Eigenschaften und Kosten verschiedener 10 kWh Stromspeicher 10 kWh Stromspeicher Test 2024: Das sind die Besten

Ein 10 kWh Photovoltaik Speicher Test bietet einen umfassenden Überblick über die Leistung und Effizienz von Photovoltaik-Speichern mit einer Kapazität von 10 kWh. Wir beraten, welche Modelle sich besonders für den Einsatz in privaten Haushalten eignen und wie sie dazu beitragen können, den selbst erzeugten Solarstrom effektiv zu nutzen und Kosten zu sparen. 

Wir vergleichen sämtliche 10 kwh Stromspeicher

10 kWh Stromspeicher - Das Wichtigste in Kürze

Kosten des Speichers:

  • Die Anschaffungskosten für einen 10 kWh Stromspeicher liegen in der Regel zwischen 5.000 und 10.000 Euro, abhängig von der gewählten Technologie und dem Hersteller.
  • Zusätzlich zu den Anschaffungskosten müssen auch die Installationskosten berücksichtigt werden, die je nach Aufwand und örtlichen Gegebenheiten variieren können.

Die Kapazität eines 10 kWh Stromspeichers reicht in der Regel aus, um den durchschnittlichen Strombedarf eines Haushalts für einige Stunden zu decken.

Den passenden Stromspeicher finden- so gehst du vor:

Bei der Suche nach dem geeigneten Stromspeicher gibt es einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen. Hier sind zwei Schritte, die Ihnen helfen können, den richtigen Stromspeicher für Ihre Anforderungen zu finden:

  • Bedarf analysieren: Bevor Sie sich auf die Suche nach einem Stromspeicher begeben, ist es wichtig, Ihren individuellen Bedarf zu analysieren. Hierbei spielen Faktoren wie der durchschnittliche Stromverbrauch Ihres Haushalts, die Anzahl der Bewohner und die Art der Stromnutzung eine Rolle. Es ist auch wichtig zu überlegen, ob der Stromspeicher als Notstromversorgung oder zur Optimierung des Eigenverbrauchs genutzt wird. Durch eine genaue Analyse des eigenen Bedarfs kann die richtige Kapazität und Leistung des Stromspeichers bestimmt werden.
  • Technische Merkmale vergleichen: Nachdem Sie Ihren Bedarf ermittelt haben, sollten Sie die technischen Merkmale verschiedener Stromspeicher vergleichen. Hierbei spielen Aspekte wie die Kapazität, die Lade- und Entladeleistung, die Effizienz und die Lebensdauer eine wichtige Rolle. Auch die Art der Batterietechnologie, die Größe und das Gewicht des Stromspeichers sowie die Möglichkeit der Erweiterung sollten in Ihre Entscheidung einfließen. Durch einen Vergleich der technischen Merkmale können Sie den Stromspeicher finden, der am besten zu Ihren Anforderungen passt.

Indem Interessierte ihren Bedarf analysieren und die technischen Merkmale verschiedener Stromspeicher vergleichen, können sie den passenden Stromspeicher finden, der optimal zu ihren Bedürfnissen und Anforderungen passt.

Top 10 kWh PV-Stromspeicher im Test Vergleich

Hier sind unsere Top 5 Stromspeicher mir 10 kWh Empfehlungen

RCT Power Storage DC 10.0 + RCT Power Battery 11.5

Der RCT Power Storage DC 10.0 in Kombination mit der RCT Power Battery 11.5 bietet eine herausragende Lösung für Energielagerung. Dieses System verfügt über eine bemerkenswerte nutzbare Kapazität von 10,4 kWh bei 90% Entladetiefe (DoD) und eine Entladeleistung von bis zu 11,5 kW auf drei Phasen. Der Wechselrichter bietet eine Bemessungsleistung von 10 kW und ist 3-phasig ausgelegt. Der maximale Lade-/Entladestrom beträgt 25 A. Mit einem hohen europäischen Wirkungsgrad von 98,35% und der Verwendung von Lithium-Eisen-Phosphat-Technologie (LiFePO4) für die Batteriezellen, bietet dieses System eine robuste und effiziente Speicherlösung. Zudem bietet es eine Notstromfähigkeit.

