Alexa in Wecker-Optik Amazon Echo Spot – der kugelige Hybrid aus Dot und Show

Amazon Echo Spot dürfte sich zum Lieblingslautsprecher unter den Alexa-Gadgets entpuppen. Dafür vereint er ganz einfach die kompakte Form des Echo Dot mit den Bildschirm-Funktionen des Echo Show. Die rundliche Optik des Amazon Echo Spot ist nicht nur ein Hingucker, sie verwandelt den Alexa-Lautsprecher über eine Auswahl von Watch-Interfaces in den wohl klügsten Wecker, neben dem man derzeit aufwachen kann. Aber hat die Smart Home-Kugel auch Nachteile?

Amazon Echo Spot mit Videotelefonie und Weckerfunktion

Amazon Echo Spot  - Retro-Wecker und Tiny TV

Auf dem Amazon-Presseevent in Seattle wurde der neueste Alexa-Sprössling Amazon Echo Spot vorgestellt. Besonders hervorgehoben wurden dabei zwei Highlights, die Echo Spot von den restlichen Alexa-Devices unterscheiden: Die Wecker-Optik und die Video-Funktion.

Die Echo Spot-Hauptfunktionen im Überblick

Amazon Echo Spot als Wecker

Auf den ersten Blick sieht der kugelige Echo Spot einem 70er-Jahre Nachttisch-Wecker sehr ähnlich. Amazon hat es sich daher nicht nehmen lassen, Spot diverse Watch-Interfaces zu spendieren, die im Sleep-Modus auf dem kleinen 2,5-Zoll-Screen angezeigt werden. Mit über 15 unterschiedlichen Uhr-Designs dürfte dabei jeder das passende Wecker-Design zum eigenen Einrichtungsstil finden. Das Gehäuse ist neutral gehalten und in schwarz und weiß erhältlich. Damit ist der Amazon Echo Spot eine gute Option, wenn man zum Beispiel die Philips Hue-Lampen vom Bett aus hochdimmen oder sich vom Lieblingssender wecken lassen möchte.

Amazon Echo Spot als Tiny TV und Telefon

Echo Spot als reines Schlafzimmer-Gadget zu bewerten wäre fatal: der niedliche Lautsprecher macht sich genauso gut im Wohnzimmer oder Büro, wo man aus dem runden Echo noch wesentlich mehr rausholen kann. Durch die Alexa Messaging- und Telefonfunktion können Besitzer von Echo-Devices einfach in Kontakt treten. Sind beide Teilnehmer im Besitz eines Bildschirm-Device wie Spot oder Show, ist dabei auch Videotelefonie möglich. Das ermöglicht natürlich einen noch persönlicheren Austausch mit Freunden und Familie.

Neben der Übertragung von Videotelefonaten eignet sich der Mini-Bildschirm auch überraschend gut für das tägliche News-Update. Grund dafür ist der automatische Zoom auf die Hauptelemente im Bild, beispielsweise den Nachrichtensprecher. Möchte man lieber in die Voll-Ansicht wechseln, gelangt man per Tipp auf den Touchscreen zu den entsprechenden Einstellungsoptionen.

Mit einer großen Auswahl an Watch-Interfaces kann man den Screen des Echo Spot schmücken

Was ist kompatibel mit Amazon Echo Spot?

Philips Hue
IKEA TRADFRI
OSRAM Lightify
Neato Botvac Connected
Fire TV Stick
Homematic IP
Magenta SmartHome

Kompatible Dienste

  • Pandora
  • Spotify
  • TuneIn
  • iHeartRadio
  • Audible

Eine ausführliche Liste der Alexa-kompatiblen Geräte, Dienste und Systeme haben wir in einer Übersicht zusammengestellt.

Wie man ein Multiroom-System durch die Verknüpfung von (Echo-)Lautsprechern einrichtet, zeigen wir in unserem Artikel zur Multiroom-Funktion für Alexa-fähige Lautsprecher

Philips Hue smarte Lichsteuerung mit 16 Mio. Farben
Günstiger Einstieg in die smarte Beleuchtung
Einsteigerset mit 3 farbigen Birnen

Das Hue-Starterpaket ermöglicht mit 16 Millionen Farben den einfachen Einstieg in die smarte Lampensteuerung und sorgt immer für die richtige Stimmung. Jetzt informieren.

Jetzt bei Amazon kaufen

Amazon Echo Show, Echo Dot und Echo Spot im Vergleich

Screen vs. No Screen

So schick und kompakt Echo Spot auch ist, natürlich haben auch Amazon Echo Show und Echo Dot ihre Daseinsberechtigung. Amazon Echo Show, den wir vor der offiziellen Einführung in Deutschland bereits getestet haben, hat sich vor allem für den Einsatz in der Küche oder zur Übertragung von youtube-Videos bewährt. Fitness- oder Musikvideos kommen über den 7-Zoll-Bildschirm besser zur Geltung und auch Rezepte werden durch die Größe übersichtlicher dargestellt. Um beim Kochen den Timer zu setzen eignet sich hingegen Echo Spot genauso gut wie Echo Show. Auch Echo Dot erlaubt natürlich das Setzen von Timern per Stimme – hier fehlt aber die visuelle Komponente. Will man kurz wissen, wie lange die Lasagne noch im Ofen ist, reicht bei den Screen-Devices ein kurzer Blick, beim Echo Dot muss man Alexa erstmal fragen. Gerade wenn mehrere Timer gestellt werden, ist das ein Nachteil.

Abgesehen davon, dass ein Echo ohne Screen keine Video-Telefonie erlaubt, vermisst man den Bildschirm bei Echo und Echo Dot zum Beispiel auch wenn man Amazon Music Unlimited nutzt. Amazons Streamingdienst unterstützt die Übertragung des Songtexts auf die Echo-Screens, so dass einer Karaoke-Nacht mit Echo Spot und Show nichts im Wege steht.

 

Mit der WLAN-Überwachungskamera und dem Echo Spot die Haustür oder das Baby überwachen

Übrigens ist auch die Integration von IP-Überwachungskameras möglich. So können die Alexa-Devices mit Bildschirm für die Überwachung des Eingangs oder zum Babymonitoring verwendet werden.

Echo Spot hat nur 4 Mikrofone

Was alle drei Alexa-Gadgets gemeinsam haben, ist der Zugriff auf die unzähligen Alexa-Skills, die sich im Amazon Skill-Store tummeln. Auf das Triggerwort „Alexa“ können die Sprachbefehle an Smart Home-Geräte oder Dienste frei in den Raum gesprochen werden. Bei Echo Show reagieren dabei acht Far-Field-Mikrofone, bei Echo Dot 7 und bei Echo Spot nur noch 4. Das wird sich auf die Funktionalität aber kaum bis gar nicht auswirken, da Echo Spot die neueste Far-Field-Technologie einsetzt.

Musikanlage anschließen

Eine weitere Gemeinsamkeit der Echos ist die Möglichkeit, über den Klinkeneingang eine Musikanlage direkt anzuschließen, sodass Radio und Streamingdienste besser zu Geltung kommen. Ohne die Verbindung mit einem Bluetooth/WLAN-Multiroom-System oder einer Musikanlage werden Dot und Spot aufgrund ihrer Größe vermutlich eine ähnliche Soundqualität abliefern, die für den Normalgebrauch bereits völlig ausreichend ist. Amazon Echo Show steht ein größerer Klangkörper zur Verfügung, sodass er als Musik-Player mehr Power bietet. Natürlich erlaubt erst ein Testvergleich genauere Aussagen zu den Unterschieden in der Klangqualität.

Das Multiroom System Bose SoundTouch
Neues Sound-Erlebnis
Multiroom Systeme

Multiroom Lautsprecher beschallen jeden Raum Zuhause: Entweder individuell oder ganzheitlich. Ein Sound-Erlebnis der besonderen Art. Eine Vielzahl an Produkten ist bei Amazon erhältlich

Zu den Angeboten

Preis-Vergleich Echo Spot, Show und Dot

Preislich unterscheiden sich die drei Echos aber auf jeden Fall. Echo Show liegt derzeit bei ca. 220 Euro, Echo Dot bei ca. 60 Euro und Echo Spot bei ca. 140 Euro. Da die Alexa-Devices aber unterschiedliche Vor- und Nachteile bieten, sollte man beim Kauf nach dem Einsatzgebiet und weniger nach dem Preis entscheiden.

Unsere Empfehlung für den Einsatz von Spot, Dot und Show:

Echo Show: Für den Einsatz in der Küche oder im Fitnessraum
Echo Spot: Für den Einsatz in Wohnzimmer und Schlafzimmer
Echo Dot: Für alle übrigen Räume, die mit Alexa-Steuerung ausgestattet werden sollen

Vorteile von Amazon Echo Spot

  • Wecker-Alternative durch attraktive Watch-Interfaces
  • Kompaktes, ansprechendes Design
  • Mini-Screen zur visuellen Unterstützung der Alexa-Kommunikation
  • Videotelefonie und Videoüberwachung
  • Automatischer Zoom auf wichtige Bildelemente

Nachteile von Amazon Echo Spot

  • Kleiner Screen mit limitierten Einsatzmöglichkeiten

Fazit: Echo Spot ist eine runde Sache

Unser Bericht hat bereits deutlich gemacht, dass wir ein Fan des kleinen, runden Alexa-Device sind. Wo Echo Show zu klobig war und Echo Dot zu einfach, hat Amazon beim Echo Spot das Beste aus beiden Welten zusammengebracht. Für Fans von Amazon Alexa ist Echo Spoteine geschickte Ergänzung des Smart Home und kann gut und gerne in ein, zwei Räumen zum Einsatz kommen.

Ein weiteres Highlight des Amazon Presseevents war die Präsentation der zweiten Generation des Amazon Echo. Was sich am Basis-Echo alles getan hat, zeigen wir in unserem Artikel zum Echo 2.

Trotz kleinem Bildschirm, überzeugt der Echo Spot mit vielen Anwendungsmöglichkeiten

Echo Spot – Technische Details

  • WLAN
  • Bluetooth
  • 3,5-mm-Klinkenausgang
  • Integrierte Kamera
  • 2,5 Zoll Screen
  • 4 Mikrofone mit verbesserter Far-Field-Technik

Preise und Verfügbarkeit von Echo Spot

Zum Weihnachtsgeschäft im Dezember 2017 soll Echo Spot auf dem amerikanischen Markt erhältlich sein. Der Preis wird bei 130 Dollar liegen. Anfang 2018 soll der Echo Spot dann auch in Deutschland verfügbar sein. Da die Europreise tendenziell über den Dollarpreisen liegen, ist von einem Verkaufspreis von 140-150 Euro auszugehen.

Lesetipps zum Thema Amazon Echo

Amazon Echo 2 – was kann die zweite Generation?
Echo, Echo Dot und Tap: Was unterscheidet sie?
Amazon Echo Show im Test: Alexa kann sehen und zeigen

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, um Perspektiven zu wechseln. Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de mit einem kritischen Blick auf neue Technologien. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?