Neuauflage des unu Scooters E-Roller sind teuer? Von wegen!

Elektroautos sind in der Anschaffung zugegebenermaßen noch keine Schnäppchen. Der E-Roller unu kostet aber gerade mal so viel wie ein Urlaub am Meer. Das Berliner Start-up unu sorgt so dafür, dass sich auch Studenten grün durch die Stadt bewegen können. Der Elektroroller versorgt sich mit einem 1000 – 3000 Watt-Motor von Bosch. Das beste Verkaufsargument ist aber der portable Akku: den kann man an jeder beliebigen Steckdose laden. Wer noch nicht überzeugt ist, bucht einfach eine Testfahrt in jeder größeren Stadt.

unus Akku aufladen - 100 km für 80 Cent fahren

Berliner Start-up für grüne Mobilität

Der unu Roller soll Großstädtern helfen, das volle Potenzial ihrer Stadt auszuschöpfen. Mit dem Fahrrad kommt man schließlich nicht weit, mit dem Auto frustrieren Parkpreise. Spontane Besuche bei Freunden oder der Ausflug an den See - das überlegt man sich zweimal. Der oberste Stellenwert des 2013 gegründeten Start-ups ist es also, Verbindung in der Großstadt zu schaffen. Mit einem Preis von 1.800 Euro oder 78 Euro monatlich kann sich die klimafreundliche Freiheit nahezu jeder leisten. Zum Vergleich: Für einen Motorroller müssen neu zwischen 900 und 1.500 Euro investiert werden, der Unterhalt ist allerdings beim E-Roller wesentlich günstiger. Auf 100 km verbraucht dieser nur Elektroenergie im Wert von 80 Cent. Die Arbeit des jungen Teams um Pascal Blum, Elias Atahi und Mathieu Caudal gefällt auch zahlreichen Investoren. Capnamic Ventures, Iris Capital, Founders.org, die NRW.Bank und private Investoren haben aktuell 7,4 Millionen Euro in das Startup investiert.

Den Helm kann man am Sitz des unu sichern oder mitnehmen

Das clevere Prinzip von unu

Ein großes Problem der Elektromobilität ist derzeit noch die schlechte Verfügbarkeit von Stromtankstellen, vor allem, sobald man sich ins städtische Umland bewegt. Ein portabler Akku, der an die heimische Steckdose gesteckt werden kann, ist eine ebenso einfache wie geniale Lösung. Der Akku hält bis zu 50 km und wiegt gerade mal 8 kg. Die kompakte Batterie entstand in Zusammenarbeit mit LG. Außerdem ein kluger Zug der Berliner: Die Verbündung mit Bosch. Der Elektroexperte sorgt nicht nur für einen leistungsstarken Motor, der in drei Varianten verfügbar ist. Auch die Bosch Car Service-Stätten können im Reparaturfall genutzt werden.

 

Individuelle Konfiguration online

Der unu kommt in der Basisversion mit einem 1000W Motor und ist in blau und rot erhältlich. In der 2000W-Version kostet der Cityroller 500 Euro mehr, drei weitere Lackfarben können ausgewählt werden (rosa, lindgrün, blau). In der Premium-Version kommt der Motor auf 3000W und ist zusätzlich in schwarz und dunkelgrün erhältlich. Der Preis für unu liegt dann allerdings schon bei 2799 Euro. Der Fahrersitz kann ebenfalls individuell kombiniert werden: schwarz, cognac und sand stehen zur Wahl. Letztere beiden Varianten sind für einen Preisaufschlag von weiteren 50 Euro zu haben. Das unu-Team empfiehlt bei häufiger Nutzung mit Beifahrer mindestens einen 2000W Motor.

Bis zu 60 km erreicht unu

Wie stark ist der Motor von unu?

Maximale Steigungsfähigkeit (mit einer Person)

1000W: 17%
2000W: 20%
3000W: 24%

Beschleunigung (0-45km/h)

1000W: 17s
2000W: 15s
3000W: 12s

Marktchancen für unu

uno überwindet mit dem neuartigen Roller-Konzept eine wichtige Hürde der Elektromobilität - den Akku einfach zuhause oder unterwegs an einer normalen Stromsteckdose zu laden macht den unu City-Cruiser zu einer echten grünen Alternative zum Kleinwagen oder herkömmlichen Roller. Das große Interesse der Investoren zeigt, wie zukunftsweisend die Arbeit der Berliner ist, die ihr Team derzeit stark vergrößern.

Preise und Verfügbarkeit

Der unu Elektroroller kostet je nach Konfiguration (Farbe und Motorleistung) zwischen 1.799 Euro und 2.949 Euro. Er kann online bestellt werden. Eine kostenlose Probefahrt ist in vielen großen Städten möglich. Mehr dazu auf der Herstellerseite.

Lesetipps zum Thema Elektromobilität

Neuer Fahrzeugtypus für eSHARING, eLOGISTIK und eTOURISMUS
Light & Charge: E-Mobilität trifft smarte Straßenbeleuchtung
BMW i und Loxone bauen Ihr privates E-Tankstellennetz

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Alina Günder

Ausgebildete Veranstaltungskauffrau bei der FUNKE Mediengruppe, Studium der Literatur- und Kulturwissenschaften in Dortmund. Längere Auslandsaufenthalte, Praktika in Radio- und Printredaktionen sowie im Online-Marketing. Selbständige Autorentätigkeit bei verschiedenen Onlineformaten und bei homeandsmart.de. Dabei immer im Fokus: Wie kann smarte Technik unseren Alltag erleichtern?

verwandte Themen
Smart Home Wochen bei Amazon
Jetzt zuschlagen!
Amazon Echo Dot zum Schnäppchenpreis!

Aktuell ist der beliebte Sprachassistent Amazon Echo Dot 33% billiger! 
Jetzt für 39,99 € statt 59,99 €!

(Aktion befristet - Stand: 16.05.2018)

Zu Amazon