Tipps, um Lightstrips optimal zu platzieren Lightstrip montieren – so geht’s

Leuchtstreifen, wie die Lightstrips von Philips Hue, lassen Räume in neuem Licht erstrahlen und können ein abwechslungsreiches Ambiente erschaffen. Sie sorgen für tolle, indirekte Beleuchtung. Wir erklären, welche Möglichkeiten es gibt, um Lightstrips zu montieren und welche Methode sich am besten für bestimmte Räume eignet.

Starke Lichtquelle mit Philips Hue LightStrips Plus

Lightstrip ​​​​​​​montieren, klassisch per Klebeband

LED-Streifen, wie zum Beispiel die Philips Hue Lightstrips Plus, verfügen an der Unterseite über einen Klebestreifen, mit dem sie sich befestigen lassen. Das Montieren ist somit relativ simpel, da lediglich das Schutzpapier vom Klebestreifen entfernt werden muss und der Lightstrip dann an die gewünschte Stelle geklebt werden kann. Problematisch dabei ist jedoch, dass die Lichter dadurch in vielen Situationen in die falsche Richtung leuchten. Somit geht ein Großteil der Leuchtkraft verloren und die Lightstrips wirken weniger stark im Smart Home. Wer die Lightstrips also nicht nur als indirekte Beleuchtungen nutzen will, kann diese auch auf andere Arten montieren.

​​​​​​​Lightstrip mit Schiene montieren

Als Alternative zur herkömmlichen Montage per Klebeband bieten sich Schienen an, mit welchen sich die Ausrichtung der Lightstrips individuell einstellen lässt.

Der Vorteil der Montage von Lightstrips mit Schienen ist, dass die Lichtstreifen nicht direkt am Möbelstück befestigt werden müssen. Stattdessen lässt sich der Winkel individuell selbst einstellen was dazu beisteuert, dass die Leuchtkraft der Strips stärker wirkt. Während ein Lightstrip, welcher zum Beispiel an der Rückseite des Bettes angebracht wird, normalerweise nur direkt gegen die Wand strahlt, kann mithilfe einer Schiene das Licht auch nach oben leuchten. Da das Licht somit ungehindert ist, wirkt es automatisch deutlich kräftiger.

Um die Lightstrips mit einer Schiene zu montieren, muss zunächst festgestellt werden, welche Schiene benötigt wird, da Lightstrips verschiedener Marken unterschiedliche Breiten aufweisen. Die Schiene muss also mindestens so breit wie der Lightstrip sein, damit dieser auch wirklich hineinpasst. Ist die richtige Schiene gefunden, muss der Lightstrip eingesetzt werden. Wenn die Breite des Lightstrips und der Schiene übereinstimmen, lässt sich das Leuchtmittel meist einsetzen ohne die rückseitige Trägerfolie der Klebefläche zu entfernen. Alternativ kann diese jedoch nur an einzelnen kleinen Stellen entfernt werden, sodass das restliche Klebemittel intakt bleibt und der Lightstrip bei Bedarf doch wieder ohne Schiene befestigt werden soll.

Anschließend lässt sich die Schiene in dem gewünschten Winkel am Möbelstück befestigen, manche Schienen bieten auch eine milchige Abdeckung an, die einen besonderen Leuchteffekt erzeugen. Ein weiterer Vorteil der Abdeckungen ist, dass die Strips auch offen im Raum angebracht werden können, da die LED-Streifen so nicht mehr blenden.

​​​​​​​Lightstrip mit Winkel-Schiene montieren

Für Möbelstücke mit Winkeln, wie zum Beispiel Küchenzeilen, eignen sich Winkel-Schienen zur Anbringung von Lightstrips. Mithilfe dieser Schienen lassen sich die LEDs in einem 45 Grad Winkel unter Tischplatten anbringen, sodass die Leuchten nicht einfach nur auf den Boden strahlen, sondern das Licht mehr im Raum verteilen.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up Projekten, die mit ungewöhnlichen Ideen die Welt verändern wollen. Wenn er nicht gerade für home&smart schreibt, studiert Philip Macdonald Germanistik und Anglistik in Köln.

Neues zu Lightstrip
verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon