer sollten allerdings berücksichtigen, dass manche Förderungen bereits vor dem Kauf und den Start vom Umbaumaßnahmen beauftragt und genehmigt werden müssen.

Go-eCharger HOMEfix 11kW – Empfehlung für Sparfüchse

Eine Wallbox muss nicht teuer sein, um hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Das beweist die Go-eCharger HOMEfix Wallbox, die auch den ADAC und die Stiftung Warentest als Testsieger 2022 überzeugen konnte. Das Modell bietet eine Ladeleistung von 11 kW, eine komfortable Bedienung per App und eine optionale Zugangskontrolle. Statt nur per Smartphone, lässt sich diese auch via RFID einrichten. Das ist bei mehreren Nutzern hilfreich, damit nicht unerlaubt Besuch oder Fremde über die Wallbox laden können.

Als praktisch bewerten wir außerdem den integrierten Energiezähler. Da dieser ungeeicht ist, dient er aber lediglich zur Verbrauchskontrolle. Für die Abrechnung bietet er keine genauen Daten und liefert deshalb eher Richtwerte, um bspw. die Stromrechnung besser einschätzen zu können. Mit der Zertifizierung nach IP 54 eignet sich go-eCharger HOMEfix 11kW für den Innen- und Außenbereich und ist gegen Wettereinflüsse geschützt.

Die go-eCharger HOMEfix 11kW Wallbox ist unsere Empfehlung für Sparfüchse. Mit einem Preis von unter 600 Euro ist sie das günstigste Modell in unserem Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich (Stand: 08/2022). Nutzer sollten jedoch berücksichtigen, dass ein Ladekabel kein Teil des Lieferumfangs ist und separat nachgekauft werden muss. Der Anschluss ist aber für den in Europa standardisierte Typ-2-Stecker ausgelegt.

Go-eCharger HOMEfix 11kW – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Go-eCharger HOMEfix 11kW Test der Redaktion von techtest.org wurde das Modell in Verbindung mit einem Corsa-E ausprobiert. Gelobt wurden z. B. das Design, die einfache Bedienung und der faire Preis. Allerdings wurde das App-Design kritisiert. (Stand: 03/2021)
  • Im Wallboxen Test der Stiftung Warentest wurde die Homefix 11 kW Wallbox zum Testsieger gekürt. (Stand: 02/2022)
  • Kunden auf Amazon bewerteten diese Wallbox durchschnittlich mit guten 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 08/2022)

Go-eCharger HOMEfix 11kW – Preis und beste Angebote

go-eCharger HOMEfix 11kW
Mithilfe einer dazugehörigen App können detaillierte Einstellungen zu Ladevorgängen vorgenommen und die Wallbox überwacht werden. -4%
Mithilfe einer dazugehörigen App können detaillierte Einstellungen zu Ladevorgängen vorgenommen und die Wallbox überwacht werden.
UVP 675,00 €
Stand: 01.10.2022

Heidelberg Wallbox Energy Control – beliebtes Modell mit Lastmanagement

Wer auf der Suche nach einer Wallbox ist, kommt an dem Modell Heidelberg Wallbox Energy Control nicht vorbei. Denn diese Ladelösung erfreut sich einer großen Beliebtheit. Als Wallbox für mehrere Nutzer eignet sie sich u. a. deshalb, da sie mit einem 5 oder 7,5 Meter langen Kabel ausgeliefert wird. Dadurch können die Anschlüsse von unterschiedlichen Automarken problemlos erreicht werden. Diese können nämlich je nach Modell an verschiedenen Stellen verbaut sein.

Vor dem Zugriff durch unbefugte Personen lässt sich die Ladestation Heidelberg Wallbox Energy Control mit einem RFID-Lesegerät oder Schlüsselschalter schützen. Nutzer sollten allerdings berücksichtigen, dass das kein regulärer Bestandteil des Lieferumfangs ist und separat bestellt werden muss.

Heidelberg Wallbox Energy Control besitzt ein integriertes Lastmanagement und es lassen sich für mehrere Nutzer bis zu 15 weitere Parkplätze mit Wallbox ausstatten. Als geschlossenes System muss es sich dabei allerdings um Modelle vom Hersteller handeln. Wer sich daher für Heidelberg Wallbox Energy Control entscheidet und später weitere Wallboxen ergänzen möchte, muss bei der Marke bleiben.

Heidelberg Wallbox Energy Control – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Wallbox Test vom ADAC wurden bei dem Heidelberg Wallbox Energy Control Modell die Sicherheit und Funktion gelobt. Die Tester vermissten allerdings z. B. eine App-Steuerung. (Stand: 02/2022)
  • Im Heidelberg Wallbox Energy Control Test der Stiftung Warentest konnte sich diese Ladestation die Bewertung „Gut“ sichern. (Stand: 03/2022)
  • Amazon Kunden bewerteten Heidelberg Wallbox Energy Control im Durchschnitt mit 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 08/2022)

Heidelberg Wallbox Energy Control – Preis und beste Angebote

Heidelberg Wallbox Energy Control
Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen. -4%
Ladestation für Elektrofahrzeuge mit hochwertiger Edelstahlfront und bis 16 Ampere. Vernetzbar mit bis zu 16 Wallboxen.
UVP 599,00 €
Stand: 01.10.2022

Wallbox Commander 2 – Empfehlung mit Display und Zugangskontrolle

Manche Personen scheuen sich bei einer Wallbox vor einer vermeintlich komplizierten Bedienung. Das sind bei Wallbox Commander 2 unbegründete Bedenken, denn in unserem Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich bietet dieses Modell ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal. Es ist mit einem 7 Zoll großen Display ausgestattet und dadurch einfach steuerbar.

