Mini PV Anlage: normale und vereinfachte Anmeldung, so geht‘s Balkonkraftwerk anmelden – so geht’s

Die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam. Eine Erfahrung, die auch viele Betreiber von Balkonkraftwerken machen. Vor der Anmeldung gibt es viele Dinge zu klären: Stromzähler, Anschlussart oder EEG Förderung? Ist eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur für kleine Stecker Solaranlagen nötig? Wir führen durch den Anmelde Dschungel und verraten, was es mit der vereinfachten Anmeldung beim Netzbetreiber auf sich hat.

Die Anmeldung beim Netzbetreiber und der Bundesnetzagentur sind für Balkonkraftwerke obligatorisch

Fazit zur Balkonkraftwerk Anmeldung

Es könnte so einfach sein, wenn in Deutschland eine Bagatellregelung für Balkonkraftwerke existieren würde. Dies ist leider nicht der Fall. Alle, die mit einer steckerfertigen Solaranlage einen ökologischen Beitrag zur Energiewende leisten wollen, müssen sich deshalb durch einen Bürokratie- und Normendschungel kämpfen. Wer ein normkonformes Balkonkraftwerk betreiben will, hat zudem einen erhöhten Kostenaufwand, da in der Regel bestimmte Installationsschritte von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden müssen.

Auf der anderen Seite haben Normen und Anmeldepflichten durchaus ihren Sinn. Sie helfen bei der nachhaltigen Netzplanung und sorgen für einen sicheren Betrieb vor Ort. Nicht nur für den Betreiber selbst, sondern auch dessen Nachbarn.

Abschließend lässt sich feststellen: Der goldene Mittelweg ist noch nicht gefunden, auch wenn einige Netzbetreiber mit einer vereinfachten Anmeldung den Betreibern einer Mini PV Anlage bereits entgegenkommen. Wer die Balkonkraftwerk Vorteile genießen will, sollte sich jedoch von den Startbedingungen nicht abschrecken lassen. Der Aufwand lohnt sich, denn die Stecker Solaranlage reduziert die Kosten für Strom und entlastet die Umwelt.

Balkonkraftwerk JA Solar 560W inkl. Microwechselrichter
Balkonkraftwerk JA Solar 550W

550W Solaranlage Plug & Play Balkonkraftwerk PV Hausanlage EVT560 Wechselrichter

Zu Ebay

Balkonkraftwerk anmelden – ist das wirklich nötig?

Wer ein Balkonkraftwerk auf Terrasse, Balkon oder Flachdach installieren will, sieht sich mit Plug & Play Marketingversprechen konfrontiert. Gezeigt werden dann meistens kleine Mini Solaranlagen mit Schuko Stecker, die man nur noch aufbauen und in eine normale Haushaltssteckdose stecken muss.

Praktisch ist das machbar. Grundlage dafür bietet die europäische Verordnung (EU) 2016/631. Dort wird in Artikel 5 festgelegt, welche Stromerzeugungsanlagen „signifikant“ sind – nämlich Geräte, die eine Maximalkapazität von 0,8 kW aufweisen. Im Umkehrschluss sind Anlagen mit einer geringeren Maximalleistung nicht „systemrelevant“.

Diese Systemrelevanz bietet die Grundlage für die Einführung sogenannter Bagatellgrenzen. Das bedeutet., dass erst die Überschreitung der „Bagatelle“ Konsequenzen nach sich zieht. Für Balkonkraftwerke gibt es z. B. in Österreich eine Bagatellregelung für Anlagen mit bis zu 600 Watt Maximalleistung.

Da Deutschland die EU-Verordnung aber bislang noch nicht national umgesetzt hat, unterliegen Balkonkraftwerke den gleichen Rechten und Pflichten wie auch große PV Anlagen. Die Anmeldung eines Balkonkraftwerks ist also nötig.

Mini Solaranlage anmelden – Anmeldepflicht beim Netzbetreiber

Wer eine Mini Solaranlage betreibt, speist Strom direkt über eine Steckdose ins Hausnetz ein. Das bedeutet, dass sich die Strommenge erhöht. Das Netz im Haus ist aber ursprünglich nur darauf ausgelegt, nur von einem Versorger Strom zu beziehen. Dieser Strom passiert dann zwei Stationen:

  • Stromzähler. Hier wird die Menge an bezogenem Strom aufaddiert, so dass der Energieversorger die Rechnung stellen kann.
  • Sicherungskasten: Der Sicherungsautomat registriert die Strommenge, die im Hausnetz fließt. Erhöht sich die Strommenge über einen festgelegten Grenzbereich, wird der Stromkreis unterbrochen, um einer Überhitzung und damit einem Hausbrand vorzubeugen. Die meisten Nutzer kennen das Phänomen von einem Kurzschluss oder wenn viele Geräte an einer Mehrfachverteilersteckdose betrieben werden, welche die Steckdose überlasten.

