Urbanes Elektrofahrzeug zum Mitnehmen UrmO: Faltbarer Hybrid aus Hoverboard und E-Scooter

Das Münchener Start-up UrmO hat ein zusammenfaltbares Elektrofahrzeug entwickelt, das sich dank geringem Gewicht und Tragegriff sogar in öffentliche Verkehsmittel mitnehmen lässt. In Städten ist man damit besonders flexibel unterwegs und kann Strecken bis zwanzig Kilometer ohne Auto überbrücken. Doch was macht das innovative Kleinfahrzeug sonst noch aus, und was hebt es von anderen urban E-Fahrzeugen ab? Wir haben die Antwort.

UrmO wiegt nur 6,5 Kilogramm und ist bei Bedarf in wenigen Sekunden zusammenklappbar

Die Idee: Erhöhung der urbanen Mobilität durch UrmO

Ganz gleich, ob morgens auf dem Weg zur Arbeit oder am Nachmittag on Tour mit Freunden - in der Regel sind wir auf ein Auto oder öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Oft muss man zusätzlich noch längere Wege vom Parkplatz oder Bahnhof aus zu Fuß zurücklegen, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Das kostet Zeit und bedeutet Stress. Um dem entgegenzuwirken, hat das Münchener Start-up UrmO ein elektrisches Kleinfahrzeug entwickelt, das die Fortbewegung innerhalb von Städten vereinfachen soll.

Der größte Vorteil von UrmO besteht in seiner Kompaktheit. Denn das mobile Elektrofahrzeug ist vergleichsweise kompakt, hat nur ein geringes Gewicht und lässt sich außerdem zusammenfalten. So ist es problemos möglich, das E-Board mit ins Auto oder die Bahn zu nehmen. So spart man Zeit und kann viele Wege, die sich zuvor in die Länge gezogen haben, entspannt mit UrmO verkürzen.

UrmO: Kleinfahrzeug mit E-Motor und 20 Kilometern Reichweite

Die Bedienung des mobilen Elektrofahrzeuges ist sehr einfach und kann mit der eines E-Scooters verglichen werden. Insgesamt kommt UrmO auf eine Reichweite von etwa 20 Kilometern - dann müssen die Batterien der Elektromotoren wieder aufgeladen werden. Das Aufladen erfolgt über das mitgelieferte Netzteil und dauert zwei Stunden.

Eine Besonderheit ist die Lenkung, die von einem intelligenten AI-Chip unterstützt wird. Dadurch soll es möglich sein, auch enge Kurven mit moderaten Geschwindigkeiten zu meistern. Anfänger können das Fahren des innovativen Kleinfahrzeuges laut Entwickler in nur wenigen Minuten beherrschen. Wer sich dennoch unsicher ist, kann eine passende Stange an der Vorderseite befestigen.

Anfänger können sich mit einer Haltstange zusätzliche Sicherheit verschaffen

Klappmechanismus, geringes Gewicht und Handgriff

Einerseits sind die bisher beschriebenen Aspekte sehr vielversprechend, andererseits stellt sich natürlich die Frage, welche Vorteile UrmO konkret gegenüber den bereits seit vielen Jahren erhältlichen E-Scootern bietet. Hier kommen die kompakte Bauweise und ein intelligentes Konzept ins Spiel. Um ein möglichst unkompliziertes und sicheres Fahren zu ermöglichen, benötigen klassische E-Scooter entsprechend große Reifen. Auch UrmO verfügt mit zwei 14-Zoll-Rädern über eine relativ große Bereifung, weshalb mit dem mobilen Elektrofahrzeug beispielsweise auch Pflastersteine problemlos befahren werden können. Um dennoch die maximale Flexibilität zu gewährleisten, hat das Start-up aus München einen Klappmechanismus entwickelt. Dank dieses patentierten Klappmechanismus kann UrmO mit nur einem Handgriff auf Aktenkoffergröße zusammengefaltet werden.

Das Design von UrmO besticht durch schlichte Eleganz

Das ist aber noch nicht alles: Der Hersteller hat seinem mobilen Elektrofahrzeug zusätzlich noch einen Tragegriff spendiert. Zudem besteht das Fahrzeug großenteils aus Carbon und Flugzeugaluminium, was das äußerst geringe Gewicht von gerade einmal 6,5 Kilogramm ermöglicht. All diese Aspekte sorgen dafür, dass UrmO wie ein Koffer oder eine Handtasche getragen und fast überallhin mitgenommen werden kann. Somit stellen größere Hindernisse wie beispielsweise Treppen für UrmO-Besitzer überhaupt kein Problem dar. Außerdem gestaltet sich der Transport des elektrischen Kleinfahrzeuges wesentlich einfacher, sodass man es problemlos durch die Stadt tragen, mit in die Bahn nehmen oder in einer engen Wohnung deponieren kann. Diese zusätzliche Flexibilität ist sicherlich ein riesiger Vorteil gegenüber herkömmlichen E-Scootern.

Bei Treppen oder anderen Hindernissen kann UrmO einfach in die Hand genommen werden

Noch smarter mit der dazugehörigen App

Der Hersteller wird für UrmO eine App anbieten. Über diese kann man die Firmware updaten, den Ladestatus abfragen sowie die Beleuchtung überprüfen. Die App soll sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte erscheinen.

Ist die Nutzung von UrmO im Straßenverkehr legal?

In Deutschland ist die Frage zur Zulassung elektrischer Kleinstfahrzeuge im Straßenverkehr immer noch sehr umstritten, weil selbst Experten noch nicht sicher wissen, ob Hoverboards, elektrische Kickscootern oder E-Skateboards den Straßenverkehr gefährden könnten. Aus diesem Grund dürfen solche Geräte aktuell noch nicht im öffentlichen Bereich gefahren werden.

In Kürze jedoch sollen elektrische Kleinfahrzeuge im Straßenverkehr laut einer Meldung aus dem Bundestag „wie Fahrräder mit der Maßgabe besonderer Vorschriften“ behandelt werden. Zudem ist eine neue Fahrzeugklasse für Elektronikkleinstfahrzeuge von 12 km/h bis 20 km/h geplant. Dadurch könnte auch die Nutzung des 15 km/h schnellen UrmO bald schon legal möglich sein. 

Fazit zu UrmO: Super praktisch, aber (noch) sehr teuer

UrmO ist ein spannendes Projekt, das schon bald eine Marktlücke schließen könnte. Interessant ist das smarte E-Vehikel vor allem für all diejenigen, die sich innerhalb der Stadt noch mehr Mobilität wünschen und zum Beispiel den Weg zum Bahnhof auf einfache Weise bewältigen möchten. Leider sind die Kosten aktuell noch sehr hoch und liegen bei rund 2.000 Euro, was die Markteinführung deutlich erschweren dürfte. 

Mit dem Unu E-Roller ist man dank recycelbarem Akku besonders umweltfreundlich unterwegs
Jetzt unverbindlich anmelden
unu kostenlos Probe fahren

Teste den unu Elektroscooter bei einer unverbindlichen Probefahrt. Jetzt Termin vereinbaren.

NEU: ab unschlagbaren 39€/ Monat leasen, günstiger als ein Monatsticket für den ÖPNV!

Zur unu Webseite

Preise und Verfügbarkeit

Der Entwickler hat Anfang Oktober eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen und damit gleichzeitig auch den ersten Vorverkauf für UrmO gestartet. Wer das Projekt mit 1.299 Euro unterstützt, der erhält das E-Vehikel mitsamt Ladegerät und Anleitung im Oktober 2019. Für 100 Euro mehr bekommt man noch die entsprechende Stange dazu. Sobald UrmO in den Handel gekommen ist, wird das Fahrzeug dann 1.999 Euro - ohne Stange - beziehungsweise 2.099 Euro - mit Stange - kosten. Weitere Informationen zum Produkt sind auf der UrmO-Herstellerwebsite erhältlich.

Weitere E-Fahrzeuge mit coolen Features

E-Bike Test-Überblick 2018: Top E-Bikes im Vergleich
Elektro Scooter Test-Überblick 2018: Kaufberatung und Preise
Hoverboard Test-Übersicht 2018: Vergleich, Technik, Empfehlungen

Mehr Trends und Smart Home News

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Sammelte schon im Studium Erfahrungen mit innovativen Ambient Assisted Living Geräten und bloggte viele Jahre darüber. Mariella Wendel gehört von Anfang an zum home&smart-Redaktionsteam und testete die Echo Lautsprecher bereits vor der Markteinführung in Deutschland. Außerdem verfasste sie 2017 die erste umfassende Übersicht Alexa kompatibler Geräte. Heute zählen außerdem Saugroboter, Smart Home Kameras und fernsteuerbare Gartengeräte zu ihren Lieblingsthemen.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Befristete Aktion - jetzt testen!
Amazon Prime: 3 Monate kostenlos

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr. Mittels Sparkassen-Aktion 3 Monate kostenlos. (gültig bis 31.10.2019)

Zu den Angeboten