Energy Depot DOMUS 2.5 + KACO blueplanet hybrid 10.0 TL3

Der DOMUS 2.5 von Energy Depot ist ein hochwertiger Energiespeicher, der Langlebigkeit und Sicherheit durch seine Hochleistungs-LiFePO4-Batteriezellen gewährleistet. Diese Zellen sollen eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren aufweisen. Die Kapazität und Leistung des modularen Speichers lässt sich bedarfsgerecht auf bis zu 8 Batteriemodule erweitern, was eine hohe Flexibilität ermöglicht. Ergänzend dazu kommt der KACO blueplanet hybrid 10.0 TL3 Wechselrichter, der eine Ausgangsnennleistung von 9990 W und einen europäischen Wirkungsgrad von 98,1% aufweist. Der Wechselrichter ist IP66 zertifiziert, staubdicht und gegen starkes Strahlwasser geschützt. Mit einem Gewicht von 37 kg und den Abmessungen 610 mm x 552 mm x 200 mm (B x H x T) ist er für eine Vielzahl von Installationen geeignet.

BYD Battery-Box Premium HVS 10.2

Die BYD Battery-Box Premium HVS 10.2 ist ein Hochvolt Lithium-Energiespeicher mit einer Nettokapazität von 10,24 kWh. Die Batterie arbeitet mit einer Phase und bietet eine maximale Ausgangsleistung von 25 A. Sie verfügt über eine modulare und flexible Bauweise, wodurch bis zu drei Batterietürme zu einem System verbunden werden können. Die Schutzklasse IP55 ermöglicht den Einsatz auch im Außenbereich. Mit einer Abmessung von 1178 x 585 x 298 mm und einem Gewicht von 167 kg ist sie kompakt und bietet dennoch eine hohe Energiedichte.

LG RESU 10 kWh

Der LG RESU 10 kWh Speicher bietet eine Gesamtenergie von 9,8 kWh und eine nutzbare Energie von 8,8 kWh. Die Batterie hat eine nominale Kapazität von 189 Ah und eine Nennspannung von 51,8 V. Sie bietet eine maximale Leistung von 5 kW und eine Spitzenleistung von 7 kW für bis zu 3 Sekunden. Mit einem Gewicht von 70 kg und den kompakten Abmessungen von 452 x 483 x 227 mm (L x H x T) ist der LG RESU eine praktische und effiziente Speicherlösung für den Heimgebrauch. Er ist auch nach IP55 zertifiziert.

Huawei LUNA2000-10-S0

Der Huawei LUNA2000-10-S0 ist ein modulares Batteriespeichersystem mit einer nutzbaren Kapazität von 10 kWh. Es bietet eine nominale Entladeleistung von 5 kW und eine maximale Entladeleistung von 7 kW für 10 Sekunden. Das System ist erweiterbar und kann durch Hinzufügen zusätzlicher Module oder paralleler Türme auf bis zu 30 kWh erweitert werden. Die Lithium-Eisenphosphat-Zellen (LiFePO4) sorgen für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb. Mit einer Schutzklasse von IP66 ist das System gegen Staub und starkes Strahlwasser geschützt. Die Abmessungen des Huawei LUNA2000-10-S0 betragen 670 x 150 x 960 mm, und es wiegt 113,8 kg. Das System ist besonders für On-Grid, On-Grid plus Backup und Off-Grid Anlagen geeignet und bietet dank seiner modularen Bauweise eine hohe Flexibilität. Es unterstützt auch die automatische Erkennung in der FusionSolar-App und ist mit ein- und dreiphasigen Wechselrichtern kompatibel. Die Garantielaufzeit beträgt 10 Jahre, was zusätzlich die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Produktes unterstreicht.

10 kWh Stromspeicher im direktem Vergleich

ProduktNennleistungNutzkapazitätTechnologieSchutzklasseGewichtAbmessungenBesonderheiten
RCT Power Storage DC 10.0 + RCT Power Battery 11.510 kW (3-phasig)10,4 kWhLiFePO4Nicht spezifiziertNicht spezifiziertNicht spezifiziertHoher Wirkungsgrad, Notstromfunktion
Energy Depot DOMUS 2.5 + KACO blueplanet hybrid 10.0 TL39,99 kW (3-phasig)N/ALiFePO4 + Hybrid WechselrichterIP6637 kg (Wechselrichter)610 x 552 x 200 mmHoher Wirkungsgrad, staubdicht, Schutz gegen Strahlwasser
BYD Battery-Box Premium HVS 10.2N/A10,24 kWhHochvolt LithiumIP55167 kg1178 x 585 x 298 mmModular, Außenbereich geeignet
LG RESU 10 kWh5 kW8,8 kWhLithium-IonenIP5570 kg452 x 483 x 227 mmKompakt, hohe Leistungsdichte
Huawei LUNA2000-10-S05 kW10 kWhLiFePO4IP66113,8 kg670 x 150 x 960 mmModular, erweiterbar, flexibel einsetzbar

Diese Tabelle bietet eine Übersicht über wichtige technische Spezifikationen und Besonderheiten der einzelnen Produkte, die bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein können.

Bewertung der homeandsmart-Redaktion: Welcher 10 kWh Stromspeicher ist der Beste?

In der oben aufgeführten Tabelle haben wir insgesamt fünf 10 kWh Stromspeicher miteinander verglichen. Dabei ist vor allem das Energy Depot DOMUS 2.5 + KACO blueplanet hybrid 10.0 TL3 herausgestochen. Die Nennleistung von 9.99 kW bietet quasi die komplette Nutzkapazität des Speichers. Damit schneidet das Energy Depot DOMUS besser ab als die Konkurrenz. Zudem werden, wie in den meisten Fällen die LiFePO4-Akkus genutzt mit einem zusätzlichen Hybrid-Wechselrichter, was ebenfalls aus der Masse heraussticht. Mit dem IP66-Schutz ist der Stromspeicher witterungsunabhängig erstklassig geschützt. Einziges Manko: Die Leistungsgarantie beträgt lediglich 10 Jahre, allerdings sind auch danach noch 80 % Leistung verfügbar, was durch den sehr hohen Wirkungsgrad ausgeglichen werden könnte.

Zusammengefasst hebt er sich durch die Kombination aus sehr gutem Schutz gegen Staub und Strahlwasser und seinem sehr hohen Wirkungsgrad von der Konkurrenz ab.

Vorteile von PV-Stromspeichern

Stromspeicher sind eine wesentliche Komponente in jeder Photovoltaikanlage. Mit einer Lebensdauer von bis zu 20 Jahren bieten sie viele Vorteile, von denen ich einige hier auflisten werde.

Unabhängigkeit von Stromversorgern

Ein großer Vorteil von Stromspeichern ist die Unabhängigkeit, die sie bieten. Mit einem Stromspeicher ist es möglich, einen Großteil des benötigten Stroms selbst zu erzeugen und zu speichern. Dadurch kann die Abhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz deutlich reduziert werden. Selbst im Falle eines Stromausfalls oder Blackouts kann eine Photovoltaikanlage mit Notstromversorgung dafür sorgen, dass der Strombedarf des Haushalts ohne öffentliche Stromnetze weiterhin gedeckt wird.

Kostenersparnis durch Eigenverbrauch

Durch die Nutzung eines Stromspeichers kann der Eigenverbrauch von Solarstrom erheblich gesteigert werden. Dabei können bis zu 80 Prozent des erzeugten Solarstroms für den Eigenverbrauch genutzt werden. Einige Rechnungen zeigen, dass bei einem Jahresverbrauch von etwa 5000 kWh und einem Strompreis von 30 Cent pro kWh, dank des Speichers und der Solaranlage etwa 1200 Euro im Jahr gespart werden können. Darüber hinaus kann das Laden von Elektrofahrzeugen mit erneuerbaren Energien den Eigenverbrauch des selbst erzeugten Solarstroms maximieren und zu einer noch größeren Unabhängigkeit von öffentlichen Stromnetzen führen.

Beitrag zum Klimaschutz

Ein weiterer wichtiger Vorteil eines Stromspeichers ist der Beitrag zum Umweltschutz. Mit einer Photovoltaikanlage kann grüner Strom erzeugt werden, der emissionsfrei ist und den CO2-Ausstoß reduziert. Ein Stromspeicher sorgt dafür, dass die Eigennutzung dieses Stroms zu 100 Prozent funktioniert. Das bedeutet, dass weniger Strom aus dem öffentlichen Netz – der häufig aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird – bezogen werden muss, was wiederum zu einer Reduzierung des CO2-Fußabdrucks führt. Darüber hinaus unterstützt das intelligente Laden von Elektrofahrzeugen mit erneuerbaren Energien die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und trägt zur Förderung der erneuerbaren Energien bei.

Arten von PV-Stromspeichern

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Arten von Batterietechnologien etabliert. Jede hat spezifische Vor- und Nachteile. Hier tendiert der Stromspeicher-Markt oft zu bestimmten Technologien, darunter vor allem zu Lithium-Ionen und Blei-Säure-Batterien.

Lithium-Ionen-Batterien

In den letzten Jahren haben Lithium-Ionen-Batterien ihren Anteil auf dem Stromspeicher-Markt beachtlich erhöht. Studien zeigen, dass der Anteil von Lithium-Eisenphosphat-Batterien binnen fünf Jahren auf knapp 70 Prozent im Jahr 2022 verdoppelt hat. Lithium-Ionen-Akkus stehen in verschiedenen Typen zur Verfügung, darunter Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Speicher (Li-NMC) und Lithium-Eisen-Phosphat-Speicher (LFP). Während Li-NMC-Batterien eine hohe Energiedichte und somit eine geringere Größe aufweisen, zeichnen sich LFP-Batterien durch chemische und thermische Stabilität aus, obwohl sie größer und schwerer sind.

Blei-Säure-Batterien

Eine andere weit verbreitete Technologie sind die Blei-Säure-Batterien. Sie galten lange Zeit als Standard im Bereich der Energiespeicherung, sind jedoch im Laufe der Jahre von Lithium-Ionen-Batterien überholt worden. Der Hauptvorteil von Blei-Säure-Batterien ist, dass sie kostengünstig und robust sind – jedoch weisen sie im Vergleich zu Lithium-Ionen-Batterien eine geringere Leistungsfähigkeit und eine kürzere Lebensdauer auf.

Redox-Flow-Batterien

Dann gibt es noch die so genannten Redox-Flow-Batterien, eine aufstrebende Technik im Bereich der Energiespeicherung. Diese finden allerdings eher in Großprojekten Anwendung, da sie für den privaten Bereich aufgrund ihrer geringen Energiedichte weniger geeignet sind. Besonders hervorzuheben ist, dass ihre Technologie eine kontinuierliche Energieversorgung über einen langen Zeitraum ermöglicht.

Dabei erkennt man, dass die Wahl des richtigen Stromspeichers von vielen Faktoren abhängt, darunter die spezifischen Bedürfnisse und der Verwendungszweck. Spannend bleibt die weitere Entwicklung, wo sich neue innovative Technologien wie die Redox-Flow-Batterien oder die saisonalen Wasserstoff-Stromspeicher auf dem Markt etablieren könnten.

Auswahlkriterien für PV-Stromspeicher

Beim Kauf eines Solarstromspeichers kommen verschiedene wichtige Faktoren ins Spiel. Es ist wichtig, sich über diese im Klaren zu sein, um die richtige Wahl treffen zu können.

Kapazität des Speichers

Ein zentraler Punkt bei der Auswahl eines PV-Stromspeichers ist die Speicherkapazität. Diese muss exakt auf die Größe der Photovoltaikanlage und den eigenen Energieverbrauch abgestimmt sein. Man sollte beachten, dass es einen Unterschied zwischen Nennkapazität (auch Brutto-Kapazität) und nutzbarer Kapazität (Netto-Kapazität) gibt. Die nutzbare Kapazität ist der Teil der Speicherkapazität, der tatsächlich für die Einspeisung von Strom genutzt werden kann. Es ist wichtig zu wissen, dass die tatsächlich nutzbare Kapazität in der Regel etwa 5 % niedriger ist als die angegebene Speicherkapazität.

Entladeleistung

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Be- und Entladeleistung der Batterie. Diese bezieht sich auf die maximale Leistung, die die Batterie aufnehmen oder abgeben kann. Die Leistung zur Be- und Entladung eines PV-Speichers wird in Kilowatt (kW) angegeben. Es ist daher wichtig, dass die Be- und Entladeleistung der Batterie mit der Leistung des Wechselrichters und der Photovoltaikanlage abgestimmt ist.

Lebensdauer der Batterie

Die Lebensdauer der Batterie ist ein weiterer wichtiger Faktor, den man bei der Auswahl eines PV-Speichers berücksichtigen sollte. Allgemein kann gesagt werden, dass Lithium-Ionen-Akkus eine längere Lebensdauer haben als Blei-Batterien. Lithium-Ionen-Akkus können bis zu 20 Jahre halten, während die Lebensdauer von Blei-Batterien um die 8 bis 10 Jahre liegt. Es ist jedoch auch wichtig zu beachten, dass extreme Temperaturen den Verschleiß der Batterie erhöhen und damit ihre Lebensdauer verkürzen können.

Sicherheitsaspekte

Abschließend sollte man auch die Sicherheitsaspekte beim Kauf eines PV-Stromspeichers berücksichtigen. Unterstützung der Umwelt und Steigerung der Effizienz sind zwei Aspekte, die man bei der Auswahl eines PV-Stromspeichers nicht außer Acht lassen sollte. Das intelligente Laden von Elektrofahrzeugen mit erneuerbaren Energien unterstützt die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und trägt zur Förderung der erneuerbaren Energien bei. Zudem können durch die Möglichkeit der Fernsteuerung und Überwachung des Ladevorgangs die Effizienz des Ladevorgangs gesteigert und das Risiko von Fehlern oder Problemen minimiert werden.

Durchführung des PV-Stromspeichertests

Die Durchführung fundierter Tests ist essenziell, um das beste Modell für die eigenen Bedürfnisse zu identifizieren. Im Folgenden erkläre ich, wie solche Tests ablaufen und welche spezifischen Messergebnisse beachtet werden sollten.

Testdauer und Messergebnisse

Einer der renommiertesten Tests im deutschsprachigen Raum ist die Stromspeicher-Inspektion der HTW Berlin. Hier werden verschiedene Modelle an Stromspeichern genauestens untersucht und anhand verschiedener Kriterien bewertet. Ein wichtiger Aspekt der Bewertung ist der sogenannter System Performance Indicator (SPI) - ein Maßstab für die Effizienz des Systems. Hohe SPI-Werte bedeuten weniger Energieverlust und daher höhere Erträge, was zu einer schnelleren Amortisation führt. Gegenüber einer ineffizienten Speicherlösung kann mit dem Testsieger sogar 167 Euro pro Jahr gespart werden! Um fundierte Entscheidungen treffen zu können, ist es also notwendig, die Testergebnisse genau zu studieren.

Vergleich der verschiedenen Speichermodelle

Bei der Auswahl eines Speichersystems überwältigt oft die riesige Auswahl an Modellen. Es existieren weit über 400 verschiedene Produkte, was es schwierig macht, sich zurechtzufinden und das optimale Modell auszusuchen. Deshalb ist es besonders wichtig, die wichtigsten Kennzahlen der unterschiedlichen Modelle zu vergleichen. Ebenso hilfreich ist es, die Ergebnisse verschiedener Tests, wie zum Beispiel der Stromspeicher-Inspektion der HTW Berlin oder der Stiftung Warentest zu betrachten. Zudem ist auch die Beratung durch einen kompetenten Fachbetrieb bei der Auswahl eines Speichersystems unerlässlich.

Wie häufig brennen PV-Speicher?

Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Brandgefahr von Photovoltaik-Speichern sehr gering ist. Laut einer Studie des Fraunhofer Instituts gab es bei 130.000 installierten Anlagen nur 10 dokumentierte Brände, wobei nur ein einziger Fall auf einen Blei-Akku zurückzuführen war.

Wer baut die besten PV-Speicher?

Die besten PV-Speicher werden von den Anbietern gebaut, die unabhängige Tests und Bewertungen gewonnen haben. Einige der besten Speicher arbeiten mit dem BYD 7.7 Speicher und dem Fronius-Wechselrichter Primo GEN24, um die höchste Effizienz zu erzielen.

Welcher Speicher für PV ist der beste?

Der beste PV-Speicher hängt von individuellen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Bei der Auswahl sollten Faktoren wie Leistung, Speicherkapazität und Rendite berücksichtigt werden. Unabhängige Tests und Bewertungen können wertvolle Einblicke geben, um die beste Option zu finden.

Wie groß muss ein Stromspeicher sein, um ein E-Auto zu laden?

Die erforderliche Größe eines Stromspeichers hängt von der geplanten Nutzung ab. Als Faustregel kann man sagen, dass pro 1.000 Kilowattstunden Verbrauch der Stromspeicher etwa 1 Kilowattstunde Speicherkapazität haben sollte, wenn das Elektroauto hauptsächlich abends geladen werden soll.

Welcher Stromspeicher hält am längsten?

Die Lebensdauer von Stromspeichern hängt von verschiedenen Faktoren ab, aber im Allgemeinen  sie etwas unter 25 Jahren. Die Batteriemodule im Speicher, insbesondere die Lithium-Ionen-Batterien, verlieren im Laufe der Zeit ihre Ladekapazität ähnlich wie die Akkus in Handys oder Akkuschraubern. Es gibt jedoch Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Jil Desai

 Jil Desai ist Redakteurin, Online Marketing Manager und SEO-Analyst bei der homeandsmart GmbH. Sie gehört zu einer Generation, die quasi Hand in Hand mit Smart Home-Geräten aufgewachsen ist. Zudem haben ihre internationalen Erfahrungen und die Teilnahme an verschiedenen technischen Weiterbildungen ihr Interesse an Technik und globalen Trends verstärkt. 

Neues zu Photovoltaik
Smart Home Angebote bei Amazon
Vernetztes Zuhause
Alexa & Smart Home

Erleben Sie alle Smart Home-Produkte und Geräte mit Sprachsteuerung bei Amazon zu unschlagbaren Preisen.

Zu den Angeboten*
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon