Hörgerät mit BrainHearing-Technologie Oticon Opn integriert IFTTT

„Entdecken Sie die Geräusche Ihres Lebens wieder“ lautet der Slogan des dänischen Unternehmens Oticon. Mit dem Hörgerät Opn möchte sie das Audioerlebnis mit einer Hörhilfe so natürlich wie möglich gestalten. BrainHearing lautet das Konzept, das unterschiedliche Geräuscheindrücke verschiedener Quellen und Richtungen an den Anwender heranträgt. Er selbst entscheidet frei, auf welches Geräusch er sich fokussieren möchte – eine Freiheit, die mit herkömmlichen Hörgeräten bislang nicht möglich war. Opn wartet außerdem mit zahlreichen Multimedia-Funktionen auf, leitet den Ton von Telefonaten, Fernseher oder Musikanlagen direkt an das Hörgerät weiter. Mit einer eigenen App und der Integration des Internetdienstes IFTTT macht sich Oticon außerdem fit für den Einsatz im modernen Smart Home.

Hörgerät Opn von Oticon in schwarz

Scheuklappen für die Ohren

Mit einfachen Hörrohren begann die Geschichte der Hörhilfen. Sie entwickelte sich zunächst zu analogen, später digitalen Hinter-dem-Ohr-Geräten, Im-Ohr-Geräten sowie Ex-Hörer-Geräten weiter. Allen herkömmlichen Hörhilfen ist jedoch ein grundlegendes Problem gemein: Sie sind nicht ausreichend schnell und akkurat. Der Anwender kann sich nur auf Geräusche konzentrieren, die aus einer einzigen Richtungen kommen. Das macht es schwierig, die Umgebung natürlich wahrzunehmen und Gespräche in größeren Gruppen zu folgen. Das Opn-Hörsystem ist als Ex-Hörer erhältlich. Dabei handelt es sich um die am häufigsten verkaufte Hörgerät-Bauform, die sich für nahezu jeden Träger eignet.

BrainHearing – eine neue Hörqualität

Opn versteht sich als echte Revolution unter den digitalen Hörhilfen: Das Hörgerät verspricht eine bessere Geräuschübertragung mit kristallklaren Tönen. Töne, die aus verschiedenen Richtungen auf den Anwender einströmen, gibt das Gerät gleichzeitig wieder. Wo herkömmliche Hörgeräte den Träger auf das Gespräch mit einer einzigen Person limitierten, ermöglicht Opn, dem munteren Durcheinander eines Gruppengesprächs zu folgen. Möglich macht das der verbaute, leistungsstarke Velox-Chip. Dieser scannt 100 mal pro Sekunde die Umgebung, um Geräusche in einem 360°-Radius zu analysieren und Störgeräusche zwischen Worten zu eliminieren. Diesen Effekt nennt der Hersteller BrainHearing.

Oticon Opn smartes Hörgerät mit App-Anbindung

Smarter Assistent mit IoT-Funktionen

Opn ist die erste Hörhilfe, die sich mit dem Internet verbindet und über IFTTT mit Drittdiensten vernetzt. Auf Wunsch informiert das Hörgerät seinen Träger per Sprachbenachrichtigung über wichtige Geschehnisse, die zuhause vor sich gehen. Beispielsweise in Verbindung mit einer Ring-Türklingel, wenn ein Besucher vor der Tür steht. Voreinstellungen erleichtern es, das Beste aus verschiedenen Hörsituationen herauszuholen. Für den Fernsehgenuss steht eine solche Einstellung zur Verfügung. Im Zusammenspiel mit einer Harmony Fernbedienung schaltet sich auch gleich das Fernsehgerät ein, sobald diese Einstellung an den Hörgeräten gewählt wird. Darüber hinaus sind vielfältige weitere Anwendungsmöglichkeiten denkbar. Beispielsweise Benachrichtigungen, wenn zuhause die Alarmanlage oder der Rauchmelder ausgelöst wurde und eine SMS-Benachrichtigung bei niedrigem Akkuladestand der Hörgeräte.

Installation des Oticon Opn

Alle IFTTT Vernetzungsoptionen lassen sich direkt in der Oticon ON-App (iOS und Android) aufrufen und einrichten. Außerdem lassen sich hier auf Wunsch Sprachansagen einstellen, die Lautstärke der Hörgeräte anpassen sowie deren Akkustatus prüfen. Und sollten die Geräte einmal verloren gehen, lassen sie sich mithilfe der App leicht wiederfinden: Dazu wird auf einer Karte der Standort angezeigt, an dem Hörgeräte und Telefon zuletzt miteinander verbunden waren. Vor Ort gibt die App eine Benachrichtigung aus, sobald sich das Smartphone in unmittelbarer Nähe zu den verlorenen Hörgeräten befindet. Die Einrichtung erfordert keine technischen Vorkenntnisse - einfach die App auf dem Smartphone installieren und die Hörgeräte über Bluetooth verbinden. Für die Nutzung mit IFTTT ist außerdem ein Oticon ON-Account nötig. Auf IFTTT lassen sich bereits nützliche Rezepte für die Hörgeräte finden. Das Gerät verfügt über eine 312er-Batterie mit einer Laufzeit von etwa sechs Tagen sowie einen Lautsprecher im Gehörgang. Es ist nach IP68 zertifiziert und besitzt damit einen Staub- und Feuchtigkeitsschutz.

Aufbau des Opn Hörgeräts von Oticon

Technische Daten

  • 64 Frequenzkanäle für ein stabiles Signal und eine klare Geräuschauflösung
  • extrem schneller Velox-Chip, der die Umgebung 100 mal pro Sekunde auf Geräusche hin analysiert
  • TwinLink-Kommunikationssystem ermöglicht die direkte Übertragung von Tönen und Gesprächen vom Smartphone auf die Hörhilfe
  • Spatial Sound LX überträgt die Geräusche von einem Ohr zum anderen, für einen räumlichen Höreindruck

Preise und Verfügbarkeit

Im Handel kostet Oticon Opn 2.390 Euro (Stand Januar 2017). Dabei ist zu beachten, dass zwei der Geräte als Paar benötigt werden.

homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

Neues zu Ambient Assisted Living
Produkte zu Gesundheit
Produkte zu Ambient Assisted Living
Ganz schön smart!
unus Akku aufladen - 100 km für 80 Cent fahren
Neuauflage des unu Scooters
Teodoor soll in Zukunft auch mit einer Smartwatch steuerbar sein
Kompaktes Bluetooth-Türschloss