Mit bis zu 22 kW ist die Ladeleistung höher als bei den bisher empfohlenen Modellen von Go-e und Heidelberg. Dadurch ist die Ladung noch schneller möglich und die Ladezeit kann reduziert werden. Nutzer müssen dabei berücksichtigen, dass die Ladestation beim Netzbetreiber aufgrund der hohen Ladeleistung nicht nur angemeldet, sondern auch genehmigt werden muss.

Wallbox Commander 2 bietet eine besonders leichte Bedienung per Display. Auch die Einstellung einer Zugangskontrolle ist dadurch besonders vielfältig. Nutzer haben die Wahl zwischen der Autorisierung per App, PIN-Code oder RFID-Karte. Über das insgesamt 5 Meter lange Ladekabel mit Typ-2-Anschluss ist die Ladung von verschiedenen Fahrzeugmodellen kein Problem.

Wallbox Commander 2 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der ADAC hat mehrere Wallboxen getestet. Dabei konnte Wallbox Commander 2 den zweiten Platz belegen. (Stand: 02/2022)
  • Im Wallbox Commander Test der Stiftung Warentest erhielt das Modell die Note 1,8 und wurde dementsprechend mit „Gut“ bewertet. (Stand: 03/2022)
  • Weitere valide Tests oder Bewertungen zu Wallbox Commander 2 liegen uns aktuell keine vor. (Stand: 08/2022)

Wallbox Commander 2 – Preis und beste Angebote

Wallbox Commander 2
Über myWallbox-App oder Touchscreen können die Ladungen gesteuert und geplant, Echtzeitstatistiken abgerufen und viele weitere Funktionen genutzt werden. -27%
Über myWallbox-App oder Touchscreen können die Ladungen gesteuert und geplant, Echtzeitstatistiken abgerufen und viele weitere Funktionen genutzt werden.
UVP 1.319,00 €
Stand: 01.10.2022

KEBA KeContact P30 x-series GREEN – Premium-Empfehlung mit geeichtem Stromzähler

Das Modell KeContact P30 x-series GREEN von KEBA verbindet mehrere Vorteile, die unsere bisherigen Empfehlungen mitbringen. Wie die Heidelberg Wallbox Energy Control, besitzt auch KEBA KeContact P30 x-series GREEN ein integriertes Lastmanagement und lässt sich mit bis zu 15 weiteren Ladestationen verbinden.

Eine Gemeinsamkeit zum Modell Wallbox Commander 2 ist die Ladeleistung von bis zu 22 kW. Auch hier gilt: Diese Variante muss nicht nur beim Netzbetreiber angemeldet werden, sondern ist außerdem auch genehmigungspflichtig. Ein Alleinstellungmerkmal ist hingegen die Integration eines geeichten Stromzählers. Damit ist diese Ausführung auch für Hoteliers oder Anbieter von Ferienhäusern interessant, da die Ladung kommerziell genutzt werden darf und der Verbrauch sich genau abrechnen lässt.

KEBA Kecontact P30 x-Series ist unsere Premium-Empfehlung im Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich. Mit Kosten von etwa 1.800 Euro ist der Preis hoch (Stand: 08/2022). Unserer Meinung nach kann sich die Investition aufgrund des großen Funktionsumfangs allerdings lohnen. Als großen Pluspunkt bewerten wir z. B. den integrierten geeichten Stromzähler.

KEBA KeContact P30 x-series GREEN – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Wallbox Test der Redaktion von faz.net konnte die KEBA KeContact P30 x-series in Sachen Robustheit und Zuverlässigkeit überzeugen. Das Urteil: „Ideal für Hausgemeinschaften“. Kritisiert wurde lediglich der als vergleichsweise teuer beschriebene Preis. (Stand: 11/2021)
  • KEBA KeContact P30 x-series wurde vom ADAC mit 2,3 benotet. Die Experten nannten u. a. die sichere und zuverlässige Funktion, sehr einfache Bedienung und den integrierten Energiezähler als Vorteile. Allerdings bemängelten sie einen Ladeabbruch während des Testzeitraums. (Stand: 02/2022)
  • Die KEBA KeContact P30 x-serie wurde von Stiftung Warentest mit „Gut“ bewertet und erhielt die Note 2,1. (Stand: 02/2022)

KEBA KeContact P30 x-series GREEN – Preis und beste Angebote

KEBA KeContact P30 x-series Green Ladestation
Einfach & Effizient KEBA KeContact P30 x-series Green Ladestation

Fuhrpark, Parkplatz, Tiefgarage, Hotel u.v.m. für Elektroautos ausrüsten, als einzelner Nutzer Ladevorgänge aller Elektroautos verwalten & den Strom ganz einfach abrechnen. Jetzt für 1.779€ sichern!