Kommt jetzt zum fremdbezogenen Strom eigenproduzierter Strom hinzu, können sich daraus folgende Probleme ergeben:

  • Durch den selbstproduzierten eingespeisten Strom des Balkonkraftwerks verringert sich der Bezug von Strom durch den Energieversorger. Das ist gewollt und gut, denn so tritt der gewünschte Spareffekt ein und die Balkonkraftwerk Kosten amortisieren sich. In Deutschland darf der Stromzähler durch eingespeisten Strom nicht rückwärtslaufen. Dies ist bei älteren Stromzählern wie den Ferraris Stromzählern jedoch der Fall. Erkennbar ist dieser Zähler-Typ an einer Scheibe, die sich im Gerät unter dem Zähler dreht.
  • Durch die Einspeisung des Stroms vom Balkonkraftwerk ins Hausnetz kann es zu einer Überlastung des Stromnetzes kommen. Das ist zwar bei der geringen Leistung einer Mini Solaranlage kaum möglich, aber eben auch nicht vollkommen auszuschließen.

Abhilfe schaffen folgende Maßnahmen:

  • Lösung Stromzähler Problem: Hier empfehlen wir, den Netzbetreiber anzurufen und dessen Vorgaben zu erfragen. In Frage kommen einfache saldierende Stromzähler oder sogenannte Zweirichtung-Stromzähler, der zwischen eingehenden und ausgehenden Strom unterscheiden kann. Der Wechsel selbst muss beim Netzbetreiber beantragt werden. Der Antrag muss mitunter von einer Elektrofachkraft gestellt werden, abhängig vom jeweiligen Netzbetreiber.
  • Lösung Brandgefahr Problem: Um einer Brandgefahr bei Überlastung des Netzes oder der Steckdose entgegenzuwirken, müssen für den normkonformen Betrieb eines Balkonkraftwerks VDE Richtlinien und Normen eingehalten werden. Insbesondere die VDE Anwendungsregel VDE-AR-N 4105: 2017-07 setzt hohe technische Standards für den Anschluss und Parallelbetrieb eines Balkonkraftwerks an einem vorhandenen Niederspannungsnetz. So muss eine Elektrofachkraft die Leitungsbelastung überprüfen und die die elektrische Installation der Stromerzeugungsanlage vornehmen. Ebenso ist laut VDE der Einsatz einer speziellen Energiesteckvorrichtung nötig, wie eine Wieland Steckdose und ein Wieland Stecker statt Schuko Stecker. Ist die spezielle Einsteckdose und ein Zweirichtungszähler bereits vorhanden, kann das Balkonkraftwerk auch von Laien in Betrieb genommen werden.

Tipp: Wenn Sie auf telefonische Nachfrage erfahren haben, dass der Zählerwechsel Antrag von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden muss, lassen Sie diesen auch gleich die technische Installation des Balkonkraftwerks mit übernehmen.

Anmeldung beim Netzbetreiber - welche Daten werden benötigt?

Ist die Stecker Solaranlage installiert muss die Anlage beim Netzbetreiber angemeldet werden. In der Regel ist dies das örtliche Stadtwerk oder ein Energieversorger.

3 Wege zum Herausfinden des zuständigen Netzbetreibers für die Balkonkraftwerk Anmeldung:

  • Anruf beim Energieversorger, die Telefonnummer befindet sich in der Regel auf der Stromrechnung.
  • Abfrage in der BDEW Datenbank. Der Netzbetreiber sollte auf der Stromrechnung in Form einer 13-stelligen Code-Nummer angegeben sein. Diese Nummer kann in einer Datenbank Abfrage des „BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft“ abgefragt werden.
  • Abfrage bei der Störungsauskunft. Ebenfalls zielführend für die Ermittlung des zuständigen Netzbetreibers bei der Balkonkraftwerk Anmeldung ist die Abfrage der eigenen Postleitzahl in der Online-Datenbank der Störungsauskunft.
Sunset SUNpay 300 29026 Solaranlage 300 Wp
Die universell einsetzbare Plug & Play-Solaranlage ist der einfache und preisgünstige Einstieg in die Solartechnik.
Die universell einsetzbare Plug & Play-Solaranlage ist der einfache und preisgünstige Einstieg in die Solartechnik.
Erhältlich bei:
Stand: 23.11.2020

Wege der Anmeldung eines Balkonkraftwerks beim Netzbetreiber

Insgesamt stehen Betreibern eines Balkonkraftwerks zwei Wege für die Anmeldung der Mini PV Anlage zur Verfügung: Einmal die Anmeldung durch den Betreiber selbst oder durch eine Elektrofachkraft. Letztere kann die Anmeldung dann im Rahmen der Arbeitsrichtlinie VDE-AR-N4105:2018-11 durchführen. Ist ein spezieller Energiestecker sowie ein Zweirichtung-Stromzähler bereits vorhanden, kann die Installation auch von Laien durchgeführt werden. In dem Fall wird die Anmeldung in der Regel dann auch vom Betreiber durchgeführt.

