Online-Tool zur Sprachanalyse 100 Worte sagen mehr als ein Bild

Die 100 Worte-Technologie eines Heilbronner Start-ups ermöglicht die Analyse von Sprache und Text in Echtzeit über ein Online-Tool. Damit lassen sich nicht nur Beziehungsmuster, Gefühle und Persönlichkeitsmerkmale in persönlichen Chats aufzeigen, auch Unternehmen profitieren von der schnellen und objektiven Ermittlung entscheidender Merkmale. Ob in der Kundeninteraktion, dem Bewerbermanagement oder der Markenkommunikation: Die 100 Worte Sprachanalyse verspricht Optimierung und Effizienzsteigerung.

Das Sprachanalysetool macht Markenkommunikation viel einfacher

100 Worte verraten viel über Bedürfnisse, Emotionen, Persönlichkeitszüge

Hundert Worte, das ist die Anzahl an Worten, die ein Text mindestens enthalten sollte, damit das gleichnamige Analyse-Tool verlässlich arbeiten kann. Entwickler Daniel Spitzer aus Heilbronn ist Psychologe und untersucht mithilfe seiner Software Sprache mal nicht nur mit Blick auf den Inhalt, sondern vor allem auf Form und Struktur. Diese sagen nämlich mehr über Persönlichkeitsmerkmale, Denkstil oder Gefühle aus, als uns bewusst ist. 2016 launchten Daniel Spitzer und sein Mitgründer Simon Tschürtz darum das Online-Tool 100 Worte.

Jeder Text über 100 Worte kann mit der Software analysiert werden

Kombination aus Funktions- und Inhaltsworten macht die Analyse aus

Funktionsworte haben keine inhaltliche Bedeutung – sie sind wichtig für die Satzkonstruktion, also Grammatik, und machen etwa 50 Prozent unserer täglichen Kommunikation aus. Inhaltsworte drücken hingegen Persönlichkeitsmerkmale, Emotionen, Stimmungen etc. aus. Basierend auf den Studien des amerikanischen Sozialpsychologen James W. Pennebaker ging Daniel Spitzer bei der Entwicklung von 100 Worte davon aus, dass sich besonders aus den scheinbar unwichtigen Funktionsworten viel über eine Person herausfinden lässt.

Diese Faktoren berücksichtigt das Online -Tool 100 Worte bei der Sprachanalyse

  • Emotionen: Die aktuelle Gefühlslage, generelle Persönlichkeitszüge, Tendenzen zu Depression oder Melancholie – solche Faktoren lassen sich aus der individuellen Verwendung von Worten ableiten
  • Bedürfnisse: Nach dem amerikanischen Psychologen Henry Murray lässt sich jeder Mensch anhand seiner Sprache auf die Ausprägung folgender Grundbedürfnisse einordnen: Macht und Kontrolle über andere, (berufliche) Erfolge und Weiterentwicklung sowie gute Beziehungen zu anderen Menschen
  • Denkstile: Ein analytischer Stil zeigt sich in der Verwendung vieler Artikel, Präpositionen und Nomen; ein Bauchentscheider hingegen setzt Pronomen, Hilfsverben und Adverbien ein
  • Sozialer Status: Hierarchien lassen sich durch Sprache feststellen – Pronomen machen den sozialen Status (dominant/untergeben) in sozialen Beziehungen deutlich
  • Beziehungsqualität: Liegt uns etwas an der Person, mit der wir uns unterhalten, passen wir automatisch unser Verhalten an das des Gesprächspartners an

Einsatzmöglichkeiten der 100 Worte-Onlineanalyse

Die Sprach- und Persönlichkeitsanalyse mit der 100 Worte-Software wurde durch den Entwickler zunächst an WhatsApp-Chatverläufen seiner Freunde getestet. Sie evaluierte, wie nahe sich die Chatpartner stehen, wie sich ihre Beziehung zueinander verändert und welche Erwartungen an den anderen bestehen. Damit eignet sich das 100 Worte-Tool eigentlich perfekt für Partnervermittlungen, als unterstützende Software bei der Paarberatung oder als Spaß-App für Hobbypsychologen. Um seine Innovation jedoch auch profitabel zu gestalten, fand Daniel Spitzer Anwendungsfälle für Unternehmen.

  • Kundeninteraktion: 100 Worte soll helfen, Kunden richtig zu verstehen und mit optimalem Feedback zu betreuen – für maximierte Kundenzufriedenheit und Langzeitbindung
  • Marketing: Echtzeit-Analyse von Markenbotschaften und Presseberichten zur Markenoptimierung und besseren Positionierung gegenüber Mitbewerbern
  • Bewerbermanagement: Bereits im Auswahlprozess filtert die 100 Worte-Software stellenrelevante Soft Skills aus den Bewerbungsunterlagen und steigert damit die Effizienz des Verfahrens
  • API-Schnittstelle: Integration in individuelle Lösungen
Bewerbermanagement: 100 Worte analysiert Denkweise und Persönlichkeitsmerkmale

Online-Tool testen: 100 Worte

Auf der 100 Worte-Seite lässt sich die Sprachanalyse direkt testen: einfach einen selbst verfassten Text einfügen. Egal ob Anschreiben oder Liebesbrief, die Probe sollte mindestens 100 Worte umfassen – für ein zuverlässiges Ergebnis mehr. Die Analyse erfolgt in Echtzeit und objektiv.

Lesetipps zum Thema smarte Software

CAALA: Digitaler Energieberater für Architekten
Lynx MiND – das neue Gehirn im Smart Home
Optimierungsbedarf: Binando digitalisiert die Mülltonne

Alle Start-ups aus unserer Rubrik Ganz schön smart!
Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart.de Redaktion Sarah Mall

Nach dem Studium der Kultur- & Medienwissenschaft und der freiberuflichen Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin nun kritisches Auge der homeandsmart.de-Redaktion. Anfangs völlig technikfremd, mittlerweile Expertin für das breite Wissen rund um die Thematik Smart Home und Home Automation.