Sicherheit durch intelligente Geräte Wie das Smart Home die Sicherheit maximiert

Die Faszination Smart Home begeistert sowohl ältere Generationen als auch die Digital Natives. Dank unterschiedlicher Innovationen überzeugt die zugehörige Technik nicht nur mit gesteigertem Komfort, sondern auch mit einem Höchstmaß an Sicherheit. Dabei kommen verschiedene Anwendungen zum Einsatz, die eine sichere Hausautomation ermöglichen.

Sicherheit Smart Home - [vege] stock.adobe.com

Wie genau trägt das Smart Home zu einem höheren Sicherheitsstandard bei?

 

Das vernetzte Zuhause ist mittlerweile ein weltweiter Trend und die Verkaufszahlen der entsprechenden Smart Home Geräte und Systeme werden laut Experten auch in Zukunft weiter ansteigen. Durch den Einsatz von speziellen Apps können die Nutzer von einem besonders hohen Sicherheitsstandard profitieren.

Das bedeutet konkret: Die praktische Fernsteuerung der verbundenen Geräte kann eine Vielzahl von unterschiedlichen Schadensfällen verhindern. So lässt sich zum Beispiel ohne großen Aufwand überprüfen, ob das Bügeleisen abgeschaltet wurde oder der Backofen noch eingeschaltet ist. Ein weiterer möglicher Einsatzzweck der mobilen App für die Hausautomation ist mit der Kontrolle der Beleuchtung zu benennen. Zudem lassen sich Waschmaschine, elektrische Rollläden und viele andere Geräte steuern. Darüber hinaus kann in Form von Kameras und weiteren Maßnahmen das jeweilige Wohnumfeld überwacht werden. Miteinander verbundene Module und das Angebot der funktionalen Apps orientieren sich an den gestiegenen Ansprüchen der Verbraucher. Automatische Benachrichtigungen per Smartphone und weitere Features maximieren die mit einem Smart Home einhergehende Sicherheit, was die Bedeutung der mobilen Verknüpfung zusätzlich verdeutlicht.

Ergänzendes Fazit zum Zusammenhang zwischen Smart Home und Sicherheit

Insgesamt gesehen lässt sich festhalten, dass die Sicherheitsfunktionen des vernetzten Zuhauses mit zahlreichen Vorteilen verbunden sind. Die Vielzahl an unterschiedlichen Funktechniken hat in der Vergangenheit ein Hindernis für die optimale Nutzung von Smart Home-Lösungen dargestellt. Die neuen Module zeichnen sich hingegen durch gemeinsame Funkstandards aus und können via Smartphone-App komfortabel gesteuert werden.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion

Mit seinem Blog smarthomewelt legte Kai den Grundstein für das home&smart-Portal.  Als Vordenker und Smart Home Fan der ersten Stunde, schrieb er bereits 2014 über IoT-Trends und testete als einer der ersten deutschen Nutzer eine große Anzahl an vernetzten Geräten.  Kai begleitete als langjähriger Experte auch das home&smart-Team bei seinen ersten Schritten im Smart Home Bereich. Bis heute genießt er täglich die Vorzüge seines professionellen Smart Homes und begeistert sich für alle innovativen Dinge im Internet. Sein aktueller Fokus: Cryptowährungen.

verwandte Themen
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
Amazon Prime Mitgliedschaft testen oder abschließen
Jetzt testen!
Amazon Prime

Kostenloser Versand für Prime-Produkte, Zugriff auf Prime Video und Prime Music, Premiumzugang zu Top-Angeboten und vieles mehr.

Zu den Angeboten