  • Anmeldung selbst durchführen: Soll eine normale Anmeldung selbst durchgeführt werden, sollten Nutzer das Datenblatt des Photovoltaik Panels sowie die Unbedenklichkeitsbescheinigung und Konformitätsbescheinigung des Wechselrichters bereithalten. Die Anmeldung erfolgt nach den Vorgaben des zuständigen Netzbetreibers, weshalb die erforderlichen Angaben unterschiedlich sein können. Die Arbeitsgruppe PV-Plug des Vereins „Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie“ (DGS) stellt für die Meldung bei Netzbetreibern ohne eigenes Meldeformular einen Musterbrief zur Verfügung.
  • Anmeldung durch Elektrofachkraft: Der VDE nutzt für die Zusammenstellung der erforderlichen Daten für die Anmeldung beim Netzbetreiber eigene Vordrucke, welche die Elektrofachkraft im Rahmen der Arbeitsrichtlinie VDE-AR-N4105:2018-11 ausfüllt. Die Formulare veranschaulichen die Komplexität, welche mit einer Anmeldung einhergehen kann.

Vereinfachte Anmeldung beim Netzbetreiber – so funktioniert‘s

Einige Netzbetreiber bieten privaten Betreibern einer Mini Solaranlage mit Stecker ein vereinfachtes Anmeldeverfahren an. Auch hier sollten Interessenten vor der Installation telefonisch beim Netzbetreibers Informationen zur vereinfachten Anmeldung einholen oder sich auf dessen Website informieren

Der DGS bietet auf seiner Webseite eine durchsuchbare Liste von Netzbetreibern mit vereinfachten Anmeldeverfahren an. Allerdings handelt es sich dabei um eine passive Liste, das bedeutet: Der Netzbetreiber wird nur aufgeführt, wenn er sich selbst eingetragen hat. Sie bietet also keinen vollständigen Überblick an.

Balkonkraftwerk anmelden – Anmeldepflicht bei der Bundesnetzagentur

Da Balkonkraftwerke aufgrund fehlender Bagatellregelung wie große PV Anlagen behandelt werden, ist auch eine Anmeldung bei der Bundesnetzagentur nötig.

Anmeldung bei der Bundesnetzagentur im Marktstammdatenregister

Eigenversorger müssen der jährlichen Meldepflicht nur auf Verlangen der Bundesnetzagentur nachkommen, was angesichts der geringen Strommengen, die ein Balkonkraftwerk produziert, nur in den allerseltensten Fällen vorkommen dürfte.

Die Registrierung der Mini PV Anlage im Marktstammdatenregister muss jedoch vorgenommen werden. Die Anmeldung kann bequem online erfolgen. Wichtig: Bei Eigennutzung des Stroms auf die Frage, ob Zahlungen des Netzbetreibers in Anspruch genommen werden sollen, mit „Nein“ antworten.

Balkonkraftwerk und Meldepflicht bei Inanspruchnahme der EEG Förderung

Will der Betreiber der Mini PV Anlage an der EEG Förderung partizipieren, erhöht sich der bürokratische Aufwand. Die Betreiber unterliegen dann einer jährlichen Meldepflicht und der 70 Prozent Regelung, die besagt, dass 70 Prozent des erzeugten Stroms ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden müssen. Der Verkaufspreis, den man erzielt, liegt in der Regel unter dem Einkaufspreis des Energiedienstleisters, weshalb es günstiger ist, das Balkonkraftwerk nur für den Eigenverbrauch zu betreiben.

LightMate G
Photovoltaik und Sichtschutz für den Balkon. Das Plug-In Solarmodul speist den Strom zurück in die Steckdose.
Photovoltaik und Sichtschutz für den Balkon. Das Plug-In Solarmodul speist den Strom zurück in die Steckdose.
Erhältlich bei:
Stand: 23.11.2020
Ulrich Klein

Alexa-Evangelist und Digital Native. Schrieb vor seinem Start bei home&smart als freier Technikjournalist und Redakteur für verschiedene Verlage und Redaktionen, u.a. T3 (Tomorrow's Technology Today), Süddeutsche Zeitung, connect, Handy Magazin, iBusiness oder magnus.de. Spricht fließend Alexa und testet gerne Geräte, die den Alltag smarter machen, wie intelligente Lautsprecher, eBook Reader, Tablets oder Bluetooth-Kopfhörer. Spezialthemen: Smartphones, Mähroboter, Einbruchschutz.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon