Smarte Überwachung im Eingangsbereich Nest Hello Türklingel mit HD-Kamera und Quick Responses-Funktion

Die zu Google gehörende Smart Home-Schmiede Nest mit Sitz in Palo Alto will im Februar mit dem Verkauf ihrer intelligenten Türklingel Nest Hello beginnen. Diese ist mit einer HD-Kamera zur Personenerkennung ausgestattet und soll bereits an der Eingangstür für mehr Sicherheit sorgen.

Die smarte Türklingel Nest Hello sieht gut aus und verfügt über eine Personenerkennung

Nest Türklingel: Sicherheit beginnt schon vor der Haustür

Nicht jeder, der vor der Haustür steht, ist auch ein willkommener Gast. Damit ungebetene Gäste oder gar Einbrecher erst gar nicht einen Fuß in die Tür bekommen, sind smarte Gegensprechanlagen, wie FIBARO Intercom, Ring Doorbell oder DoorBird, mit eingebauten Kameras ausgestattet. Mit der intelligenten Türklingel Hello will nun auch Smart Home-Spezialist Nest einen Platz im Eingangsbereich erobern. Hello kombiniert die Stärken einer Überwachungskamera inklusive Gesichtserkennungsfunktion mit denen einer Gegensprechanlage.

Ring Video Doorbell PRO ist für 279,00 EUR bei tink erhältlich (Stand: 20.05.2018)

 

Nest Hello bietet HD-Auflösung und optionale Gesichtserkennung

Eine Besonderheit der Nest Hello Türklingel ist, dass die HD-Kamera rund um die Uhr streamt, was sich vor der Haustür abspielt. Andere Lösungen aktivieren die eingebaute Kamerafunktion erst, wenn sie eine Bewegung oder Geräusche wahrnehmen. Nest Hello Besitzer können dagegen jederzeit verfolgen, was sich vor der Haustür abspielt. Dazu bietet die Kamera ein 160 Grad Sichtfeld im 4:3 Format. Das 4:3 Format sorgt für ein höheres vertikales Bild.

Neben Geräusch- und Bewegungserkennung verfügt die Kamera auch über eine Gesichtserkennung. So erkennt die smarte Türklingel zum Beispiel, ob sich ein Familienmitglied oder eine befreundete Person vor dem Hauseingang befindet. Allerdings stehen einige Komfort-Funktionen wie die Gesichtserkennung nur dann zur Verfügung, wenn ein Nest Aware-Abo abgeschlossen wurde. Damit kann sich der Nutzer dann z. B. über die Nest Hello-App eine Nachricht auf sein Smartphone schicken lassen, sobald die Kamera ein Familienmitglied oder eine fremde Person entdeckt hat.

Um eine Benachrichtigung auszulösen, muss die Nest Hello Klingel nicht betätigt werden, weshalb sich die Kamera dank Bewegungserkennung auch gut zum Schutz vor Dieben einsetzen lässt. Nähert sich beispielsweise eine unberechtigte Person der Haustür, während man im Urlaub ist, erhält man eine Benachrichtigung auf das Handy und kann gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen.

Die Videoaufzeichnung der Nest Hello findet in der Cloud statt, Nest verschlüsselt die Daten mit einer 128-Bit-Verschlüsselung sowie einer Zwei-Faktor-Authentifizierung für den Zugriff auf die Smartphone-App.

Mit der Smartphone-App für die smarte Türklingel Nest Hello hat man den Eingangsbereich stets im Blick

Haustürkommunikation mit aufgezeichneten Mitteilungen

Auch für die Haustürkommunikation stehen automatisierbare Prozesse zur Verfügung. So muss der Wohnungs- oder Hauseigentürmer nicht vor Ort sein oder unterwegs ein Smartphone dabeihaben, um mit einer Person vor der Tür zu kommunizieren.

Damit die Sprache klar verständlich ist, unterdrückt die Nest Hello Türklingel Umgebungsgeräusche. Eine „Quick Responses“-Funktion erlaubt das Aufnehmen verschiedener personalisierter Nachrichten. Steht beispielsweise eine befreundete Person vor der Haustür kann man dieser mitteilen, dass man gerade nicht zuhause und erreichbar ist. Stuft die smarte Türklingel Nest Hello den Besucher als unbekannt ein, kann man Nest Hello mitteilen lassen, man habe gerade keine Zeit und so den Eindruck vermitteln, dass jemand zuhause sei.

Was ist kompatibel mit Nest Hello?

Die smarte Nest Hello Türglocke kann als Stand-Alone-Gerät betrieben werden, arbeitet aber auch mit anderen Nest Produkten zusammen. In Kombination lässt sich so ein komplettes Sicherheitssystem aus einer Hand zusammenstellen:

Amazon Music Unlimited Musicstreaming
50 Millionen Songs in Top-Qualität Musikstreaming und Bundesliga

Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundesliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. Jetzt kostenlos testen.

Zu Amazon
  • Nest x Yale Lock: Ein smartes Türschloss von Nest, über das eine Tür per Smartphone oder Zahlencode geöffnet werden kann. Ermöglicht die Vergabe von temporären Zugangscodes. In Deutschland derzeit noch nicht erhältlich.
  • Nest Cam IQ Outdoor-Sicherheitskamera: Wetterfeste Nest IQ Außenkamera mit Personenerkennung und Gesichtserkennungsmeldungen mit Nest Aware-Abo.
  • Nest Cam IQ Indoor Sicherheitskamera: Die Nest IQ Überwachungskamera ist für den Innenbereich gemacht. Sie kann Personen und Dinge unterscheiden. Gesichtserkennung mit einem Nest Aware-Abo.
  • Nest Secure: Ein Starter-Kit, das aus der Alarm-Basisstation Nest Guard, dem Bewegungsmelder Nest Detect und Nest Tags besteht. Die Nest Tags sind mit einem Authorisierungscode versehene Schlüssel, wie sie oft in Firmen zum Einsatz kommen.
Die Nest Hello Gegensprechanlage findet Besucher auch mit vorab aufgenommenen Nachrichten ab

Vorteile der smarten Türklingel Nest Hello

  • Gesichtserkennung
  • Rauschunterdrückung von Umgebungsgeräuschen
  • 24/7-Video-Streaming
  • Durchdachte Funktionalität

Nachteile der smarten Türklingel Nest Hello

  • Voller Funktionsumfang benötigt ein zusätzliches kostenpflichtiges Abo
  • Hoher Preis

 

Fazit: Nest Hello - durchdachte, smarte Türklingel mit Folgekosten

Mit der smarten Türklingel Nest Hello bringen die Smart Home-Profis aus Palo Alto ein sehr gut durchdachtes Produkt auf den Markt. Gesichtserkennung und vordefinierbare Sprachnachrichten sind Funktionen, mit denen sich der Alltag ein Stück mehr automatisieren lässt. Besonders die vordefinierbaren Nachrichten bringen Nutzen. Nicht immer hat man das Smartphone unterwegs griffbereit oder Empfang. Hier vermittelt Nest Hello Besuchern den Eindruck, dass das Haus oder die Wohnung bewohnt sei.

Auch die Gesichtserkennung, in Kombination mit der Benachrichtigungsfunktion, erlaubt sinnvolle Anwendungen: So weiß man sofort, wenn die Kinder den Haustürschlüssel verloren haben und verloren vor dem Haus stehen. Außerdem gut: Es muss nicht erst jemand den Klingelknopf drücken, um die Benachrichtigungsfunktion auszulösen. So weiß man auch Bescheid, wenn sich Kriminelle im Eingangsbereich zu schaffen machen und kann rechtzeitig die Polizei benachrichtigen.

Nachteil von Nest Hello: Leider sind Premiumfunktionen wie die Gesichtserkennung nur mit einem zusätzlichen kostenpflichtigen Nest Aware-Abo nutzbar. Das fühlt sich an, als würde man sich einen Porsche kaufen, der werksseitig auf 120 Stundenkilometer gedrosselt ist.

Der smarte Nest Hello Klingelknopf sieht gut aus und hat einen Full-HD-Türspion integriert

Nest Hello – Technische Details

  • Maße: 4,3 x 11,7 x 2,6 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Gewicht: 121,6 Gramm
  • Kamera: 3 Megapixel (2K), 8x Digitalzoom
  • Video: HD UXGA 1600 x 1200 Pixel, bis zu 30 Frames/Sekunde, H.264, HDR
  • Sichtfeld: 160 Grad
  • Audio: Mikrofon und Lautsprecher
  • RGB Lichtring und Status-Lichtanzeige
  • Infrarot LED für Nachtsicht
  • Betriebstemperatur: -20 Grad bis 40 Grad Celsius
  • 128 Bit AES-Verschlüsselung mit TLS/SSL
  • Verbindung: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, 2,4 GHz oder 5 GHz (WEP, WPA, WPA2 Verschlüsselung), Bluetooth Low Energy (BLE)

Preise und Verfügbarkeit von Nest Hello

Die smarte Türklingel Nest Hello ist derzeit noch nicht verfügbar. Laut Nest soll die Auslieferung im Februar 2018 beginnen. In den USA werden bereits Vorbestellungen angenommen. Der Preis für Vorbesteller liegt bei 229 US-Dollar, inklusive eines Google Home Mini. Das Angebot endet am 20. Februar 2018.

Google Home
Google Home -33%
Beliebter Sprachassistent für das smarte Zuhause
UVP 149,00 €
Stand: 20.05.2018

Lesetipps zum Thema smarte Türklingel

FIBARO Intercom: WLAN-Türsprechanlage mit Full HD
DoorBird – die WLAN Videotürklingel
Die Ring Doorbell Türklingeln behalten die Haustür im Auge

WLAN-Türklingeln: Funktionen und Top-Produkte im Vergleich
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.