Die besten Smartwatches zum Schwimmen Smartwatch zum Schwimmen Test Vergleich 2023

Smartwatches sind besonders bei Sportlern beliebt, jedoch sind nicht alle Modelle auch wasserfest. Schwimmer und Triathleten haben somit eine begrenztere Auswahl an möglichen Smartwatches. Wir stellen die besten Smartwatches zum Schwimmen vor und erklären, was beim Kauf zu beachten ist.

Die Smartwatches zum Schwimmen in unserem Test-Vergleich eignen sich auch zum Tauchen

Smartwatch zum Schwimmen – das Wichtigste in Kürze

  • Wassergeschützt: Wie gut eine Smartwatch gegen Wasser geschützt ist, wird in ATM angegeben. Eine Smartwatch zum Schwimmen sollte mindestens einen ATM Wert von 5 aufweisen, ein Wert von 10 wird jedoch empfohlen.
  • Akkulaufzeit: Für ein spontanes Workout im Schwimmbecken reicht der Akku jeder Smartwatch, aber die meisten Nutzer wollen nicht täglich ihre Uhr aufladen. Der Akku von Smartwatches hat sich mittlerweile jedoch deutlich verbessert und viele Modelle schaffen nun auch mehrere Tage am Stück.
  • Konnektivität: Je nach Smartwatch stehen den Nutzern Bluetooth, WLAN oder GPS zur Verfügung. Beim Schwimmen im Becken ist eine GPS-Funktion in der Regel nicht sonderlich hilfreich, Freischwimmer und Triathleten profitieren hingen deutlich von einer GPS-Funktion.

Die besten Smartwatches zum Schwimmen im Test Check und Vergleich

In unserem Smartwatches zum Schwimmen Test Vergleich finden sich ausschließlich Modelle, die über 5 bis 10 ATM verfügen. Somit können die Uhren zum Tauchen von 50 bis 100 Metern verwendet werden.

Amazfit T-Rex Pro – Preiswerte Smartwatch zum Schwimmen mit 10 ATM

Die Amazfit T-Rex Pro ist das günstigste Modell in unserem Vergleich, braucht sich aber aufgrund der hervorragenden Funktionen nicht verstecken. Das robuste Design dieser Outdoor-Smartwatch erlaubt eine Wasserfestigkeit von bis zu 10 ATM. Dadurch sind theoretisch Tauchvorgänge bis zu 100 Metern Tiefe möglich. Außerdem bietet die Uhr eine sehr gute Akkulaufzeit von 18 Tagen, sowie SpO2 Blut-Sauerstoff-Sättigungs-Messung und über 100 verschiedene Sport Modi.

Amazfit T Rex Pro Smartwatch mit GPS
GPS Smartwatch mit 10 ATM Schutz, 18 Tagen Laufzeit und über 100 Sportmodi sowie 1,3 Zoll AMOLED Display -32%
GPS Smartwatch mit 10 ATM Schutz, 18 Tagen Laufzeit und über 100 Sportmodi sowie 1,3 Zoll AMOLED Display
UVP 169,90 €
Stand: 06.02.2023

Garmin Swim 2 – Beliebte Smartwatch mit speziellen Schwimmfunktionen

Für regelmäßige Schwimmer empfehlen wir die Garmin Swim 2, da sich diese, wie schon der Name verrät, explizit an Schwimmer richtet. Die Uhr ist in der Lage, unter Wasser auch ohne Brustgurt die Herzfrequenz präzise zu messen und Nutzer können die eigene aerobe Leistungsschwelle einsehen. Außerdem warnt die Uhr, wenn man zu schnell schwimmt und ein Erholungstimer zeigt, wann es Zeit für das nächste Training ist.

Garmin Swim 2
Mit erweiterten Schwimmfunktionen noch effizienter schwimmen. Pace-Alarm bei zu schnellem Schwimmen. Mit Erholungstimer sowie Aufzeichnungsfunktion von Übungen. -32%
Mit erweiterten Schwimmfunktionen noch effizienter schwimmen. Pace-Alarm bei zu schnellem Schwimmen. Mit Erholungstimer sowie Aufzeichnungsfunktion von Übungen.
UVP 249,99 €
Stand: 06.02.2023

Garmin Fenix 7 – Robuste Outdoor Smartwatch mit 10 ATM

Für Outdoor-Fans die für alle Eventualitäten gewappnet sein wollen, empfiehlt sich die Garmin Fenix 7. Dieses Top-Modell bietet ein robustes Corning Gorilla Glass DX, ein metallverstärktes Gehäuse und ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht. Praktisch ist außerdem, dass die Uhr Garmin Pay mit an Bord hat, sodass Nutzer auch ohne Geldbeutel unterwegs sein können. Eine GPS-Funktion ist bei dieser Uhr ebenfalls integriert und die Akkulaufzeit beträgt 11 bis 26 Tage.

Garmin Fenix 7 - GPS-Multisport-Smartwatch
GPS-Multisport-Smartwatch mit TOPO-Karten, Garmin Music, Garmin Pay und 16 Gigabyte internem Speicher -18%
GPS-Multisport-Smartwatch mit TOPO-Karten, Garmin Music, Garmin Pay und 16 Gigabyte internem Speicher
UVP 699,99 €
Stand: 06.02.2023

Apple Watch Ultra – Top Smartwatch zum Schwimmen für Apple Nutzer

Für Apple Nutzer, die keine Kosten scheuen und das bestmögliche Erlebnis beim Schwimmen möchten, empfiehlt sich die Apple Watch Ultra. Die Uhr ist bis 100 Meter Tiefe wassergeschützt und zum Sporttauchen bis 40 Metern Tiefe zertifiziert. Über die inkludierte Oceanic+ App wird die Uhr zum leistungsstarken Tauchcomputer und auch ein Tiefenmesser ist mit an Bord. Zusätzlich verfügt die Uhr über alles, was man sich bei einer Smartwatch wünschen kann wie EKG, GPS und ist auch mit anderen Satelliten-Systemen wie GLONASS, GALILEO und BeiDou kompatibel.

Apple Watch Ultra GPS & Cellular
Apple Watch Ultra GPS & Cellular mit Blutsauerstoffmessung, 49 mm Titangehäuse und EKG. Taugt sogar als Tauchcomputer. -6%
Apple Watch Ultra GPS & Cellular mit Blutsauerstoffmessung, 49 mm Titangehäuse und EKG. Taugt sogar als Tauchcomputer.
UVP 999,00 €
Stand: 06.02.2023

Smartwatch zum Schwimmen im Vergleich – die technischen Daten

Die Smartwatches zum Schwimmen in unserem Vergleich unterscheiden sich insbesondere in Sachen Funktionsumfang, Akkulaufzeit und Displaytyp. In der folgenden Tabelle sind alle Unterschiede übersichtlich zusammengefasst.

 

Amazfit T-Rex Pro

Garmin Swim 2

Garmin Fenix 7

Apple Watch Ultra

Wassergeschützt bis

100 Meter

50 Meter

100 Meter

100 Meter

ATM-Wert

10

5

10

5

Armband

Keine Angabe

Keine Angabe

22 mm Breite

130-160 mm bis 165- 210 mm Umfang

Gehäusematerial

Metallbeschichtung

Kunststoff

Aluminium und Kunststoff

Titan

Farb-Auswahl

schwarz, blau, grau

schwarz

schwarz, weiß

Metallic

Display

1,3 Zoll AMOLED

1,04 Zoll MIP

1,3 Zoll MIP

1,9 Zoll Retina OLED

Speicher

nein

nein

16 GB

32 GB

Konnektivität

Bluetooth, GPS

Bluetooth, GPS

Bluetooth, GPS

Bluetooth, GPS, WLAN, LTE

GPS

ja

ja

ja

ja

Akku-Leistung

18 Tage

7 Tage

11 – 26 Tage

36 Stunden

Weitere Ausstattung

Militärstandard zertifiziert

Vielzahl an Funktionen speziell für Schwimmen

Garmin Pay, Garmin Music

Integrierte Sirene

Kaufberatung Smartwatch zum Schwimmen – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Wer eine Smartwatch zum Schwimmen sucht, muss auf einige Faktoren mehr Rücksicht nehmen, die bei herkömmlichen Smartwatches weniger ausschlaggebend sind. Damit die Wahl der richtigen Smartwatch zum Schwimmen einfacher fällt, haben wir im Folgenden alle wichtigen Faktoren zusammengefasst:

Wasserfestigkeit: Eine der wichtigsten Eigenschaften einer Smartwatch, die zum Schwimmen verwendet werden soll, ist ihre Wasserdichtigkeit. Die meisten Smartwatches sind zwar wasserresistent, jedoch sind nicht alle zum Schwimmen oder sogar Tauchen geeignet.

Smartwatches, die Sie zum Schwimmen verwenden können, sollten mindestens IP68-zertifiziert sein. Dies bedeutet, dass sie gegen das Eindringen von Wasser geschützt sind und sogar in einer Tiefe von bis zu 1,5 Metern wasserdicht sind. Einige Modelle sind sogar bis zu 50 oder 100 Metern Tiefe wasserdicht. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Zertifizierungen nicht das Schwimmen in Salz- oder Chlorwasser abdecken.

Der ATM-Wert gibt an, wie viel Druck eine Uhr aushalten kann und wird in Atmosphären (ATM) angegeben. Eine Atmosphäre entspricht dem Druck, der auf der Oberfläche der Erde herrscht. Eine Smartwatch mit einem ATM-Wert von 5 ist also in der Lage, einen Druck von 5 Atmosphären auszuhalten. Dieser Wert wird oft mit der Wasserdichtigkeit von Uhren in Verbindung gebracht, da er angibt, wie tief sie unter Wasser getaucht werden können.

Ein ATM-Wert von 1 entspricht einer Wasserdichtigkeit von 3 Meter, ein ATM-Wert von 5 entspricht einer Wasserdichtigkeit von 50 Meter.

Wichtig zu beachten ist jedoch, dass der ATM-Wert nicht nur für Wasserdichtigkeit verwendet wird, sondern auch als Indikator für den allgemeinen Schutz gegenüber Druck. Eine Smartwatch mit einem höheren ATM-Wert ist in der Regel robuster und kann in unterschiedlichen Umgebungen, wie z. B beim Sport oder Outdooraktivitäten besser gegenüber Belastungen standhalten.

Display:  Das Display ist neben den Messfunktionen einer Smartwatch eine der wichtigsten Komponenten, da es die primäre Schnittstelle für die Interaktion mit der Uhr darstellt. Hier werden üblicherweise Informationen wie die aktuelle Playlist, die Uhrzeit, Nachrichten, Termine usw. angezeigt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Anzeige gut lesbar und optisch ansprechend ist.

In teureren Modellen kommen oft OLED-Displays zum Einsatz, die besonders farbintensiv sind und außerdem mit guten Schwarzwerten punkten. Der Nachteil dieser Displays besteht jedoch darin, dass sie nicht sehr hell werden können. Dies ist in Innenräumen, auf Tablets oder Fernsehern weniger problematisch, jedoch kann es bei einer Uhr, die auch im Freien und bei Sonneneinstrahlung verwendet wird, zu einer schlechten Ablesbarkeit führen.

Je moderner die Modelle, desto besser sind jedoch auch die OLED-Displays und jede neue Generation erhöht die Helligkeit des Displays, um eine bessere Ablesbarkeit auch bei Sonnenlicht zu gewährleisten.

Glas:  Eine Smartwatch muss ein besonders robustes Display haben, da sie den Herausforderungen des täglichen Gebrauchs ausgesetzt ist und sich direkt am Handgelenk befindet. Kratzer auf dem Display können die Lesbarkeit der Inhalte beeinträchtigen und das Aussehen des Geräts beeinträchtigen. Um sich vor Kratzern zu schützen, sollten Kunden beim Kauf einer Smartwatch darauf achten, dass das Display entweder aus Gorilla Glass oder Saphirglas besteht. Diese Arten von Glas sind besonders robust und verhindern in der Regel die meisten Kratzer.

Speicher: Einige Smartwatches sind mit internem Speicher ausgestattet, auf dem der Benutzer Daten speichern und darauf zugreifen kann. Dadurch können Kontaktdaten direkt auf der Uhr hinterlegt werden, was besonders nützlich sein kann, wenn die Smartwatch über ein integriertes LTE-Modul verfügt und unabhängig vom Smartphone genutzt werden soll. Dies ermöglicht es zum Beispiel, während dem Sport Kontakt zu Freunden oder Familienmitgliedern aufzunehmen, ohne das Smartphone dabei zu haben.

Des Weiteren können auf Smartwatches mit Speicher auch Musiktitel hinterlegt werden, was es ermöglicht, ohne Smartphone Musik zu hören, wenn man zum Beispiel Joggen geht und einen Bluetooth-Kopfhörer nutzt.

Konnektivität: Die meisten Smartwatches sind mit Bluetooth und WLAN ausgestattet. Der Umfang und die Leistungsfähigkeit der Konnektivitäts-Module kann jedoch je nach Modell unterschiedlich ausfallen.

Einige hochwertige Smartwatches verfügen zusätzlich auch über ein eingebautes GPS-Modul. Dadurch sind sie in der Lage, die aktuelle Position selbst zu bestimmen, ohne dass sie auf die GPS-Funktion des Smartphones angewiesen sind, und können somit auch ohne Smartphone genutzt werden. Insbesondere für Sportler, die ihre Trainingsstrecken genau aufzeichnen möchten, kann eine Smartwatch mit integriertem GPS eine gute Wahl sein.

Akku-Leistung: Ein wichtiger Faktor bei Smartwatches ist, dass sie regelmäßig aufgeladen werden müssen, im Gegensatz zu konventionellen Armbanduhren, die in der Regel über einen längeren Zeitraum mit einer Batterie betrieben werden. Die Akkulaufzeit variiert jedoch je nach Modell stark, es gibt Smartwatches die täglich aufgeladen werden müssen und andere die bis zu 30 Tage ohne Aufladung auskommen.

Für Personen, die Wert auf die Schlafanalyse-Funktion ihrer Smartwatch legen, ist es wichtig, dass die Akkulaufzeit für mehr als einen Tag ausgelegt ist, da sonst die Uhr häufig vor dem Schlafen nochmal aufgeladen werden muss.

Bezahl-Funktion: Das Bezahlen mit Smartwatches über NFC ist eine sehr praktische Funktion, die das Leben erleichtern kann. Sie ermöglicht es, Einkäufe zu tätigen, ohne das Smartphone oder den Geldbeutel zu benötigen. Es reicht aus, die Uhr an das kontaktlose Bezahlterminal zu halten und die Transaktion wird abgeschlossen. Dadurch ist es möglich schneller und bequemer Einkäufe zu tätigen

Größe: Eine Vielzahl von Smartwatch-Modellen gibt es sowohl für Damen als auch für Herren. Ein Unterschied der Modelle liegt dabei in der Größe, da Handgelenke von Frauen in der Regel kleiner sind, sind die Displays hier oft etwas kompakter. Zudem gibt es Modelle die gezielt für Frauen entworfen wurden, diese sind oftmals mit modischen Schmuck-Armbändern ausgestattet, die nicht nur für den optimalen Tragekomfort sorgen, sondern auch einen femininen Look verleihen.

Amazfit T-Rex Pro – Preiswerte Smartwatch zum Schwimmen mit 10 ATM

Die Amazfit T-Rex Pro eignet sich bestens für Outdoor-Sportler, da sie über eine Vielzahl praktischer Funktionen verfügt und in insgesamt 15 militärischen Tests auf den Prüfstand gestellt wurde. Die Uhr ist hitzebeständig bis 70 Grad, kältebeständig bis -40 Grad und kann 240 Stunden lang konstanter Feuchtigkeit widerstehen. Zusätzlich ist die Uhr gegen Eis- und Gefrierregen sowie Stöße geschützt und weist 96 Stunden Salzsprühbeständigkeit auf.

Insgesamt sind über 100 verschiedene Sportmodi verfügbar, sodass Nutzer auf alles vorbereitet sind. Für Schwimmer eignet sich das Modell vor allem aufgrund der 10 ATM Wasserfestigkeit, die in der Theorie das Tauchen bis zu 100 Metern Tiefe erlaubt.

Die Akkulaufzeit ist ebenfalls beeindruckend, denn die Uhr schafft trotz des 1,3 Zoll großen HD AMOLED Displays eine maximale Laufzeit von 18 Tagen. Das Gehäuse ist mit Metall beschichtet, um robuster zu sein, ohne deutlich mehr zu wiegen.

Neben der Blut-Sauerstoff-Sättigungsmessung kann die Uhr die Herzfrequenz überwachen und dient auch als Schlaf-Tracker. Die Herzüberwachung ist den ganzen Tag 24 Stunden aktiv und ist in der Lage, die Herzfrequenzvariabilität aufzuzeichnen, um den Körperdruck zu überwachen.

Leicht-, Tief- und REM-Schlafphasen erkennt die Uhr ebenfalls und überwacht auch mögliche Atemprobleme während des Schlafs.

Die Smartwatch ist in den Farben Schwarz, Blau und Grün und Kaki erhältlich.

Amazfit T-Rex Pro – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der Amazfit T-Rex Pro Test von netzwelt.de ergab eine Bewertung von 7,1 von 10 Punkten. Das Preis-Leistungsverhältnis, die Akkulaufzeit und die Ausstattung konnten gefallen, während die Lücken in der GPS-Aufzeichnung kritisiert wurden. (Stand: 05/2022)
  • Das Portal techstage.de vergab 5 von 5 Sternen im Amazfit T-Rex Pro Test. Auch hier wurde das Preis-Leistungs-Verhältnis gelobt, der fehlende Musikspeicher wurde bemängelt. (Stand: 08/2021)
  • Auch die Stiftung Warentest hatte die Amazfit T-Rex Pro auf dem Prüfstand und bewertete die Smartwatch mit der Note „befriedigend“ (3,0). (Stand: 12/2020)
  • Über 3.000 Kunde bewerteten die Amazfit T-Rex Pro mit 4,4 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Amazfit T-Rex Pro – Preis und beste Angebote

Amazfit T Rex Pro Smartwatch mit GPS
GPS Smartwatch mit 10 ATM Schutz, 18 Tagen Laufzeit und über 100 Sportmodi sowie 1,3 Zoll AMOLED Display -32%
GPS Smartwatch mit 10 ATM Schutz, 18 Tagen Laufzeit und über 100 Sportmodi sowie 1,3 Zoll AMOLED Display
UVP 169,90 €
Stand: 06.02.2023

Garmin Swim 2 – Beliebte Smartwatch mit speziellen Schwimmfunktionen

Die Garmin Swim 2 ist speziell für Schwimmer designet und bietet eine Vielzahl an Funktionen, die beim Schwimmsport helfen. So ist diese Smartwatch in der Lage, die Herzfrequenz präzise zu messen, auch unter Wasser. Ist die Uhr im Smartwatch-Modus, hält der Akku ganze 7 Tage, da hier ein besonders stromsparendes MIP-Display verbaut ist. Diese sind zwar nicht so farbintensiv und realistisch wie OLED Displays, lassen sich dafür aber unabhängig vom Sonneneinfall immer problemlos ablesen.

Die Uhr hat eine GPS-Funktion integriert und verfügt über Alarm-Funktionen, die dabei helfen, beim Schwimmen immer das richtige Tempo zu halten. Außerdem ist eine Critical Swim Speed-Funktion mit an Bord, die dabei hilft, die aerobe Leistungsschwelle des Nutzers zu verbessern.

Weiterhin bietet die Garmin Swim 2 individuelle Schwimmworkouts die gezielt nach den eigenen Bedürfnissen oder Zielen einprogrammiert werden können.

Die GPS-Funktion ist vor allem für Triathleten und Freiwasserschwimmer interessant, da somit auch in Seen, Meeren oder Flüssen trainiert werden kann. Die Uhr zeichnet dann die Distanz, das Tempo, die Anzahl der Züge, die Zugfrequenz und die Zugdistanz auf.

Der Erholungstimer gibt Auskunft, wann man bereit für das nächste Training ist, sodass der Körper nie überbeansprucht wird.

Garmin Swim 2 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der Garmin Swim 2 Test von xmix.ch führte zu einer Weiterempfehlung der Uhr. Die GPS-Funktion sowie die praktische Herzfrequenzmessung am Handgelenk und die Übungsaufzeichnung konnten hier punkten. (Stand: 01/2020)
  • Auch im outdoortest.info Garmin Swim 2 Test konnte die Smartwatch überzeugen. Der günstige Preis sowie die lange Akkulaufzeit und die tolle Schlafqualitäts-Messung wurde gelobt. Kritik gab es für die nicht immer akkurate Bahnenzählung beim Schwimmen. (Stand: keine Angabe)
  • Bei Amazon erhielt die Garmin Swim 2 gute 4,2 von 5 Sterne. (Stand: 01/2023)

Garmin Swim 2 – Preis und beste Angebote

Garmin Swim 2
Mit erweiterten Schwimmfunktionen noch effizienter schwimmen. Pace-Alarm bei zu schnellem Schwimmen. Mit Erholungstimer sowie Aufzeichnungsfunktion von Übungen. -32%
Mit erweiterten Schwimmfunktionen noch effizienter schwimmen. Pace-Alarm bei zu schnellem Schwimmen. Mit Erholungstimer sowie Aufzeichnungsfunktion von Übungen.
UVP 249,99 €
Stand: 06.02.2023

Garmin Fenix 7 – Robuste Outdoor Smartwatch mit 10 ATM

Wer auf der Suche nach einer absoluten Top-Smartwatch zum Schwimmen ist, kommt an der Garmin Fenix 7 nicht vorbei. Dieses Modell bietet eine Wasserdichte von bis zu 10 ATM und kann somit bis zu einer Tiefe von 100 Metern verwendet werden.

Aber auch sonst ist die Uhr vollgepackt mit praktischen Funktionen wie zum Beispiel dem 16 Gigabyte großen integrierten Speicher. Dieser erlaubt es, Karten offline zu speichern und direkt auf der Uhr anzusehen. So kann das Smartphone daheim oder in der Tasche bleiben, wenn man sich auf Touren oder Wanderungen orientieren möchte. Außerdem kann somit auch offline Musik auf der Smartwatch gespeichert werden, das funktioniert hier auch mit Spotify. In Kombination mit Bluetooth-Kopfhörern kann dann zur Lieblingsmusik Sport gemacht werden, ohne dass das Smartphone dabei sein muss.

Noch mehr Flexibilität erhalten Nutzer dank Garmin Pay, wodurch direkt mit der Smartwatch an der Kasse gezahlt werden kann und somit auch der Geldbeutel nicht von Nöten ist.

Insgesamt sind über 60 Sport- und Outdoor-Apps verfügbar und die Akkulaufzeit hält im Smartwatch Modus 11 Tage. Bei eingeschaltetem GPS sind immer noch 37 Stunden möglich und im GPS Expeditions-Modus sind satte 26 Tage möglich. Auch die Garmin Fenix 7 setzt auf ein stromsparendes MIP Display.

Die Armbänder lassen sich problemlos austauschen, da es sich um eine Standard 22 Millimeter Fassung handelt. Somit sind auch Armbänder von Drittanbietern kompatibel.

Garmin Fenix 7 – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Garmin Fenix 7 Test von smart-home-fox.de konnte die Uhr überzeugen. Besonders der Trainingsmodus sowie der Funktionsumfang, Akku und die GPS-Möglichkeiten konnten gefallen. Weniger gut performte die Smartwatch in Sachen App-Auswahl und Smartwatch Features. (Stand: 01/2023)
  • Das Portal techstage.de bewertete die Garmin Fenix 7 im Test mit 5 von 5 Sternen. Einziger Kritikpunkt war der hohe Preis. (Stand: 02/2022)
  • Die Stiftung Warentest bewertete die Garmin Fenix 7 mit der Note „gut“ (1,8). Die Uhr landete damit auf dem 5. Platz. (Stand: 12/2022)
  • Bei Amazon bewerteten über 1.000 Kunden die Uhr mit guten 4,5 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Garmin Fenix 7 – Preis und beste Angebote

Garmin Fenix 7 - GPS-Multisport-Smartwatch
GPS-Multisport-Smartwatch mit TOPO-Karten, Garmin Music, Garmin Pay und 16 Gigabyte internem Speicher -18%
GPS-Multisport-Smartwatch mit TOPO-Karten, Garmin Music, Garmin Pay und 16 Gigabyte internem Speicher
UVP 699,99 €
Stand: 06.02.2023

Apple Watch Ultra – Top Smartwatch zum Schwimmen für Apple Nutzer

Für alle, die bereits im Apple-Ökosystem unterwegs sind und keine Kosten scheuen, empfiehlt sich die Apple Watch Ultra. Dieses Modell bringt wirklich alles, was sich Nutzer von einer Smartwatch erhoffen können.

Die Apple Watch Ultra ist die größte Apple Watch aller Zeiten mit einem Gehäuse von 49 Millimetern Durchmesser. Das gesamte Gehäuse ist aus Titan und in Raumfahrt-Qualität, um die ideale Balance aus Gewicht, Widerstandsfähigkeit und Korrosionsbeständigkeit zu erreichen.

Auch bei der Akkulaufzeit hat sich etwas getan und so schafft es die Apple Watch Ultra auf 36 Stunden bei normaler Nutzung. Das ist ein deutlicher Vorteil zu den anderen Apple Watches, bei denen die Akkulaufzeit prinzipiell das größte Manko war.

Die Uhr ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wassergeschützt und ist bis zu einer Tiefe von 40 Metern zum Sporttauchen zertifiziert. Außerdem ist das Modell mit einem Tiefenmesser ausgestattet und kann in Kombination mit der Oceanic+ App auch als Tauchcomputer verwendet werden. Wer sich mit Tauchcomputern auskennt, weiß, dass diese nicht günstig zu finden sind und die Apple Watch Ultra für Vieltaucher schon fast ein Schnäppchen darstellt.

Obwohl es sich um ein OLED-Display handelt, ist das Ablesen bei direkter Sonneneinstrahlung kein Problem, da das Display bis zu 2.000 Nits hell wird.

Eine LTE-Funktion ist ebenfalls inkludiert, sodass sich auch direkt über die Uhr texten und telefonieren lässt. Die fortschrittlichen Sensoren erlauben machen dieses Modell auch zur EKG Smartwatch und für Frauen sind auch Zyklusprotokolle möglich. Blutsauerstoff- und Herzfrequenzmessung sind ebenfalls mit an Bord.

Für Notfälle verfügt die Apple Watch Ultra außerdem über eine Sturz- und Unfallerkennung, die bei hohen G-Kräften ausschlägt und ein SOS-Signal versendet. Zusätzlich ist eine Sirene in der Uhr verbaut, die einen 86 Dezibel lautes Notsignal produzieren kann. Dieses Signal ist auf eine Distanz von bis zu 180 Metern hörbar.

Apple Watch Ultra – wichtige Tests und Bewertungen

  • Der netzwelt.de Apple Watch Ultra Test ergab eine Bewertung von 8,7 von 10 Punkten. Design, Verarbeitung und Funktionalität konnten besonders gefallen, während die Akkulaufzeit und Kompatibilität die größten Schwachpunkte darstellten. (Stand: 12/2022)
  • Auch im Apple Watch Ultra Test der computerbild.de konnte die Uhr überzeugen und erhielt die Note „sehr gut“ (1,4). Die Funktionen, das Design und das große Display wurden hervorgehoben, während die fehlende Kompatibilität mit Android Geräten Abzüge brachte. (Stand: 11/2022)
  • Die Stiftung Warentest bewertete die Apple Watch Ultra mit der Note „gut“ (1,8). Die Uhr landete damit auf Platz 4. (Stand: 01/2023)
  • Bei Amazon bewerteten fast 600 Kunden die Apple Watch Ultra mit sehr guten 4,8 von 5 Sternen. (Stand: 01/2023)

Apple Watch Ultra – Preis und beste Angebote

Apple Watch Ultra GPS & Cellular
Apple Watch Ultra GPS & Cellular mit Blutsauerstoffmessung, 49 mm Titangehäuse und EKG. Taugt sogar als Tauchcomputer. -6%
Apple Watch Ultra GPS & Cellular mit Blutsauerstoffmessung, 49 mm Titangehäuse und EKG. Taugt sogar als Tauchcomputer.
UVP 999,00 €
Stand: 06.02.2023

Was sind die besten Smartwatches zum Schwimmen?

In unserem Smartwatch zum Schwimmen Test-Überblick empfehlen wir folgende Geräte:

  • Amazfit T-Rex Pro – Preiswerte Smartwatch zum Schwimmen mit 10 ATM
  • Garmin Swim 2 – Beliebte Smartwatch mit speziellen Schwimmfunktionen
  • Garmin Fenix 7 – Robuste Outdoor Smartwatch mit 10 ATM
  • Apple Watch Ultra – Top Smartwatch zum Schwimmen für Apple Nutzer

Was kostet eine Smartwatch zum Schwimmen?

In unserem Smartwatch zum Schwimmen Test-Überblick ist das günstigste Gerät bereits für 109 Euro erhältlich. Für Geräte, die LTE und internen Speicher bieten, kann der Preis bis auf 949 Euro steigen. (Stand: 01/2023)

Was ist eine Smartwatch zum Schwimmen?

Generell weisen die meisten Smartwatches einen bestimmten Schutz gegen Wasser auf. Häufig reicht dieser jedoch nur aus, um die Uhr vor Regen zu schützen. Wer mit der Uhr schwimmen gehen will oder tauchen möchte, muss darauf achten, dass die Uhr über die nötigen Schutzzertifizierungen verfügt. Ein IP86 Rating ist hier zu empfehlen oder eine Absicherung gegen Wasser von mindestens 5 ATM.

Wozu benötigt man Smartwatch zum Schwimmen?

Wer beim Schwimmen seine Leistungen, Herzfrequenzen und Kalorienverbrauch effektiv nachvollziehen möchte, kann zu einer Smartwatch zum Schwimmen greifen. Viele Modelle bieten extra Sportmodi zum Schwimmen an und stellen manchmal auch individuelle Trainingspläne zusammen, um die Leistung zu steigern oder bestimmte Ziele zu erreichen.

Was sind die Vorteile von Smartwatches zum Schwimmen?

Smartwatches zum Schwimmen bieten folgende Vorteile:

  • Höherer ATM-Wert sorgt auch für allgemein bessere Robustheit
  • Wasserfest
  • Manche Modelle zum Tauchen geeignet
  • Trainingsmodi für Schwimmer
  • Individuelle Trainingsplan-Erstellung

Was sind die Nachteile von Smartwatches zum Schwimmen?

Smartwatches zum Schwimmen bieten folgende Nachteile:

  • Maximale Tiefenangaben sind oft verwirrend und irreführend
  • Herzfrequenzmessung funktioniert unter Wasser häufig weniger gut

Welche Marken bieten Smartwatches zum Schwimmen an?

  • Garmin
  • Apple
  • Amazfit
  • Fitbit
  • Samsung
  • Huawei
  • Xiaomi

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu Smartwatch
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon