PowerWindow als unsichtbarer Energieerzeuger PHYSEE: Günstiges Solarfenster für das Nullenergiehaus

In Zukunft muss sich ein Nullenergiehaus nicht mehr mit großen Solarpaneelen auf dem Dach „schmücken“. Viele Start-ups finden weitaus bessere Lösungen, um Häuser in Energieproduzenten zu verwandeln. PHYSEE zum Beispiel nutzt unsichtbare Fensterflächen, um den Strombedarf im Haus zu decken und hat dafür bereits einige Auszeichnungen erhalten. Das PowerWindow von PHYSEE kann über eine smarte Erweiterung sogar noch viel mehr als nur die Stromrechung zahlen. In Kombination mit vernetzen Heizkörpern und Jalousien steuern die Fenster das Smart Home entsprechend der aktuellen Außentemperatur und Sonneneinstrahlung.

PHYSEE testet seine Fenster bereits in mehreren Pilot-Projekten

PowerWindow: Das Fenster, das Energie erzeugt

Ab 2020 dürfen laut der Richtlinie für Energieeffizienz in Gebäuden - verabschiedet vom Europäischen Parlament - nur noch Nullenergiegebäude gebaut werden. Entsprechende staatliche Förderungen für Bauherren wird es geben. Aber gibt es auch die passende und bezahlbare Technologie, um dieses Vorhaben realistisch umzusetzen?

Das niederländische Start-up PHYSEE beschäftigt sich seit 2014 mit der sinnvollen Verbindung von Solarzellen, Glas und Elektronik. PowerWindow, das erste Produkt des Unternehmens, könnte ein wichtiger Baustein für das Nullenergiegebäude werden. Es ist platzsparend, günstig und quasi unsichtbar – ein Fenster, das Sonnenlicht in Energie umwandelt. Unschöne Solarzellen auf dem Dach könnten damit bald der Vergangenheit angehören.

Die Technologie von PHYSEE ist patentiert und soll die Kosten für eine hauseigene Solaranlage in Zukunft deutlich senken. Die Solar-Fenster sind doppeltverglast und versprechen damit die selbsterzeugte Wärme auch zuverlässig im Haus zu halten. Viele Pilotprojekte, vor allem in Bürogebäuden, wurden bereits letztes Jahr gestartet.

SmartWindow: Das PV-Fenster interagiert mit dem Smart Home

Das SmartWindow von PHYSEE fungiert als Am Fenster verbaute Sensoren registrieren relevante Klimadaten von draußen und übersetzen sie entsprechend in intelligente Schaltvorgänge. Wird beispielsweise eine starke Sonneneinstrahlung festgestellt, schließen sich die Jalousien bis zum entsprechenden Punkt. Dadurch kann man dann etwa die Arbeit am Bildschirm ungeblendet fortsetzen. Das Fenster sorgt zudem automatisch dafür, dass die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im optimalen Bereich gehalten werden.

In Zukunft soll das SmartWindow von PHYSEE weitere Umgebungsdaten auswerten können und das Leben mit dem intelligenten Fenster im Smart Home noch einfacher machen. Alle ausgewerteten Daten können über die EESY-App eingesehen werden.

Das PowerWindow erzeugt über Photovoltaik-Elemente Strom

PHYSEE PowerWindow und SmartWindow in der Kombination

PowerWindow und SmartWindow sind zwei unterschiedliche Produkte von PHYSEE, die separat funktionieren, aber auch kombiniert werden können. Das SmartWindow kann mit der sogenannten EESYbox und dem PowerWindow verbunden werden. Dadurch ergeben sich zwei Vorteile: Zum einen können Laptop oder andere elektronische Geräte direkt mit dem smarten Fenster verbunden werden und ihren Strombedarf per Photovoltaik ohne Umwege decken. Zum anderen erlaubt die EESYbox die automatisierte Steuerung von Smart Home-Geräten wie Rollladensteuerung, Heizung oder Klimaanlage.

Mit der EESY-App lassen sich beispielsweise die Sensorergebnisse des SmartWindow einsehen

Marktchancen von PHYSEE

SONNENGLAS® Solarlampe
SONNENGLAS® Solarlampe
Sun Jar: Einmachglas mit integriertem Solarpanel und LEDs zur Beleuchtung, 12 Stunden Leuchtkapazität, mit Micro-USB Ladefunktion
Erhältlich bei:
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.11.2018

PHYSEE bietet mit dem PowerWindow eine interessante Alternative zum Solardach. Allerdings steht das Start-up erst am Anfang seiner Reise und ist auf Investoren und Early Adopters angewiesen, um die Technologie weiterzuentwickeln. Die Energiegewinnung des PowerWindow liegt derzeit bei etwa 8 bis 10 Wp pro Quadratmeter und ist damit noch weit davon entfernt, das gesamte Haus mit Energie zu versorgen. Die Komfortfunktionen des SmartWindow überzeugen hingegen bereits jetzt und nehmen Bewohnern lästige Steueraufgaben im Haushalt ab. Wir sind gespannt, was PHYSEE zur Nullenergiehaus-Wende 2020 beitragen wird und ob sich effektive Solarenergie schon bald so unscheinbar in die Wohnumgebung einfügen lässt.

Mehr zum Thema Photovoltaik

Förderprogramme für Solarspeicher im Überblick
Kosten einer PV-Anlage
Solar Squared - gläserne Solarblöcke und Energiespar-Fenster

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Hier geht's zu unserem Photovoltaik-Special

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

Smart Home Preisvergleich
Über 700 Produkte zum besten Preis
home&smart-Preisvergleich

Mit dem home&smart-Preisvergleich über 700 Smart Home Produkte für das vernetzte Zuhause finden.
Wir haben die besten Angebote und Preise von über 30 Online Shops im Vergleich.

Zum Preisvergleich
Herbstangebote bei Amazon in der Aktionswoche
19. bis 26. November
Cyber-Monday-Woche bei Amazon.de

Nicht verpassen: Stark reduzierte Angebote in allen Kategorien!

Beispiel aus der Kategorie Smart Home:

Amazon Echo Dot 
24,99 € statt 59,99  €
58% Rabatt

Angebote befristet. Stand: 20.11.2018

alle Angebote anzeigen