Weiter zu The Mobility House

Was sind die besten Wallboxen für mehrere Nutzer?

In unserem Wallboxen für mehrere Nutzer empfehlen wir folgende Modelle:

  • Go-eCharger HOMEfix 11kW – Empfehlung für Sparfüchse
  • Heidelberg Wallbox Energy Control – beliebte Wallbox mit Lastmanagement
  • Wallbox Commander 2 – Wallbox mit Display
  • KEBA KeContact P30 x-series GREEN – Premium-Empfehlung mit geeichtem Stromzähler

Was kostet eine Wallbox für mehrere Nutzer?

In unserem Wallboxen für mehrere Nutzer Test Vergleich ist das günstigste Modell Go eCharger HOMEfix 11 kW bereits für unter 600 Euro erhältlich. Die Premium-Empfehlung von KEBA ist am teuersten und liegt bei einem Anschaffungspreis von knapp 1.800 Euro (Stand: 08/2022). Allerdings punktet dieses Modell sogar mit einem geeichten Stromzähler und bietet zudem ein integriertes Lastmanagement.

Was sind die Vorteile von einer Wallbox für mehrere Nutzer?

Wer sich für eine Wallbox entscheidet, die auf mehrere Nutzer ausgelegt ist, profitiert von folgenden Vorteilen:

Was sind die Nachteile von Wallboxen für mehrere Nutzer?

Wallboxen für mehrere Nutzer haben allerdings auch folgende Nachteile:

Wie installiert man eine Wallbox für mehrere Nutzer?

Bei allen Wallboxen gilt, dass die Installation keine Aufgabe für Laien ist. Denn Wallboxen benötigen Fachkenntnisse im Umgang mit Starkstrom. Heimwerker riskieren daher einen lebensgefährlichen Stromschlag.

Daher sollten Interessierte an einer Wallbox eine Elektrofachgraft für die Installation beauftragen. Wir empfehlen einen Komplett-Service zu buchen. Dabei übernehmen die Experten alle nötigen Schritte bis zur eigenen Wallbox. Das beinhaltet anfangs die erste Begehung vor Ort und die finale Montage der Wallbox.

Ein solchen Angebot lässt sich beispielsweise unverbindlich und kostenlos über unser Formular konfigurieren.

Darf eine Wallbox von mehreren Personen genutzt werden?

Ja, eine Wallbox darf von mehreren Anwendern zur Ladung ihres E-Autos genutzt werden. In der Theorie ist es erlaubt andere Personen an der eigenen Wallbox laden zu lassen und den dafür nötigen Strom zu verschenken. Dafür muss die Wallbox keine bestimmten Voraussetzungen erfüllen.

Allerdings sieht es anders aus, wenn eine Ladestation kommerziell mehreren Personen zur Verfügung gestellt wird. Dann muss sie mit einem geeichten Stromzähler verbunden werden oder eine geeichte Variante bereits integriert haben, um Verbräuche genau abrechnen zu können. Auch im Mehrfamilienhaus sollten Verbräuche gut nachvollziehbar sein, um zu wissen, wer für die Kosten aufkommt.

Hier lohnen sich außerdem Wallboxen mit Zugangskontrolle, damit nur die Personen laden können, die auch dazu berechtigt sind. Das ist ebenfalls sinnvoll, wenn die Wallbox für Dritte gut zugänglich ist, damit nicht unerlaubt Personen ihr E-Fahrzeug über die Wallbox laden.

Warum lohnt sich ein Lastmanagementsystem für mehrere Wallbox Nutzer?

Ein Lastmanagementsystem verhindert, dass es bei der Versorgung von mehreren Wallboxen nicht zur Überlastung vom Netz kommt und verteilt Energie nach Bedarf. Dadurch wird außerdem vermieden, dass es zu Ladepausen kommt, falls gerade mehrere Wallboxen im Gebrauch sind.

Für mehrere Nutzer einer Wallbox ist ein Lastmanagement nicht relevant. Wichtig wird es hingegen, wenn jeweils mehrere Wallboxen im Einsatz sind und sich der Stromverbrauch dadurch erhöht. In diesem Fall empfehlen wir Wallboxen mit integriertem Lastmanagement. Daneben gibt es allerdings auch externe Lastmanagement-Systeme. Beim Kauf sollten Nutzer jedoch berücksichtigen, ob das Modell der Wahl solche Systeme unterstützt.

Welche Marken bieten Wallboxen für mehrere Nutzer an?

Es gibt immer mehr Hersteller von Wallboxen. Wer auf der Suche nach einer Ladestation für mehrere Nutzer ist, wird über folgende Marken fündig.

  • Heidelberg
  • KEBA
  • GO-e
  • Wallbox
  • eMH3
  • ABL
  • Alfen
  • Pracht
  • Wallbe

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Wallbox
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon